Für Venedigfans

tacitus

Magnus
Stammrömer
Von derlei Problemen hat man bei Donna Leon noch nie gehört. Im Mai kommt der neueste Fall in die Buchläden (oder in die Online-Shops):
 

otium

Praetor
Stammrömer
Die Hinweise von pasquetta sind wirklich interessant! Allerdings stehe ich Reski auch etwas skeptisch gegenüber. In einer Lesung empfand ich sie als doch recht eingebildet. Außerdem gab‘s Ungereimtheiten bei ihrer Selbtseinschätzung. Z. B. bzgl. des Gefährdungsstatus u.a. (die Polizei war wohl nicht davon überzeugt, dass sie Personenschutz benötigt - anders als sie).

Fein wär‘s, wenn Dentaria noch ein abschließendes Urteil über die Qualität des Buches posten würde.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Allerdings stehe ich Reski auch etwas skeptisch gegenüber. In einer Lesung empfand ich sie als doch recht eingebildet. Außerdem gab‘s Ungereimtheiten bei ihrer Selbtseinschätzung. Z. B. bzgl. des Gefährdungsstatus u.a. (die Polizei war wohl nicht davon überzeugt, dass sie Personenschutz benötigt - anders als sie).
Ich weiß von Petra Renski nur das, was man so liest, habe mir aber auch schon öfter gedacht, dass sie ziemlich "radikal" ist in ihren Ansichten bzgl. der Missstände in Venedig. Aber vielleicht bekommt man so einen Blick darauf, wenn man dort lebt.
Bzgl. Personenschutz geht es wohl um ihre Recherchen zur Mafia ?
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Ich weiß von Petra Renski nur das, was man so liest, habe mir aber auch schon öfter gedacht, dass sie ziemlich "radikal" ist in ihren Ansichten bzgl. der Missstände in Venedig.
Eine Weile habe ich mir ihren Blog durchgelesen, aber mir wurde es dann auch zu arg. Irgendwie ist sie permanent auf Krawall gebürstet. Klar, wenn man dort wohnt sieht man vieles anders und auch ich finde nicht toll, wie sich der Tourismus dort entwickelt hat. Aber die Stadt lebt auch davon und das sollte man auch bedenken.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Fein wär‘s, wenn Dentaria noch ein abschließendes Urteil über die Qualität des Buches posten würde.
Nun, jetzt traue ich mich kaum noch zu schreiben, dass ich den Krimi recht interessant und kurzweilig fand. Mal eine andere Sichtweise, denn da kommt ein Kommisar, der Venedig fürchterlich findet.
Sind ja meist die interessantesten Kommissarfiguren, die mit sich selbst, mit ihren Mitmenschen und ihrer Umgebung in einem ambivalenten Verhältnis leben.
 

dentaria

Caesar
Stammrömer
Rom-Reise
06.07.2929-10.07.2020
Ich denke mal, dass ich bei diesem Tipp kein schlechtes Gewissen haben muss. ;) Allerdings bin ich hier erst am Anfang.



Hermann Hesses Schilderungen von Venedig zählen zum Schönsten und Substanziellsten, womit je ein deutscher Dichter dieser »Stadt des Müßiggangs, der Liebe und der Musik« gehuldigt hat. Wer mit ihm das Labyrinth ihrer Gassen, Kanäle und Brücken durchstreift, wird vieles mit neuem Blick entdecken und »dem schönen Wunder auf den Grund sehen«.
Dank seines Sensoriums für die zu jeder Tageszeit wechselnden Lichteffekte vermag Hesse, den Farbenzauber der Lagune auf eine Weise zu vermitteln, dass er dem Leser unmittelbar vor Augen steht. Ähnlich lebensnah und anschaulich sind auch die Schilderungen des Alltags und seiner Erlebnisse mit den Bewohnern auf den Inseln dieser märchenhaften Kapitale am Adriatischen Meer.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Nun, jetzt traue ich mich kaum noch zu schreiben, dass ich den Krimi recht interessant und kurzweilig fand.
Das ist doch gut so; ich lese auch gerne - fast - jede Art von "Belletristik" (einschließlich Krimis), die mich mit dem Lokalkolorit von besuchten Orten unterhalten.
... dass ich bei diesem Tipp kein schlechtes Gewissen haben muss. ;) ...
Wie otium schon schreibt: dazu gibt es bestimmt kein Grund, - o_O wie kommst du überhaupt darauf ;) - ich persönlich bin immer für so manchen Tipp zu haben ...


Mal eine andere Sichtweise, denn da kommt ein Kommisar, der Venedig fürchterlich findet.
Sind ja meist die interessantesten Kommissarfiguren, die mit sich selbst, mit ihren Mitmenschen und ihrer Umgebung in einem ambivalenten Verhältnis leben.
So sehe ich es auch. Und dazu passend gleich noch ein Büchertipp:

Michael Dibdins Kommissar Aurelio Zen, in Venedig geboren und in Rom wohnend, löst seine Fälle in allen möglichern Städten und Regionen Italiens.
habe ich wegen Venedig gelesen; in diesem Krimi überlegt der geborene Venezianer sogar, ob er Rom verlassen und wieder in seine Geburtsstadt zurückkehren soll.
Leichtere, aber recht nette Unterhaltung, finde ich ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

otium

Praetor
Stammrömer
Danke für die Hinweise. Ich kenne diese Bücher noch nicht. Auch wenn ich nicht jeden hier genannten Krimi kaufe und lese, so lese ich mir mindestens - wo‘s geht - die Leseprobe durch. Das allein macht schon Spaß.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Ich denke mal, dass ich bei diesem Tipp kein schlechtes Gewissen haben muss. ;) Allerdings bin ich hier erst am Anfang.



Hermann Hesses Schilderungen von Venedig zählen zum Schönsten und Substanziellsten, womit je ein deutscher Dichter dieser »Stadt des Müßiggangs, der Liebe und der Musik« gehuldigt hat. Wer mit ihm das Labyrinth ihrer Gassen, Kanäle und Brücken durchstreift, wird vieles mit neuem Blick entdecken und »dem schönen Wunder auf den Grund sehen«.
Dank seines Sensoriums für die zu jeder Tageszeit wechselnden Lichteffekte vermag Hesse, den Farbenzauber der Lagune auf eine Weise zu vermitteln, dass er dem Leser unmittelbar vor Augen steht. Ähnlich lebensnah und anschaulich sind auch die Schilderungen des Alltags und seiner Erlebnisse mit den Bewohnern auf den Inseln dieser märchenhaften Kapitale am Adriatischen Meer.
Dieses Büchlein habe ich mit viel Genuss gelesen.
 

dentaria

Caesar
Stammrömer
Rom-Reise
06.07.2929-10.07.2020

dentaria

Caesar
Stammrömer
Rom-Reise
06.07.2929-10.07.2020

dentaria

Caesar
Stammrömer
Rom-Reise
06.07.2929-10.07.2020



Es werden drei Altargemälde und zwei Altäre mit Statuen in vier venezianischen Kirchen diskutiert, geschaffen von den Künstlern Paolo Veronese, Giovanni Bellini, Bartolomeo Vivarini und Alessandro Vittoria, und ikonographische Erläuterungen gegeben. Gemälde von Tintoretto und ein Holzschnitt Tizians für die Bruderschaft des heiligen Rochus ergänzen die Darstellung.
 

dentaria

Caesar
Stammrömer
Rom-Reise
06.07.2929-10.07.2020


Laguneninseln und findet Venedigs junge Falken.
Hinter der malerischen Fassade aus Palästen, Kirchen und Kanälen existiert in Venedig eine außergewöhnliche Vielfalt an Lebewesen – allgegenwärtig, aber kaum sichtbar. Venedigs Tiere leben mitten in der Stadt, tauchen unter ihr hinweg oder blicken aus der Luft auf sie herab. Die Dokumentation erforscht das weitgehend unbekannte Venedig der Tiere.
Heute 24. März um 18:35h

Video bereits verfügbar - noch bis 30. März 2020.
 
Oben