Forentreffen Speyer/Worms 16.-18. August 2019

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Hallo gengarde,

vielen Dank für die Info. Da ich bisher ja noch nicht mit dabei war, ist mir der genaue "Ablauf" unbekannt. Aber diese "freie Zeit zwischendurch" finde ich auch prima.

Warten wir ab, was Ludwig sagt, wenn er aus Speyer zurück ist.

Worms: Da werden meine mum & ich nicht mit dabei sein, weil's für erstere einfach zu stressig wäre. Wir werden also sofort nach Speyer fahren.

Grüsse
Rainer
 

ColleMarina

Consul
Stammrömer
Es gab ja schon mal diesen Vorschlag von Angela:

Da bin ich absolut dafür - in allen Punkten!
Wie wäre es, für den Freitagnachmittag gleich Worms anzupeilen, dann in Speyer, wo die Unterkünfte sein könnten, sich zum Abendessen zu treffen und den Samstag komplett in Speyer zu verbringen?
Dann könnten ja auch diejenigen, die nicht nach Worms möchten, erst abends in Speyer dazu stoßen.
Das würde ich nach wie vor favorisieren, um nicht die Besichtigung von Speyer durch eine Fahrt nach Worms am Samstag zu unterbrechen. Da würden sich meiner Meinung nach die Eindrücke zu stark vermischen.
Hervorhebung im Zitat von mir
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ganz kurz mein Input. Zunächst zum Vorschlag von Rainer. Eine Weinprobe ist immer genz gemütlich. Ich befürchte aber, dass nach entsprechendem Alkoholgenuss und einem Essen der Energiepegel doch massiv herunterfahren würde. Ich persönlich kann mir gesundheitlich eh keine Weinprobe mehr erlauben, weder mittags noch abends.

Wir, BEVA und ich wollen nächste Woche mal eine Vortour machen. Angedacht ist, dass wir uns beim FT am frühen Freitag Nachmittag in Worms treffen, in Worms etwas später eine Domführung buchen und dann nach Speyer fahren. Ich gehe davon aus, dass genügend freie Plätze in Autos zur Verfügung stehen, um alle Bahnfahrer mitzunehmen. Abends dann Essen in Speyer. Am Samstag je eine Führung vormittags und nachmittags. Dazwischen die Weinprobe oder wie gewohnt Freizeit. Abends dann Essen bei einem guten Italiener. Für diejenigen, die noch bleiben, am Sonntag einen Abschiedstrunk.
Ich habe mit einem erfahrenen Busfahrer gesprochen. Er meint, dass man für einen Besucch des sehr interessanten Technikmuseums mindestens drei Stunden einplanen müsse. Damit kann ich mir vorstellen, dass das nur für wenige Teilnehmer am Sonntag Nachmittag machbar wäre. Ich habe es für mich eingeplant.

Es wäre schön, wenn sich viele Teilnehmer zu Rainers Vorschlag melden würden. Ich werde nach unserer Vortour weitere Informationen bereitstellen und auch die Teilnahme an den verschiedenen gemeinsamen Veranstaltungen abfragen.

Übrigens hat Dentaria mir mitgeteilt, dass sie ihre Hotelreservierung storniert hat. Sie wird also nicht teilnehmen.
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Dann bin ich mal so frei und ergänze Angela's Liste:


Padre
gengarde mit BEVA
FestiNalente mit G.
ColleMarina mit BEVA
Angela mit BEVA
Ludovico mit BEVA
Nummis mit BMVA
Tizia mit Katze ;)
Qing(&)Anna
dentaria
Pasquetta mit BEVA

pecorella & kleinermuck überlegen noch...

Bitte korrigiert mich, wenn ich wen übersehen habe.


Grüsse
Rainer
 
Zuletzt bearbeitet:

ColleMarina

Consul
Stammrömer
Zunächst zum Vorschlag von Rainer. Eine Weinprobe ist immer genz gemütlich. Ich befürchte aber, dass nach entsprechendem Alkoholgenuss und einem Essen der Energiepegel doch massiv herunterfahren würde. Ich persönlich kann mir gesundheitlich eh keine Weinprobe mehr erlauben, weder mittags noch abends.
Die Weinprobe würden wir nicht mitmachen, da ich wegen meiner diversen Lebensmittelallergien sicherlich die angebotenen Pfälzer Spezialitäten nicht essen könnte. Und auch Ludwigs Argument mit dem heruntergefahrenen Energiepegel ist zu beachten.

Angedacht ist, dass wir uns beim FT am frühen Freitag Nachmittag in Worms treffen, in Worms etwas später eine Domführung buchen und dann nach Speyer fahren. Ich gehe davon aus, dass genügend freie Plätze in Autos zur Verfügung stehen, um alle Bahnfahrer mitzunehmen. Abends dann Essen in Speyer. Am Samstag je eine Führung vormittags und nachmittags. Dazwischen die Weinprobe oder wie gewohnt Freizeit. Abends dann Essen bei einem guten Italiener.
Genauso hört es sich gut an. Mit Freizeit Samstag Mittag.

Für diejenigen, die noch bleiben, am Sonntag einen Abschiedstrunk.
Unser Zug geht am Sonntag um 12 Uhr; da bleibt also kaum Zeit für einen Abschiedstrunk - mal sehen.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Hallo Ihr Lieben!

Ich hatte einen extrem langen Arbeitstag, dafür winken ab morgen Nachmittag Ferien!
Davor aber möchte ich unbedingt Eure Ideen kommentieren.

Zur von Rainer vorgeschlagenen Weinprobe:
Für mich wäre das auch nichts. ;)
Mehr als ein Glas Wein vertrage ich nicht und auch sehr ungern schon mittags.
Dagegen favorisieren der BEVA und ich weiter den Vorschlag, sich am Freitag in Worms zu treffen, damit der Samstag ganz in Speyer verbracht werden kann. Also so, wie Ludwig es vorgeschlagen hat.
2-3 Plätze im Auto können wir anbieten von Worms nach Speyer.

Sehr schön finde auch ich, dass Pasquetta und BEVA ebenso wie Rainer mit Mum zum ersten Mal dabei sein werden! :)

Vielen Dank, lieber Ludwig, dass Ihr Euch die Mühe macht, für uns alles schon einmal zu testen!
 

Padre

Censor
Stammrömer
Meine Planung sieht zur Zeit so aus:
Ich werde am Freitag gegen 14 Uhr in Speyer ankommen, ob ich mit nach Worms mitfahre kann ich jetzt noch nicht sagen. Ich freue mich auf ein Wiedersehen und auf "neue Foristi".
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
Wir werden wohl gegen Mittag in Worms ankommen (mit einer Zwischenübernachtung irgendwo in der Nähe - angepeilt derzeit wäre z.Zt. Lorsch [oder hat jemand womöglich einen besseren Tip ?]). Nach der Domführung könnten wir für die Fahrt nach Speyer bis zu 2 Pers. in unserem Auto mitnehmen. Wir logieren im ★★★ ibis Styles Speyer, Speyer, Deutschland . Weinprobe wäre für mich zwar reizvoll :cool: - aus Gesundheitsgründen wollen wir aber lieber davon absehen :( :D ! Vielen Dank für die bisher geleistete Planungsarbeit. Wir freuen und auf ein fröhliches Wiedersehen! LG Gesa & Friedrich
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Also dann nehmen wir mal die organisierte Pfalzweinprobe aus dem Programm. Ich werde natürlich einen kleinen Vorrat meines Lieblings-Moselrieslings kalt stellen... sicherheitshalber. Wer dann doch eine Mini-Weinprobe machen möchte - ich stehe auf dem Camperstellplatz Speyer. ;)

Grüsse
Rainer
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Gestern war ich mit BEVA in Speyer, um vor Ort die wesentlichen Dinge für unser diesjähriges Forentreffen zu organisieren. Alles konnten wir nicht erledigen. Das ist aber nicht tragisch, da es ja Telefon und Internet gibt. Der Tag verlief inklusive Fahrt sehr erfreulich. Wir haben viele gute Gespräche geführt, das Informationszentrum und mehrere Lokale besucht und die wichtigsten Eckpunkte festgezurrt. Der für uns relevante Teil der Stadt ist recht übersichtlich. Alles ist leicht zu Fuß zu bewältigen. Ich hoffe, dass ich bis Sonntag den Rest erledigen kann. Besonders die Punkte in Worms müssen noch geregelt werden. Danach werde ich mich mit einem konkreten Plan melden.​

Vorab einige Antipasti von unserem Spaziergang durch Speyer, der hoffentlich Lust auf mehr macht.


Im Mittelpunkt des Interesses wird sicher der Dom stehen.


Vom Dom sind es gerade mal 600m bis zum anderen Ende der Fußgängerzone Maximilianstraße, wo der prächtige Turm Altpörtel steht.


Ich freue mich schon auf unsere Domführung. Leider war das Büro wegen Krankheit geschlossen. Die Buchung der Führung per Telefon oder Internet sollte aber einfach sein. Der mächtige romanische Dom wirkt zwar deutlich schlichter als die gotischen Dome oder die prächtigen Barockkirchen Roms, doch sind die feinen Verzierungen sehr edel.


Dieser Pilger wollte uns auf den Jakobsweg führen. Wir blieben aber standhaft und beschränkten unseren Spaziergang auf Speyer.


Es gibt in Speyer einige sehenswerte Kirchen, wie hier die Dreifaltigkeitskirche. In der Klosterkirche St. Magdalena war es so ruhig, dass ich es nicht wagte zu fotografieren. Sicher hätte das die Andacht der dort Betenden gestört.



Die neugotische Gedächtniskirche ist nicht nur geschichtsträchtig sondern machte auch architektonisch auf mich einen sehr interessanten Eindruck.


Ich hoffe, dass die Stadtführerin uns dieses Gotteshaus näher vorstellen wird. Die ehrenamtliche Aufsichtsperson hat schon mal unseren Appetit angeregt.


Ich stellte mir vor, was uns der ehrenwerte Luther auf die Frage wie er sich fühle wohl entgegnen würde.


Die unmittelbar benachbarte Kirche St. Josef wird uns voraussichtlich nicht offen stehen.


In der Stadt, und das nicht nur auf der Promeniermeile, gibt es viele Bänke, Kaffees, Eisdielen und Restaurants zum Rasten. Wir entdeckten sogar diesen Platz für bereifte Gehhilfen.


Leider konnten wir dieses Restaurant nicht reservieren. Als wir uns mit der netten Wirtin schon geeinigt hatten, stellte sie fest, dass zu dem gewünschten Zeitpunkt Betriebsferien sind. Wir haben aber zwei andere Gaststätten, eine auf ihre Empfehlung hin, gefunden, die euch hoffentlich auch zusagen werden. Da wir nach Speyer doch einige Kilometer Fahrstrecke haben, werden wir die eine Gaststätte nicht persönlich testen können. Sie machte auf uns aber einen guten und gemütlichen Eindruck. Wir mussten bei uneren Tests und einigen Gesprächen mit Einheimischen aber feststellen, dass man sich auf Internetbewertungen nicht blind verlassen sollte.


Wir haben auf Pecorellas Anregung hin versucht ein Kennzeichen mit SP QR zu finden. Perfekt ist uns das nicht gelungen. Liebe Pecorella, wie wäre es, wenn du uns im August Gesellschaft leistest und dein Glück selbst versuchst?

Wie eingangs geschrieben, werde ich konkrete Informationen dann geben, wenn meine Planung abgeschlossen ist. Das wird vielleicht schon am kommenden Wochenende sein. Ich freue mich schon euch zu treffen. Wenn alle kommen, die sich angemeldet haben, wäre das wunderbar.​
 
Zuletzt bearbeitet:

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Liebe Bärbel, lieber Ludwig,

vielen Dank für diese ersten Eindrücke und Eure Bereitschaft, alles in die Wege zu leiten.
Es wird sicher ein sehr interessantes Wochenende, wir freuen uns darauf, diese schönen Dome wieder zu sehen.
Liebe Grüße vom Lago di Bolsena

Angela
 

Tizia

Censor
Stammrömer
Vielen Dank für diese tolle Vorarbeit zum Forentreffen. Leider muss ich absagen, da ich ein neues Kätzchen als Kumpel für meinen Corleone bekomme. Ich freue mich schon sehr auf den Zuwachs.

9D1DBBA9-C90B-4936-9D5D-0362D70A820D.jpeg
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Herzlichen Dank Ludwig, dass ihr die Organisation in die Hand nehmt. Die Fotos machen wirklich schon neugierig auf Speyer. Wir freuen uns auf ein interessantes Wochenende mit allen Foristi.
 

ColleMarina

Consul
Stammrömer
Lieber Ludwig,

ich habe mich sehr über die Fotos und Infos von Eurer Vortour gefreut und spüre, wie sich die Vorfreude bei mir steigert.
Wir sind ja schon Donnerstags in Speyer und können dann sicherlich die eine oder andere Kirche besichtigen.
Viele Grüße

Irmgard und BEVA

P. S.: Schade, liebe Tizia, dass du nicht kommen kannst!
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Lieber Ludwig,

ich habe mich sehr über die Fotos und Infos von Eurer Vortour gefreut und spüre, wie sich die Vorfreude bei mir steigert.
Wir sind ja schon Donnerstags in Speyer und können dann sicherlich die eine oder andere Kirche besichtigen.
Viele Grüße

Irmgard und BEVA

P. S.: Schade, liebe Tizia, dass du nicht kommen kannst!
Schon der kleine Stadtplan, der bei der Touristeninformation erhältlich ist, gibt einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten. Noch besser ist natürlich ein Führer in Buchform.
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Vielen Dank für den Aperitif, lieber Ludwig.

Wir sind auch bereits Donnerstag - allerdings abends - in Speyer, so dass ich im Falle des Falles vor Ort auch noch etwas regeln könnte.

Grüsse
Rainer
 
Oben