Forentreffen 2015 Hildesheim, Bericht

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Bamberg ist sehr schön. In meinen jungen Jahren war ich öfters dort. Leider wußte ich damals nicht soviel über diese Stadt wie heute durch das Forum. Doch wie gesagt, eine Zusage wird es von mir erst spät geben.

Darauf hoffen wir und, ganz besonders, wünsche ich dir baldige Besserung.


Nimm die Knospe von unserem Rosenbäumchen als Zeichen der Hoffnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Auch ich möchte mich für die fantastischen Fotos unserer beiden Top-Fotografen bedanken. Toll, durch eure Linsen nocheinmal das Wochenende Revue passieren lassen zu können.
Man könnte gleich nach Bamberg starten, wenn man die Fotoberichte goutiert hat. Ich freue mich schon darauf und hoffe, wir finden einen Termin, der passt.


Gruß gengarde
 

Padre

Censor
Stammrömer
Auch ich möchte mich für die fantastischen Fotos unserer beiden Top-Fotografen bedanken. Toll, durch eure Linsen nocheinmal das Wochenende Revue passieren lassen zu können.
Ich schließe mich dieser Aussage voll und ganz an! Einen lieben Dank an Friedrich und Ludwig :thumbup: :thumbup: :thumbup:.

An Titzia die allerbesten Wünsche!
 

CAIVS IVLIVS BACCVS

Pontifex
Stammrömer
Auch von meiner Seite aus an alle nochmal herzlichen Dank für eure nette Gesellschaft, die tollen Fotos, die schöne Atmosphäre etc!

Im Moment stehen bei mir die Wiederaufnahme des Schulbetriebs (lernen für Klausuren und Prüfungen), die Tage mit Tunika, Trainingsdrill und Triumphzügen sowie die Spielemesse im Oktober ganz oben auf der Liste.

Gerne kümmere ich mich danach, sehr gerne auch zusammen mit weiteren Foristi, um ein eintägiges (?!) Mini-FT für den Westen. Ich könnte mir als NRW-Ort Köln ganz gut vorstellen, als Alternative kommt mir spontan Münster in den Sinn. Wir könnten es aber "zur Not" auch ganz zentral und nah im "Ruhrgebiet+" machen.

Was meint ihr dazu? Sollten wir ggf. dafür einen neuen Beitrag eröffnen?!
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wenn wir das etwas größer aufziehen wollen, d.h. mit mehr als vier Leuten treffen wollen, dann empfiehlt sich ein eigener Thread. Sonst geht das auch mit PN.
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Liebe Foristi,
als kleinen Nachklang auf unser Forentreffen präsentiere ich euch hier noch ein paar Impressionen aus Hildesheim in ganz eigenem ungewöhnlichen Licht. Die "Lichtungen" waren eine Inszenierung, die überall in der Stadt Bekanntes in neues Licht tauchte.

Unser Spaziergang begann konventionell mit den resten des schönen kreuzgangs von St. Michaelis.

In der Kirche sahen wir dann eine verstörende Installation, die das abgedunkelte Kirchenschiff in fließende schwarz-weiß Muster tuchte, unterlegt auch noch mit düsterer Vertonung.


Draußen ging es weiter.


Im Roemer-Pelizäus-Museum wurden unterschiedliche Installationen gezeigt. Hier nur ein paar Lichtkunstobjekte.


Wenige hundert Meter weiter auf dem Domshof wurde das Kapitelhaus kleidoskopartig und exakt auf die Fassadenform begrenzt ausgeleuchtet.


Weiter ging es einmal um den Dom, wo ein Gebäudeteil des Dommuseums in eine strahlend weiße Fassade verwandelt wurde. Die Oberfläche schien durchlöchert. Durch die Löcher wurden Fäden gezogen, die die Struktur ständig veränderten.


Das neue und wunderbar gestaltete Dommuseum war bis 22h geöffnet und bot freien Eintritt. Im Kreuzgang waren Installationen mit Gedichten und Zitaten zur Flüchtlingsproblematik in die Dunkelheit projiziert. Leider sind meine Fotos nicht gut genug geworden. Da kam meine kleine Fotoknips doch an ihre Grenzen. Aber aus dem Museum habe ich zwei Fotos vom beeindruckenden mehr als 1000 Jahre alten Ringelheimer Kreuz mitgebracht.


Durch die Andreaspassage ging es dann zur Hildesheimer Stadtkirche St. Andreas. Der höchste Kirchturm Norddeutschlands wurde mit einem bunten Farbenspiel in wechselnder Intensität angestrahlt.


Den Abschluss gab der historische Marktplatz, der schon richtig kitschig bunt erstrahlte.


Alle in Allem war es ein wunderbarer Abschluss des Jubiläumsjahrs "1200 jahre Hildesheim". Es war ein wunderbar milder Herbstabend an diesem letzten Oktobersamstag ohne Wind. Tausende Bürger spazierten durch die Stadt und füllten die Cafe´s innen und außen.

Liebe Grüße und auf ein Wiedersehen spätestens in bamberg im nächsten Sommer

wünscht sich gengarde
 
Zuletzt bearbeitet:

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Lieber gengarde,

vielen Dank für diesen stimmungsvollen Abschluss des Forentreffens - auch wenn wir nicht dabei sein konnten, haben uns Deine Bilder wieder an den schönen Besuch dort erinnert.
Die farbig angestrahlten Gebäude haben uns an verschiedene Erlebnisse bei unseren letzten Frankreichurlauben erinnert, u.a. an die Lichtspiele der Kathedrale von Reims. Aber auch in Bourges haben wir ähnliches gesehen, was uns auch gut gefiel.

Auf Bamberg 2016 freuen sich auch

Angela und Bernhard
 
Oben