Erster Rom-Besuch 26. - 30. September

G

Gelöschtes Mitglied 10487

Guest
Hallo liebe Rom-Kenner,

vom 26. bis zum 30. September werden mein Bruder und ich in Rom weilen. Mit Hilfe des hier gebündelten Wissens habe ich nun unser Programm erstellt.

Landen werden wir in Ciampino ca. um 13 Uhr, der Bus-Shuttle in die Stadt ist organisiert, das Hotel befindet sich in der Viale Carlo Felice. Hier klafft noch eine Lücke in der Planung. Habt ihr Tipps dazu, was man mit einem Nachmittag anfangen kann? Ich dachte daran vielleicht nach Trastavere zu fahren und vom Gianicolo einen Blick auf die Stadt zu werfen. Sicher bin ich mir bei der Idee allerdings nicht, da es ja doch ein etwas weiterer Weg von der Unterkunft zu sein scheint.

Tag 2 und 4 sind im Prinzip austauschbar.

Ein Tag soll mit der Besichtigung des Kolosseums begonnen werden, gefolgt vom Forum und dem Palatin. Handelt es sich hier eigentlich um ein Gelände oder sind es tatsächlich zwei Bereiche mit getrennten Eingängen? Und sind die Kaiserforen noch einmal etwas anderes? Die Karten haben wir jedenfalls schon. Von dort dann über den Kapitolsplatz, zum Viktor-Emanuels-Denkmal und zur Piazza Venezia.

Das andere Tagesprogramm besteht aus einem „Spaziergang“ von der Piazza Navona zum Pantheon weiter zum Trevi-Brunnen und zur Spanischen Treppe und, wenn die Puste noch ausreicht, zum Ausklang zum Borghese-Park.

Donnerstags sind wir um 9.30 Uhr in den Vatikanischen Museen angemeldet. Dort werden wir dann unser Glück versuchen und uns am Ende durch den Gruppenausgang der Sixtinischen Kapelle zum Petersdom zu gelangen. Abhängig von Energie und Warteschlange wäre dann der Aufstieg zur Kuppel optional. Es wird oft geraten die Besteigung in der Frühe vor den Museen vorzunehmen, aber ich glaube da wird mein Bruder streiken. :p Unser Besucherpass beinhaltet auch noch den Eintritt zur Engelsburg, was dann nach dem Petersdom die letzte Station an diesem Tag wäre.

Der Rückflug steht dann Samstag mittag an.

Haltet ihr das Ganze für sinnvoll bzw. machbar? Oder hat jemand noch Verbesserungsvorschläge?

Für eure Hilfe im Voraus schon vielen Dank.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Guten Abend und bestens willkommen im Forum.

Im Großen und Ganzen ist das schon machbar in dieser Form.

Die eine oder andere Nachfrage (und ggf. Nachbesserung ;)) erscheint mir sinnvoll; gehen wir's mal stückweise nacheinander an:

Wie habt ihr denn geplant, vom Shuttlebus-Halt an Termini zu eurem Quartier zu kommen? Und welche Adresse bzw. Hausnummer hat dasselbe?

Ggf. könntet ihr mit Tram 5 oder Tram 14 fahren von Termini bis zur Porta Maggiore und dort in die Tram 3 umsteigen, die den gesamten Viale C. Felice entlangfährt (wie unter dem Link zu sehen).



Mit eben dieser Tram 3 könntet ihr anschließend auch nach Trastevere fahren; aussteigen an der Haltestelle Min. p. istruzione (was das Unterrichtsministerium ist; die jeweils genannten Haltestellen kann man anklicken unter dem Link: in der Liste neben dem Stadtplanausschnitt :idea:); ein kleines Stück links um die Ecke gehen und dort an der Hst. Morosini einsteigen in den Bus 115, der auf bzw. über den Gianicolo fährt; also auch über das Gipfelplateau.

Es gibt an der Hst. Morosini eine digitale Anzeigetafel; und wenn ihr darauf sähet, dass der Bus 115 gerade keinen Bock :twisted: hätte, dann nehmt ihr den Bus 44 oder 75 - für 4 Hst. (= bis Calandrelli), dann habt ihr jedenfalls den steilen Anstieg gespart. Fußweg von dort zum Piazzale Garibaldi ca. 850 m.

Nach eurem Ausblick auf die Stadt - sowie nach der anderen Seite auf den Petersdom - bummelt ihr gemütlich die Passeggiata del Gianicolo hinunter, vorbei an der Fontana Paola nach S. Pietro in Montorio mit dem benachbarten Tempietto di Bramante (10.00-18.00 h zugänglich über den Kreuzgang in der Königlichen Spanischen Akademie; gratis; montags geschlossen); insgesamt ca. 700 m.

Eben dort an der Piazza S. Pietro in Montorio beginnt eine Treppenanlage, über die ihr anschließend hinuntersteigen könnt nach Trastevere, um dort durch die Gassen zu schlendern und irgendwann auch einen Ort zum Abendessen zu suchen.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Bei der Lage der Unterkunft könntet Ihr am Nachmittag des Ankunftstages aber auch die Lateransbasilika einschließlich Baptisterium, die Scala Santa und eventuell auch Santa Maria in Gerusalemme besichtigen. Das liegt alles fußläufig zur Unterkunft. Trastevere und der Gianicolo könnten auf einen anderen Tag verlegt werden. Oder Ihr fahrt gleich ins Centro storico, um 'Witterung' mit der urbs aufzunehmen.

Wo habt Ihr denn die Besichtigungen gebucht? Welchen "Besucherpass" habt Ihr denn?

Kolosseum und Forum/Palatin sind zwei getrennte Bereiche mit jeweils eigenen Eingängen. Forum und Palatin müssen 'auf einen Rutsch' besichtigt werden. Das Gelände ist eine besichtigungstechnische Einheit. Die Kaiserforen seht Ihr von außen von der Via dei Fori Imperiali aus. Schaut Euch die Lage im Stadtplan an. Einen Reiseführer habt Ihr?

Gruß
tacitus
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das andere Tagesprogramm besteht aus einem „Spaziergang“ von der Piazza Navona zum Pantheon weiter zum Trevi-Brunnen und zur Spanischen Treppe und, wenn die Puste noch ausreicht, zum Ausklang zum Borghese-Park.
An eurer Stelle würde ich die Reihenfolge umkehren - dann gibt's auch kein Problem mit der Puste:

Ihr steigt in die Tram 3 (diesmal in Gegenrichtung natürlich) und fahrt ganz einfach bis zum capolinea (= Endhaltestelle). Bzw. eigentlich ist es die vorletzte Hst. - jedenfalls wird man seit ein paar Jahren dort aus der Tram komplimentiert.

Genau gegenüber der Hst. führt eine breite Treppe in die Villa Borghese; von dort aus könnte euer Weg ungefähr so aussehen: ca. 1,6 km bis zum Pincio.

Weiter zur spanischen Treppe, zum Trevibrunnen, zum Pantheon und zur Piazza Navona: rd. 2,5 km.

Selbstverständlich mit Abstecher hier und da sowie mit Pausen zum Trinken, Eisessen u.ä. ;)


Bis dahin dürfte es irgendwann am Nachmittag sein; also da ist noch "Luft".
Was aber nun keinesfalls heißen soll, es wäre erstrebenswert, seine Rom-Tage komplett zu verplanen. ;)





Tipps für die Rückkehr ins Quartier - so weit sich das so generell sagen lässt, denn es hängt natürlich ab vom jeweiligen Ausgangspunkt:

  • Aus der Tram 8 - sie hat ihren capolinea an der Piazza Venezia - könntet ihr an der bereits erwähnten Station Min. p. istruzione umsteigen in die Tram 3 (Fahrtrichtung Valle Giulia).
  • Bus 85 (Ri. Arco di Travertino) und Bus 87 (Ri. Colli Albani) fahren zur Porta S. Giovanni, von wo es nicht mehr weit ist zum Viale C. Felice ... allerdings: Wie lang der Weg bis zu eurer Hausnummer ist, können wir natürlich erst dann sagen, wenn wir sie kennen.
  • An welchen Hst. in der Stadt ihr in einen dieser Busse steigen könntet, siehst du beim Durchklicken der Hst.-Listen unter den Links.
  • Ebenfalls nicht weit weg liegt die Station S. Giovanni der Metro A (die ich dir aber ganz bewusst nicht empfohlen habe für den Flughafentransfer, weil es wirklich kein Vergnügen ist, sich an Termini mit Gepäck durch's Gedränge auf den Bahnsteigen und in einen Waggon zu quetschen x( :thumbdown; darum raten wir davon im Allgemeinen ab).


---------- Beitrag ergänzt um 21:40 ---------- Vorangegangener Beitrag um 21:37 ----------

Mittlerweile hat Tacitus mir die eine oder andere Nachfrage abgenommen :thumbup: - z.B. die nach dem "Besucherpass".

S. Giovanni in Laterano usw. hatte ich erst einmal nicht erwähnt, weil ich nicht weiß, wie es um euer Interesse an Kirchen bestellt ist ... wir haben hier immer mal wieder Nutzer, die wollen davon gar nichts sehen außer einzig dem Petersdom.
 
Zuletzt bearbeitet:

pecorella

Caesar
Stammrömer
Ein Tag soll mit der Besichtigung des Kolosseums begonnen werden, gefolgt vom Forum und dem Palatin. Handelt es sich hier eigentlich um ein Gelände oder sind es tatsächlich zwei Bereiche mit getrennten Eingängen? Und sind die Kaiserforen noch einmal etwas anderes? Die Karten haben wir jedenfalls schon. Von dort dann über den Kapitolsplatz, zum Viktor-Emanuels-Denkmal und zur Piazza Venezia.
Die Kaiserforen befinden sich rechts und links der Via dei Fori Imperiali, diese ist wiederum zwischen Kolosseum und dem Vittoriano.

Es gibt dort vieles kostenlos zu entdecken, vielleicht hilft euch der Bericht aus meinem Reiseführer ein wenig.

Auf der Via dei Fori Imperiali
 
Zuletzt bearbeitet:

tacitus

Magnus
Stammrömer
Lateransbasilika war nur ein Vorschlag. Wir wissen ja nicht, wie lang die Anreise ist. Da wäre dann ein Umgebungsrundgang vielleicht ganz angenehm, zumal wenn die "mater et capvt" "ecclesiae" einem fast vor die Füße fällt. Die TO hat ja selbst geschrieben, dass ihr Trastevere und der Gianicolo etwas weit vorkommen. Den Eindruck teile ich für den verkürzten Nachmittag des Ankunftstages. Vor frühestens 15 Uhr werden sie ja nicht starten können.

Jedenfalls: Wäre ich ein Erstbesucher der urbs, würde ich nicht zuerst danach trachten, die Stadt von oben zu sehen, mich vielmehr ins Zentrum begeben, um dort erst einmal halbwegs und entspannt mich umzusehen. Ende September geht das ja bis in den späten Abend. Genießt also vielleicht am ersten Tag das Flair der urbs und lasst Euch treiben.


Nehmt zwischen Trevi Brunnen und Pantheon die Piazza Colonna mit: Sitz des italienischen Ministerpräsidenten im dortigen Palazzo Chigi mit pittoresker Palastwache, wenn man von den sonstigen nötigen Sicherheitskräften abstrahiert. Und haltet rechts und links des Weges die Augen offen für eigene Entdeckungen

rät
tacitus

Sorry, pecorella, aber das Monsterzitat hättest Du jetzt auch verlinken können. Nichts für ungut. Dein Reiseführer ist ja mehr als nützlich. Lieben Dank, dass Du inzwischen verlinkt hast. Dann kann die TO auch weiter in Deinem Reiseführer stöbern und sich dort festlesen :nod: Was man ihr nur empfehlen kann.

Wenn man vom Kolosseum kommt, befinden sich die Kaiserforen rechts von der Via dei Fori Imperiali. Ein kleiner Teil des Caesar-Forums ist kurz vor dem Vittoriano links zu sehen. Den kann man aber vernachlässigen. Bedeutende Teile liegen unter der vom faschistischen Italien zuasphaltierten Aufmarschstraße.
 
Zuletzt bearbeitet:

tacitus

Magnus
Stammrömer
Und jetzt sollten wir in Ruhe abwarten, was die (oder der?) TO zu unseren Vorschlägen für den Ankunftstag meint, bevor es an die Optimierung der weiteren Tage geht.

Gruß
tacitus
 
G

Gelöschtes Mitglied 10487

Guest
Guten Abend,

schon einmal vielen Dank für die raschen und zahlreichen Antworten.

Und jetzt sollten wir in Ruhe abwarten, was die (oder der?) TO zu unseren Vorschlägen für den Ankunftstag meint
(Der ;))

Wie habt ihr denn geplant, vom Shuttlebus-Halt an Termini zu eurem Quartier zu kommen? Und welche Adresse bzw. Hausnummer hat dasselbe?
Das ist die Viale Carlo Felice, 89. Dem "letzten Stück des Weges" hatte ich bisher ehrlich gesagt noch gar keine Beachtung geschenkt.

Wo habt Ihr denn die Besichtigungen gebucht? Welchen "Besucherpass" habt Ihr denn?
Den Sightseeing Pass Rom für drei Tage.

S. Giovanni in Laterano usw. hatte ich erst einmal nicht erwähnt, weil ich nicht weiß, wie es um euer Interesse an Kirchen bestellt ist ... wir haben hier immer mal wieder Nutzer, die wollen davon gar nichts sehen außer einzig dem Petersdom.
Ich denke was eine wirklich aufmerksame Besichtigung angeht, sind wir mit dem Vatikan an einem und den antiken Überbleibseln am anderen Tag gut bedient.

Auf jeden Fall weiß ich nun schon mal mehr darüber, wie ich mir Gebiet um das Forum Romanum vorzustellen habe.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Okay, also Quartier im Viale Carlo Felice, 89.

Das wären ab Termini 2 km Fußweg; und also passt das schon gut, was ich dir gestern beschrieben habe:
Ggf. könntet ihr mit Tram 5 oder Tram 14 fahren von Termini bis zur Porta Maggiore und dort in die Tram 3 umsteigen, die den gesamten Viale C. Felice entlangfährt (wie unter dem Link zu sehen).
Ihr geht vom Shuttlebus-Halt aus einfach ca. 240 m geradeaus in Richtung Bahnhofsvorplatz (= Piazza dei Cinquecento), steigt dort in die Tram (s. oben) und fahrt bis zur 4. Haltestelle = Piazza Porta Maggiore. Dort seht ihr dann schon die Haltestelle der Tram 3 (deren Strecke quer zu eurer Fahrtrichtung verläuft) und steigt ein in einen Zug Richtung Stz. Trastevere: Google Maps; wirklich nur einen Steinwurf weit.

Ausstieg gleich an der nächsten Hst. = Carlo Felice; von dort nur noch ca. 120 m bis zum Ziel.



Den Sightseeing Pass Rom habe ich gerade mal gegoogelt: Das ist also der für 95,- €, richtig?
Damit habt ihr immerhin nur ca. 21,- € zu viel bezahlt ... es gibt da deutlich Schlimmeres (2 x 6,- Shuttlebus; VM inkl. Online-Reservierung 20,-; Kolosseum/Forum 12,-; Engelsburg + 14,-; 72-Std.-ÖPNV-Ticket 18,-).

Anbrechen solltet ihr den aber besser erst am 2. Tag. Darum zieht ihr für's Fahren an Tag 1 an der Tram-Haltestelle Termini p.P. 2 BIT aus dem Automaten:


Das BIT kostet 1,50 und gilt 100 Min. lang; darum wichtig für euch zu wissen:
Ihr könnt damit auch nach eurem Checkin noch weiterfahren. :idea: Und: Der Entwerter stempelt die Gültigkeitsdauer auf die Rückseite, und zwar als Scad[enza] (= Ablauf, Verfall). Wenn ihr vermutet, dass diese Uhrzeit während der Fahrt verstreichen wird, dann schiebt ihr das BIT in dem betr. Bus oder Tram erneut in den Entwerter: Dann gilt es bis zum Ende der Fahrt mit diesem Verkehrsmittel.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Kurz noch zwei Ergänzungen hierzu:
Tipps für die Rückkehr ins Quartier - so weit sich das so generell sagen lässt, denn es hängt natürlich ab vom jeweiligen Ausgangspunkt:

  • Aus der Tram 8 - sie hat ihren capolinea an der Piazza Venezia - könntet ihr an der bereits erwähnten Station Min. p. istruzione umsteigen in die Tram 3 (Fahrtrichtung Valle Giulia).
Natürlich, das siehst du ja beim Anklicken des Links, könnt ihr z.B. auch in Trastevere in die Tram 8 steigen. Oder dort ggf. zu Fuß gehen bis zur Einstiegs-Hst. Min. p. istruzione der Tram 3 (Ri. Valle Giulia).



  • Bus 85 (Ri. Arco di Travertino) und Bus 87 (Ri. Colli Albani) fahren zur Porta S. Giovanni, von wo es nicht mehr weit ist zum Viale C. Felice ... allerdings: Wie lang der Weg bis zu eurer Hausnummer ist, können wir natürlich erst dann sagen, wenn wir sie kennen.
Mittlerweile kennen wir sie ja ;) ... also: 350 m Fußweg von dieser Hst. bis zu eurem Quartier.

Außerdem brächte euch ggf. auch der Expressbus 51 hin (bzw. zurück :D - vorzugsweise von einer Einstiegs-Hst. um die Piazza Venezia herum). Ausstieg in diesem Falle an der Hst. P[iazza]le Appio; von dort noch ca. 450 m. Was sich aber auch noch abkürzen lässt, indem man einfach über die Grünfläche zwischen Viale Castrense und Viale C. Felice geht.





Im Übrigen vermute ich, dass ihr beide der Generation App ;) angehört; darum schau' mal hier: Apps für Rom. :idea:
Auch für Rom ist die Zahl der Apps inzwischen fast unübersichtlich geworden. Hier findet ihre eine Auswahl, die hiesige Foristi ausprobiert und als nützlich oder interessant eingestuft haben.
(...)

Citymapper
Kostenlos. Routenplaner. Menü in Deutsch. (...) Auch eine Fußgängernavigation ist möglich. Einfache und intuitive Eingabe, sehr übersichtlich. Oben sieht man eine Karte, unten eine detaillierte Anleitung, wohin man geht, wo man einsteigen soll etc. Man kann zudem einen Alarm für die Haltestelle auslösen, an der man aussteigen will. Und es wird bei Bahnen in Bezug auf das Ziel und beim Umsteigen sogar angezeigt, ob man lieber in den Zugteil vorne, in der Mitte oder hinten einsteigen soll. Mehrere positive Erfahrungsberichte im Forum. (...)

Moovit
Kostenlos. Routenplaner. Menü in Deutsch. (...) Auch eine Fußgängernavigation ist möglich. Suche und die angezeigten Verbindungen sind ebenso wie bei Citymapper sehr gut, einfach und komfortabel. Mehrere positive Erfahrungsberichte im Forum. (...)

Transit
Kostenlos. Routenplaner. Menü in Deutsch. (...) Die optische Aufmachung ist recht eng an Citymapper angelehnt. Allerdings sieht man im Startfenster bei dieser App Busse und ihre Abfahrszeiten in der Umgebung in Echtzeit. Insofern gut geeignet, wenn man sich in einer Stadt nicht so gut auskennt und möglichst einfach eine nahegelegene Haltestelle sucht. Auch die Position der Fahrzeuge, in denen man sich bewegt, wird in Echtzeit angezeigt. Somit sieht der Nutzer, wo in der Stadt er sich grade befindet. Per Alarm kann man sich an die Abfahrt eines Busses oder einer Bahn erinnern lassen. Außerdem sind eine Haltestellenansage und eine Benachrichtigung beim Erreichen der Zielhaltestelle integriert. Fahrpläne und Fahrverläufe sollen auch Offline verfügbar sein.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Abhängig von Energie und Warteschlange wäre dann der Aufstieg zur Kuppel optional. Es wird oft geraten, die Besteigung in der Frühe vor den Museen vorzunehmen, aber ich glaube, da wird mein Bruder streiken.
M.a.W.: Er steht nicht gerne (halbwegs) früh auf ... das wird ihm aber einmal dennoch nicht erspart bleiben:
Ein Tag soll mit der Besichtigung des Kolosseums begonnen werden, gefolgt vom Forum und dem Palatin. (...) Die Karten haben wir jedenfalls schon.
Trotz bereits vorhandener Eintrittskarte werdet ihr natürlich die Sicherheitskontrolle am Kolosseum zu durchlaufen haben - was zumeist mit erheblicher Ansteherei verbunden ist, wenn man später als zur Öffnungszeit um 8.30 h eintrifft.

Immerhin jedoch macht euch der Expressbus 51 die Hinfahrt zum Kolosseum extrem bequem: Um diese Uhrzeit verkehrt er alle 3 Minuten :thumbup: - wie ja zu sehen unter dem Link.

Achtung übrigens: Sämtliche bei der ATAC angegebene Fahrzeiten sind stets nur die vom capolinea (d.h. nicht von einer anderen jeweils angeklickten Hst.).
Aber bei einer 3-Min.-Taktung ist das natürlich egal - und umso mehr, weil ihr dann ja einsteigt bereits an der ersten Hst. nach der Endhaltestelle: L[ar]go Brindisi. GM sagt: ca. 550 m.

Kurzum: Wenn ihr an dem Morgen gegen 8.00 h aus der Tür fallt, dann seid ihr auf der sicheren Seite bzgl. des rechtzeitigen Eintreffens am Kolosseum.





Von dort dann über den Kapitolsplatz, zum Viktor-Emanuels-Denkmal und zur Piazza Venezia.
Ggf. könntet ihr am Vittoriano noch den Panorama-Aufzug Roma dal Cielo "mitnehmen". Bei guter Sicht, also Sonnenschein, ist der Ausblick von der Terrazza delle Quadrighe wirklich genial. :thumbup: 8) Kostet allerdings die Kleinigkeit von 7,- €. :twisted:
 
Zuletzt bearbeitet:

pecorella

Caesar
Stammrömer
Von dort dann über den Kapitolsplatz, zum Viktor-Emanuels-Denkmal und zur Piazza Venezia.
Ggf. könntet ihr am Vittoriano noch den Panorama-Aufzug Roma dal Cielo "mitnehmen". Bei guter Sicht, also Sonnenschein, ist der Ausblick von der Terrazza delle Quadrighe wirklich genial. :thumbup: 8) Kostet allerdings die Kleinigkeit von 7,- €. :twisted:
Hier mal die traumhafte Aussicht vom Dach des Vittoriano für dich. Für mehr Infos und weitere Bilder einfach den Beitrag anklicken.





Diese Aussicht ist auch eine gute Alternative für all jene, denen der Weg zur Kuppel von San Pietro zu mühsam ist, oder die keine Lust haben dort anzustehen. Beim Vittoriano gibt es meist keine Schlange.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Aber bei einer 3-Min.-Taktung ist das natürlich egal - und umso mehr, weil ihr dann ja einsteigt bereits an der ersten Hst. nach der Endhaltestelle: L[ar]go Brindisi. GM sagt: ca. 550 m. Aber in Wahrheit ist es natürlich nur halb so weit: Ihr hüpft ganz einfach über die Wiese :D - und habt dann nur noch ca. 230 m zu gehen.
:D Solange sie nicht auch über die Aurelianische Mauer hüpften können, würde ich an ihrer Stelle lieber die Zeit für ca. 500 m Weg einrechnen ;). Es sieht so aus, dass man von der Viale Carlo Felice (fast gegenüber der Nr. 89) zwar in die Giardini Viale Carlo Felice hineinkommt, weitere (Ein- und) Ausgänge gibt es aber nur an der
Piazza S. Croce in Gerusalemme, und der Piazza S. Giovanni. An der Viale Castrese verläuft die Aurelianische Mauer. Aber natürlich bietet es sich an, statt auf der vielbefahrenen Viale Carlo Felice zu laufen, in den Park einzubiegen und an der Piazza S. Giovanni zum Largo Brindisi abzubiegen.
Egal ob 100 m mehr oder weniger, nehmt es als schönen Morgenspaziergang ;) :nod:.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Du hast ja so recht :lol: ... an die Mauer hatte ich in der Tat nicht gedacht.
Obwohl ich doch weiß, dass sie da steht :~ ... aber mein Gedanke reichte nicht weiter als: Da erfasst GM wieder einmal :roll: nicht den Weg durch einen Park.

@Frett: Falls ihr aber doch über die Mauer hüpfen 8) solltet, dann bitte mit Selfie für's Forum. :D


Das spricht sich übrigens sehr eingängig: @Frett. :nod: :D

---------- Beitrag ergänzt um 18:37 ---------- Vorangegangener Beitrag um 18:32 ----------

... oder man könnte es auch so sagen: Wie nett - @Frett! :D ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 10487

Guest
Guten Abend,

ich habe das Wochenende einmal genutzt um die vielen Tipps und Ratschläge zu ordnen und habe jetzt schon mal einen besseren Überblick (bilde ich mir ein).

Mal sehen, ob sich noch weiteres an Fragen ergibt.

Bis hier hin noch mal besten Dank.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Streik am 29.9.

Gerade erst fällt mir auf, dass noch keiner von uns euch hingewiesen hat auf den Streiktag, der in eure Aufenthaltsdauer fällt: Freitag, der 29.9.
Scioperi - mit2
Am Freitag, dem 29. September, soll bei der ATAC gestreikt werden (...) je nach Gewerkschaft teils für nur 4 Std. (8.30-12.30 h) oder für den ganzen Tag.

Ferner wollen an diesem 29.9. auch noch andere auf den Putz hauen: im Flugverkehr (auf nationaler Ebene) und in sämtlichen Unternehmen der Stadt Rom (auf Ebene der Provinz).
Allerdings erleben wir es bzgl. der ÖPNV-Streiks immer wieder, dass sie dann doch noch kurzfristig abgesagt werden ... aber das muss man abwarten. - Hingegen nach derzeitigem Erkenntnisstand wäre davon diese Tagesplanung betroffen:
Ihr steigt in die Tram 3 und fahrt ganz einfach bis zum capolinea (= Endhaltestelle). Bzw. eigentlich ist es die vorletzte Hst. - jedenfalls wird man seit ein paar Jahren dort aus der Tram komplimentiert.

Genau gegenüber der Hst. führt eine breite Treppe in die Villa Borghese; von dort aus könnte euer Weg ungefähr so aussehen: ca. 1,6 km bis zum Pincio.

Weiter zur spanischen Treppe, zum Trevibrunnen, zum Pantheon und zur Piazza Navona: rd. 2,5 km.

Selbstverständlich mit Abstecher hier und da sowie mit Pausen zum Trinken, Eisessen u.ä. ;)

Bis dahin dürfte es irgendwann am Nachmittag sein (...)
Sollte gestreikt werden, dann würde das für euch bedeuten, dass ihr auch an diesem Morgen schon gegen 8.00 h aus dem Haus gehen solltet. Dann schafft ihr das noch mit der Tram zur Villa Borghese.

Den Nachmittag/Abend verbringt ihr ja, so weit abzusehen, ohnehin im Zentrum; also kein allzu großes Problem mit dem Rückweg.
Zudem soll ja ein Teil der Busse ohnehin nur bis 12.30 h bestreikt werden (wie oben kurz erläutert: je nach Gewerkschaftszugehörigkeit der Fahrer).
Übrigens gibt es eine gesetzlich vorgeschriebene Streik-Pause von 17.00 bis 20.00 h, d.h. für die Berufspendler. Aber dass ihr so früh schon aus der Stadt würdet zurückkehren wollen, halte ich nun doch nicht für so sonderlich wahrscheinlich. ;)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
G

Gelöschtes Mitglied 10487

Guest
Hallo und danke für das Update.

Wäre denn für den Streiktag das Programm rund um das Kolosseum oder das Programm mit spanischer Treppe etc. eher ohne Bus zu bewerkstelligen?
 
Oben