Erste Rom-Reise mit 3 Kindern

kl6990

Civis Romanus
Rom-Reise
07.08.2020-15.08.2020
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich plane mit meiner Frau und unseren 3 Kindern eine Rom Reise.
Ich würde gerne mit dem Auto fahren, da wir auch unterwegs ein Teil Italiens entdecken möchten.

Ich hatte mir gedacht, ich buche eine günstige Ferienwohnung in Anzio, umso noch mit den Kindern das Meer zu genießen.Die Stadt Rom wollte ich dann separat anfahren und wenn machbar an einem Tag das Kolloseum, das Forum und noch paar andere Dinge im Zentrum besichtigen.
Weiss jemand wie die Strände in dem Bereich sind und kennt jemand in dem Bereich günstige Unterkünfte.
Wir wollen uns selbst versorgen und erwarten an die Unterkunft keine grossen Ansprüche.
Die Fahrt soll vom 07.08- 15.08 stattfinden.

LG
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ciao und willkommen im Forum! :)

In bzw. um Anzio kenne ich mich absolut nicht aus; und weiß auch nur einige theoretische Dinge über die "römischen" Strände, d.h. an Lido di Ostia. Aber dort wollt ihr, wenn ich das richtig verstehe, ja auch gar nicht hin.

Was euren Rom-Ausflug betrifft, so habe ich soeben mal nachgeschaut auf der Trenitalia-Website (leider jedoch lässt mein Recherche-Ergebnis sich nicht verlinken): Die Fahrt mit der Regionalbahn von Anzio oder Anzio Colonia (Google Maps; dh. je nachdem, welche Station näher an eurem Quartier liegt) nach Termini dauert rd. eine Stunde und kostet für 2 Erwachsene und 3 Kinder pro Strecke 12,60 €. Davon entfallen 7,20 € auf euch Eltern und demzufolge 5,40 € auf eure Kurzen.

Ihr solltet also die Bahnfahrt einer Fahrt per Auto vorziehen, zudem diese lt. Google Maps länger dauert und ihr außerdem in Rom ein Parkhaus ansteuern und bezahlen müsstet.

Von Termini aus kommt ihr bequem per Metro (Linie B bzw. B1) zum Kolosseum.

Wie alt sind denn eure Sprösslinge?
Wichtige Informationen in diesem Zusammenhang findet du hier: Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche (Sehenswürdigkeiten, ATAC, Trenitalia).

Daraus speziell zum ÖPNV:
(...) und für Kinder bis 10 Jahre sind die öffentlichen Verkehrmittel der ATAC im Stadtgebiet sowieso kostenlos, solange sie von einem Erwachsenen mit gültigem Ticket begleitet werden (...).
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Du könntest übrigens durch einen freundlichen Moderator deinem Threadtitel den fehlenden Bindestrich sowie das am Ende ausgefallene n spendieren lassen. :)
Denn du selbst kannst diese Änderung nicht vornehmen, da du noch keine 100 Beiträge verfasst hast (das ist eine Spamschutz-Maßnahme).

Ach so, und dann noch etwas in Bezug auf eure Reisedaten: 7. bis 15. August. Vermutlich ist damit die gesamte Italien-Tour gemeint, nicht wahr?
Jedenfalls ist das also von Freitag bis zum Samstag der Folgewoche. Euer Rückreisetag ist demzufolge Ferragosto:
Um diesen Tag herum planen die heutigen Italiener ihren Urlaub, zumeist (...) am Meer oder in den Bergen. Deshalb verstehen viele Italiener unter Ferragosto auch den gesamten Urlaub, den sie um den 15. August herum nehmen. (...) Es muss mit vollen Stränden, langen Staus, ausgebuchten Pensionen, Hotels, Restaurants und Campingplätzen gerechnet werden. (...) Zu keinem Zeitpunkt ist das Urlauberleben in Italien teurer (...) als in den Tagen rund um Ferragosto.
 

kl6990

Civis Romanus
Rom-Reise
07.08.2020-15.08.2020
Vielen Dank erstmal für die Antwort.

Ich versuche mal ohne zitieren auf die Punkte einzugehen.
Also im Grunde ist Anzio als Endpunkt nicht in Stein gemeißelt, es kann auch ein anderer Strandabschnitt oder ein anderes Gebiet in dieser Region sein.Meine Kinder sind 5 , 10 und 12 Jahre alt.Ich bin mir nicht sicher ob diese Region also deren Badestrände, generell für Kinder in Frage kommen.
Ich dachte an eine günstige Ferienwohnung mit Selbstversorgung.In der Stadt Rom selber einzuquartieren hatte ich anfangs auch in erwägung gezogen, mit 3 Kinder würde das aber vermutlich den finanziellen Rahmen sprengen, zumal ich weiss das für Kinder das Meer natürlich interessanter ist.
Mir ist wichtig, es sollte günstig sein und wenn eine relativ gute Bahnanbindung nach Rom gewährleistet ist, wäre es schon klasse.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Meine Kinder sind 5, 10 und 12 Jahre alt.
Okay - und also fahren die beiden jüngeren in der Tat gratis mit dem römischen ÖPNV.
Edit: Nein, doch nur der Fünfjährige - s. unten.

Zwar müsste ein Quartier in Rom nicht notwendig euren finanziellen Rahmen (den ich allerdings natürlich nicht kenne) sprengen; aber entscheidend ist m.E., wie du ja auch schreibst: Mit Kindern kommt ihr wohl wirklich besser, wenn ihr in Strandnähe logiert.

Da ich, wie schon erwähnt, Anzio und Umgebung nicht kenne, kann ich natürlich nichts dazu sagen, ob für euch evtl. Lido di Ostia eine Alternative wäre.

Zum ÖPNV-Aspekt: Die Stadtbahn Roma - Lido fährt von ihrem capolinea (= Endstation) Cristoforo Colombo bis nach Rom hinein ca. eine Dreiviertelstunde; also kein so wesentlicher Unterschied zu der vorhin beschriebenen Anzio-Anbindung. Außerdem steht diese Stadtbahn nicht gerade im Ruf großer Zuverlässigkeit. Allerdings jedoch ist sie natürlich dichter getaktet (das siehst du unter meinem Linien-Link) als die Regionalbahn von Anzio aus, die nur einmal pro Stunde verkehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

pecorella

Magnus
Stammrömer
Hallo K6990,

der Strand in Anzio ist schon ok und meiner Meinung nach auch schöner wie in Ostia. Wobei es sicherlich schönere Strände gibt, aber diese liegen natürlich dann nicht so günstig Richtung Rom.

Bezüglich eurer Unterkunft könntet ihr auch mal überlegen auf einem Campingplatz an der Via Aurelia nach einem Mobilheim zu fragen. Diese kosten nicht die Welt. Der Campingplatz hat einen Pool und direkt vor dem Campingplatz fährt ein Bus zur Metrostation Cornelia. Von dort bringt euch die Metro rasch ins Zentrum.

Der Campingplatz heißt Camping Village Roma und befindet sich oberhalb vom Vatikan. Ich verlinke dir mal die Seite von Booking.com. Dort kannst du ja mal nach den Preisen schauen.

 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Danke schön; das tut den Augen gut.

@kl6990: Pecorellas Vorschlag bzgl. des Camping Village Roma halte ich für eine gute Alternative. Denn für die Kinder wird's ja wohl hauptsächlich auf's Baden ankommen - d.h. nicht zwingend im Meer. Zumal, wie vorhin geschrieben bzw. verlinkt zu der Zeit um Ferragosto herum:
Es muss mit vollen Stränden (...) gerechnet werden.
Hinzu kommt, dass die Pool-Nutzung im Preis inbegriffen wäre - hingegen an den meisten Stränden muss man Sonnenschirme und Liegen nehmen (und bezahlen).
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Ein weiterer Vorteil des Campingplatzes ist, dass dort das Auto sicher auf dem Gelände steht und man alles relativ schnell mit dem ÖPNV erreicht. Gerade im heißen August, ist man wahrscheinlich froh, wenn man nur den halben Tag mit Sightseen verbringt.

Gegenüber vom Campingplatz gibt es auch einen Supermarkt.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ja, die Aufteilung eines ganzen Rom-Besichtigungstages auf zwei halbe wäre sicherlich von Vorteil.

Hingegen wenn - wie bei einem Quartier in Anzio oder an einem vergleichbaren Standort - allein schon die Fahrt nach Rom und zurück alles in allem mindestens drei Stunden beanspruchen würde, dann täte man sich das ziemlich sicher nicht an zwei Tagen an.
 

kl6990

Civis Romanus
Rom-Reise
07.08.2020-15.08.2020
Ein weiterer Vorteil des Campingplatzes ist, dass dort das Auto sicher auf dem Gelände steht und man alles relativ schnell mit dem ÖPNV erreicht. Gerade im heißen August, ist man wahrscheinlich froh, wenn man nur den halben Tag mit Sightseen verbringt.

Gegenüber vom Campingplatz gibt es auch einen Supermarkt.
Das hört sich prima an und wenn mein Auto dazu noch sicher steht umso besser.
Ein Supermarkt rundet das ganze noch perfekt ab.Ich könnte auch schnell mit dem Auto die Küste erkunden und auch unter Umständen mit den Kindern baden.
 

kl6990

Civis Romanus
Rom-Reise
07.08.2020-15.08.2020
Ja, die Aufteilung eines ganzen Rom-Besichtigungstages auf zwei halbe wäre sicherlich von Vorteil.

Hingegen wenn - wie bei einem Quartier in Anzio oder an einem vergleichbaren Standort - allein schon die Fahrt nach Rom und zurück alles in allem mindestens drei Stunden beanspruchen würde, dann täte man sich das ziemlich sicher nicht an zwei Tagen an.
Die Stadtbesichtigung würde ich, wenn ich an der Küste bleibe, auf nur 1 Tag beschränken.
Den Rest würde ich an der Küste verbringen.
Anzio hatte ich deshalb als gutes Ziel ausgemacht, weil es dort anscheinend noch viele antike Sehenswürdigkeiten gibt.
Aber wie schon gesagt, es ist kein muss und wenn ich dann eben eine Stunde vom Campingplatz ans Meer fahren muss, ist es eben so.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Die Stadtbesichtigung würde ich, wenn ich an der Küste bleibe, auf nur 1 Tag beschränken.
Eben - also genau wie vorhin von mir vermutet. ;)


(...) und wenn ich dann eben eine Stunde vom Campingplatz ans Meer fahren muss, ist es eben so.
Mit dem Auto wäre es sogar nur rd. eine halbe Stunde: Google Maps. Hingegen per ÖPNV lt. Google Maps ca. dreimal so lange; also indiskutabel - auch wenn man im August nach einem Parkplatz in Strandnähe wohl ein Weilchen wird suchen müssen (d.h. die Situation dann eine ganz andere sein dürfte als z.B. auf diesem Streetview).
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zu der Zeit am besten unter der Woche, am Wochenende pilgern die Römer in unvorstellbaren Mengen an die Strände.
Ja - und ganz besonders heftig um Ferragosto herum (s. oben).

Das bringt mich übrigens zurück auf meine Frage von heute Morgen:
(...) eure Reisedaten: 7. bis 15. August. Vermutlich ist damit die gesamte Italien-Tour gemeint, nicht wahr?
Jedenfalls ist das also von Freitag bis zum Samstag der Folgewoche.
... bzw. sofern auch nur der 7. und der 15. August als Reisetage herauszurechnen wären (aber das wird eher nicht reichen; sondern es werden mindestens 3 Tage sein), dann hättet ihr für alle eure italienischen Ziele, Rom eingeschlossen, nicht mehr als maximal 7 Tage zur Verfügung.
 

kl6990

Civis Romanus
Rom-Reise
07.08.2020-15.08.2020
Zu der Zeit am besten unter der Woche, am Wochenende pilgern die Römer in unvorstellbaren Mengen an die Strände.
Ja - und ganz besonders heftig um Ferragosto herum (s. oben).

Das bringt mich übrigens zurück auf meine Frage von heute Morgen:
(...) eure Reisedaten: 7. bis 15. August. Vermutlich ist damit die gesamte Italien-Tour gemeint, nicht wahr?
Jedenfalls ist das also von Freitag bis zum Samstag der Folgewoche.
... bzw. sofern auch nur der 7. und der 15. August als Reisetage herauszurechnen wären (aber das wird eher nicht reichen; sondern es werden mindestens 3 Tage sein), dann hättet ihr für alle eure italienischen Ziele, Rom eingeschlossen, nicht mehr als maximal 7 Tage zur Verfügung.
Im Endeffekt beschränkt sich der Urlaub nur auf die Region um Rom.Die Fährt alleine ist ja im Prinzip schon eine Besichtigungstour für sich alleine.Leider sind wir an diese Ferientage gebunden.
Es ist ein anderer Urlaub wie das Rundum-sorglos-Paket in Tunesien oder Ägypten.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wenn dir das Roma Camping in Town gefällt, würde ich dir raten schnell zu buchen. Für euren Reisezeitraum sind nur noch ganz wenige passende Chalets verfügbar! 6 wenn ich es richtig gesehen habe. Kostenlos stornieren kann man immer noch.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
... bzw. sofern auch nur der 7. und der 15. August als Reisetage herauszurechnen wären (aber das wird eher nicht reichen [...]), dann hättet ihr für alle eure italienischen Ziele, Rom eingeschlossen, nicht mehr als maximal 7 Tage zur Verfügung.
Im Endeffekt beschränkt sich der Urlaub nur auf die Region um Rom. Die Fahrt alleine ist ja im Prinzip schon eine Besichtigungstour für sich alleine.
Okay, danke schön: Dann habe ich das jetzt richtig verstanden. :)
 

kl6990

Civis Romanus
Rom-Reise
07.08.2020-15.08.2020
Wenn dir das Roma Camping in Town gefällt, würde ich dir raten schnell zu buchen. Für euren Reisezeitraum sind nur noch ganz wenige passende Chalets verfügbar! 6 wenn ich es richtig gesehen habe. Kostenlos stornieren kann man immer noch.
Hab gerade geschaut, das günstige Angebot für 558 Euro bei 5 Personen, hat den bitteren Beigeschmack das man nicht kostenlos stornieren kann und Frühstück ist auch keins dabei.
Das selbe Angebot mit kostenloser Stornierung und Frühstück würde rund 900 Euro kosten.
 
Oben