Erfahrung mit Airbnb

AndyG

Optio
Stammrömer
Hallo,

hat hier jemand Erfahrung mit Airbnb?

Ich habe für Ostern 2018 eine Wohnung (ganze Wohnung) in Nähe der Piazza Navona für 4 Nächte für 2 Erwachsene + 2 Kinder gemietet.

Erfahrungen mit Airbnb kann ich aber erst danach berichten...
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Ich weiß, dass Angela schon öfter über Airbnb gebucht hat und auch immer zufrieden war.

Ich buche Ferienwohnungen immer über FeWo direkt und habe bisher auch immer Glück gehabt mit mit meiner Wahl.

Schlussendlich ist es wohl eher die Strategie die hinter Airbnb und anderen Anbietern steckt. In Venedig ist daran schon der Wohnungsmarkt im Zentrum für die Einheimischen daran zugrunde gegangen.

Aber was will man machen, wenn man eine FeWo sucht.
 

SunnyH.

Tribunus Militum
Stammrömer
Eine Kollegin von mir bucht immer über Airbnb und ist sehr zufrieden damit.


Wir persönlich buchen auch immer Ferienwohnungen aber immer über booking.com


Die Stornobedingungen von Airbnb sind mir zu undurchsichtig, bzw. die Gebühren sind mir zu hoch.


Wir legen Wert auf Stornomöglichkeit bis kurz vor Toreschluß. Gerade mit Kindern kann ja leider immer mal was dazwischen kommen.
 

AndyG

Optio
Stammrömer
Wir können - in unserem Fall - bis 7 Tage vor Abreise stornieren und bekommen 100% retour.

Die Kosten von < € 500,-- für 4 Nächte in einer großen Wohnung (2 SZ + Wohnraum, Küche, Bad) finde ich sehr in Ordnung.
(Lage bei Piazza Navona)

Aber mal sehen wie es wird...
 

SunnyH.

Tribunus Militum
Stammrömer
Stimmt, das war es noch, was mich auch an airbnb störte, das vorherige Bezahlen bis zu ca. 1 Jahr im Voraus.


Eine Stornogebühr bzw. die Bearbeitungsgebühren sind trotzdem weg.


Im Endeffekt ist es doch jedem selbst überlassen, über welches Portal er bucht.


Ein Hotel ist für uns jedenfalls keine Alternative. Auch wir schätzen den "Mehr-Platz" in einer Wohnung und die Möglichkeit, sich etwas zu essen zuzubereiten.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Ich weiß, dass Angela schon öfter über Airbnb gebucht hat und auch immer zufrieden war.

Ich buche Ferienwohnungen immer über FeWo direkt und habe bisher auch immer Glück gehabt mit mit meiner Wahl.
Auch ich habe zuerst immer über Fewo-direkt gebucht.
Dann kam die Zeit, als airbnb aufkam und dummerweise fand ich dann oft dort mehr als bei fewo-direkt.
Inzwischen halten sich meine Buchungen über diese beiden Anbieter ungefähr die Waage und meine Erfahrungen sind ohne Ausnahme sehr positiv. Allerdings nehme ich mir auch immer viel Zeit zum Recherchieren und da habe ich inzwischen so was wie einen "Riecher", was Seriosität der Vermieter bzw. des Angebots angeht, bzw. ob es wirklich Vermietungen von privat sind.

Stimmt, das war es noch, was mich auch an airbnb störte, das vorherige Bezahlen bis zu ca. 1 Jahr im Voraus.


Eine Stornogebühr bzw. die Bearbeitungsgebühren sind trotzdem weg.
Das hat sich aber mittlerweile geändert, zumindest bei den allermeisten Angeboten. Es gibt verschiedene Stornoregeln, aber die sind nur zeitlich unterschiedlich. Ich habe immer die genommen, wo man bis kurz vorher stornieren kann, da bekomme ich auch die Gebühren zurück.
Allerdings, ja, man muss alles sofort bezahlen, das stört mich auch immer etwas, aber letztendlich, wenn man nicht ganz knapp ist, kann es auch schön sein, vor dem Urlaub zu wissen, dass schon alles bezahlt ist. ;)

Ein Hotel ist für uns jedenfalls keine Alternative. Auch wir schätzen den "Mehr-Platz" in einer Wohnung und die Möglichkeit, sich etwas zu essen zuzubereiten.
Genauso geht es uns. Hotels nur noch, wenn wir nur eine Nacht irgendwo sind und dann darf es auch etwas mehr Komfort sein. :~
Im Übrigen sind genau aus diesen und aus Kostengründen (man muss nicht auswärts essen) Ferienwohnungen für uns viel attraktiver. Wir sitzen eben auch gerne abends "zu Hause" und lesen oder entspannen uns in gemütlicher Umgebung.
 
Zuletzt bearbeitet:

pehda

Praetor
Stammrömer
Ich hatte kürzlich ein katastrophales Airbnb Erlebnis in Florenz, wir waren aufgrund der Umstände gezwungen, die Wohnung nach der ersten Nacht zu verlassen. Ich habe später im Freundeskreis herumgefragt und erfahren, dass dies schon vielen so gegangen ist und einige meinten, Airbnb liege bei 50:50, also reine Glückssache.

Ich schrieb eine sachliche, aber negative Kritik ins Portal, wobei ich erstaunlich fand, dass offensichtliche Probleme ansonsten kaum thematisiert waren, und primär Lobhudeleien und belanglose Infos zu lesen waren. Von der Besitzerin bekam ich dann als Quittung eine negative Bewertung meiner Person als Gast (fragwürdige bis alberne Vorwürfe, besonders, da ich die Dame nie getroffen hatte), und von Airbnb eine Warnung, dass wenn ich mehr solcher Bewertungen sammeln würde, ich nicht mehr dort buchen dürfte.
Dieses Portal hat sich für mich erledigt, zumal ich die Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt bedenklich finde. Mallorca geht ja nun einen ersten wichtigen Schritt.
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Das ist wirklich ärgerlich, zumal einem ja bei der neuen Suche nach einem Quartier auch ein Tag Urlaub verloren geht.
Ich bin auch immer ganz aufgeregt, wenn ich etwas miete und hatte bisher das Glück noch nicht reingefallen zu sein. Aber wie gesagt, es ist reine Glücksache.

Schade, dass ich nichts von deinen Plänen wusste, ich kenne in Florenz eine Deutsche, die eine sehr schöne FeWo vermietet.
Kontakt gebe ich gerne per PN weiter.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Schade, dass ich nichts von deinen Plänen wusste, ich kenne in Florenz eine Deutsche, die eine sehr schöne FeWo vermietet.
Kontakt gebe ich gerne per PN weiter.
Hoffentlich werde ich mich daran erinnern, falls wir wieder nach Florenz wollen.
Allerdings war unser letztes Quartier wirklich top (auch über airbnb!) und wir haben bisher in vielen Urlauben nicht eine negative Erfahrung mit airbnb gemacht. Im Gegenteil, wir haben dabei sogar fast Freunde gefunden in zwei Urlaubsorten, inzwischen buchen wir direkt privat bei ihnen.

Eure Erfahrungen, lieber pehda, sind ja wirklich schlimm! Und ich muss gestehen, dass ich auch wegen der ganzen Geschäftspraktiken mittlerweile nicht mehr wirklich ein gutes Gefühl habe, über airbnb zu buchen.
Ich schaue auch immer zuerst bei fewo-direkt und dann erst bei airbnb, die ja leider einfach das größere Angebot haben.
Leider hat man ja, wenn man nicht über kommerzielle Anbieter buchen möchte, bei Ferienwohnungen inzwischen nicht mehr so die große Wahl und auch bei fewo-direkt tummeln sich immer mehr größere Anbieter.
 

AndyG

Optio
Stammrömer
Also bei uns hat es heuer in Rom mir Airbnb toll geklappt. Wohnung war wie beschrieben, der Vermieter sehr nett - alles bestens.

Ich würde nicht zu zweit mit Airbnb buchen, aber als Familie mit 2 Kindern ist es optimal. (eigenes Kinderzimmer, eigener Wohnbereich).

Was wären die Alternativen
a. ein 4-Bettzimmer (toll beim einschlafen... :()
b. 2 Doppelzimmer (unsere Kinder sind noch zu klein um sich ein DZ zu teilen...)
 
Oben