Ein römisches Abenteuer

CAIVS IVLIVS BACCVS

Pontifex
Stammrömer
Meine zweite Romreise - ein römisches Abenteuer

[An dieser Stelle werden im Nachhinein die Übersichtspunkte eingetragen, um eine bessere Gliederung zu erzielen.

Ich werde, gerade auch aufgrund der vielen Bilder, jedem Tag einen einzelnen Beitrag verpassen ...]
 

CAIVS IVLIVS BACCVS

Pontifex
Stammrömer
Die Römer kommen +1 ;-) (Sonntag, der 17. Juli 2011)

Noch ganz mit den Gedanken im Zweifel, ob ich denn wirklich fahren sollte, ließ ich es dann doch auf mich zukommen. Also bestieg ich schließlich ICE :)arrow: München), RE :)arrow: Rosenheim), RB :)arrow: Kufstein), S :)arrow: Innsbruck Hbf) und CNL :)arrow: na, ratet mal ;)).

Es sollte also wirklich ein "römisches" Abenteuer werden, soviel stand aufgrund verschiedener Umstände fest. Vom Reisetag ganz müde, freute ich mich auf meine Liege im Zug.
Irgendwann wachte ich dann auch wieder auf, und stand auch auf, und dann das (der Blick aus dem Fenster):


Hurra ! 8O:D:smug: :lol::]:]:]:] Endlich "wieder" in Rom:!:

Zwar eine Stunde Verspätung - aber was soll's. So, dann mal den ganzen "Krempel" wieder aus dem Zug hieven und ab geht's zum Hostel, zum Glück nur ein Katzensprung entfernt.

Nachdem der Schock der Hostelangestellten ob meines Gepäcks :)~) beseitigt war, konnte ich dann auch raus in die Stadt. Da mich diese O-Busse, die ich in anderen Posts hier bereits gesehen hatte, faszinierten, beschloss ich einfach mal, in den nächsten einzusteigen. Ausgerüstet mit einem Tagesticket stand den zahlreichen Rundfahrten nichts mehr im Wege :D.


Einzig und allein die Anzeige, die immer wieder wechselte, bereitete mir ein wenig Sorgen. Sollte das ein Hinweis auf den Zustand bei meinem Ausstieg werden, wenn DIESER Bus benutzt würde? Quasi ein Warnhinweis des Fahrers? Doch zum Glück bestätigte sich das nicht, der Busfahrer fuhr für röm. Verhältnisse durchaus vernünftig (von ein paar roten Ampeln, die er anscheinend als grün identifiziert hat, mal abgesehen 8O - weiß jemand, ob gerade zufällig ein resozialisierungsprogramm für Farbenblinde in den Arbeitsmarkt stattfindet :?::]).
Fasziniert hat mich, dass der größte Teil mit Strom gefahren wird, und nur ein kleines Stück ab Termini ohne. Aus Deutschland kenne ich nur einen kompletten O-Bus-Betrieb, und keinen Mix.

Nach dieser ersten Rundtour bin ich dann noch ein bisschen weiter durch Rom gegurkt, ohne festes Ziel, aber das war für mich auch ganz OK so. Man entdeckt doch immer wieder tolle Sachen aus dem Fenster.

Um Punkt 3 Uhr war ich dann aber wieder im Hostel, um mein Zimmer zu beziehen. Was auch ganz gut klappte, bis auf die Tatsache, dass ich mich beim Setzen auf das Bett gleichzeitig auch auf den Fußboden setzte (7 Holzlatten rausgeknallt!) :?. Die Frau an der Rezeption meinte, ich solle einfach ein anderes Bett nehmen (klappte dann auch besser :roll:), sie würden sich drum kümmern ...

Hintergrund der Ich-will-möglichst-schnell-im-Hostel-fertig-sein-Aktion war nämlich, dass ab halb Fünf in Trastevere der Geburtstag von Julius Cäsar nachgefeiert werden sollte :D. So eine Party wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen :lol:. Auf dem Weg dorthin (vom U-Bf "Circo Massimo" aus) ließ ich mich noch ein wenig vom Circus Maximus und der vielen schönen Ecken beeindrucken:

Leider lässt es sich doch nicht mehr ganz so gut vorstellen, wie es hier vor ca. 2000 Jahren auf der "ersten Formel-1-Strecke der Welt" gewesen sein muss, aber allein die Strecke mal abzulaufen, vermittelt auch schon einen Eindruck vor der immensen Größe!


Als ich dort ankam, beschlich mich jedoch der Verdacht, auf einer ähnlichen Fährte wie bei meinem Hadriansvilla-Besuch gelandet zu sein - die Fährte der Bielefeld-Römer (falls ich das mal so nennen darf ;)).


Doch dann - Tatsache! Bei mir machte sich der "Obelix-Modus" bemerkbar: "Uiiiii, schau mal Asterix, frische Römer" :D.

- Uii, schau mal, Römer! - Letzte Besprechung und Kontrolle durch den Centurio

Und es sollten noch viel mehr werden:

1: 2: 3: 1: "Hm, das sind doch nicht alle Soldaten ?!"
2: "Hömma, da hinten sitzen noch 2 Jungs von dir in'ne Kneipe und saufen Wein"
3: Auch die "Haute Couture" (oder sollte ich besser "Alta Moda" sagen :twisted:) war zugegen.





1: 2: 3: 4: 5:
1: Typisch Centurio :D. Einfach den Platz schaffen, den man braucht.
2: Auch die Prätorianer sind wieder mit von der Partie.
3: Testudo-Absicherung von Hinten (der Sinn erschließt sich mir noch nicht so ganz)
4: *tätterätäää* Und für heute Abend ihr Showmaster und live am Mikrofon: CAIVS IVLIVS CAESAR 8O :lol:.
5: "Jungs, kommt ihr auch schön brav mit? Sonst macht Papa Centurio Stress!"

Mein Highlight des Tages waren dann ein paar Gladiatorenkämpfe, und zwar von Leuten, die auch wirklich "ans Eingemachte" gegangen sind (nebst diesen ganzen Fotos habe ich noch eine Menge Videos gedreht - ich werde wohl zu Hause meinen Youtube-Account kräftig füttern und dann nachträglich noch einige Links hier posten):

1: 2: 3:
1: Kurz vor dem "PVGNATE"-Befehl
2: "Ey Junge, wenn du nich vernünftich kämpfst, krisse Stress mit mich, klar?!"
3: Oh, da muss mir wohl die Kamera ausgerutscht sein :~ :D.

Einzigstes Manko war, dass den Besuchern die anwesende "LEG XIII GEMINA" als Cäsars Legion verkauft wurde. Schienenpanzer und rechteckige Schilde gab es zu Cäsars Zeiten noch nicht :!::!:

Da ich immer wieder mit meinem Akku zu kämpfen hatte (glücklicherweise hatte ich mein Notebook dabei, und so konnte ich mein Telefon immer wieder minutenweise für ein paar Fotos aufladen), entschloss ich mich dann, zu gehen, als der Centurio auf Italienisch die Ausrüstung eines Legionärs zu erklären begann :roll: :D.

Nachdem also dieser erste Tag aus meiner Sicht mehr als zufriedenstellend verlaufen ist, bleibt mir nur noch zu sagen:


So, Feierabend, Emma

Das römische Abenteuer hatte begonnen ...
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für den Anfang Deines Berichtes mit den vielen tollen Bildern

:thumbup::thumbup::thumbup: :!::!::!: :thumbup::thumbup::thumbup:






;););) wo geht es nach Rom :?: ;););)

 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023

Einfach köstlich! :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Ganz herzlichen Dank, ich freue mich schon unbändig auf die Fortsetzung! :nod:

 

CAIVS IVLIVS BACCVS

Pontifex
Stammrömer
Ein gemütlicher Tag in Rom (Montag, der 18. Juli 2011)

Nachdem ich gestern hundemüde ins Bett gefallen bin, wollte ich es auch heute nicht wirklich verlassen. Das wiederum führte dazu, dass ich das Hostel vor halb 2 nicht verlassen habe 8O :~. Dafür waren aber Sarcina gepackt, Lorica segmentata zusammengesetzt und Kleinkram (Strigilis, Knochenwürfel, Sesterzen und Denare, Tabula cerata stilusque, ...) sortiert.
Jetzt konnte es also losgehen, wenn ich wollte :smug:.

Doch zuerst entschloss ich mich, noch ein wenig durch die Stadt zu "bummeln", um noch ein paar Dinge zu erledigen (Friseur !) und vielleicht noch das ein oder andere zu sehen (? Ich war noch niemals im Pantheon, ich war noch niemals in Sant Ang'lo ?).

Nach einen kurzen Einkauf und "Pizza-a-taglio - Stopp" im Hbf ging es dann erstmal zurück ins Hostel. Noch eine Portion Tortiglioni mit Tomaten-Basilikum-Sauce hinterher und los geht's. Nun wollte ich auf keinen Fall den "Moving Barber" missen, und machte mich auf die Suche nach ihm rund um Termini. Eine Stunde lang lief ich kreuz und quer um S.ze Roma TE herum, leider ohne Erfolg :(:(:(. Allerdings war auch das nicht ganz ohne interessante Eindrücke (wenngleich auch ein schwacher Trost für das Sparfuchsherz):


Essen Hbf oder Rom Hbf ?! --- Hallo Bimmelbahn

Schlussendlich fand ich dann doch noch den einzigen, "stationären" Friseur auf der Seite von Gleis 1 (auf dem Weg zu den Gleisen 1Est und 2Est), der sich recht unscheinbar hinter "weißen Arztzimmer-Gardinen" versteckt, damit man von außen bloß nicht reingucken kann.

12 € für einen Haarschnitt ist eigentlich ein ganz angemessener Preis, wenn die Reisekasse aber sowieso schon arg gebeutelt ist, wird das ganze schon schwieriger :uhoh:. Aber da lautet meine Devise dann doch "Lieber authentischer als vorher rumlaufen und 4 Tage trockenes Brot essen, als mit langen Haaren durch Rom und 'überfülltem Magen ;)' :!:".

Bart schneiden scheint lt. Preisaushang 8 € zu kosten,
die Damenpreise könnten ggf. höher liegen, ich weiß es nicht.
Geöffnet ist der Friseur MO-FR von 8-17 Uhr und SA von 8-13 Uhr - wer es also auch mal nötig hat von euch ...
Man sollte allerdings vrsl. spätestens 16 Uhr da sein, um 16:40 Uhr wurde ich schon nicht mehr bedient, obwohl der Laden leer war und mein Haarschnitt bestimmt keine 20 Min gedauert hätte ...

Also heute nix Friseur :?. (Es ist für mich immer wieder eine Umstellung, wenn ich aus dem Ruhrgebiet woanders hinkomme - leider bin ich es inzwischen gewöhnt, alles zu jeder Zeit zu bekommen, und das am besten auch noch [fast] geschenkt. Das Friseure, so wie früher bei uns auch, montags geschlossen haben, oder Supermärkte "schon" um 19/20 Uhr schließen, ist bei mir irgendwie aus dem Kopf gelöscht :(.)

Ganz in der Nähe des Friseurs befindet sich übrigens ein im antiken Stil gehaltenes Denkmal für die Bauarbeiter, die Termini gebaut haben (??), welches ich euch nicht vorenthalten möchte:


Dann ging es aber endlich weiter in Richtung "Altstadt". Leider habe ich dabei so ein bisschen die Zeit vergessen (was an einem gemütlichen Tag auch nicht weiter schlimm ist), aber ein wenig unsicher war ich mir dann doch, und so versuchte ich, eine Uhr zu finden, was mir schlussendlich auch gelang:



:] :] :] - ENDLICH DRIN :!:

Beim Anblick des allen Göttern geweihten Tempels bekam ich wieder dieses schöne, irgendwie doch angenehme Gänsehaut-Kribbeln, das ich schon bei meiner ersten Reise vor dem / im Kolosseum hatte.
Und selbst beim Schreiben dieser Zeilen und den Gedanken an den Besuch, kommt es wieder 8O :D :!:

Nach einer ganzen Weile im Pantheon lief ich dann zur Haltestelle zurück, und mir fiel noch etwas auf, dass ich an Rom so mag:


Die schönen, kleinen Straßen mit den doch recht ansehnlichen Fassaden :).

Dann bin ich noch ein wenig mit der Linie 175 durch die Gegend gefahren, und an der Pyramide bekam ich dann noch ein wenig Lust, mal Ausschau zu halten.

1: 2: 3:
1: Namensgeber für die U-Bahn-Haltestelle ;): Das Grabmal des Ägypten-Fans "CAIVS CESTIVS EPVLO"
2: Zwischen Ostia-Bahn und der Pyramide findet sich dieses Denkmal, welches vermutlich ein Anti-Kriegs-Mahnmal darstellen soll. Weiß jemand näheres darüber?
3: Was für ein schönes Bahnhofsgebäude - ernsthaft. Die Bahn fährt sogar schon elektrisch 8O;).

Dem ganzen Tag verpasste ich dann mit einem kleinen "Testmarsch" die Krönung, um festzustellen, ob mit der Ausrüstung alles stimmt. Vom Hostel wegzukommen, war erstmal gar nicht so einfach, da sich auf einmal alle Leute wunderten (verstehe ich überhaupt nicht :~) und Fragen stellten, insbesondere das Personal. In den knapp 5 Kilometern stellte ich fest, dass ich den rechten Schuh nicht fest genug zugebunden hatte, aber sonst klappte alles "wie am Schnürchen" :D. Dann ließ ich mich "in voller Montur" noch zu einer Mondscheinrundfahrt mit der Linie 175 einladen,


um letztendlich zurück zur Stazione Termini zu kommen. Im Hostel war es auch nicht ganz so einfach, aus dem Zeug herauszukommen, denn es lauerten wieder andere neugierige Gesichter mit Fragen hinter sämtlichen Ecken. Aber auch diese "Barbaren" konnten ganz ohne den Einsatz von Gladius & Co. "befriedet" werden ;).

Da ich zum Glück heute keine Nachtwache im Lager hatte,
stand dem Fallen in süße Träume nun nichts mehr im Wege
s-schlafen-015.gif
...
 

CAIVS IVLIVS BACCVS

Pontifex
Stammrömer
Es wird abenteuerlicher ... (Dienstag, der 19. Juli 2011)

"Mal wieder viel zu spät aufgewacht" dachte ich beim Blick auf die Uhr um halb neun.

Bei der Vorbereitung zum Abmarsch ließ sich auch leider die ein oder andere Verzögung nicht vermeiden (neugierige Gäste und Personal), sodass ich erst gegen 11 Uhr das Hostel verlassen konnte.


Los ging es also erst einmal quer durch die Stadt. Überall begleiteten mich verschiedene Blicke und Reaktionen:
8O :roll: :nod: :thumbup: :eek: x(
(Keine Sorge: Der letzte Smiley soll nicht vom Einsatz meines Gladius zeugen, sondern von der Verwunderung, so etwas "freiwillig" bei so einem Wetter zu tun bzw. wie sich die Leute das eigene Tragen so einer Privatsauna vorstellen)

Auf direktem Weg ging es dann zu dem Ort, wo in ca. 20 Jahren das flavische Amphitheater stehen wird :D.
(Im Moment bastelt da leider so ein größenwahnsinniger Herrscher an (s)einem "goldenen Haus". Aber psst! Das hab ich nie gesagt, sonst bin ich selbst des Todes :~.)

Zuerst machte ich eine Pause auf der Seite des U-Bahn-Ausganges, wo ich zum Glück mal nicht alle Blicke auf mich zog, sodass ich in Ruhe meine PATERA aus dem Nasone befüllen konnte - ein kleinen Teil "Aceto Di Vino" dazu, und fertig is die lecker Posca :].

Dann reizte es mich aber irgendwie doch, vor dem Kolosseum eine längere Pause einzulegen, und so wechselte ich zuerst die Straßenseite und entdeckte den Centurio von gestern wieder. Ich ging dann aber nicht auf direktem Weg zum Konstantinbogen, sondern umrundete das Kolosseum auf der Suche nach weiteren "Plastik-Konkurrenten :twisted:". Der Platz, an dem gestern diese beiden Herren standen, war sogar leer, und so beschloss ich, dort eine kleine Pause einzulegen. "Mal sehen, was passiert", dachte ich mir, hatte ich mir doch in den Kopf gesetzt, wenigstens ein Foto "zu verkaufen".

So ca. 15 Minuten lang passierte dann auch genau nix, außer dass mich aus der Ferne ein paar Leute fotografierten, was ich ihnen auch nicht verwehrte/verwehren wollte.

Also zog ich weiter um das Kolosseum herum und entdeckte dann auch irgendwann noch mehr Plastik-Römer (insgesamt ca. 10 Stück), hielt mich aber von diesen fern und ging in Richtung Konstantinbogen, auf die Seite des Circus Maximus. Dort wechselte ich dann von "Miles impeditus" zu "Miles expeditus" und wartete erneut ab. 5 Minuten passierte gar nix, dann kamen die ersten und knipsten (kostenlos), und dann wollten welche Fotos zu zweit und dritt, aber nix bezahlen. Das hab ich dann sogar abgelehnt :twisted:. Nach insgesamt einer Viertelstunde scheint dann auch die Konkurrenz Wind von meiner Existenz bekommen zu haben, und sie schickten "CAIVS IVLIVS CAESAR" (wohl auch Chef der Bande) vor, um sich mit mir zu unterhalten ("Cäsar !! Vor dem Kolosseum !!! :lol::roll::uhoh::frown::x:thumbdownx(). Nun war ich auf alles gefasst (auch auf körperliche Auseinandersetzungen, und so hielt ich die rechte Hand stets am Schwertgriff, und die Linke immer am Schild).

Cäsar fragte mich nach einer Arbeits-Genehmigung, als ich ihm erklären wollte, dass ich hier gar nicht arbeiten will, versuchte er mir zu erklären "non posibile to wörk here"; man konnte sich mehr oder weniger mit ihm auf Englisch unterhalten, aber so richtig scheinen wir uns nicht verstanden zu haben. Ich erklärte ihm, dass ich mehr oder weniger auf der Durchreise zur Via Appia bin, und hier gar nicht arbeiten wolle, er meinte dann aber immer wieder "today is OK, but not tomorrow" (Anscheinend hat er nicht verstanden, dass ich morgen gar nicht wiederkommen wollte). Er verschwand dann auch wieder, und ich dachte mir nur "das kann doch nicht alles gewesen sein"; aber nun fragte mich jemand, wieviel ein Foto kosten würde.
Meine "5€" fand er wohl OK, und so habe ich tatsächlich in meinem Leben Geld für ein Foto als Römer vor dem Kolosseum erwirtschaftet :proud:. Leider stellte sich dann heraus, dass der Tourist nur 20-€-Scheine dabei hatte, und ich nicht wechseln konnte. Er versuchte zu wechseln, was aber nicht klappte, und meinte dann nach ein paar Minuten "Ich komme Morgen wieder". Nein x:)!: Ich erklärte, dass ich Morgen nicht hier sein werde und bat ihn, es weiter zu probieren, bis dann endlich einer der Tuch-/Hut-/Sonstnochwas-Händler bereit und fähig war, das Geld zu wechseln.

Bingo, es war auch noch längst nicht alles: Noch während der Mann das Geld wechselte, tauchte dann der Centurio auf, mit ganz vielen der anderen Plastikrömer (Caesar war auch wieder dabei, außerdem Senatoren, Prätorianer, Legionäre, ...) im Hintergrund. Er sprach besser Englisch und erklärte mir, dass er vom Mann "der aussieht wie Cäsar" geschickt wurde, weil dieser mich nicht ganz verstanden hätte. Er fragte mich auch, was ich hier mache, und ich erklärte ihm mein ganzes Vorhaben mit der Via Appia, und dass ich nicht gekommen bin, um hier tagtäglich zu arbeiten. Er schien mir zu glauben und dieses Vorhaben gut zu finden, und so bat er mich, kein Geld für Fotos zu nehmen :)~). Dann "verscheuchte" er die anderen Kollegen wieder, und natürlich kam genau jetzt der Mann mit den 5 € für das Foto :)lol: x() und drückte sie mir in die Hand. Glücklicherweise guckte der Centurio gerade noch zu seinen Kollegen, und die Geldübergabe bekam niemand mit :)smug::p:~). Wir unterhielten uns ein wenig zu zweit, und das Gespräch wurde sehr freundlich und war von einer angenehmen Atmosphäre geprägt.

Ach so, pardon, ich vergaß vorstellen: David Di Noia :D.
(Dieses Foto entstand ganz zum Schluss)

Wie gesagt, das Gespräch war recht angenehm, und nach dem anfänglichen "Bla-Bla" (Du brauchst eine Genehmigung, hier sind schon genug Leute, ...) erzählte er mir ein wenig von seiner täglichen Arbeit:
"Seit 15 Jahren mach' ich diesen Job nun schon [Anm. d. Aut.: Er ist 12 Jahre älter als ich]. Am Anfang war es OK, aber dann kam Silvio Berlusconi an die Macht und wollte 'die Straßen säubern', sprich jegliche Form dieser Arbeit verbieten. Jahrelang haben ich und meine Kollegen dafür gekämpft, weiterzumachen, bis es endlich geklappt hat.
Es ist schon ein harter Job, hier 12 Stunden täglich, von Montag - Sonntag, zu stehen - zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter. Wenn ich abends nach Hause komme, bin ich geschafft! Das schlimme ist, dass die Leute alles umsonst wollen. Ich mach' das hier, um meine Familie [Anm. d. Aut.: Frau und 2 Kinder] zu ernähren, und nicht bloß zum Spaß."
[wörtliche Rede; aus dem Englischen übersetzt und daher nicht frei von Interpretationen.]

Diesen Einblick in die Hintergründe fand ich doch sehr interessant, und wir haben uns insgesamt 20 Min. unterhalten. Ich erzählte ihm dann von meinem "Römer-Hobby" (Gruppe in Deutschland, Schulen und Museen, ...) und er war beeindruckt - fragte er mich doch tatsächlich auf die Erklärung, ich wolle die Via Appia entlanglaufen: "8O Really? Are you crazy?" Die einzige Antwort, die mir da noch blieb war ":] Yes, of course, otherwise I wouldn't do that!". Als er also merkte, dass ich es mit dieser "Römerei" wirklich ernst meinte, zeigte er mir noch Stolz seine ganzen ach so authentischen Tatoos :)roll:), u.a. mit den Worten aus Gladiator "Auf mein Kommado, enfesselt die Hölle!". Während ich bei den SPQR-Motiven und dem Satz "VSQVE AD FINEM" und ähnlichem ja noch geschwiegen habe, konnte ich mir den Hinweis auf den christlichen Bezug zur Hölle nicht verkneifen. Schließlich gab es in der röm. Religion keine "Hölle", in die (nur) schlechte Menschen kommen - und das ist neben dem Gladiator-Helm (welchen man hier in Rom übrigens auch hundertfach kaufen kann x() in diesem Film einfach einer von ein paar Fehlern.

Zum Schluss erzählte er mir, dass er Verwandte in Deutschland hat, und wollte dann die Mail-Adressen austauschen. Als es schließlich daran scheitern sollte, dass niemand Papier und Stift hatte, zückte ich kurzerhand meine TABVLA CERATA und meinen Stilus, wieder war David beieindruckt und began, vermutlich zum ersten mal, auf diese Weise eine Mailadresse aufzuschreiben. Nach seinem Namen machte er nur einen großen Kreis, den man auch als "O" hätte identifizieren können, aber er sagte "chiocchola" (DANKE, dass ich durch einen anderen, kürzlich hier eröffneten Thread nun weiß, was es bedeutet :!:). Nun wurde es aber Zeit für David, wieder "an die Arbeit" zu gehen, und so verabschiedeten wir uns herzlich und ich bin gespannt, ob wir uns wirklich irgendwo wiedersehen.

Nach dieser ganz besonderen Art von Pause blieb ich dann noch vor dem Konstantinbogen stehen und wollte mal wissen, was sonst noch so passiert. Außer, dass mich ein paar Leute aus der Entfernung fotografierten, passierte nichts weiter, bis nach 5 Minuten wieder ein paar "Plastikrömer", die ersten beiden erwähnten, auftauchten :uhoh:.

Wieder ging das ganze los im Sinne von "not possible to work here without a permission", aber auch hier war nach zwei-drei Sätzen klar, dass ich keine ernsthafte Konkurrenz darstellen würde, die ab jetzt jeden Tag hier arbeiten wollte.

Diese beiden waren also auch OK, wünschten mir ebenfalls gutes Gelingen für mein Vorhaben und gaben mir zum Schluss noch den Tipp, falls die Polizei mich nach einer Genehmigung fragen sollte, einfach zu behaupten, ich würde hier für Filmaufnahmen stehen - das käme hier sehr häufig vor.

Nun war es schon relativ spät geworden, und ein Gesamtmarsch auf der Via Appia würde sich also nicht mehr realisieren lassen. Trotzdem lief ich nun Richtung Circus Maximus, um dort mit dem Bus 118 das Stückchen zu überbrücken, an dem die Gehwege schmal oder nicht vorhanden sind und der Verkehr reichlich ist.

Das klappte dann auch ganz gut, und bis auf ein paar Überholungen von Archeobussen, aus denen sich neugierige Touristenhälse streckten, kam ich auch gut durch.

Schlussendlich machte ich am Nasone vor dem Grabbau der Cecilia Metella noch eine Pause (direkt vor der Archeobus-Haltestelle). Als dort einige Leute zu mir kamen und mich fragten, was und warum ich das hier mache, wurde aus der ursprünglich nur zum Trinken gedachten Pause dann doch eine ca. 45-minütige, bis alles, was ich dabei hatte, gezeigt und erklärt war. Insbesondere zwei Familien waren interessiert und machten auch viele Fotos, zum Schluß war ich mir nicht zu Schade, um nach einer kleinen Spende zu fragen. So verdiente ich die zweiten 5 € des Tages, und die andere Familie hatte leider kein Kleingeld (nur noch 20 € und 50 €-Scheine), sodass ich diese kurzerhand zu "Sklaven" :)twisted::~) machte, die mir beim Herstellen der Marschbereitschaft helfen mussten (okay, eig. ist nur das rucksackmäßige Aufsetzen des Schildes alleine ein Problem).


Gegen 17.00 Uhr fuhr ich dann mit dem Bus 660 Richtung Metro A, und mit dieser dann schließlich zurück ins Hostel. Dort kochte ich mir noch eine leckere Portion Tortiglioni mit Tomaten-Basilikum-Sauce und versank dann bis zum Schlafengehen hinter meinem Notebook :~.

Fazit: Es war, aus gewissen Sichtweisen betrachtet, sicherlich einer der interessantesten und einblickreichsten Tage, wenngleich man vielleicht auch einige Aussagen der "Plastikrömer" nicht 100% genau nehmen sollte (u.a. der "Film-Tipp" :roll:).
Einzig und allein die "richtige" Via Appia musste nun noch bis morgen warten :( :? :).
 

Ludovico ROB

Magnus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Fazit: Es war, aus gewissen Sichtweisen betrachtet, sicherlich einer der interessantesten und einblickreichsten Tage, wenngleich man vielleicht auch einige Aussagen der "Plastikrömer" nicht 100% genau nehmen sollte (u.a. der "Film-Tipp" :roll:).

Auch für mich ist dieser, doch ganz andere Reisebericht unheimlich interessant. Beim ersten Foto mit dem gezogenen Schwert dachte ich mir noch, hoffentlich braucht er das nicht noch dringend.
Auch ich hätte Dich gerne mit dem Fotoapparat begleitet. Vielleicht gebe ich meiner Tochter, die auch bis Montag in Rom weilt, einen Tipp ;)

Danke sagt
Ludovico
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023

Auch ich hätte Dich gerne mit dem Fotoapparat begleitet

Diese Möglichkeit werde ich ja vielleicht im August haben! ;)

Vielen Dank für die Beschreibung einer völlig neuen Touri-Rolle! :roll:​
 

humocs

Caesar
Stammrömer
CAIVS IVLIVS BACCVS schrieb:
[...]Meine "5€" fand er wohl OK, und so habe ich tatsächlich in meinem Leben Geld für ein Foto als Römer vor dem Kolosseum erwirtschaftet :proud:.

Da hast Du Glück gehabt, dass Deine Plastik"kollegen" nicht diese Herren
Guardia di Finanza auf den Plan gerufen haben, die hätten sicher erheblich unentspannter reagiert;)
und die Finanzpolizei ist in Rom wirklich an jeder Ecke anzutreffen (insbesondere natürlich an Plätzen, wo viele (Touri-)Restaurants und Cafes sind).
 

CAIVS IVLIVS BACCVS

Pontifex
Stammrömer
:lol: :lol: :lol: Nee, die Caligae werde ich garantiert nicht in die Hand nehmen, hab mich gestern schon einmal auf diesen doch sehr rutschigen, modernen Steinen komplett lang gemacht. x(
Außerdem habe ich ja auch kein Geld für ein Foto verlangt, sondern im Nachhinein um eine freiwillige Spende gebeten :~ (okay, zumindest nach diesem einen Male :roll:).

Der "Cäsar" am Anfang meinte auch zu mir, er würde die Polizei holen, aber ich habe mich davon nicht beeindrucken lassen.

Ludovico, wenn du magst, kannst du gern deiner Tochter Bescheid geben, morgen bin ich noch einmal in voller Montur unterwegs (ich erwäge, diesmal nach Casabianca zu fahren, um von dort die Via Appia RICHTUNG ROM zu laufen), bevor ich dann abends endgültig die Taschen für die Rückreise packe.
 

CAIVS IVLIVS BACCVS

Pontifex
Stammrömer
Hey, Pistolen sind unfair, da kann ich nicht mitspielen :(.

Hab die Abbiegung schon gesehen, so, jetzt gehe ich aber erst einmal einen "caffe" mit Asterixinchen und Chris65 trinken :eek: :nod:.

Bis später!
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Vielleicht kriegst du den ja von ihnen ausgegeben, wenn du dich zusammen mit ihnen photographieren lässt. :~
 
Oben