Dresden: Raffael – Macht der Bilder

dentaria

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Rom-Reise
12.12.2019-16.12.2019

03.04.2020 bis19.07.2020

Anlässlich des 500. Todestages von Raffael (1483–1520) präsentiert die Gemäldegalerie Alte Meister eine umfangreiche Sonderausstellung zu den Dresdner Bildteppichen des bedeutenden Malers und Architekten der italienischen Hochrenaissance.
Drei der sechs Dresdner Teppiche sind dem heiligen Petrus gewidmet, die anderen drei dem heiligen Paulus. Sie stellen Bibelszenen dar, etwa die Apostelgeschichte vom Magier Elymas, der von Blindheit geschlagen wurde, als er versuchte, den Statthalter von Zypern vom Glauben an die Worte der Apostel Paulus und Barnabas abzuhalten. Die Ausstellung thematisiert Raffaels Bildteppiche und Entwürfe sowie deren überragenden Einfluss auf die nachfolgenden Künstler bis ins 19. Jahrhundert anhand einer Fülle von Rezeptionsbeispielen.
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Wie ich gestern im TV gesehen habe, eröffnet die Gemäldegalerie Dresden am 29.02.20 wieder ihre Tore. Es sind übrigens nicht nur alte Meister in Öl zu bewundern, sondern auch viele - u.a. antike - Plastiken.


Als besonderes Highlight des neu gestalteten Semperbaus darf die Integration der Skulpturensammlung mit antiken Bildwerken sowie Plastiken und Skulpturen der Frühen Neuzeit gelten. Darunter sind Meisterwerke wie Filaretes „Marc Aurel“, die älteste erhaltene und bekannte signierte Kleinbronze der Renaissance. Die gegenseitig befruchtende Wechselwirkung zwischen Malerei und Bildhauerei wird sich innerhalb des Museumsrundgangs anschaulich zeigen.


Grüsse
Rainer
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Zusatz:
 
Oben