Dies & das - quattro chiacchiere XLIII

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
22.11.2022-25.11.2022
Kritisch zu sehen ist die Auslastungsanzeige der DB. Gerade sitze ich entspannt in einem IC Richtung Wien. Angeblich mit hoher Auslastung sind Unmengen freier Plätze um mich. Diese falsche Einschätzung habe ich schon oft erlebt, also nicht abschrecken lassen.
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
22.11.2022-25.11.2022
Ich bin heute allerdings nicht bis Wien gefahren (erst nächsten Monat wieder), sondern bis Passau, wo ich folgende Ausstellung besucht habe.

20220727_110909.jpg

In der Ausstellung durfte nicht fotografiert werden, daher einige Fotos der Stadt

20220727_121458.jpg

Die 3-Flüsse-Stadt von oben





20220727_105113.jpg

Veste Niederhaus mit Ilz-Mündung

20220727_105033.jpg

Mündung des Inn in die Donau

20220727_104924.jpg

An der Donau liegen Unmengen von Schiffen

20220727_104443.jpg

Der Schaiblingsturm

20220727_103803.jpg

Die Innstadt

20220727_102241.jpg

Garten des Römermuseums

20220727_102043.jpg

Unterteil eines römischen Meilensteins

20220727_102423.jpg

Passau war sehr voll, auch extrem viele Schulklassen waren unterwegs. Von außen klang es, als seien sie nun alle im Römermuseum, daher habe ich auf einen Besuch verzichtet.​
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
22.11.2022-25.11.2022
Noch ei ige Bilder aus Passau

20220727_085736.jpg

Das Rathaus

20220727_085834.jpg

Hochwasserstände

20220727_085905.jpg

Gedenktafel an Kaiserin Sisi

20220727_085934.jpg

Blick auf Veste Oberhaus

20220727_090850.jpg

Blick in den Rathaussaal

20220727_091453.jpg

Residenzplatz

20220727_100053.jpg

Domplatz

20220727_094716.jpg

Apsis

20220727_094641.jpg

Vergoldete Kanzel

20220727_094837.jpg

Orgel

Passau besitzt die größte Domorgel der Welt​
 

Romitis

Praetor
Stammrömer
Heute an Ferragosto vor 10 Jahren kam ich zum ersten Mal mit dem Nachtzug in Rom an.
Es war ein Mittwoch.
Ich war bis zum 20.08. in Rom und bin dann mit dem Zug weiter nach Neapel gefahren, um dann mit der Fähre Ischia zu erreichen.
In Rom habe ich 113 Fotos gemacht. Heute ist mir das unbegreiflich, denn so viele habe ich bei meinen nächsten Reisen an einem Tag gemacht.
Damals habe ich die berühmten Sehenswürdigkeiten besucht und habe mich treiben lassen.
Am wichtigsten war mir der Besuch des Petersdoms und des Pantheons, denn während meiner Schulzeit war ich in einer Architektur-Arbeitsgemeinschaft und habe diese beiden Bauwerke gezeichnet. Damals war ein Besuch der ewigen Stadt noch undenkbar. Meine Begeisterung für Architektur und Geschichte ist geblieben und Rom wird immer meine Lieblingsstadt und mein Sehnsuchtsziel bleiben.
 

Nihil

Consul
Stammrömer
113 Bilder von Rom in einer Woche? Unglaublich. War das noch analog, da musste man sich ja ziemlich beschränken. 113 Fotos pro Tag ist wirklich sehr nah dran, auch an meiner Ausbeute.
 

Pasquetta

Magnus
Stammrömer
Heute an Ferragosto vor 10 Jahren kam ich zum ersten Mal mit dem Nachtzug in Rom an.
... Meine Begeisterung für Architektur und Geschichte ist geblieben und Rom wird immer meine Lieblingsstadt und mein Sehnsuchtsziel bleiben.
Das ist ein gutes Datum, so ist keine große Gefahr, den "Jahrestag" zu vergessen ;) . Ein Hoch auf die Romitis!
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
Hier mal wieder ein Lebenszeichen von uns:

Wir sind derzeit gesundheitlich und bewegungsmäßig heftig eingeschränkt - daher wird es dieses Jahr überhaupt nichts mit irgendwelchen Reisen......:(

Ich habe die Zeit genutzt, um meine alten Dias zu sichten und auszumisten. Vielleicht hat ja jemand Lust, ein wenig in die Vergangenheit (gut 20 Jahre zurück) zu blicken: Rom 2001 - bei einigen Bilder weiß ich nicht (oder bin mir nicht ganz sicxher), wo ich sie aufgenommen habe. Wer Lust hat, kann gerne entsprechende Hinweise hinterlassen.

Soweit erst mal für heute. Liebe Grüße Friedrich
 

Pasquetta

Magnus
Stammrömer
Erstmal für euch die besten Wünsche für eine baldige Besserung des gesundheitlichen Zustandes, damit wenigstens das Planen von zukünftige Reisen wieder möglich ist.

Ich habe die Zeit genutzt, um meine alten Dias zu sichten und auszumisten. Vielleicht hat ja jemand Lust, ein wenig in die Vergangenheit (gut 20 Jahre zurück) zu blicken: Rom 2001 - bei einigen Bilder weiß ich nicht (oder bin mir nicht ganz sicxher), wo ich sie aufgenommen habe. Wer Lust hat, kann gerne entsprechende Hinweise hinterlassen.
Bilder von Rom aus vergangenen Zeiten - das hat angeregt, wieder einmal durch die Stadt zu streifen ;) und so habe auch ich versucht, einige Fragezeichen zu "lokalisieren" (und entsprechende Anmerkungen bei den Fotos gemacht). Besten Dank für diesen Streifzug durch tempi passati.
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Hallo Friedrich,

Gute Besserung, damit ihr bald wieder reisen könnt und die Einschränkungen sich geben.
Kann es gerade nur all zu gut nachvollziehen.

Vielen Dank für dein neues Album mit "alten" Fotos. Es ist beruhigend zu sehen, dass sich nur die Mode geändert hat.
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
Erstmal für euch die besten Wünsche für eine baldige Besserung des gesundheitlichen Zustandes, damit wenigstens das Planen von zukünftige Reisen wieder möglich ist.

Ich habe die Zeit genutzt, um meine alten Dias zu sichten und auszumisten. Vielleicht hat ja jemand Lust, ein wenig in die Vergangenheit (gut 20 Jahre zurück) zu blicken: Rom 2001 - bei einigen Bilder weiß ich nicht (oder bin mir nicht ganz sicxher), wo ich sie aufgenommen habe. Wer Lust hat, kann gerne entsprechende Hinweise hinterlassen.
Bilder von Rom aus vergangenen Zeiten - das hat angeregt, wieder einmal durch die Stadt zu streifen ;) und so habe auch ich versucht, einige Fragezeichen zu "lokalisieren" (und entsprechende Anmerkungen bei den Fotos gemacht). Besten Dank für diesen Streifzug durch tempi passati.
Danke für die guten Wünsche und die Ergänzungen! Ich habe die Bildtitel entsprechend korrigiert.
 

Schwarzwaldgirl

Pontifex
Stammrömer
Rom-Reise
13.08.2022-24.08.2022
Ich hatte versprochen, weiter von meinen Gartenhortensien zu berichten. Wie vermutet, sind im August Blüten gekommen. Leider nur zwei Stück und leider nur an einer Pflanze. Sie haben beide 11 Tage Hochsommer in der Hitze stehend ohne Gießen überlebt. Im Winter hat es bei uns nachts gerne mal unter -15/-20 Grad. Ich kann nur sagen, äußerst robuste Pflanzen!
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
22.11.2022-25.11.2022
Ich war heute wieder in München und habe natürlich Viktualienmarkt und Eataly besucht.

Viktualienmarkt

20220915_152355.jpg

Nasone

20220915_152244.jpg

Puntarelle

20220915_152118.jpg

Ein Stand

20220915_174443.jpg

Wilder Brokkoli

20220915_174503.jpg

Kerbel

20220915_150902.jpg

Pilzstand

Eataly

20220915_151319.jpg

20220915_174358.jpg

20220915_174426.jpg
 

Ludovico ROB

Magnus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wir waren letzte Woche dort und fanden den Viktualienmarkt nicht mehr attraktiv. Es drängt sich Stand an Stand und dazwischen schieben sich die Besuchermassen. Ganz zu schweigen von den unverschämt hohen Preisen. Für uns war das wohl der letzte Besuch.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
10.10.2022-18.10.2022
Wir waren letzte Woche dort und fanden den Viktualienmarkt nicht mehr attraktiv. Es drängt sich Stand an Stand und dazwischen schieben sich die Besuchermassen. Ganz zu schweigen von den unverschämt hohen Preisen. Für uns war das wohl der letzte Besuch.
Ich war bisher nie zu Einkaufszeiten am Viktualienmarkt (sondern nur beim Vorbeigehen auf dem Weg zum Gärtnerplatztheater ... ;)

Aber auch auf unserem hiesigen Wochenmarkt haben die Preise deutlich angezogen und ich muss gestehen, dass ich die Marktfrauen z.T. auch verstehen kann in der jetzigen Situation. Wie das in München ist, kann ich nicht beurteilen.
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
22.11.2022-25.11.2022
Ich kaufe dort halt Lebensmittel, die ich in Nürnberg nicht bekomme. Aber bei Eataly habe ich mir einen Preis gemerkt: 5,90€ für 40 Zucchiniblüten.
 
Zuletzt bearbeitet:

pecorella

Caesar
Stammrömer
Momentan erlebt man ja bei jedem Einkauf Überraschungen oder ist gleich geschockt, wenn selbst Artikel die unter 50 Cent kosten auf einmal 16 Cent teurer werden.

Mal eben von 29 Cent auf 45 Cent.

Ich rechne das dann immer hoch, von 29 Euro auf 45 Euro, um mir diesen Wahnsinn richtig vor Augen zu führen. Ich habe nämlich den Eindruck, dass die Supermärkte denken, dass die Verbraucher über "nur" 16 Cent hinweg sehen und den Artikel trotzdem kaufen.
 
Oben