Dies & das - quattro chiacchiere XLIII

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Ebenfalls sehr schön ist Eguisheim.
Oh ja - das finde ich auch ;) . In Eguisheim, dem (angeblichen) Geburtsort von Papst Leo IX.,


kann man wunderschön durch kleine Gassen laufen,


in Weinkeller hinabsteigen


und unter dem eifrigen Geklapper der Störche


das Ergebnis fleißiger Winzerarbeit genießen.

 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
13.12.2021-18.12.2021
In Frankreich muss man auch im Freien den 3G-Nachweis zeigen, egal, ob zum Essen oder Trinken.
 
Zuletzt bearbeitet:

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
13.12.2021-18.12.2021
Nach einem leckeren Frühstücksbuffet im Hotel in Colmar fahre ich nach Straßburg. Mein erstes Ziel ist das Münster.

20210909_101009.jpg

Die klugen und die töricht Jungfrauen. Die Originale habe ich schon oft im nahen Dommuseum bewundert.

20210909_101155.jpg

Der Innenraum beeindruckt immer wieder

20210909_101443.jpg

Die Kanzel von Hans Hammer

20210909_101923.jpg

Glasfenster mit deutschen Königen und Kaisern

20210909_102133.jpg

Die astronomische Uhr

20210909_102449.jpg

Am Maison Kammerzell studiere ich schon mal die Speisekarte, bevor ich weitergehen zur Kirche
Saint-Thomas

20210909_110104.jpg

20210909_110337.jpg

Mit dem Grabmal von Marschall Hermann Moritz von Sachsen

20210909_110458.jpg

und dem Sarkophag des Bischofs Adeloch aus dem 9. Jahrhundert

20210909_110536.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
13.12.2021-18.12.2021
Ich genieße die wunderbare Architektur

20210909_143359.jpg

20210909_143258.jpg

20210909_105929.jpg

20210909_111657.jpg

20210909_115357.jpg

Auf dem Weg zum nächsten Ziel begegne ich interessanten Skulpturen

20210909_111857.jpg

Im Musée d’Art moderne et contemporain de Strasbourg – Wikipedia
treffe ich auf Paul Gaugin

20210909_112745.jpg

Und Gustav Dore

20210909_115542.jpg

Vor dem Maison Kammerzell gönne ich mir Kabeljau mit Artischocken

20210909_130001.jpg

Und bewundere die französische Patisserie

20210909_103340.jpg

Am Spätnachmittag fahre ich mit dem Zug wieder zurück und komme planmäßig in Nürnberg an.
Normalerweise besuche ich Straßburg jährlich und freue mich auf den nächsten Besuch.
Aber kommende Woche geht es wieder nach Italien.;)

 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Liebe pecorella,

genießt Euren Urlaub bei herrlichem Wetter (unserer ist ja leider schon wieder seit einer Woche vorbei).
Ein paar Impressionen folgen gleich noch.
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Dankeschön liebe Angela.

Nach einem heftigen Gewitter gegen 23 Uhr gestern, war es heute wieder traumhaft. Ich war neugierig ob draußen alles ok ist und habe das Licht angemacht. Da haben wir gesehen, dass sich in der Markise ein riesiger Wassersack gebildet hat. Die war kurz vorm Zusammenbruch. Ich habe dann versucht das Wasser raus zu drücken, ich bin aber zu klein für so was. Als ich gerade den Besen aus dem Deichselkasten holen wollte kam plötzlich ein junges Paar von gegenüber und hat geholfen, ich war so glücklich. Deren Markise war auch zusammen gebrochen, deshalb waren sie draußen. Ich war so nass, dass ich mir mitten in der Nacht die Haare föhnen musste.
 
Zuletzt bearbeitet:

nummis durensis

Censor
Stammrömer
Oha, schön, dass ihr Glück hattet. Wir mussten gestern abend auch plötzlich nach drinnen. Es hat geplästert und ein wenig gedonnert, aber nicht viel. Heute lachte wieder die Sonne, aber ohne, dass es drückend warm war. Perfetto!

Grüsse aus Siena
Rainer
 

Tizia

Censor
Stammrömer
Das ist eine landschaftlich sehr schöne Strecke von Siena über Viterbo nach Rom. Lohnt sich unbedingt! :) Ich würde der Versuchung nicht widerstehen. :)
 

Romitis

Praetor
Stammrömer
Liebe pecorella, für eine Besichtigung ist es vielleicht ganz angenehm wenn die Sonne nicht so heiß brennt.
Hier war es heute grau mit Dauernieselregen bei 16°C und ich hatte ständig dein Foto aus Bardolino mit dem blauen Himmel im Kopf.
Genieße deinen Urlaub, das schöne Wetter und die sehenswerten Orte. - Ich freue mich über Fotos.
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
13.12.2021-18.12.2021
Wunderschön, liebe pecorella!
Die Grotten des Catull waren Anfang der 80er meine ersten römischen Ausgrabungen und ich kann mich gut erinnern, wie erstaunt ich damals war über die Größe der Räume.
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Ich war auch erstaunt, wie groß die ganze Anlage ist. Aber es ist dort sehr schön, weil es gleichzeitig auch einen riesigen Olivenbaum-Wald gibt.

Aber so überlaufen wie Sirmione auch heute wieder war, in den Grotten waren fast nur Italiener unterwegs und in den Nebenstraßen war auch kaum jemand.

Ach ja, bevor ich es vergesse, habe mir nach der Besichtigung mal ein Eis gegönnt.

20210918_173104.jpg
 
Oben