Dies & das - quattro chiacchiere XLIII

Tizia

Censor
Stammrömer
@ColleMarina , weißt du noch wie wir uns mal in Kornelimünster getroffen haben? Daran musste ich heute denken, als ich von der Überflutung des Ortes hörte. Die schöne Kirche und überhaupt das nette Flair des historischen Ortes. “Unser” Café wird auch betroffen sein. - Obwohl es mir in Remscheid gut geht bin ich zutiefst betroffen über das Leid und die mittlerweile vielen Toten und Vermissten in unserem Bundesland.
 

nummis durensis

Censor
Stammrömer
Ich hoffe nur, dass die Mosel (und natürlich Trier) halbwegs gut wegkommen. Dort kommt das "Eifelwasser" ja jetzt erst so langsam an. Viele Campingplätze an der Prüm, aber auch an der Ahr, sind regelrecht zerbombt. Noch schlimmer: Es hat einige Tote gegeben. Da schiessen selbst einem gestandenen Kerl wie mir die Tränen.......

Der Volksfreund hat einen Live-Ticker eingerichtet.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Obwohl es mir in Remscheid gut geht bin ich zutiefst betroffen über das Leid und die mittlerweile vielen Toten und Vermissten in unserem Bundesland.

Auch wir sind von der Starkregenfront verschont geblieben wie auch die "Verwandtschaft" in der Nähe von Koblenz. Umso erschütternder die Nachrichten aus eurem Bundesland.
SWR hat ebenfalls einen Live-Blog eingerichtet - Man kann sich gar nicht vorstellen was auf die Menschen in den Überschwemmungsgebieten dort zugekommen ist und wie es für sie weitergehen soll ...
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Bevor wieder eine Regenfront anrückt, haben wir die Zeit für einige Begegnungen im Freien genutzt. So haben ich mich mit einigen anderen Fotografen am Donnerstag Abend zum Thema Streetfotografie schwarz/weiß getroffen. Da ich in diesem Metier nicht unbedingt zu Hause bin, war ich auf meine Ergebnisse gespannt. Einige ordentliche Beispiele will ich hier zeigen.

Hundefreunde (1).jpg Hundefreunde (2).jpg k dem Licht entgegen.jpg

Wie in allen Städten gibt es auch in Würzburg zahlreiche Hundefreunde. Mit einem Hund fällt es leichter Kontakte zu schließen. Aber Tiere binden halt auch. Auf dem Markt hörte ich den kleinen Rollerfahrer und hob die Kamera. Der Schattenwurf der Personen gibt dem Bild seine Note. Ich hatte auch Glück, dass die rechte Dame gerade zur Seite blickte. Die kleine Canon bewältigte diese Gegenlichtsituation erstaunlich gut.

l aus dem Dunkeln.jpgm alles einsteigen.jpg n dunkle und helle Seite.jpg

Natürlich beobachtete ich auch die vielen Fußgänger auf der alten Mainbrücke. Beim Blick hinunter zum Main bemerkte ich, dass die Passanten auf der Treppe von oben gesehen interessant in Szene gesetzt werden können. Noch eine dunkle Vignette und ein weißer Rahmen hinzugefügt, schon hat das Bild Stimmung. An einer Haltestelle der Straßenbahn beobachtete ich zehn Minuten lang das Geschehen. Als die vollbepackte junge Dame mit ihrem Fahrrad einstieg, trat ich nahe heran und drückte den Auslöser. Auch der junge Mann mit dem Sixpack fand einen Platz. Nur der Herr mit dem Fotoapparat schien etwas anderes vorzuhaben. An der Juliuspromenade beobachtete ich eine vollgedröhnte junge Frau. Fotografieren wollte ich sie nicht. Dafür fand ich am Mainkai einige Flachmänner. Die kleine Flasche auf der Mauer nutzte ich, um Gegensätze darzustellen, hier die Sucht, dort die entspannten, fröhlichen jungen Menschen im Hintergrund.

wunderschön.jpg

Am Mainkai wimmelte es von Fotografen, die sich oder den alten Kranen in Szene setzten.

z Radstation.jpg z open air Service.jpg

Auf der Juliuspromenade entdeckte ich diese Fahrradstation. Mal schnell abblenden und schon strahlt die Sonne hell. Die Fahrrad Servicestation wurde hier gleich von zwei Personen in Anspruch genommen. Diese Fotos habe ich bewusst farbig bearbeitet.

Nach zwei Stunden mit der Kamera in der Hand, tat es gut in einer nahen Außenrestauration mit Gleichgesinnten zu fachsimpeln und locker zu plaudern. Wir haben uns ja seit über einem Jahr nur noch per Videokonferenz gesehen und gesprochen.

Euch allen ein ruhiges und entspanntes Wochenende.

 

Schwarzwaldgirl

Tribunus plebis
Stammrömer
Rom-Reise
14.08.2021-21.08.2021
Unsere Bauernhortensie. Sie war über Winter gut eingepackt. Sie sieht nicht gut aus, wie so vieles in unserer rauen Gegend. Wer genau schaut, sieht meine Hoffnung: in der Mitte sind 2 kleine hellgrüne Triebe


So war es auch im letzten Jahr. Blüten kamen Anfang September.

Hier die weitere Entwicklung


Im letzten Jahr gabs Blüten im September. Im Gartenfachhandel gibt es die blühenden Hortensien ab März. Mal sehen, ob ich mich im September wieder an Blüten erfreuen darf, und in welcher Farbe? Ich werde wieder berichten ...
 

Nihil

Praetor
Stammrömer
Schöne Aufnahmen von Ludovico. S/W- Aufnahmen haben ihr ganz eigenes Flair. Und sehen aus , als hätten sie schon 50 Jahre auf dem Buckel...
Besonders gefällt mir die Aufnahme im Gegenlicht mit dem Schattenwurf. Vielen Dank für die Teilhabe an deinen Fotoschätzen.

@Schwarzwaldgirl , mein Gott, was habt ihr denn für ein gruseliges Klima....Hortensien sind bei uns hier schon fast Unkraut und werden locker 2 Meter hoch, wohlgemerkt die normalen Bauernhortensien.
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
Lieber Ludovico,
s/w kann so schön sein. Danke dass du uns daran teilhaben lässt!
Dem kann ich mich nur anschließen - was ´n Glück, daß man heutzutage erst nachträglich entscheiden muß, ob ein Bild schwarz/weiß oder farbig werden soll ....

Aber auch die alte Vorgehensweise hat so ihren Reiz - ich könnte jedenfalls noch, wenn ich wollte:

P7270239.jpg

Den Vorrat kann ich bis zum Ende meiner Tage nicht mehr aufbrauchen..... Aber ich könnte noch mit dem alten Equipment losziehen (solange, bis schlußendlich alle Verschlüsse verharzt sind ......
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ich habe bei diesem Event die Kamera auf monochrom gestellt. Dadurch habe ich auf dem Bildschirm die SW Vorschau. Das ein oder andere Foto hätte ich bei einer farbigen Darstellung gar nicht gemacht. Da ich parallel auch das RAW Bild gespeichert habe, konnte ich bei Bedarf auch mit dieser Variante arbeiten. Das waren aber nur wenige Fotos.
Die SW Sicht hat etwas für sich. Auf jeden Fall ist es mal eine Abwechslung.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich auch mal wieder - nach einigen Wochen mehr oder weniger unfreiwilliger Abstinenz.
Einerseits war ich nach der zweiten Impfung, wohl verbunden mit einem zusätzlichen Infekt, über eine Woche quasi darnieder gelegen, anderseits waren die letzten Wochen an der Hochschule doch sehr arbeitsreich, und das mit nicht so guter Gesundheit.
Und das dritte Hindernis war und ist leider immer noch, dass bei uns der DSL - Anschluss umgestellt werden sollte (angeblich funktioniert die alte ISDN-Technologie nicht mehr), was natürlich wieder mal nicht geklappt hat!
Endlose Telefonate mit der Hotline von Vodafone, ohne nennenswerten Erfolg, immer wieder wurde ich vertröstet.
Also weder Festnetz noch Internet, außer auf dem Handy, und da drohte die Datenmenge zu Ende zu gehen ...
Glück im Unglück:
Mein Mobilfunkvertrag stand zur Verlängerung an und ich konnte eine viel höhere Datenmenge zu geringerem Preis bekommen.
Dennoch alles lästig, weil ich mich immer erst über den Handy-Hotspot einwählen muss, das funktioniert auch nur mit dem Tablet und nicht mit dem Laptop.

Aber:
Die Ferien sind in Reichweite, nur noch ein paar Privatschüler, das letzte Hochschulkonzert (Abschlussprüfung) war gestern, am Samstag fahren wir ein paar Tage an den Chiemsee.

So, das war ein kleines Lebenszeichen, ich wünsche noch einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Angela
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Angela und BEVA wünsche ich schöne Tage am Chiemsee.

Weniger als 100m von unerem Haus steht ein Sonnenblumenfeld in prächtiger Blüte.

a_Sonnenblumen.jpg b_Sonnenblumen.jpg

Ich packte die Kamera um die Pracht optisch festzuhalten.

c_Sonnenblumen.jpg d_SonnenblumenSommer 8.jpg

Mit kurzer Brennweite nach oben fotografiert wirken sie noch beeindruckender.

f_Insekten.jpgg_Insekten.jpgh_Insekten.jpg

Ich bemerkte viele Insekten, die sich den Nektar schmecken ließen. Also holte ich schnell noch ein Makro- und ein Teleobjektiv. Den Bienen machte es sichtlich Spaß im Staub zu baden.

k_Schachbrettfalter.jpg l_Zitronenfalter.jpg m_Schachbrettfalter.jpg

Am Straßenrain flatterten einige Schmetterlinge, die sich nur mühsam fotografieren ließen. Diese beiden Exemplare konnte ich schließlich festhalten.

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende und allen Urlaubern gute Erholung.​
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Auch direkt vor und hinter unserem Haus blühen Sonnenblumen. Ich habe sie im Glashaus vorgezogen. Die höchsten messen statt 2 etwa 3m.

weibliche Hornissenschwebfliege 2.jpg

Einige Pflanzen, so wie diese, haben mehrere Seitentriebe.

weibliche Hornissenschwebfliege 6.jpg weibliche Hornissenschwebfliege 8.jpg weibliche Hornissenschwebfliege 4.jpg

Dieses hübsche Insekt habe ich heute zum ersten mal gesehen. Es hat den langen deutschen Namen "Hornissenschwebfliege". Das einer Hornisse ähnelnde Äußere schützt sie vor einigen natürlichen Feinden. Der lange Längsstreifen am Kopf kennzeichnet die Weibchen.

weibliche Hornissenschwebfliege 1.jpg

Diesen Schmetterling kann ich nicht benennen.
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Danke Pasquetta. Ich habe mal ein Foto betrachtet auf dem die Rückseite eines Flügels zu sehen ist. Dort ist das C deutlich zu sehen. Es ist definitiv ein C-Falter. Er ist mir vorher noch nie aufgefallen.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
So schöne Sonnenblumenblüten! Vielen Dank, lieber Ludwig!
Und danke auch für die guten Wünsche.
Gestern Nachmittag waren wir noch kurz im See, bevor wir zu Madama Butterfly nach Immling fuhren.
Eine wunderschöne Aufführung, ein Genuss nach so langer Enthaltsamkeit, was Oper und Konzert betrifft.
Heute ist es trüb und es regnet - wir haben genug Lesestoff dabei. ;)
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Gestern Nachmittag waren wir noch kurz im See, bevor wir zu Madama Butterfly nach Immling fuhren.
Eine wunderschöne Aufführung, ein Genuss nach so langer Enthaltsamkeit, was Oper und Konzert betrifft.
Das kann ich gut nachvollziehen. Auch wir haben nach langer Enthaltsamkeit letzten Sonntag den Musikalischen Event der Franken Festspiele sehr genossen.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Ich wünsche allen, die heute am Fest von "Mariä Aufnahme in den Himmel"



S. Maria Gloriosa dei Frari, Tizian, Venedig 2019
noch hier vorbeischauen einen schönen restlichen Ferragosto wo immer ihr ihn genießen konntet, ob daheim oder in Urlaub, am Meer, in den Bergen oder im Grünen zuhause ...

An Ferragosto konnte man früher in Rom durch eine fast menschenleere Stadt streifen

oder man fuhr ans nahe Meer
und einmal hatte ich sogar das Vergnügen mit einer römischen Freundin Ferragosto etwas weiter südlich zu verbringen ;).


Genießt den "Wendepunkt des Sommers" bevor bald die spätsommerlichen (oder gar herbstlichen) Tage beginnen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Tizia

Censor
Stammrömer
Liebe @Pasquetta, vielen Dank für diese nostalgischen Erinnerungen. Vor fünf Jahren bin ich zwei Tage vor Ferragosta von Rom heimgekehrt. Ab dem 12.8. wurde es deutlich ruhiger und leerer in der Stadt soweit ich das beobachten konnte. Der Blick auf den Lungotevere und die umliegenden Bürogebäude machte auf jeden Fall diesen Eindruck auf mich.

Hast du auch mal miterlebt wie an Ferragosta eine Madonnenfigur aufs Meer hinaus gefahren wurde? Das muss ein schönes Erlebnis sein. Diese italienischen Spektakel wo sich christl. Glaube und allerlei Brauchtum mischt fasziniert mich.
 
Oben