Die Kolonialgeschichte holt Italien ein

Nihil

Praetor
Stammrömer

Man kann die Ungereimtheiten, die unansehnliche Wahrheit, die nie eingestandene Schuld und Verantwortung nicht für immer unter den Teppich kehren.
Es kommt irgendwann immer alles hoch. Mal schauen wie Italien mit seiner Kolonialgeschichte heute umgeht.
 

Tizia

Censor
Stammrömer
Leider ist das in Deutschland nicht anders Außer es hat sich inzwischen geändert. Ich habe mal von einem Mann gelesen, der eindeutig seinen deutschen Großvater nachweisen konnte und auch in Deutschland lebte und trotzdem keine deutsche Staatsbürgerschaft erhielt aufgrund seiner Hautfarbe. Beschämend ist das.
 

gordian

Consul
Stammrömer
Leider ist das in Deutschland nicht anders Außer es hat sich inzwischen geändert. Ich habe mal von einem Mann gelesen, der eindeutig seinen deutschen Großvater nachweisen konnte und auch in Deutschland lebte und trotzdem keine deutsche Staatsbürgerschaft erhielt aufgrund seiner Hautfarbe. Beschämend ist das.
Das dürften jedenfalls in dieser Form aber Fake News sein. Mit deutschem Opa ,wenn er denn deutscher Staatsangehöriger war oder deutsche Volkszugehörigkeit hatte (s.Rußland- und Rumäniendeutsche) wurde und wird jeder eingebürgert, der dies wünscht.. Hautfarbe ist da wurscht. Kann natürlich andere Gründe haben, warum jemand nicht eingebürgert werden kann, aber Hautfarbe zählt definitiv nicht dazu.
Italienisch-Somaliland oder Libyen waren natürlich wesentlich länger Italienische Kolonien (bis zum zweiten Weltkrieg) als alle deutschen Kolonien (bis zum ersten Weltkrieg)
Den alten Askari der deutschen Kolonialarmeen in Afrika wurde übrigens bis zu deren Ableben von der Bundesrepublik (nicht etwa auch von der alten DDR) ein Ehrensold bezahlt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben