Die Iden des März 2010

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Weil Gauki, unsere Chefin, diesen alten Bäricht nachträglich in ihrem Profil verlinken möchte, tun wir ihr hiermit den Gefallen einer Auskoppelung. Natürlich nur, wie es sich für uns geziemt, hier am Stammtisch. ;)


Rom, an den Iden des März 2010



Das war ein fröhlicher Tag ... :D :thumbup: :]


Zur Uhrzeit des Tagesdatums :idea: trafen wir Archivbären zusammen mit den beiden Unzertrennlichen sowie natürlich unserer Chefin in Rom ein. Anton und Emil, die während des Fluges zusammen mit mir auf der Armlehne hatten sitzen und aus dem Fenster schauen dürfen (wunderbärige Aussichten, u.a. auf das Karwendelgebirge und Florenz :thumbup:), wohingegen unsere großen grauen Zwillinge im Handgepäcks-Rucksack schlummerten, blieben dann - so war es von vornherein ausgemacht gewesen - als erste in unserer Höhle auf Zeit zurück, um sie wohnlich einzurichten ...



... während Bruno, Gereon und ich in die Stadt fuhren. Medium 70917 anzeigen
Und zwar zunächst zu Pina, um etwas zu futtern und letzte Hand an unser Geschenk zu legen:



Das nächste Ziel, nur wenige Minuten zu Fuß und Pfote :D von Pina entfernt, war Terminal Gianicolo:



Endlich die erste Fahrt mit den neuen Elektrobussen der Linie 116! :] :thumbup: :thumbup: :thumbup:


Da wir an der Endhaltestelle eingestiegen waren, saßen wir auf unseren Lieblings-Logenplatz: am Fenster links, in Fahrtrichtung, und genossen die Tour in vollen Zügen - bzw. in einem vollen Büschen; denn am Teatro Valle stieg eine größere (und ebenfalls sehr fröhliche :D :thumbup:) Gruppe finnischer Rom-Touristen zu, welche mitfuhren bis Veneto/Sardegna. Als sie ausgestiegen waren, lichtete sich vor unseren Augen der Innenraum des Busses wenigstens einigermaßen ... und was erblickten unsere Knopfaugen da, völlig unerwartet und erst recht un-verabredet?!? :eek: :eek: :eek:


Das war ein fröhliches Wiedersehen ... :D :thumbup: :thumbup: :]

... und ich wechselte natürlich sofort - ganz wortwörtlich im Fluge :!: :nod: :D - die Seiten. :proud: 8)





In folglich allerbester Stimmung ließen wir uns von unserer 116 durch den Park der Villa Borghese schaukeln - ein Erlebnis, das Simone und Uli zum ersten Mal hatten; und u.a. vorbei an Gaukis dortigem Lieblingstier vor dem Museo Pietro Canonica:



Mietmuli :~ zieht in den Krieg :? :D





Als unser Büschen die Villa Borghese wieder verließ, fiel uns dieser offenbar nach Orientierung suchende :~ Velozipedist auf, der uns irgendwie an Guido Orefice :] erinnerte:


:D :D :D





An Barberini stiegen wir gemeinsam mit Simone Medium 70926 anzeigen aus ...


Man beachte am linken Bildrand die Ecke der TTT :idea: 8)

... um weiterzufahren mit der Metro nach S. Giovanni und von dort mit der Linie 117 vorbei am römischen Militärkrankenhaus Medium 70931 anzeigen nach S. Stefano Rotondo - wobei aber unsere beiden klugen Chefinnen :smug: nicht bedacht hatten, was im Rom-Forum doch eigentlich jedes Kind wissen müsste: Lunedì chiuso. :p



Trotzdem ließen wir uns davon natürlich weder unsere fröhliche Stimmung noch erst recht das wunderbärige Geschuckel im Elektrobüschen :thumbup: :thumbup: :thumbup: 8) vermiesen. :D


Im Santa Chiara trafen wir Fatzi und Konstantin, die mit Simone gekommen waren; und nachdem es unserem lieben Gereon mit einiger Mühe gelungen war, den Kissenhügel zu erklimmen ... :eek: :lol: :lol: :p :~ :~



... hielten wir an diesem strategisch bedeutsamem Ort :idea: :] eine erste Lagebesprechung ab.






Der Rest ist schnell erzählt: Zum Abendessen trafen wir in der Nähe des Pantheons mit den Hochzeitern und den übrigen Foristi zusammen und verbrachten einen vergnügten Abend. :nod: :thumbup: :thumbup:

Zwei ergänzende Pfotos von Susannah:​




Nicht zuletzt wurde dabei natürlich auch unserem Forums-Wahlspruch eine erste Referenz erwiesen:



In dubio pro secco!


Anschließend brachten uns in flottem Tempo die Linien 40 und 64 zurück zu unserem :idea: Santa Chiara, wo bis zum Einschlafen Anton und Emil der Erzählung lauschten von den Iden des März 2010.



Das war ein fröhlicher Tag! :D :thumbup::thumbup::thumbup: :]


Noch mehr über diese so besonders wunderbärigen Rom-Tage erfährt man hier: Fatzi a Roma. 8)
 
Oben