Die Brunnen von Sankt Peter sprühen wieder Wasser

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Soeben lese ich auf den Seiten des RIGG, dass die beiden Brunnen am Petersplatz nach langer Restaurierung endlich wieder Wasser sprühen.

Allerdings beklagt der Autor, Prof. Dr. Stefan Heid, dass die erneuerte Lichtinstallation zu grell geraten ist.

Die Brunnen von Sankt Peter

Auch ist sich der heutige Tourist kaum bewusst, dass die beiden Brunnen, die im 17. Jahrhundert von Carlo Maderno und Carlo Fontana aufgestellt wurden, noch bis ins 20. Jahrhundert riesige Fontänen bis in 14 Meter Höhe ausstießen - gespeist mit dem Wasser des Lago di Bracciano ohne Unterstützung elektrischer Pumpen. Das Wasser zerstieb weiter über das Brunnenbecken hinaus. Erst in den letzten Jahrzehnten ist das barocke Wasserspiel gebändigt worden. Der Wasserausstoß ist auf Blubberbläschen zusammengeschrumpft. Offensichtlich wollte man diesen Verlust durch eine umso stärkere Beleuchtung ausgleichen, die sich nun grell abhebt vom sanft gelben Ton des weiten Platzes.

Nach meiner Rom-Reise im Sommer 2014 habe ich mich für meinen Reisebericht Rom für Anfänger und Fortgeschrittene etwas näher mit den beiden Brunnen beschäftigt:


Die Brunnen auf dem Petersplatz

Im Vorbeigehen fiel mir allerdings noch auf, dass der rechte Brunnen auf dem Petersplatz zwecks Renovierung eingerüstet war. Sponsor war offensichtlich das italienische Erdöl- und Energieunternehmen Eni.



Wie oft habe ich mich unterwegs in Italien an deren Logo erfreut. Die erstaunlichen sechs (!) Beine des feuerspeienden Hundes symbolisieren die vier Räder des Autos und die zwei Beine des Automobilisten. 8)

[FONT=&quot]Secondo l'interpretazione ufficiale della società, le sei zampe del cane simboleggiano le quattro ruote dell’automobile e le due gambe del guidatore[/FONT]
Quelle: Cane a sei zampe - Wikipedia

Der bereits fertig restaurierte Brunnen führte leider kein Wasser.


Vor drei Tagen, am Sonntag, dem 19. Oktober 2014, habe ich während der Übertragung der Seligsprechungszeremonie für Papst Paul VI. gesehen, dass der rechte Brunnen inzwischen fertig restauriert ist aber ebenfalls noch keinen Wasserstrahl emporschickt. Hoffentlich erfreuen beide die Vatikanbesucher bald wieder mit ihren mächtigen Fontänen!

Inzwischen habe ich mich näher mit dem beiden "Zwillingsbrunnen" beschäftigt.

Maderno-Brunnen


2005

Der nördliche oder rechte Brunnen (wenn man auf die Fassade des Petersdoms blickt) ist der ältere von beiden und ein Werk von Carlo Maderno (1613 bis 1616). Zuvor gab es bereits einen Brunnen und eine Pferdetränke auf der Piazza S. Pietro. Als die neue Fassade des Petersdomes stand, beauftragte Paul V. Maderno mit dem Bau eines neuen Brunnens. Er ist 8 Meter hoch und die runde Granitschale wurde als einziges Element vom alten Brunnen übernommen.

Fontana-Brunnen


2009

Den südlichen oder linken Zwillingsbrunnen errichtete Carlo Fontana 1675. Der Maderno-Brunnen wurde etwas verlegt um gemeinsam mit dem Fontana-Brunnen in einer Achse mit dem Obelisken zu stehen. Am 28. Juni 1675 wurden beide erstmals zusammen in Betrieb genommen.

Beide Brunnen beziehen ihr Wasser aus der Acqua Paola über eine 64 km lange Wasserleitung aus dem nordwestlich von Rom gelegenen Braccianosee. Seit einer Renovierung des Fontana-Brunnens während des Pontifikats von Papst Paul VI. schicken beide Brunnen ihr Wasser nicht mehr so hoch in den vatikanischen Himmel, wie früher. Damals sorgte der höhere Wasserdruck für 8 Meter hohe Fontänen. Siehe z.B. dieses Photo aus dem 19. Jh.

Diese Renovierung ist durch eine Inschrift am Sockel des Brunnens dokumentiert. Siehe mein Photo von 2008:


Hier noch der Link zu einem interessanten Video in italienischer Sprache über die Restaurierung der Brunnen: Vatican Magazine "Nuova luce per le fontane" 18-07-2014 - YouTube

Pasquetta hat damals in einer Antwort auf diesen Beitrag ein sehr schönes Photo und eine nette Geschichte aus ihrem Schatzkästlein älterer Rom-Erinnerungen beigesteuert:

Herzlichen Dank für dieses geniale Photo von Roma sparita! Der Brunnen ist natürlich der Star ;) Deiner Aufnahme aber die parkenden Busse und Autos sind auch klasse. :nod: Die weisse Stolperfalle im Vordergrund gibt es nicht mehr.
Es freut mich, dass mein Brunnen-Foto Gefallen gefunden hat. Übrigens: damals ;) haben die Römer - nachdem sie ja schon immer furbi gewesen sind :~- den Brunnen trotz Stolperfalle als Waschanlage für ihre (noch) kleinen Autos genutzt. Einfach so parken, dass die vom Wind verstreute Wasserfontäne das Auto wäscht :D. Und nachdem der Römer in der Regel auch keine Egoist war :~, wurde das Auto nach der Säuberung wieder weggefahren, damit auch der Nächste in der Reihe an die kostenlose Waschanlage kam 8). - Wahre Story aus Roma sparita :nod:.


Während der Osterwoche war am Petersplatz zu beobachten, dass an beiden Brunnen Handwerker beschäftigt waren und ich war mir sehr sicher, dass ich bald eine Meldung, wie die nun gepostete, im Forum würde einstellen können. Photos folgen in Kürze.

Ich freue mich sehr, dass diese beiden Brunnen nun wieder den Petersplatz mit ihrem Wasser beleben und verschönern! :thumbup: :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

tacitus

Magnus
Stammrömer
Soeben lese ich auf den Seiten des RIGG, dass die beiden Brunnen am Petersplatz nach langer Restaurierung endlich wieder Wasser sprühen.
Allerdings beklagt der Autor, Prof. Dr. Stefan Heid, dass die erneuerte Lichtinstallation zu grell geraten ist.
Die Brunnen von Sankt Peter
Die Brunnen versprühten ihr Wasser auch bereits Ende März, was fotografisch zu dokumentieren unverzeihlich versäumt wurde

bedauert
tacitus
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Die Brunnen versprühten ihr Wasser auch bereits Ende März, was fotografisch zu dokumentieren unverzeihlich versäumt wurde

bedauert
tacitus

Aha! :eek: In der Osterwoche lagen sie trocken, was fotografisch dokumentiert ist. ;) Einige Anzeichen sprachen allerdings dafür, dass Tests durchgeführt wurden.

 
Zuletzt bearbeitet:

FestiNalente

Censor
Stammrömer
:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup: Sehr schön aufgenommen :!:

Hast Du die Kamera auf einem Stativ gehabt ? 0.091s (1/11) aus der Hand wäre schon ziemlich sportlich :twisted:

LG
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Liebe Pasquetta,

willkommen zurück aus Rom und schönsten Dank für die wirklich sehr gelungene Aufnahme! 8) :thumbup:
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup: Sehr schön aufgenommen :!:

Hast Du die Kamera auf einem Stativ gehabt ? 0.091s (1/11) aus der Hand wäre schon ziemlich sportlich :twisted:

LG

Da pflichte ich bei. Das Foto zeigt, dass man auch mit preiswerten Kameras selbst bei widrigen Lichtverhältnissen gute Fotos machen kann. Wenn die Aufnahme aus der Hand gemacht wurde, dann funktioniert auch der Stabi sehr gut.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Besten Dank Euch allen für das großzügige Lob (macht mich fast :blush:), mir als totale Hobbyfotografin. Stativ habe ich keines, aber - soweit ich mich erinnere - angelehnt habe ich mich schon beim Fotografieren des Brunnens. Es war wahrscheinlich Zufall, dass das Foto gelungen ist, denn eigentlich bin ich ein "Wackelkandidat" :].

Da Ihr Freude am nun wieder sprudelnden Brunnen habt, hier noch ein Foto.


Es haben auch noch andere Freude am kühlen Brunnenwasser. ;)

 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Ganz frisch, von gestern Abend :]





---------- Beitrag ergänzt um 20:36 ---------- Vorangegangener Beitrag um 20:28 ----------

Es haben auch noch andere Freude am kühlen Brunnenwasser. ;)


Ja, gestern Abend gab es noch mehr Interessenten am kühlen Brunnenwasser. Ein Obdachloser stürzte sich in voller Montur in den Brunnen um ein paar Münzen heraus zu fischen. Wir trauten unseren Augen kaum.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben