Bericht: Der Gardasee

pecorella

Magnus
Stammrömer
Desenzano






Dom Santa Maria Magdalena


Auf dem Weg Richtung Burg, dem Castello Desenzano, von dort hat man eine wunderschöne Aussicht!
(nichts für Rollstuhlfahrer, der Beva musste unten warten)




unsere @otium scheint dort übrigens ein Restaurant zu besitzen, welches sie uns bisher verschwiegen hat


einen hübschen Hafen gibt es auch, aber dieser war leider im Gegenlicht schwer zu fotografieren.



 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Giardino Andrè Heller
Gardone




Nachdem wir im letzten Jahr feststellen mussten, dass der Giradino Andrè Heller nicht für Rollstuhlfahrer geeignet ist, musste eine Idee her, wie ich diesen alleine besuchen kann. So kam mir die Idee, dass der Beva mich dorthin bringt und er dann solange im nahen Salò auf mich wartet. Nach dem Besuch bin ich dann mit dem Bus zurück nach Salò gefahren.

Ein wirklich lohnenswerter Besuch eines wunderschönen Garten. Die Bildauswahl fällt schwer, am liebsten würde ich alle 75 Bilder zeigen, die ich dort gemacht habe :eek: Aber hier nun eine kleine Auswahl.









 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Punta San Vigilo



Wenn man die Uferstraße von Garda aus Richtung Norden fährt, kommt man bald an einem der romantischsten Flecken am Gardasee vorbei. Punta San Vigilio. Die kleine Halbinsel befindet sich genau am Schnittpunkt zwischen den breiten südlichen Ufern und den schmalen nördlichen Ufern. Punta San Vigilio ist sehr klein und angesichts des großen Parkplatzes oben an der Straße kann man sich nicht vorstellen, dass die kleine Mini-Halbinsel solche Menschenmassen aufnehmen kann.

Allerdings gibt es hier auch ein sehr beliebtes Freibad das Baia delle Sirene. Wer sich schon immer mal wie eine Meerjungfrau fühlen wollte ist hier genau richtig ;)



 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Malcesine und der Monte Baldo




Bei Malcesine kann man mit der Seilbahn zum Monte Baldo hinauf fahren, dort gibt es ein großes Wandergebiet mit seltenen Pflanzen. Im Winter kann man dort Skifahren. Zwar ist für uns mit dem Rollstuhl die Fahrt kostenlos und wir werden bevorzugt behandelt und müssen nicht anstehen, doch oben können wir dann auch nicht viel machen. Die Wege sind zu steil und zu uneben um sie mit dem Rollstuhl zu überwinden.
Aber dennoch hier ein paar Eindrücke.



Reichlich Verwandtschaft habe ich dort oben auch getroffen


Am Fuße des Monta Baldo ist Malcesine, es gibt wunderschöne enge Gassen und die weithin sichtbare Skaligerburg. Da der ganze Ort mit Kieselsteinpflaster gepflastert ist, kann mein Mann leider nicht mit. So breche ich zu einer schnellen Stipvisite durch den Ort auf, während mein Mann geduldig bei einer Parkbank auf mich wartet. Darum gibt es auch von Malcesine leider nur ein paar kurze Eindrücke.




 

Tizia

Pontifex Maximus
Stammrömer
Sehr schöne Eindrücke. Auf den Monte Baldo habe ich es leider nie geschafft. Auch wenn ihr nicht viel umhergehen konntet, so ist allein das Panorama die Fahrt nach oben sicher wert. -Ich dachte immer, die glatten Streifen in der Mitte des Kopfsteinpflasters wären für Rollstühle und dergleichen gemacht. Aber da habe ich mich wohl geirrt. Jedenfalls tun die farbenfrohen Bilder bei dem Winterwetter der Seele gut, Danke!
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Ja, das Panorama ist schon atemberaubend. Die Gondel dreht sich ja während der Fahrt und so kann eigentlich jeder mal den Ausblick . genießen. Mein Mann durfte als Erster in die Gondel rein, damit er einen schönen Fensterplatz bekam. Wobei es natürlich auch so ist, dass er in der Mitte der Gondel aus einer Position nichts mehr gesehen hätte.
Oben gibt es dann auch wunderbare Aussichtspunkte auf den See, zu einem bin ich hin gelaufen. Leider ist der See ja meist etwas im Dunst. Ganz klar bekommt man ihn wohl nur im Winter vor die Kamera.

Leider ist das mittlere Pflaster auch aus Kieselsteinpflaster, sodass man auch dort nicht mit dem Rolli fahren kann. Das Problem ist, dass es für den Rollifahrer wenig Freude macht, weil die kleinen Rädchen vorne ständig sperren und er kräftig durchgeschüttelt wird. Aber das eigentliche Problem ist, dass wir nach solchen Aktionen auch durchaus schon Schäden am Rolli hatten und von daher verzichten wir lieber auf solche Aktionen.

Aber nett wie ich nun mal bin, hatte ich den Gatten für die Wartezeit mit Cola und Panini versorgt :);)
 
Top