Casa per Ferie Virgen del Pilar

Nihil

Consul
Stammrömer
Das stelle ich mir sehr schwierig vor, da an Daten von anderen Hotelbewohnern heran zu kommen. Es gibt ja sowas wie Datenschutz.

Aber Gaukler, da hilft nur eins: selber hinfahren und berichten!
Du hattest ja schon eine Anzahlung bei den Schwestern geleistet, nicht dass die noch verfällt.
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Wie ich kürzlich erfuhr von den spanischen Schwestern, welche die Casa per Ferie Virgen del Pilar betreiben, hatten sie im Sommer u.a. mehrere deutschsprachige Gruppen zu Gast, die sehr zufrieden waren.
Folgende Bewertung seitens einer Gruppe aus Österreich ging mir durch Vermittlung der Schwestern heute zu:

Wir waren eine Gruppe von 7 Personen und haben Ende Oktober 4 Nächte im Casa per ferie Virgen del Pilar verbracht. Die Mitglieder unserer Gruppe sind durchwegs +65.
Das Haus hat eine sehr gute Lage oberhalb des Bahnhofs Trastevere.
Von Termini kommt man sehr gut mit dem Bus 75 (bis Endhaltestelle und dann ein paar Meter zurück gehen) oder man kann auch mit dem Zug bis Bahnhof Trastevere fahren und dann zu Fuss raufgehen - dazu braucht man aber etwas Ortskenntnis. Mit den Koffern eher nicht zu empfehlen.
Während unseres Aufenthalts sind wir meist mit der Straßenbahn 8 oder 3 bis zum Bahnhof Trastevere gefahren und dann rauf gegangen.
Auch die Zugstation Quattro Venti ist nicht besonders weit - hier kann man rasch Richtung Petersdom/-platz fahren.
Kurzes Edit dazu von mir:
Fußweg ab der Regionalbahnstation Quattro Venti (...): ca. 500 m.

Weiter geht's mit dem Erfahrungsbericht aus Österreich:
Das Haus ist sehr schön und wirklich sehr sauber. Es ist frisch renoviert, viel Holz, Stein und wenig Plastik - das tut gut. Wir hatten sehr ruhige Zimmer und hervorzuheben ist sicherlich, dass vor den Fenstern Fliegengitter montiert sind - leider eine Rarität in Italien, aber gerade jetzt mit dem Zunehmen von Gelsen und Moskitos eine Wohltat. Es ist ein Garten und eine große Terrasse vorhanden. Leider hatten wir sehr wenig Zeit dies zu nutzen.

Wir hatten Zimmer mit Doppelbetten, aber mit Einzelzimmernutzung - diese Zimmer sind angenehm groß und nicht zu teuer.
Wir hatten auch Frühstück. Für italienische Verhältnisse ein gutes Frühstück mit etwas Schinken und Käse, Kuchen und Croissants.
Hier wäre vielleicht frisches Obst und normales Yoghurt sowie normale Haferflocken für ein Müsli zu empfehlen.

Die Buchung per Email war ohne Komplikationen. Wir konnten kurzfristig auch noch ein weiteres Zimmer buchen.
Die Schwestern sind sehr freundlich und entgegenkommend.
Ein kleiner Nachteil: Man bekommt keinen Hausschlüssel und muss daher bis 24 Uhr im Haus sein. Solange sind die Ordensschwestern an der Rezeption.
Für unsere Gruppe war dies zwar kein Problem, aber wenn man z.B. ein Konzert im Parco della Musica besuchen möchte, wird man diese Uhrzeit kaum einhalten können.

Das Haus ist aber in jedem Fall sehr empfehlenswert. Wir haben uns wirklich sehr wohl gefühlt und ich bin sicher, dass ich bzw. die Mitglieder der Gruppe in Zukunft wieder im Casa per ferie Virgen del Pilar nächtigen werden.
Bei einer Auswahl von 5 Sternen würde ich dem Haus 4 und einen halben Stern geben.
s_33.gif
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben