Kloster/Gästehaus: Casa per ferie Villa Maria

Claude

Triumphator
Stammrömer
Gratulation an Claude zur Findigkeit. :]

Das PDF-Aha-Erlebnis :eek: kenne ich - denn ich hatte es schon am 3. Mai:
Rein zufällig stieß ich gerade eben erst auf diese Website: PDF zur Villa Maria mit einigen Informationen, die sogar ich bislang noch nicht hatte.
Ja - nun erinnere ich mich dumpf, das auch gelesen zu haben. Aber ich habe eben nicht so ein phänomenales Gedächtnis.


Speziell der Getränke-Information auf der Website hatte ich keine weitere Bedeutung beigemessen - aber dem liegt natürlich hauptsächlich meine persönliche Sicht der Dinge zugrunde:
Wasser trinke ich in Rom fast immer aus dem Nasone; oder ich ziehe einen halben Liter zu 40 Cent aus dem (im PDF erwähnten) Automaten. Ansonsten Cola zero (aus dem Supermarkt) oder Wein; und diesbezüglich habe ich halt das hauseigene Angebot noch nie in Augenschein genommen ... u.a. deswegen, weil mir das im Supermarkt sehr zusagt. Schließlich Bier ... also wenn überhaupt, dann nur zur Pizza; und solche verzehre ich fast immer an Ort und Stelle (d.h. im Restaurant oder "Da Simone"). Also für mich auch kein Grund, welches einzulagern.
Bier sagt mir persönlich auch nicht zu - nicht einmal zur Pizza. Aber ich dachte auch daran, dass man das vielleicht doch mal in Augenschein nehmen sollte. Mein Gedanke war da ein ganz anderer: und wenn ein kleiner finanzielle Profit für die Schwestern dabei herausspränge, wäre es doch eine Überlegung wert. Dazu aber auch gleich noch eine PN.

A plus
Claude
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Gratulation an Claude zur Findigkeit. :]
Das PDF-Aha-Erlebnis :eek: kenne ich - denn ich hatte es schon am 3. Mai:
Rein zufällig stieß ich gerade eben erst auf diese Website: PDF zur Villa Maria mit einigen Informationen, die sogar ich bislang noch nicht hatte.
Ja - nun erinnere ich mich dumpf, das auch gelesen zu haben. Aber ich habe eben nicht so ein phänomenales Gedächtnis.
Letzteres würde ich von mir auch ganz und gar nicht behaupten wollen. ;) Nur eben speziell mit dem Sujet "Villa Maria" bin ich halt des Öfteren mal befasst: Da ist es nun wirklich kein großes Kunststück, diese Dinge länger im Gedächtnis zu behalten. ;)




Speziell der Getränke-Information auf der Website hatte ich keine weitere Bedeutung beigemessen (...)
Aber ich dachte auch daran, dass man das vielleicht doch mal in Augenschein nehmen sollte. Mein Gedanke war da ein ganz anderer: Und wenn ein kleiner finanzieller Profit für die Schwestern dabei herausspränge, wäre es doch eine Überlegung wert.
Ja, ich werde der Sache nachgehen - und deine Überlegung halte auch ich für sehr gerechtfertigt. :nod:

Dass jedoch auch dieser Gedanke mir noch nie zuvor gekommen ist, hat ebenfalls persönliche Gründe ... entsprungen unserer mittlerweile über dreißigjährigen Beziehung zu den Salvatorianern:

In jedem ihrer Häuser, in dem ich jemals war (d.h. zum allergrößten Teil Kloster Steinfeld ... noch vor der Villa Maria, bzw. noch deutlichst häufiger als dort), habe ich es so erlebt: Alle Gäste bekamen alle Getränke - Wasser, Limo, Bier, Wein - zu nicht mehr als einem leicht aufgerundeten Einkaufspreis. :thumbup: Zumeist haben wir sie uns auch selbst kastenweise im Getränkekeller abgeholt; und wir haben das Geld dafür teils in die "Kasse des Vertrauens" gelegt und teils im Büro abgeliefert (Letzteres vor allem dann, wenn wir eine größere Gruppe waren; oder wenn wir aus der Vertrauenskasse mal nicht hatten wechseln können) - kurzum: Der Verwaltungs-Aufwand der Salvatorianer dafür war nahezu Null; und das war gut so. :thumbup: Und ich habe auch niemals gehört, dass sie damit Probleme gehabt hätten (d.h. dass jemand Getränke abgegriffen, aber nicht ordentlich bezahlt hätte).

Hingegen für die hier zur Debatte stehende Situation stimme ich Claude zu: Ein Gästehaus der Schwestern in Rom, nämlich mit einer doch sehr viel differenzierteren Klientel als derjenigen in den deutschen Gästehäusern des Ordens, ist eine andere Sache. Also darüber sollte man durchaus mal nachdenken. Und da ich, wie gesagt, mit ihnen in losem Kontakt bzgl. dieser Dinge stehe, werde ich auch das einmal ansprechen. :nod: :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

Balti

Senator
Stammrömer
Aha, es gibt einen neuen Romfan. :thumbup::]:thumbup:

Ihr Lieben,
ich bin zurück aus Rom, bin noch immer sprachlos ob der vielen Eindrücke dieser traumhaften Stadt. Die Villa Maria kann man wirklich empfehlen, es handelt sich um ein sehr sauberes ordentliches Haus in einem der schönsten Wohnviertel Roms. Die Villen in unmittelbarer Nachbarschaft sind unglaublich schön. Vielen Dank für die zahlreichen Empfehlungen und Ratschlage. Vielen Dank an Gaukler, auch ich war Kunde im 100 m entfernten Supermarkt, den du so wunderbar beschrieben hast. Überhaupt waren alle Empfehlungen sehr hilfreich "Stichwort CIRS". Ich denke die wunderschönen alten Villen in dieser Lage (ROMBLICK!!) sind wahrscheinlich unbezahlbar, ein netter Römer erzählte mir, daß in Monteverde viele Künstler und Filmregiesseure leben. Eure Grüße habe ich ausgerichtet, als ich dem Portier sagte "von Gaukler" hat er gelacht :lol:. An der Rezeption arbeitet eine neue sehr nette (hübsche!) junge Dame, die fließend deutsch spricht. Auch die Schwester, die dort hin und wieder zugegen war, ist eine GANZ LIEBE!
Das kann ich alles unterschreiben! :nod::thumbup: - "Von Balti" hast du aber wahrscheinlich nicht gegrüßt; und da hätte vermutlich auch niemand gelacht, sondern eher grübelnd die Stirn kraus gezogen :twisted: ... weil ich dort halt nur unter bürgerlichem sowie unter Fahrtennamen bekannt bin. 8)

Wie schön, dass Rom für euch so schön war!



In jedem ihrer Häuser, in dem ich jemals war (d.h. zum allergrößten Teil Kloster Steinfeld) [...], habe ich es so erlebt: Alle Gäste bekamen alle Getränke - Wasser, Limo, Bier, Wein - zu nicht mehr als einem leicht aufgerundeten Einkaufspreis. :thumbup: Zumeist haben wir sie uns auch selbst kastenweise im Getränkekeller abgeholt; und wir haben das Geld dafür teils in die "Kasse des Vertrauens" gelegt und teils im Büro abgeliefert
Ja, genau so - war ja oft genug dabei. Auch im Keller ... und anschließend im Russen-Keller, wo das pfandfreie Leergut hinzuschaffen ist.

Und nicht zu vergessen: Hin und wieder gab es Abende, wenn wir mit nur sehr wenigen Leuten da waren (halbes Dutzend maximal), wo wir fürs Bier gar nichts bezahlt haben, weil wir dazu eingeladen waren. :thumbup::thumbup:8)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Erstes Nachfrage-Ergebnis (warum dabei auf das Wasser nicht eingegangen wurde, weiß ich nicht; also demnächst eine Nach-Nachfrage ... :]):
Bier zu 2,50 € die Flasche und Wein zu 8,- €.
Nach-Nachfrage :] also heute endlich :blush: :~ gestellt; prompte Antwort: 1,5 l Wasser zu 1,50 €.

Damit liegt es um 0,15 € über dem Preis von 3 Halbliter-Flaschen am Getränkeautomaten. Ein in meinen Augen völlig vergessbarer Unterschied ;) ... und jedenfalls brauchte sich niemand zu ärgern, wenn er statt des "Vorratskaufs" Einzelflaschen zieht.



Im Übrigen zum Thema "Getränke" ganz am Rande bemerkt:
Ja, genau so - war ja oft genug dabei. Auch im Keller ... und anschließend im Russen-Keller, wo das pfandfreie Leergut hinzuschaffen ist.
Ja, der gute alte Russen-Keller ... so getauft Mitte der Neunziger von Hase, Parzival und Nico. :lol: Und ebenso unvergessen, natürlich, wie dies:
Nicht zu vergessen: Hin und wieder gab es Abende, wenn wir mit nur sehr wenigen Leuten da waren (halbes Dutzend maximal), wo wir fürs Bier gar nichts bezahlt haben, weil wir dazu eingeladen waren. :thumbup::thumbup:8)
:thumbup: :nod: :thumbup: 8)
 

Balti

Senator
Stammrömer
Jetzt müssten wir's nur noch bei nächster Gelegenheit vergleichen mit dem Wasserpreis im Supermarkt um die Ecke. :] Weiß ehrlich gesagt nicht mehr, was wir da fürs Sixpack (auch je 1,5 l) gezahlt haben; aber es dürfte sich drum stechen.

Übrigens finde ich, dass man in der Villa Maria auch das Leitungswasser einwandfrei trinken kann - nur, dass es halt überhaupt keine Kohlensäure hat. Aber das ist ja in Italien allgemein so: Auch eine Sorte "mit Gas" :roll: prickelt kaum mehr als bei uns ein halbstilles Wasser. :twisted: :~
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Linie 75: Haltestelle Via Quadrio wird derzeit nicht bedient

Aktueller Hinweis hierzu:
Umgebung der Villa Maria: sämtliche Bushaltestellen und Linien; Pizza al taglio (sowie Pasta und andere leckere Sachen :thumbup:) "Da Simone"; Supermarkt "Carrefour Express" - und auch 4 Nasoni (Symbol "Wasserhahn plus Becher").




Linie 44 (zum Teatro Marcello/Piazza Venezia) ab Bonnet Carini
Linie 75 entweder ab derselben Haltestelle oder ab einer der beiden Hst. davor.

Die liegen näher bei der Villa Maria; aber es fährt halt dort nur die 75 ab, so dass man nicht die Wahl hat zwischen 2 Bus-Linien ... mit der Folge, dass halt nur ca. alle Viertelstunde ein Bus kommt; an Bonnet/Carini hingegen etwa alle 7-8 Minuten. Also wir sind (das kann ich aus über 10jähriger Erfahrung heraus sagen) fast immer nach Bonnet/Carini gelaufen und haben dann den Bus genommen, der als erster kam.
Wie auch immer man das für sich entscheiden mag - aber jedenfalls: Aufgrund einer Baustelle bedient die Linie 75 derzeit nicht die Haltestelle in der Via Quadrio (Ecke Via Carini). So schreibt es die ATAC auf ihrer Website:
Causa lavori urgenti ACEA in via M. Quadrio la linea 75 in direzione piazza Indipendenza da via Poerio, prosegue in l.go Berchet, via delle Mura Gianicolensi, via Livraghi e via Carini. Inoltre la fermata 70310 è temporaneamente soppressa.
Diese unterdrückte Haltestelle 70310 ist natürlich eben die in der Via Quadrio. Da es sich handelt um "dringende Arbeiten der ACEA" (= Energie- und Wasserversorgung), steht zu vermuten, die Sache werde von nicht allzu langer Dauer sein.

Übrigens findet sich auf deren Website auch eine Karte der Nasoni. :idea:

Demzufolge fährt die 75 derzeit an der Villa Maria vorbei: Via Alessandro Poerio nach Via Fratelli Bonnet - Google Maps. Irgendwie ein bisschen schade, dass ich nicht da bin, um das zu erleben.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Diese unterdrückte Haltestelle 70310 ist natürlich eben die in der Via Quadrio. Da es sich handelt um "dringende Arbeiten der ACEA" (= Energie- und Wasserversorgung), steht zu vermuten, die Sache werde von nicht allzu langer Dauer sein.
Na bitte, geht doch: Mittlerweile ist diese Meldung von der Website der ATAC wieder verschwunden. :]
 

Balti

Senator
Stammrömer
Demzufolge fährt die 75 derzeit an der Villa Maria vorbei: Via Alessandro Poerio nach Via Fratelli Bonnet - Google Maps. Irgendwie ein bisschen schade, dass ich nicht da bin, um das zu erleben.
Na ja ... also sei froh, dass die 75 keine Haltestelle vor dem Haus hat (und auch kein anderer Bus). Da laufen wir doch lieber die paar Schritte - und haben dafür unsere Ruhe, vor allem am frühen Morgen. :thumbup:;):thumbup:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
1.9.2014: Stadt Rom erhöht Touristensteuer

Das wussten wir ja nun schon länger: Rom will mit Touristensteuer leere Stadtkassen füllen - Seite 6

Allerdings sollten es gemäß diesem Artikel für ein Haus mit 3 Sternen, wie es die Villa Maria ist, 4,- € pro Nacht werden (unverändert bis zum Maximum von 10 Übernachtungen). Hingegen erhielt ich vorhin eine Mail der Rezeption, in welcher offenbar sämtliche Gäste (?) der Villa Maria informiert wurden: Verbindlich sind nunmehr 3,50 €.

Tja ... also einerseits kann ich die römischen Stadtgewaltigen ja verstehen; und für Rom legt man ja die 1,50 pro Nacht auch nicht so ganz ungern drauf. Aber rein prozentual gesehen ist es schon ein gewaltiger Sprung: 75 %.
 

Balti

Senator
Stammrömer
Die Information haben wir auch bekommen. Prozentual schlägt es in unserem Miniappartement (35,- € pro Tag und Nase) natürlich besonders zu Buche: täglich 10 % Aufschlag. :roll:

Aber dafür kann die Leitung der Villa Maria natürlich nichts (im Gegenteil; ich möchte wetten, deren Verwaltungsaufwand für diese "Praxisgebühr" :twisted::lol::twisted: ist finanziell von spürbarem Nachteil - also alles zusammengenommen).
 

Balti

Senator
Stammrömer
Nach allem, was ich hier heute Abend aktuell nachgelesen habe über andere "ruhig" gelegene römische Unterkünfte mit ewig langer Anreise in die Stadt: Da freue ich mich gleich noch einmal mehr auf übernächste Woche, wenn wir wieder unsere :] Villa Maria genießen dürfen: im Grünen, aber mit problemloser flotter Zentrumsanbindung. :thumbup:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Rom will mit Touristensteuer leere Stadtkassen füllen - Seite 6

Allerdings sollten es gemäß diesem Artikel für ein Haus mit 3 Sternen, wie es die Villa Maria ist, 4,- € pro Nacht werden (unverändert bis zum Maximum von 10 Übernachtungen). Hingegen erhielt ich vorhin eine Mail der Rezeption: Verbindlich sind nunmehr 3,50 €.
Wieso man in der Villa Maria nicht die vollen 4,- € zahlt, erklärt dieser Corriere-Artikel von heute:
Si pagheranno 3 euro al giorno per gli hotel a 1-2 stelle, 4 euro per i 3 stelle, 6 euro per i 4 stelle e 7 euro per i 5 stelle. Per bed and breakfast, affitta camere e case vacanze la tariffa è di 3,5 euro al giorno.
Jetzt hab' ich's begriffen: Demzufolge wird also die Villa Maria (bzw. der dort logierende Rom-Besucher) nicht auf Basis der 3 Sterne zur Steuer veranlagt, sondern auf Basis der Casa per ferie. :idea:
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Kurze, aktuelle Information aus Rom: An der Haltestelle der Linie 75 in der Nähe der Villa Maria (QUADRIO) gibt es jetzt in der dort befindlichen Bar sämtliche innerstädtischen ATAC-Tickets (BIT, BIG, BTI und CIS). Bisher konnte man dort nur BITs erwerben.

Weitere Informationen folgen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Mit Dank an humocs für die aktuelle Meldung hier nun die Photos:




Wobei es dort an der Haltestelle Maurizio Quadrio der Linie 75, nur ca. 4 Min. Fußweg von der Villa Maria entfernt, eine Bar schon seit vielen Jahren gab. Jedoch sie ist erst jüngst, nämlich seit meinem letzten Aufenthalt im Mai, durch den neuen Inhaber (man sieht ihn auf Bild Nr. 3 - sowie auf Nr. 4 zusammen mit einem Angestellten) kräftig umgestaltet und modernisiert worden. :thumbup:
Dazu gehört auch die Erweiterung des Angebots auf sämtliche innerstädtisch gültige Tickets der ATAC - also außer dem BIT auch die Netzfahrkarten mit 24, 48 und 72 Stunden Gültigkeit sowie die CIS.

Nicht zuletzt die helle und freundliche Atmosphäre :thumbup: hebt sich deutlichst ab von dem düsteren Gelass, welches sich zuvor an dieser Stelle befand.

Edit 31.7.2015: Habe oben die nicht mehr existenten Karten BTI und BIG ersetzt durch die Karten für 24, 48 und 72 Stunden.


Edit 28.5.2016: Zuweilen gibt es auch die CIRS dort zu kaufen; aber meist haben sie die nicht im Vorrat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wiedergefunden :proud: ... und sehe gerade:

  • Das ist gar keine Mail-Adresse, die mir der Inhaber da notiert hat, sondern die Adresse seiner HP (noch im Aufbau befindlich, wie er sagte): caffepeppe.it - worauf ich allerdings eine Mail nun noch nicht entdeckt habe. :eek:
  • Ausweislich dieser Website gibt es eine Bar an dieser Stelle wirklich schon sehr, sehr lange: seit 1960, d.h. seit fast 55 Jahren. Und der Standort ist auch anders bezeichnet, nämlich mit dem Plätzchen dort auf der Ecke Via Quadrio/Via Carini: Piazza Rosolino Pilo, 6.

Das Fahrkartenangebot sieht man hier. :]
 
Top