Casa di Goethe

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es finden sich zwar übers Forum verstreut zahlreiche Hinweise zur Casa di Goethe in der Via del Corso 18, aber vielleicht wäre es an der Zeit in Zukunft Hinweise auf neue Ausstellungen und Weiteres in einem zentralen Thread zu bündeln.

Der 20. Geburtstag des Museums scheint mir ein würdiger Anlass zu sein, auf den in diesem Ausgangsbeitrag hingewiesen sein soll.

20 Jahre Casa di Goethe in Rom | DW Reise | DW | 23.10.2017

Das einzige deutsche Auslandsmuseum erinnert an den berühmten Dichter, der in Italien einst eine Auszeit vom Alltag in Weimar suchte. Seither steht der Klassiker Goethe auch für die Italiensehnsucht der Deutschen.
Die Webseite der Casa di Goethe informiert über eine kommende Wechselausstellung ab 31.10.2017 und bis zum 14.1.2018 mit dem Titel Collezionare al Corso (Sammeln am Corso).

Wechselausstellung

20 Jahre Casa di Goethe Rom und 30 Jahre Sammeltätigkeit für Deutschlands einziges Museum im Ausland: Aus diesem Anlass zeigt die Casa di Goethe in ihrer 71. Wechselausstellung Collezionare al Corso zahlreiche Highlights aus den eigenen Sammlungsbeständen, darunter auch wichtige Neuerwerbungen der letzten Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
... Casa di Goethe in der Via del Corso 18, aber vielleicht wäre es an der Zeit in Zukunft Hinweise auf neue Ausstellungen und Weiteres in einem zentralen Thread zu bündeln.
:thumbup: Das finde ich eine gute Idee :nod: und darum hier ein paar meiner Eindrücke von einem Besuch in der Casa di Goethe.




rechts vom "berühmten Fenster" ein großformatiger Fotodruck
des deutschen Künstlers Via Lewandowsky


Goethe am Fenster
(Original im Goethe-Museum in Frankfurt)
und


lesend in der römischen Wohnung am Corso
(Original in Weimar)
festgehalten mit sicherem Federstrich von J.H.W. Tischbein,
wie auch "das verteufelte zweyte Kissen".


Der junge Goethe


wie Angelika Kauffmann ihn sah und Goethe sich nicht gefiel.
Am Ende des Flurs grüßt, wieder auf einem Fotodruck von Via Lewandowsky,


wie auch in dem Raum der Wohnung in dem das Original gemalt wurde,


als Kopie von Georgi Takev Goethe in der römischen Campagna
(das Original von Tischbein hängt im Städel in Frankfurt).



Dafür ist dieses Goethe-Porträt nach Tischbein original Andy Warhol


und auch
Luigi Ontani hat seinen Goethe recht gut in der Campagna in Szene gesetzt.


Gipsabdruck der Goethe-Büste aus dem Jahre 1787 von Alexander Trippel, die auch Goethe gefiel. Überliefert dazu sein Ausspruch "... ich habe nichts dagegen, dass die Idee, als hätte ich so ausgesehen, in der Welt bleibt."​


Aber auch Goethe wurde alt ;), wie das letzte Gemälde in der Casa di Goethe zeigt
(zu dem ich mir nichts näher notiert habe, ich nehme an, dass es sich um eine Portraitstudie nach H.Kolbes Bild 'Goethe als Dichter und Künstler vor dem Vesuv' handelt).


Ein letzter Blick in einen winzigen Innenhof​



und ein Gruß von Volfgango,

dem Maskottchen der Casa di Goethe am Corso.

 
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Herzlichen Dank für die Bereicherung des jungen Threads durch Deine Fotos aus der Dauerausstellung der Casa di Goethe. Der virtuelle Rundgang hat mir gut gefallen. Inzwischen habe ich die temporäre Ausstellung Collezionare al Corso auch in den Kalender eingetragen.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Es freut mich, dass der kleine virtuelle Rundgang durch die Räume in denen Goethe bei Tischbein logiert hatte gefallen hat. Natürlich gibt es dort noch viel mehr zu sehen an alten Stichen, Büchern, Zeichnungen und ähnliches. Davon habe ich keine Fotos gemacht, da mein Augenmerk mehr auf der damaligen Sonderausstellung lag. Ich kann mir vorstellen, dass davon auch im anläßlich '20 Jahre Casa di Goethe' neu erschienen Bestandskatalog einiges zu sehen ist.
In occasione del suo ventesimo anniversario il Museo Casa di Goethe presenta al pubblico la propria collezione. Dopo 20 anni di «attività museale tedesca in Italia», questo catalogo generale offre agli studiosi e ai visitatori la prima documentazione scientifica completa dei dipinti, disegni, fotografie e stampe acquisiti fino al 2017 compreso e un'interessante lettura sul tema «L'Italia all’epoca di Goethe».
A Claudia Nordhoff si deve questa importante ricerca che documenta il lavoro scientifico del Museo Casa di Goethe.
Il catalogo (disponibile in lingua italiana o tedesca ) è pubblicato in un cofanetto di due volumi, acquistabile al Museo e online al prezzo di 35 Euro.
Der zweibändige Katalog in einem Schuber scheint über Amazon noch nicht lieferbar und z.Zt. evtl. nur über das Museum zu beziehen zu sein.

Auch die Bibliothek ist beeindruckend und der kleine Shop bietet nette Kleinigkeiten und Bücher zum Erwerb an.

Ein paar weitere Bilder von den Räumen des Casa di Goethe und ein nettes Video zu 'Goethe e Roma' finden sich hier: AsKI: Casa di Goethe.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Heute kann ich den neuen Thread gleich um den Hinweis auf ein Interview mit der Leiterin der Casa di Goethe, Maria Gazzetti, ergänzen.

Maria Gazzetti über 20 Jahre Casa di Goethe | NDR.de - Kultur

Ihr 20-jähriges Bestehen feiern Sie am Montag mit einem großen Museumsfest und einer Ausstellung, die sich den Zeichnungen, der Grafik und den Skizzen-Büchern widmet - nicht nur von Goethe, aber auch von ihm. Sie zeigen aber auch Videoarbeiten von Christoph Brech. Ist das Ihr Signal in die Gegenwart hinein?
Gazzetti: Ja, genau. Das ist nämlich der erste Raum; es ist wie eine Ouvertüre. Ich habe eine Ideallandschaft, ein Aquarell von Tischbein, ein Ölbild "Zypressen in der Villa Pamphili" von Bellermann von 1855, und drei Videos von Christoph Brech: sehr langsam, wunderschön, eine Fahrt durch Rom. Es endet mit antiken Porträts. So kann ich zeigen: Es gibt keine alte Kunst, die Kunst hat keine Zeit. Die Künstler dialogisieren immer miteinander über die Zeiten hinweg.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Auf Goethes Spuren nach Rom

Eine nette Geschichte, deren Protagonistin zu bewundern ist und die ihren (vorerst) letzten Höhepunkt in der Casa di Goethe fand:


Ein kleiner Rückblick zum Hintergrund der beachtenswerten Wanderung:


Johann Wolfgang von Goethe war fasziniert von dem Mittelmeerland - seine "Italienische Reise" zeugt davon. Nun hat sich eine Italienerin aufgemacht, um Goethes Weg von Nord nach Süd nachzuwandern.
Auf den Spuren Johann Wolfgang von Goethes: Die Italienerin Vienna Cammarota (68 ) wandert seit Ende August zu Fuß jene Stationen ab, die der deutsche Dichter zwischen September 1786 und Mai 1788 besucht hat. In ihrem riesigen Rucksack, hinter dem die Frau fast verschwindet, ist ihr wichtigster Wegbegleiter neben Trockenobst und Parmesan das Buch "Viaggio in Italia" (Italienische Reise").
und endlich nach
più di 1400 km a piedi e 65 giorni di cammino
ist sie in Rom angekommen und ihr erster Weg führte sie dorthin, wo Goethe vor 231 Jahren gewohnt hat.
"... Essere arrivati alla Casa di Goethe a Roma è come tornare a casa. Andavo sempre alla ricerca di Goethe, dove ha alloggiato, dove è stato. Ora che sono dove lui è vissuto è davvero una grande emozione."
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Noch ein Nachtrag zu "Zwanzig Jahre Casa di Goethe in Rom":


In den Herbstwochen des Jahres 2017 - eine Huldigung an Goethes Ankunft in Rom am 29. Oktober vor 231 Jahren - ist das Haus von heiterer Feierlaune und fröhlichen Gästen erfüllt, denn die Casa di Goethe feiert ihr 20-jähriges Bestehen. ...
Maßgeblich von Konrad Scheurmann konzipiert und aufgebaut, 1997 bis 2013 von Ursula Bongarts und seitdem von Maria Gazzetti geleitet, ist es heute aber weit mehr als nur eine Goethe-Erinnerungsstätte. Natürlich ist die Dauerausstellung in den historischen Räumen Goethe gewidmet, ist die deutsche und italienische Goetheforschung durch Vorträge, Buchpremieren, Filme usw. stets präsent. Doch es geht dem kleinen Team - neben Maria Gazzetti noch Dorothee Hock und Claudia Nordhoff - um weit mehr als nur um die Erinnerung an eine der wichtigsten Etappen in Goethes Lebenskreisen.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das Museum ist vom 4.12.2017 bis 8.1.2018 wegen Renovierungsarbeiten geschlossen
Für die aktuelle Sonderausstellung "Sammeln am Corso" bedeutet das veränderte Zugangsbedingungen. Vergleiche im Ausgangsbeitrag des Threads!

Wechselausstellung

Achtung: die Ausstellung schließt am 3.12.2017. Wiederaufnahme vom 9. Januar bis 4. Februar 2018
Ich werde den Eintrag in unserem Veranstaltungskalender dahingehend ändern.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Und damit die Casa di Goethe auch während der derzeitigen Schließung nicht in Vergessenheit gerät ;) gab es vor einigen Tagen wieder einmal einen Beitrag darüber im Deutschlandfunk - Casa di Goethe in Rom - Ein Museum für die deutsche Italiensehnsucht.
Betten ohne Läuse, gutes Essen und einen netten Mitbewohner fand Johann Wolfgang von Goethe in Rom während seiner Italienischen Reise. Heute heißt seine Wohnung "Casa di Goethe" und beherbergt neben dem einzigen deutschen Museum im Ausland auch einen echten "Warhol".
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Die Casa di Goethe ist wieder für das Publikum geöffnet und hat dienstags vom 16. Januar bis 24. April 2018 als "Appetithäppchen in der Mittagspause" ein neues Angebot, genannt "Pausa pranzo a casa Goethe". Von 13.00 - 13.30 Uhr stehen Mitarbeiter für kurze Gespräche über ein historisch-künstlerisches Thema zur Verfügung. "Häppchen" ist auch der Eintrittspreis: € 1,--, der auch den Besuch des Museums beinhaltet.

Tutti i martedì offriamo brevi conversazioni con lo staff della Casa di Goethe
su un argomento storico-artistico riferito al museo. Biglietto speciale: € 1,00 (include la visita al museo)
Und wer am 23.1.18 abends in Rom ist und zufällig nichts Anderes vor hat ;) :twisted:: Martin Mosebach ist Gast bei einer Veranstaltung (in ital. Sprache, z.T. mit deutscher Lesung von M. Mosebach) mit einer Lesung aus unveröffentlichten Texten (s. unter obigen Link).
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Wer Lust hat, wieder einmal in der Casa di Goethe vorbeizuschauen findet dort z.Zt. auch eine Ausstellung mit Werken von Robert Gschwantner vor: Wechselausstellung: Grand Tour in Bildern und Objekten.
Im Zentrum seiner römischen „Grand Tour in Bildern und Objekten“ stehen zwei bereits in der Antike angelegte künstliche Landschaften: die Wasserfälle der „Cascata delle Marmore“ bei Terni und die antike Hafenanlage Portus (Lago di Traiano) in Fiumicino bei Rom.
Hier ein kurzer Bericht des Deutschlandfunks: Romantische Landschaften - Ausstellung von Robert Gschwantner in Rom, Autor Thomas Migge.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Es gibt wieder eine interessante Ausstellung in der Casa di Goethe:

Beuys: Italienische Reisen

Konstellation 2
Beuys: Italienische Reisen

Fundstücke deutscher Geschichten auf Streifzügen durch Rom
10.11.2018 - 20.01.2019
Casa di Goethe - Pressetext:
Bei den „Konstellationen” geht es um „deutsche“ Fundstücke in Rom – um die vielen Schätze, die Sammler, Flaneure und Buchliebhaber auf ihren Streifzügen durch die Stadt aus entrümpelten Wohnungen u.a. deutscher Familien, Gelehrter und Reisender „retten“. ...
In der neuen Folge werden ausschließlich von Garrera auf römischen Trödelmärkten erstandene Fundstücke gezeigt, die die künstlerische Arbeit und die Präsenz von Joseph Beuys (Krefeld 1921 – Düsseldorf 1986) in Italien dokumentieren: Objekte, Plakate, Postkarten, Einladungskarten, Erinnerungsstücke, Publikationen, Fotografien. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht seine außergewöhnliche Beziehung zu Italien. Insbesondere der italienische Süden mit seiner Kultur und Geschichte war ihm eine wichtige Inspirationsquelle.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Ich stelle nachfolgenden Artikel aus der FAZ mal hier ein, da er - auch oder vor allem - mit der Casa di Goehte zu tun hat:
So ist diese unverhoffte Erwerbung der Casa di Goethe – in doppelter Hinsicht – eine besonders glückliche Geschichte, weil zugleich eine der Versöhnung.
Doppelter Glücksfall, späte Heimkehr: Ein bisher unbekanntes Gemälde des „Goethe“-Tischbein kommt endlich wieder ans römische Licht.
Es gibt sie, die zauberhaften Geschichten aus der Welt von Kunst und Literatur. Eine solche Geschichte hat uns Maria Gazzetti, die Leiterin des Museo Casa di Goethe in Rom, jetzt berichtet. Und sie ist obendrein eine kleine Sensation. Im Dezember vorigen Jahres lernte sie den italienischen Besitzer eines charmanten Gemäldes kennen, das den Titel „Dichtung und Malerei“ trägt. Sein Schöpfer ist Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, aus der hessischen Künstlerfamilie der Tischbeins. Weithin bekannt ist er als „Goethe-Tischbein“, weil von ihm jenes berühmte Bild „Goethe in der römischen Campagna“ stammt, das zu einem Wahrzeichen des Frankfurter Städel-Museums geworden ist. Und noch schöner ist: Dieses in Italien befindliche Werk des Goethe-Tischbein war bisher der Forschung völlig unbekannt.
Vielleicht ein Grund, bei einer Rom-Reise mal wieder in der Casa di Goethe vorbeizuschauen.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Rom: Museum zeigt Ausstellung über Goethes "Werther"

Mit der Rezeption von Johann Wolfgang Goethes Roman "Die Leiden des jungen Werther" in Italien befasst sich ab Mai eine Ausstellung in Rom. Die Schau trägt den Titel "Poesia e destino - Poesie und Schicksal. Wie Italien den Werther las". Ab dem 24. Mai informiert das Museum "Casa di Goethe" so über die italienische Erfolgsgeschichte des berühmten Briefromans.
Link zur Ausstellungsseite der Casa di Goethe: Wechselausstellung

Eröffnung:
Donnerstag, 23. Mai 2019, 19.00 Uhr
Begleitpublikation (in Italienisch und Deutsch):
Poesia e destino. Wie Italien den Werther las. Mit einem Essay von Roberto Venuti und mit zahlreichen Illustrationen. Edition Casa di Goethe, Rom 2019.
Dauer der Ausstellung: 24.5. bis 20.9.2019
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ein in meinen Augen lesenswertes Interview mit Maria Gazzetti, der Leiterin der Casa di Goethe:

 
Oben