Carlo Menta

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Habe gerade festgestellt, dass der RDB-Eintrag zwar auf eine ganze Reihe von Reiseberichten verweist, aber ein eigener Thread dazu fehlt - der also hiermit nun erstellt sei.

Anlass war dieses Posting von Pasquetta:
Leider konnte ich für das Carlo Menta keine Öffnungszeiten finden (...) wann öffnen sie mittags? Falls es nicht vor 12.00 h wäre, dann kämet ihr zur Villa Farnesina keinesfalls mehr zurecht.
Ich habe noch eine Visitenkarte von "Carlo Menta" - nel cuore di Trastevere, sempre aperto - heißt es da; und auf der Google-Suche-Seite, wenn man "Carlo Menta ristorante" eingibt, erscheint rechts die Werbung mit Öffnungszeiten "jeden Tag von 12.00 bis 23.30 Uhr" (bzw. Wochenende sogar bis 00.00 Uhr)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Vorhin erreichte mich der Hinweis auf diese negative Stellungnahme:
Die positive Bewertung von Carlo Menta vermag ich leider nicht zu teilen. Sicher: Es ist sehr preiswert. Aber als ich im August dort war, war ich doch sehr unzufrieden. Zum einen gab es kein Besteck zur Bruschetta, die ich als Vorspeise bestellt hatte. Dann kam die Pasta praktisch gleichzeitig (und Besteck hatte ich immer noch nicht!) und war zudem ganz sicher in der Mikrowelle heiß gemacht (dem Aussehen und dem Gusto nach - außerdem wäre es sonst auch unmöglich so schnell gegangen). Offenbar war man daran interessiert, den Platz so schnell wie möglich für einen weiteren Gast frei zu haben, denn es warteten doch noch einige Leute. Den Gefallen habe ich dem Inhaber allerdings nicht getan: Wir sind noch lange sitzen geblieben und haben den Vino getrunken.
Dort werde ich aber sicher nicht noch einmal einkehren.
Dass ich Bruschetta schon mal mit Besteck gegessen hätte, ist mir zwar nicht erinnerlich - aber trotzdem kann man das wirklich nicht als ideal bezeichnen.
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Nun ja - das waren keine Häppchen, sondern recht große Scheiben. Und die ohne Tomatenverlust und Öltropfen zum Mund zu befördern, ist auch nicht ohne.
Abgesehen davon: zumindest für die Pasta braucht man wenigstens eine Gerätschaft :~

A plus
Claude
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ja, für die Pasta braucht man unbedingt eine Gabel. :nod:

Was die Bruschetta angeht, hatte ich allerdings durchaus an Scheiben gedacht - d.h. ich habe dieselben bislang stets aus der Hand gegessen (nicht oft allerdings, weil diese Vorspeise mir nicht so sonderlich liegt).
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Unser "Italiener" hier im Tal verdreht immer die Augen,, wenn die Leute seine Bruschette (bekommt jeder Gast vorab) mit Messer und Gabel verspeisen.
 

Bixio

Queastor
Stammrömer
Die positive Bewertung von Carlo Menta vermag ich leider nicht zu teilen. Sicher: Es ist sehr preiswert. Aber als ich im August dort war, war ich doch sehr unzufrieden. Zum einen gab es kein Besteck zur Bruschetta, die ich als Vorspeise bestellt hatte.
Zur Ehrenrettung von Claude muss ich sagen, dass es sich bei der Bruschetta bei Carlo Menta nicht wie üblich um mehrere kleine Bruschette handelt, die man mit zwei, drei Bissen und selbstverständlich mit der Hand isst, sondern, sondern um ein ausgesprochen großes Einzelstück, das reichlich mit Tomaten und Rucola belegt ist.
Man kann dieses schon in die Hand nehmen, braucht aber für die zwangsläufig herunterfallenden Teile unbedingt eine Gabel.

BON APPETITO !!! :)
 

Bixio

Queastor
Stammrömer
Wär' doch schade um das schöne Gewand gewesen! :)

Und vorbeugend einen nato-oliven Tarnanzug anzuziehen, der nicht fleckt, ist wohl auch nicht die angemessene Lösung für Rom !?! ;)

Gruß
Bixio
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Ich hole eine aktuelle Bewertung (Juli 2016) mal aus Tomasos Reisebericht 'rüber:
Übrigens erfolgte auch ein Besuch bei Carlo Menta in Trastevere. Zum typischen Touristenmenü kann ich sagen, dass das Brot in einem Stadium war in dem es durch Sonneneinstrahlung quasi schon wieder von selbst knusprig wurde ;). Der Vino della casa rosso war auf Körpertemperatur und auch qualitätsmäßig gab es in Rom bessere. Die Spaghetti alla carbonara waren mit die besten die mir bisher auf den Teller gekommen sind. Die Saltimbocca alla Romana waren halbwegs OK. Es fehlte die Würzung und das Salbeiblatt. Der Früchtecocktail war OK. Insgesamt sehr wohlwollende 3 von 5 Sternen, wegen der guten Spaghetti alla carbonara.
 

gordian

Consul
Stammrömer
Saltimbocca ohne Salbei ? Was soll das denn ? Das ist ja wie Wiener Schnitzel ohne Panier ! Hoffentlich macht das keine Schule.x(
 
Oben