Camper-Stellplatz: Area di Sosta LGP Roma

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Im Rausch des anhaltenden Camperbooms ist diese Unterkunft für den ein oder anderen vielleicht auch interessant:



Via Casilina 700, 00100 Roma, Lazio


Der Stellplatz liegt ziemlich zentral und gleich an der Haltestelle Balzani von der FU Giardinetti (Ferrovie Urbane - Stadtbahn), wo man innerhalb weniger Minuten Termini erreicht.

Er bietet Platz für ca. 200 Wohnmobile. Der Preis liegt aktuell bei 18 Euro pro Nacht (zuzüglich 2 Euro p.P. Touristensteuer) und versteht sich incl. Strom, V/E, Toilette und Dusche.

Ganzjährig geöffnet!

Recht preiswert, wie ich meine. Und im Gegensatz zu den "echten" Campingplätzen in der Umgebung liegt der Stellplatz richtig schön mittendrin. Eine freundliche Forista (aus einem Camperforum) hat ihn letztes Jahr getestet und für sehr gut befunden, ansonsten lesen sich die Rezessionen auf Campercontact auch durchweg positiv.


7FDDE760-DD69-49BF-B03B-A87652F76CA9.jpeg
(Foto mit freundlicher Genehmigung von "BraviaSwan")

Grüsse
Rainer
 
Zuletzt bearbeitet:

Tizia

Censor
Stammrömer
Danke für den Tip. Gefällt mir vor allem auch deshalb weil der Platz offensichtlich ganzjährig geöffnet zu sein scheint.
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Ja, der Stellplatz ist ganzjährig geöffnet. Die Angabe bei Campercontact ist ein Schreibfehler. Ich habe es oben noch ergänzt.

Übrigens habe ich mir auch sagen lassen, dass der Platz gut gesichert - d.h. umzäunt und bewacht ist. Auch nicht ganz unwichtig. Sollte ich im Camperforum weitere "Stimmen" hören, halte ich uns hier weiter auf den laufenden. Ich selbst hoffe ja, dass ich nächstes Jahr dort auch mal hinkomme.

Vielen Dank!
Grüsse
Rainer
 
Zuletzt bearbeitet:

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
Wir waren im Frühjahr 2018 auf diesem Stellplatz, er ist wirklich sehr zu empfehlen!
Zu Stoßzeiten (in unserem Fall Karwoche, Osterfeiertage) empfiehlt sich eine Reservierung.
Wie bereits oben beschrieben bietet der Platz alles, was man braucht, wenn man mit dem Camper unterwegs ist.
Auch das Personal war sehr entgegenkommen.

Die ÖPNV-Anbindung ist gut, man ist in ca. 25 Minuten in Roma Termini, wobei die Giardinetti-Bahn einen eigenen „Charme“ hat, vor allem der Ankunftsbereich an der Seite der Stazione Termini war für mich gewöhnungsbedürftig.

(@nummis durensis: ich finde dein Profilbild toll! Dein Camper hat die gleiche Farbe wie unserer ;):D)
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Danke für den Hinweis. Ich habe mit der neuen hp verlinkt.

@caravaggiolina: Danke für dein Statement. Wie man am neuen Internetauftritt sieht, wird der Platz gepflegt. Tja, vorbuchen muss man mittlerweile auf vielen Stellplätzen, da muss man nicht erst nach Rom. Persönlich finde ich es besser, wenn Stellplätze ohne Reservierungsmöglichkeit bleiben. Leider habe ich es hierzulande schon erlebt, dass fast der ganze Platz vorgebucht war. Und das ist IMHO nicht der Sinn von Stellplätzen - da geht man besser auf einen Campingplatz.

Grüsse
Rainer
 
Zuletzt bearbeitet:

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
@caravaggiolina: Persönlich finde ich es besser, wenn Stellplätze ohne Reservierungsmöglichkeit bleiben. Leider habe ich es hierzulande schon erlebt, dass fast der ganze Platz vorgebucht war. Und das ist IMHO nicht der Sinn von Stellplätzen - da geht man besser auf einen Campingplatz.
Ja, da bin ich ganz deiner Meinung. Wir sind damals am Palmsonntag auf den Stellplatz gekommen und sind bis Mittwoch geblieben, wurden aber darauf hingewiesen, dass ab Gründonnerstag alles bereits vorreserviert wäre.
War für uns kein Problem, wir wollten ja ohnehin weiter nach Subiaco.
 

Hercules

gesperrt/ruhend
Rom-Reise
09.10.2022-20.10.2022
Hey, benutzt Ihr Campingmobile oder ein Auto was oben ein Dachzelt hat? Was ist praktischer in Rom?
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Hey, benutzt Ihr Campingmobile oder ein Auto was oben ein Dachzelt hat? Was ist praktischer in Rom?
Ich denke es kommt darauf an, was dir wichtig ist. Ein Wohnmobil bietet natürlich mehr Komfort als ein Dachzelt.

Ein Dachzelt ist eine hübsche Lösung, wenn man kein Zelt aufbauen möchte, aber in kalten Nächten ist es auch sehr frisch, man hat keine Camping-Toilette, keine Küche und auch keinen Kühlschrank.

Meiner Meinung nach reicht dann auch ein normales Zelt, was ja deutlich günstiger wäre., aber frisch sind die Nächte auch dort.

Hinzu kommt, dass du mit einem Dachzelt auf den meisten Wohnmobilstellplätzen nicht übernachten darfst und selbst wenn, würden dir auf machem WoMo-Übernachtungsplätzen Dusche und Toilette fehlen.

Von daher würde ich überlegen, was mir wichtig ist.

Eines ist allerdings wirklich wichtig, wenn du dich für ein Wohnmobil entscheidest. Es ist nicht ratsam das WoMo irgendwo am Straßenrand zu parken um die Stadt zu besichtigen. Die Dinger werden geklaut ohne Ende. Gerade bei ausländischen Kennzeichen ist das sehr beliebt, weil die Diebe genau wissen, dass eine schnelle Anzeige bei den meisten Touristen schon an den mangelnden Sprachkenntnissen scheitert. Von daher müsste ein WoMo außerhalb der Camper Area besser immer auf einem bezahlten Parkplatz abgestellt werden.

Neben der oben verlinkten Area Sosta Camper gibt es in Rom folgende Übernachtungsplätze:
Camper Stop Area Via Appia Antica 32a.
Camper Parking Area - Via dell'Arco di Travertino, 5
Camper Parking Area - Miralago Via di Lunghezzina, 75
Air Terminal Ostiense Piazzale 12 Ottobre 1492 (sehr günstig gelegen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hercules

gesperrt/ruhend
Rom-Reise
09.10.2022-20.10.2022
Nach langer Überlegung habe ich mich jetzt für den Wohnwagen entschieden. Dazu haben ich ein guten Artikel gefunden
[Moderationsnachricht: Spamlink gelöscht]
Wo ich gleich das passende Vorzelt für den Wohnwagen gefunden habe. Jetzt kann die Romreise beginnen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nihil

Praetor
Stammrömer
... Jetzt kann die Romreise beginnen
Zumindest die Planung....;). Klingt toll und abenteuerlich. Wir würden uns freuen , dann mal einen kleinen Bericht zu lesen, wenn es so weit ist , oder eine Beurteilung der Campingplätze. Viel Spass bei der Planung, das trägt einen gut über die Wartezeit bis zur Anreise hinweg.
 
Oben