Bahn/Busverbindung von Torvajanica nach Rom

Contessina

Legionär
Rom-Reise
28.10.2018-01.11.2018
Hallo an alle Romexperten,

meine Nichte mit Mann und Freunden verbringt ab Sonntag ihren Urlaub in Torvajanica in der Nähe vom Lido di Ostia.
Nun war ihre Frage an mich, wie sie am Besten nach Rom kommt.
Allerdings kenne ich mich nur in Rom ein wenig aus....
Es sind je nach Temperaturen 1-2 Tag Besichtigung in Rom geplant.
Wichtig wäre ihr der Petersdom/-Platz und natürlich das antike Rom mit Collosseo, Forum Romanum, Campidoglio, danach weiter in die Altstadt Pantheon, Fontana di Trevi etc.
Sie reist zwar mit dem Auto an, doch ich denke mit Bahn/Bus wäre es entspannter.
Habt Ihr Tips, wie sie am Besten nach Rom zu den besagten Stellen kommt
(Piazza Venezia wäre ja ein guter Ausgangspunkt zum Collosseo...).

Über eine Antwort freue ich mich!
Herzliche Grüße
Contessina

Ich habe für nächstes Jahr unsere Unterkunft in Rom schon gebucht!!!
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Sie müssten sich halt mit einem Bus (vermutlich eine der Strandbuslinien; da schaue ich gleich noch nach, weil mir die halt nicht so auswendig geläufig sind) durchschlagen ;) zum capolinea (= Endhaltestelle) der Stadtbahn Roma - Ostia - Lido. Deren anderer capolinea liegt am Piazzale Ostiense, neben der Metrostation Piramide. Man gelangt zum Kolosseum ganz bequem mit der Metro B/B1. Hingegen Richtung Petersplatz würde ich von dort aus mit dem Bus 23 fahren, oder ggf. 280 (in diesem Falle bis Piazza Cavour).

Schreib' hier am besten auch noch die genaue Adresse ihres Quartiers auf, dann kann man nach der dortigen Busverbindung besser suchen.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
meine Nichte mit Mann und Freunden verbringt ab Sonntag ihren Urlaub in Torvajanica in der Nähe vom Lido di Ostia.
Torvaianica ist laut Google Maps zweigeteilt, hast Du zufällig eine Adresse, wo sich ihre Unterkunft befindet?
Nun war ihre Frage an mich, wie sie am Besten nach Rom kommt.
[...]
Sie reist zwar mit dem Auto an, doch ich denke mit Bahn/Bus wäre es entspannter.
Torvaianica ist nicht direkt an das Stadtbus- bzw. -bahnnetz angebunden. Da wird vermutlich zumindest ein Stück Autofahrt bspw. nach Ostia nötig sein. Es gibt allerhöchstens einen Cotralbus von/zur Metrostation Laurentina (Endstation der Metro B). Dieser Bus benötigt ca. 45-60 Minuten bis Laurentina. Es dürfte sich um den Bus aus/nach Anzio bzw. Nettuno handeln. Er fährt tagsüber ca. im 30-40-Minuten-Takt. Insbesondere auf die (letzten) Abfahrtszeiten achten, damit sie noch zurückkommen.

Von Laurentina aus erreicht man mit der Metro B relativ schnell Kolosseum/Forum/Palatin und auch das Kapitol. Wenn man vorher in einen Bus wechselt kann man damit auch Richtung centro storico fahren.

Mit dem Auto würde ich bis nach Lido di Ostia zum Bahnhof fahren und dann mit der Stadtbahn Roma-Lido weiter. Es gibt in Villagio Tognazzi zwar auch noch eine Haltestelle der (ATAC-)Busse 07, 061 und 068, aber das wäre glaub eine langwierige Angelegenheit, damit bis nach Ostia zu fahren.

Gruß

humocs
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nachdem ich mittlerweile ein bisschen gestöbert habe, denke ich mir: Die Strecke bis zur Stadtbahn (mindestens 16 km, je nach ihrer genauen Adresse) legen sie wohl doch am besten mit dem eigenen Auto zurück; alles andere würde zu kompliziert.
So weit sich das von Google Maps her beurteilen lässt, befindet sich rd. 250 m vom Bahnhof entfernt ein großer Parkplatz.

---------- Beitrag ergänzt um 19:42 ---------- Vorangegangener Beitrag um 19:40 ----------

Und siehe: Mit nur einer Minute Zeitunterschied sind humocs und ich zum diesbezüglich gleichen Ergebnis gelangt. :proud: :]
 

Contessina

Legionär
Rom-Reise
28.10.2018-01.11.2018
Das Ferienhaus liegt in der Ecke Viale Francia/ Via Marsiglia.
Sie sind ja mit dem Auto dort; könnten also gut zu einer günstigen Haltestelle fahren, dort parken und dann mit Bus oder Bahn weiterfahren.
Vielen Dank für Eure Hilfe!
Glg Contessina
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Das Ferienhaus liegt in der Ecke Viale Francia/ Via Marsiglia.
Also ungefähr hier: Google Maps

Nach meinen Recherchen fährt der Cotral-Bus ungefähr an der Piazza Ungheria ab bzw. die Haltestelle befindet sich irgenwo am Abzweig Viala Francia/Viale Danimarca, der Bus fährt dann weiter den Viale Danimarca entlang Richtung Laurentina.
Abends nach 18 Uhr fährt der Bus nur noch ca. stündlich an Laurentina ab. An Sonn- und Feiertagen fährt der Bus deutlich seltener. Allgemein ist ab ca. 22 Uhr Schluß, den letzten Bus müssten sie also in jedem Fall nehmen, sonst wird es teuer (Taxi).
Sie sind ja mit dem Auto dort; könnten also gut zu einer günstigen Haltestelle fahren, dort parken und dann mit Bus oder Bahn weiterfahren.
Bei dieser Variante (Autofahrt zu einer günstigen Haltestelle/Bahnhof) ist wohl obenstehender Vorschlag (Auto bis Ostia zum Bahnhof C. Colombo oder Lido Centro, dann Stadtbahn und Metro/Bus/Tram) die geschickteste. Es wäre auch noch möglich, mit dem Auto bis Fonte Laurentina oder Fonte Ostiense zu fahren (also ungefähr bis zum G.R.A.) und dort einen (ATAC-)Bus zur Metrostation Laurentina zu nehmen. Dann müssten sie sich aber vorher irgendwo die Tickets organisieren.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ergänzen wir mal noch so einiges hierzu:
Es sind je nach Temperaturen 1-2 Tage Besichtigung in Rom geplant.
Wichtig wäre ihr der Petersdom/-Platz und natürlich das antike Rom mit Colosseo, Forum Romanum, Campidoglio, danach weiter in die Altstadt: Pantheon, Fontana di Trevi etc.
(...) Stadtbahn Roma - Ostia - Lido. Deren anderer capolinea liegt am Piazzale Ostiense, neben der Metrostation Piramide. Man gelangt zum Kolosseum ganz bequem mit der Metro B/B1. Hingegen Richtung Petersplatz würde ich von dort aus mit dem Bus 23 fahren, oder ggf. 280 (in diesem Falle bis Piazza Cavour).
Für den Petersdom ist ja unser bewährter Standardtipp, möglichst morgens früh einzutreffen, nicht später als 8.15/.30 h: wegen der zu dieser frühen Uhrzeit noch nicht existenten Sicherheitsschleusenwarteschlange.

Hier der Sommerfahrplan der Stadtbahn (gültig 12.6. bis 8.9.). Einen späteren Zug als den um 6.45 h sollten sie da m.E. nicht wählen. Denn der Bus 23 - Einstiegs-Haltestelle Ostiense, in rd. 200 m Entfernung vom capolinea der Stadtbahn - fährt um diese Uhrzeit ca. alle 10 Min. (im günstigsten Fall :~); braucht bis zur Hst. Bastioni di Michelangelo ca. 25 Min.; und ab dort haben sie noch ca. 600 m/7 Min. Fußweg.

Eine Alternative zum Bus 23 wäre, zunächst ca. 5 Min. zu laufen, unmittelbar von der Stadtbahn aus durch die Metrostation Piramide ...



... zur Stz. Ostiense, um von diesen Zügen den um 7.45 oder 7.55 h zu nehmen bis Stz. S. Pietro. Auf dem Bahnhofsvorplatz hat der Bus 64 seinen capolinea; Taktung zu dieser Uhrzeit ca. alle 7 Min. Ausstieg an der 4. Hst. = Cavalleggeri/Fornaci; ab dort noch ca. 400 m/5 Min. zu Fuß.

So oder so würde das bedeuten, mit dem Auto loszufahren zwischen 6.00 und 6.15 h.

Denkbar wäre natürlich auch die Option, eben doch die gesamte Strecke = rd. 50 km mit dem eigenen PKW zurückzulegen und ihn im Parkhaus Terminal Gianicolo abzustellen. Aber das würde jedenfalls ich mir im morgendlichen Berufsverkehr doch eher nicht antun wollen: 50 Min. bis 2 Std. :!: Fahrzeit, sagt Tante Gu.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Vom Petersplatz aus könnten sie dann ungefähr :!: wie folgt weitergehen durch die Stadt: Engelsburg, Piazza Navona, Pantheon, S. Maria sopra Minerva (-> Berninis Elefant), Spanische Treppe, Trevibrunnen, Kapitol und Aventin mit Orangengarten und Schlüssellochblick, insgesamt rd. 7,5 km.

Das Ganze in Ruhe und mit Pausen: Damit wäre m.E. der Tag ausreichend gefüllt.
Und vom Schlüssellochblick (an der Piazza dei Cavalieri di Malta) aus hätten sie am Schluss noch ca. 1 km bis zur Stadtbahn-Endhaltestelle am Piazzale Ostiense.

Worüber sie sich im Klaren sein sollten:

  • Das Getümmel am Trevibrunnen hat mittlerweile geradezu monströse Formen angenommen (wie ja auch hier im Forum mehrfach erörtert).
  • Am selben Tag (du sprachst ja von evtl. nur einem einzigen Stadttripp) auch noch Kolosseum, Forum Romanum und Palatin "machen" zu wollen, halte ich für zu viel des Guten. Und zwar durchaus nicht nur wegen der Warteschlange vor der Sicherheitskontrolle am Kolosseum.
Ein paar Blicke nur von außen wären möglich ungefähr von hier aus: in ca. 100 m Entfernung von der Piazza del Campidoglio. Oder sie führen evtl. mit dem Panorama-Aufzug (7,- € pro Nase; Betrieb täglich 9.30-19.30 h, letzte Auffahrt 18.45 h) an der Rückseite des Vittoriano hinauf auf die Terrazza delle Quadrighe und gönnten sich den ganz großen Überblick von dort aus.
 

Contessina

Legionär
Rom-Reise
28.10.2018-01.11.2018
Mille Grazie!!!
Ich gebe Eure wertvollen Tips an meine Nichte weiter!
Herzliche Grüsse Contessina
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Bitte schön, gerne - wir sind ja schließlich nicht zum Vergnügen hier. ;)

Evtl. könnte deine Nichte ja auch noch von ihrem Ferienquartier aus weitere Fragen an uns richten; d.h. sobald sich ihre Pläne zeitlich näher eingrenzen ließen.

Und apropos: Nach bisherigem Erkenntnisstand soll am kommenden Donnerstag (20.7.) der römische ÖPNV bestreikt werden. Zwar gilt die Ansage bislang nur für die ATAC-"Tochter" TPL, welche vor allem periphere Buslinien betreibt; aber erfahrungsgemäß werden solche Streiks dann doch auf die gesamte ATAC ausgedehnt ... oder aber evtl. kurzfristig wieder abgesagt.
Sicherheitshalber jedoch sollten sie nicht den 20. Juli ins Auge fassen für einen Stadttripp.
 

Contessina

Legionär
Rom-Reise
28.10.2018-01.11.2018
Mille Grazie, ich habe es weitergegeben, wir kommen evtl. gerne nochmal auf Euch zurück. Super der Tip auch mit dem evtl. Streik....
Tanti cari saluti Contessina
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Da es vor einiger Zeit schon mal Presseberichte darüber gab: Bei der Parkplatzsuche in Ostia auf die genauen Parkbedingungen achten (bspw. maximale Parkdauer und eventuelle (zeitliche) Einschränkungen) und ein ausreichend langes Parkticket ziehen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Aufmerksamkeit ist selbstverständlich stets und überall geboten, das stimmt schon.

Allerdings sieht mir das gestern verlinkte Areal eigentlich weder nach zeitlicher Beschränkung noch nach Parkticket aus:
So weit sich das von Google Maps her beurteilen lässt, befindet sich rd. 250 m vom Bahnhof entfernt ein großer Parkplatz.
Streetview

Nun, sie werden's ja sehen. ;)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Eines noch - für den Fall der Fälle, dass sie zu irgendeinem Zeitpunkt von irgendwo in der Stadt aus würden zurückfahren wollen, aber dann vielleicht nicht wüssten, wie zur Stadtbahn Roma - Ostia - Lido gelangen:

Im Zweifel steigen sie einfach in irgendeinen Bus, der zu einer Metrostation fährt (wobei dieselbe auf dem Haltestellenschild selbstverständlich unterhalb ihrer Einstiegs-Haltestelle angegeben sein muss).


Neben dem Metro-M (auf rotem Grund) ist jeweils angegeben, ob es sich um eine Station der Metro A (Markierung in Orange) oder der Metro B/B1 (Markierung in Blau) handelt. Aus der Metro A müssten sie an Termini umsteigen in die Metro B/B1 (Richtung Laurentina, Ausstieg an Piramide) - weswegen sie besser von vornherein zu einer B/B1-Station führen, sofern vom betr. Ausgangspunkt aus möglich. Aber ob nun so oder so: Sie werden immer einen Bus finden, der sie zur Metro bringt. Ob das dann eine geschickte Streckenführung oder ein Umweg wäre, sollte in diesem Kontext egal sein - denn es ist ja nur der Notstopfen ;) für den Fall der Fälle.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Fahrkarten

Um nun auch noch einen weiteren Punkt klarzustellen, über den sie evtl. im Zweifel sein könnten:

Die Stadtbahn Roma - Ostia - Lido gehört in ihrem gesamten Verlauf der Tarifzone A an. Das bedeutet: Ein BIT zu 1,50 € (Gültigkeitsdauer 100 Minuten) deckt die Fahrt ab, inkl. sämtlicher Umstiege.

Wiewohl ich noch nie am capolinea Lido dieser Stadtbahn war, bin ich ganz sicher: Es wird auch dort einen Fahrscheinautomaten geben.

Sofern sie also an diesem/ihrem/einem Rom-Besichtigungs-Tag nicht mehr mit dem ÖPNV fahren wollten als (jeweils) hin und zurück, würde sie das nicht mehr als 2 x 1,50 € kosten. M.a.W.: Differenz 4,- € auf das 24-Std.-Ticket zu 7,- €; weswegen m.E. dasselbe nicht nötig ist. Sondern sie ziehen aus dem Automaten pro Person 2 ganz normale BIT (das zweite BIT einfach nur darum, damit sie für die Rückfahrt nicht erst nach einer Verkaufsstelle zu suchen brauchen).

Die Netz-Fahrkarte für 2 x 24 Std. (hintereinander) kostet 12,50 €. Also auch das wäre m.E. für sie nicht angezeigt, sofern sie einen zweiten Stadttripp planen sollten.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Die Stadtbahn Roma - Ostia - Lido gehört in ihrem gesamten Verlauf der Tarifzone A an. Das bedeutet: Ein BIT zu 1,50 € (Gültigkeitsdauer 100 Minuten) deckt die Fahrt ab, inkl. sämtlicher Umstiege.

Wiewohl ich noch nie am capolinea Lido dieser Stadtbahn war, bin ich ganz sicher: Es wird auch dort einen Fahrscheinautomaten geben.
Wobei der capolinea der Stadtbahn nicht "Lido ..." heißt, sondern Cristoforo Colombo. An den Haltestellen/"Bahnhöfen" Lido Centro, Stella Polare, Castel Fusano und (Endstation) Cristoforo Colombo befinden sich wohl jeweils 2 Fahrscheinautomaten. Da im Streetview die Wartehalle an C. Colombo mit den Durchgangsschranken zum Bahnsteig mit Bussen zugestellt ist, kann man sie leider nicht verlinken/sehen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wichtig zu wissen ist für den Neuling auch dies:
Die Stadtbahn Roma - Ostia - Lido gehört in ihrem gesamten Verlauf der Tarifzone A an. Das bedeutet: Ein BIT zu 1,50 € (Gültigkeitsdauer 100 Minuten) deckt die Fahrt ab, inkl. sämtlicher Umstiege.
Allerdings öffnet das BIT nur einmal den Zugang zur Metro und anderen Bahnsteigen, die mit einer solchen Eingangs-Beschrankung ausgestattet sind: Das ist auch bei dieser Stadtbahn der Fall.

Darum von der Metrostation Piramide zum Bahnhof Porta S. Paolo unbedingt innen hindurchgehen, nicht etwa außen herum!

Entsprechendes gilt für einen eventuellen Umstieg von der Metro A in die Metro B/B1 an Termini: Keinesfalls den Metro-Bereich verlassen - z.B. um rasch etwas einzukaufen o.ä. Jedenfalls nicht, ohne sich bewusst zu sein, dass man in diesem Falle ein weiteres BIT benötigt.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Und noch ein Hinweis für die Rom-Neulinge: Das BIT gilt, wie gesagt, 100 Min. lang. Die genaue Uhrzeit wird beim Abstempeln auf die Rückseite gedruckt (Scad[enza] = Ablauf, Verfall). Dabei dürfen innerhalb der Gültigkeitsdauer begonnene Fahrten noch zu Ende geführt werden - jedoch: Man muss in diesem Falle das BIT ein weiteres Mal abstempeln. Denn dann kann ein Kontrolleur sehen: Der Fahrgast ist noch während der 100 Min. in das betr. Verkehrsmittel eingestiegen.

Sollte dieses Verkehrsmittel die Metro oder die (hier in Rede stehende) Stadtbahn sein, dann erübrigt sich das Extra-Abstempeln natürlich, weil man ja ohnehin das BIT als Türöffner ins Maschinchen schieben muss.
 
Oben