Babyartischocken

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023
Babyartischocken
Dies ist eines meiner Lieblingsgerichte, aber leider sind sie nur sehr selten zu kaufen.
Aber gestern war ich am Campo dei Fiori erfolgreich.

Zutaten:

1kg Babyartischocken
2 Zitronen
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Petersilie
Knoblauch
1 rote Peperoni
Olivenöl

Zubereitung:
Babyartischocken oben und unten abschneiden, äußere Blätter entfernen, halbieren
kleinere ganz lassen

und sofort in kaltes Zitronenwasser legen.

Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Peperoni kleinschneiden

und in reichlich Olivenöl mit einer Prise braunen Zuckers andünsten.

Die Arischocken zugeben, etwa 15 Minuten dünsten, salzen und pfeffern sowie kleingehackte Petersilie zugeben.


Buon appetito!​
 
Zuletzt bearbeitet:

Casaromana

Tribunus Militum
Stammrömer
Hmm- Buon Appetito! Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder8O! Das heisst- den Appetit bekommt man ja beim Ansehen Deiner Fotos- aber die materia prima fehlt:evil:- also Appetit ja- aber nichts zu essen:cry:.
Hast Du sie schon mal probiert wenn sie geviertelt, in pastella gewälzt und goldgelb frittiert sind?
 

Casaromana

Tribunus Militum
Stammrömer
Ich kann mir vorstellen, dass das eine ganz leckere Variante ist - ich kann den Duft fast riechen! Und jetzt ist ja Artischocken-Saison - in Ladispoli ist Anfang Mai immer die "Sagra del Carciofo".
Eine Variante, die aber nur bei der Hälfte der Familie gut ankommt ist die: die Artischocke putzen wie gewohnt, mit einem Teelöffel vorsichtig die Härchen aus dem Zentrum entfernen, in Zitronenwasser legen; in der Zwischenzeit Knoblauch, Petersilie und "mentuccia" mit dem Wiegemesser sehr klein schneiden, etwas Paniermehl dazu, ein klein bisschen extranatives Olivenöl und eine Prise Salz. Das Ganze vermengen und mit einem TL in die Artischocken füllen, die Artischocken rundherum etwas salzen. Öl in einen Topf, wenn es warm ist, die Artischocken kopfüber hineinstellen und sie ca. 2 Minuten anbraten lassen, dann mit Wasser bis zur Hälfte der Artischockenköpfe auffüllen (die klassische Variante - oder halb/halb mit Weisswein), salzen, Deckel drauf, und ca. eine halbe Stunde kochen lassen.. das Wasser verdampft so langsam und es verbleibt eine leckere Soße, die zusammen mit den Artischocken gegessen wird.
Die ganze Familie andererseits isst gerne diese Variante: Artischocken putzen und vierteln, Härchen wegmachen, in Zitornenwasser legen, die pastella herstellen, die Artischocken dort eintunken und in heissem Öl frittieren, etwas salzen - und zac- sind sie weg8O:lol:
 

Casaromana

Tribunus Militum
Stammrömer
Nicht ganz- ich koche die Artischocken nicht vorher, und nehme weder Parmesan in die pastella, noch setze ich Petersilie ein.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
10.10.2022-18.10.2022
Hallo Ute,

vielen Dank für diesen kleinen Foto-Kochkurs! :thumbup:
Das sieht wirklich lecker aus! :nod:

Liebe Grüße

Angela
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023
Nicht ganz- ich koche die Artischocken nicht vorher, und nehme weder Parmesan in die pastella, noch setze ich Petersilie ein.

Das werde ich mal ausprobieren, denn dafür kann man ja auch etwas größere Artischocken nehmen. :idea:

Heute beneide ich Dich echt!!!:blush:

Leider ist NRW zu weit weg, um Dich zum Essen einzuladen. ;)

Hallo Ute,

vielen Dank für diesen kleinen Foto-Kochkurs! :thumbup:
Das sieht wirklich lecker aus! :nod:

Du kennst ja meine Koch-Leidenschaft! :blush:
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023

Hat auch fast soviel Spaß gemacht wie ein Reisebericht! :~ ;) :nod:​
 
Oben