Ausstellung in Potsdam: Monet. Orte

tacitus

Magnus
Stammrömer
In Potsdam umfasst die Retrospektive rund 110 Monet-Gemälde, darunter bedeutende Leihgaben aus dem Musée d’Orsay und dem Musée Marmottan in Paris, der National Gallery in London, dem Museo Nacional Thyssen-Bornemisza in Madrid, dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Van Gogh Museum in Amsterdam und der National Gallery of Art in Washington. Ergänzt werden diese Arbeiten durch zahlreiche Meisterwerke aus internationalen Privatsammlungen, die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind, darunter mehrere Leihgaben aus der Sammlung Hasso Plattners, Gründer und Mäzen des Museums Barberini.
 
Zuletzt bearbeitet:

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
... sollten wir doch noch einmal über einen Kurzausflug nach Berlin und Umgebung nachdenken. ;)
Mal sehen, was der Terminkalender dazu sagt.
Klingt ja doch sehr interessant, zumal die beiden Pariser Museen immer schon zu unseren liebsten gehören.
 

Romitis

Pontifex
Stammrömer
Ich möchte keinen neuen Thread aufmachen, sondern hier ergänzen, dass es ab dem 5. September eine Dauerausstellung mit Werken des Impressionismus im Barberini Potsdam geben wird.
Gezeigt werden mehr als 100 Meisterwerke von Monet, Renoir, Sisley und anderen Malern, die aus der Sammlung von Museumsgründer H. Plattner stammen.
 

dentaria

Caesar
Stammrömer
Ergänzung:


Heute 16h auf Arte - Video bereits abrufbar
 

dentaria

Caesar
Stammrömer
Ich habe die Ausstellung heute besucht und sie ist sehr gelungen. Die neuen Corona-Regeln sind noch etwas gewöhnungsbedürftig und werden leider nicht von allen befolgt. Am meisten gestört hat mich aber (Wie schon in Leipzig), dass das Aufsichtspersonal stets in den Türen steht und man nicht mit Mindestabstand vorbeikommt.

20200527_150046.jpg

20200527_145950.jpg

20200527_145420.jpg

20200527_145310.jpg

20200527_145352.jpg

20200527_144349.jpg
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Sehr schöne Bilder liebe Dentaria und noch schöner, dass die Museen endlich wieder geöffnet sind, da nimmt man die kleinen Einschränkungen gerne in kauf.
 

Romitis

Pontifex
Stammrömer
Danke, liebe dentaria, dass du uns bei paar Bilder aus Potsdam mitgebracht hast.
Das Aufsichtspersonal ist nicht nur jetzt wegen Corona gewöhnungsbedürftig, sondern es war bei jedem meiner Besuche dort immer unfreundlich und aufdringlich.
 

dentaria

Caesar
Stammrömer

Für Kunstliebhaber, die jetzt nicht mehr ins Museum kommen, gibt es dennoch einen Trost: Wie berichtet soll die angekündigte große Impressionismus-Dauerausstellung mit Werken aus der Privatsammlung von Hasso Plattner im Museum Barberini am 7. September eröffnet werden. Darunter sind auch 34 Werke von Monet. Die insgesamt mehr als 100 Bilder, die aus der Sammlung des SAP-Mitbegründers und Museumsstifters sowie aus seiner Stiftung stammen, sollen wie berichtet künftig als Dauerleihgabe im Barberini zu sehen sein.
 
Oben