Auf den Spuren von Michelangelo und Raffael im Rom und Umbrien der Renaissance

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Manchmal lässt sich das nur ganz schwer vermeiden. Ein Fotokurs hilft da nicht viel. Dachte mir schon, dass es so ist. Es hätte aber auch ein für Raffael völlig untypischer Gag sein können.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Bei der Kopie von Raffaels "Fornarina" handelt es sich um das Werk von Raffaellino del Colle (Raffaellino del Colle – Wikipedia) aus der Zeit um 1530. Vgl.: Il seducente mistero della Fornarina - la Repubblica.it

(...) copia di Raffaellino del Colle, conservata alla Galleria Borghese, del 1530 circa.

Dankeschön, liebe Simone, für diese Info.
Ich finde es allerdings schade, dass man in der Galleria Borghese nun Kopien aufhängt, denn das hat das Museum nun wirklich nicht nötig!​
(Hervorhebung von mir)

War das denn früher anders? Also war dort irgendwann einmal das Original aus dem Palazzo Barberini?
Ich weiß nur, dass ich irgendwann (ich glaube, Ute, es war bei unserem gemeinsamen Besuch im Oktober 2010), verblüfft war, das Gemälde in zwei Museen zu finden.
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
13.12.2021-18.12.2021

Sorry, da habe ich mich unglücklich ausgedrückt! :blush:

Auch in meinem Führer durch die Galleria Borghese (1997) sind die Kopien erwähnt. Na ja, in der Höhe kann man eh keine Details erkennen.​
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Bei der Kopie von Raffaels "Fornarina" handelt es sich um das Werk von Raffaellino del Colle (Raffaellino del Colle – Wikipedia) aus der Zeit um 1530. Vgl.: Il seducente mistero della Fornarina - la Repubblica.it

Dankeschön, liebe Simone, für diese Info.

Bitte sehr, gern geschehen!

(...) war dort irgendwann einmal das Original aus dem Palazzo Barberini?

Ja, war es! wenn auch nur für einige Jahre. Siehe z.B.: La Fornarina - Wikipedia

Fu acquistato poi dai Barberini ed è citato nei loro inventari a partire dal 1642. Negli anni sessanta-settanta del Novecento venne trasferito per alcuni anni alla Galleria Borghese[1].
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
Manchmal lässt sich das nur ganz schwer vermeiden. Ein Fotokurs hilft da nicht viel. Dachte mir schon, dass es so ist. Es hätte aber auch ein für Raffael völlig untypischer Gag sein können.
Manchmal hilft in solchen Fällen ein Polarisationsfilter
(ich fürchte allerdings, daß es das nur für Systemkameras gibt - und Ute verwendet m.W. eine kleine Kompaktkamera mit fest eingebautem Objektiv)
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
13.12.2021-18.12.2021

Ja, ich habe wirklich nur eine kleine Kamera.
Wobei meine Ixus 100 leider kaputt ist und die Ixus 145 zwar leider größer ist, aber keine bessere Qualität liefert.:(
 
Oben