Arrivederci Roma

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es ist viel los auf dem Campo de Fiori und eine Gruppe Hare-Krishna-Anhänger singt und tanzt. Dann sehe ich römische Müllwerker im Gespräch mit einem Hare-Krishna-Anhänger, farblich gut abgestimmt.



Was ich seinerzeit schon hatte fragen wollen, dann aber leider wieder vergaß: War das mit den "Müllwerkern" dein Ernst? :lol: :lol: :lol:

Also sogar als Malteser sage ich, dass man die Rotkreuzler vielleicht doch nicht ganz so hart beurteilen sollte 8O

... und außer dem Organisations-Abzeichen erkennt man ja auch das Stethoskop, das die Frau um den Hals gehängt hat. :D

Oh, :blush::blush:
da hab´ich mich doch glatt verguckt!!
Sorry!
Macht nichts - war doch total lustig! :lol:

Außerdem - oder vertue dabei jetzt ich mich :?: - tragen in Rom die Müllwerker doch grüne Klamotten, oder?
Also nicht, dass du die beim nächsten Mal mit einem Team aus dem Operationssaal verwechselst! ;) :lol: :eek: :lol:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Hab' ich auf alle Fälle schon in (Dunkel-)Grün gesehen, ja ... aber die Italiener haben ja bei der Polizei auch so viele verschiedene Arten und Uniformen; vielleicht ist es also hier ebenso. - Zumal sich polizia und pulizia ja ohnehin nur in einem einzigen Buchstaben unterscheiden. :lol: :roll: :twisted:

Macht aber auch nichts - es gibt Schlimmeres :nod: ... wie z.B. dieses hier:
Das polnische Wort für "Arzt" lautet (bzw. spricht sich aus wie; die Schreibweise ist mir entfallen) "Leckarsch". 8O 8O 8O :lol:
Gauki hat ein neues Spielzeug! :blush: :eek: :roll:


@Lizabetta: Zumindest bist du jetzt einigermaßen berühmt geworden mit deinem Bild - auf die Sucheingabe "Rom" und Müllwerker" hin stehst du bei Google derzeit ganz obenan! :lol: :lol: :lol:

Rom müllwerker - Google-Suche
 

Lizabetta

Princeps Senatus
Stammrömer
Hab' ich auf alle Fälle schon in (Dunkel-)Grün gesehen, ja ... aber die Italiener haben ja bei der Polizei auch so viele verschiedene Arten und Uniformen; vielleicht ist es also hier ebenso. - Zumal sich polizia und pulizia ja ohnehin nur in einem einzigen Buchstaben unterscheiden. :lol: :roll: :twisted:

Macht aber auch nichts - es gibt Schlimmeres :nod: ... wie z.B. dieses hier: hidden content may not be quoted
Gauki hat ein neues Spielzeug! :blush: :eek: :roll:


@Lizabetta: Zumindest bist du jetzt einigermaßen berühmt geworden mit deinem Bild - auf die Sucheingabe "Rom" und Müllwerker" hin stehst du bei Google derzeit ganz obenan! :lol: :lol: :lol:

Rom müllwerker - Google-Suche

Na zum Glück - so hoffe ich - wird diese Kombination: Rom :arrow: Müllwerker bei Google nicht so oft eingegeben werden, und wenn schon...

hier sind jedenfalls die Echten:

 

Anna

Consul
Stammrömer
Lizabetta,

hat es also doch geklappt :nod:
Freue mich auf die folgenden Tage mit Dir.

Was mich etwas erschreckt, ist die - scheinbar häufiger anzutreffende - Situation, dass es "Probleme" gab und man in eine andere Unterkunft umgebucht wird. Ich habe den Eindruck, hier sollen Touristen in einer hilflosen Situation abgezockt und auf Quartiere weit westlich vom Vatikan umgeschichtet werden.
Freue mich, wenn es hierzu weitere Erfahrungsberichte von anderen gibt.

Ja, wir hatten auch den Eindruck, daß dieses "Problem" durchaus an der Tagesordnung ist und wir vermuten, dass unser ursprünglich gebuchtes Zimmer zu einem besseren Preis als unseren vermietet wurde.
Lizabetta, das ist uns auch passiert, als unser Sohn und seine Freundin zu uns nach Rom kamen! War sehr ärgerlich! - Aber wir haben das Beste daraus gemacht! :nod:

Gruß
Anna :)
 

Susannah

Dictator
Stammrömer
Hallo Lizabetta,

auch wenn ich zwischendurch nicht geantwortet habe, war ich dennoch ständig auf dem Laufenden und habe mitgelesen. Vielen Dank, für die Fortsetzungen Deines Reiseberichts! :nod:

Lizabetta schrieb:
Vis à vis trinken wir einen teuren Cappuccino (ja, ich weiß: trinke niemals einen Cappuccino, wenn du eine Sehenswürdigkeit erblicken kannst – alte Romforum-Weisheit).
Stimmt leider oft :?, aber nicht immer! ;) :D Ich habe ein Lokal auf dem Campo di Fiori entdeckt, mit direktem Blick auf Giordano Bruno, wo der Latte Macchiato nur 1,60 € kostet. Im Sitzen, mit Tisch, draußen! Nebenan gibt es eine etwas größere Variante für 2,00 €. :nod:


Lizabetta schrieb:
Nach dem leckeren Cappuccino darf der Blick in das Caffè nicht fehlen, eine beeindruckende Caffébar und dahinter ein Flur, der mit Kaffeebohnen gefüllten, großen, duftenden Jutesäcken voll ist.
Du meinst bestimmt diesen hier!


Wir haben ihn heimlich fotografiert. :nod: Aber psssssst, nicht weitersagen! ;) :D :~ :~ :~

Liebe Grüße,
Susannah
 

Lizabetta

Princeps Senatus
Stammrömer
Lizabetta schrieb:
Nach dem leckeren Cappuccino darf der Blick in das Caffè nicht fehlen, eine beeindruckende Caffébar und dahinter ein Flur, der mit Kaffeebohnen gefüllten, großen, duftenden Jutesäcken voll ist.
Du meinst bestimmt diesen hier!


Wir haben ihn heimlich fotografiert. :nod: Aber psssssst, nicht weitersagen! ;) :D :~ :~ :~

Liebe Grüße,
Susannah

Wir haben leider nur den Flur vom Sant´Eustachio gesehen, aber auch der sah gut aus mit alten Fotos, wie alles entstand und welche Berühmtheit dort schon seinen Caffé getrunken hat.....

Liebe Grüße

Lizabetta
 

Lizabetta

Princeps Senatus
Stammrömer
Lizabetta,

hat es also doch geklappt :nod:
Freue mich auf die folgenden Tage mit Dir.

Was mich etwas erschreckt, ist die - scheinbar häufiger anzutreffende - Situation, dass es "Probleme" gab und man in eine andere Unterkunft umgebucht wird. Ich habe den Eindruck, hier sollen Touristen in einer hilflosen Situation abgezockt und auf Quartiere weit westlich vom Vatikan umgeschichtet werden.
Freue mich, wenn es hierzu weitere Erfahrungsberichte von anderen gibt.

Ja, wir hatten auch den Eindruck, daß dieses "Problem" durchaus an der Tagesordnung ist und wir vermuten, dass unser ursprünglich gebuchtes Zimmer zu einem besseren Preis als unseren vermietet wurde.
Lizabetta, das ist uns auch passiert, als unser Sohn und seine Freundin zu uns nach Rom kamen! War sehr ärgerlich! - Aber wir haben das Beste daraus gemacht! :nod:

Gruß
Anna :)
Hallo Anna,

ja so haben wir es auch gemacht und zum Schluß in der Metro immer darüber gewitzelt, dass wir ja eigentlich zwei Stationen früher aussteigen könnten, wenn wir unsere gebuchte Unterkunft auch bekommen hätten.

Gruß Lizabetta
 

Lizabetta

Princeps Senatus
Stammrömer
ARRIVEDERCI ROMA

Teil V


28. April 2008 (Finale)

Um 6 Uhr morgens (oh wie früh) stehen wir auf, packen unsere Sachen zusammen und deponieren unsere Koffer im Flur der Unterkunft. Wir dürfen den Schlüssel mitnehmen, so dass wir abends jederzeit unser Gepäck holen können. Unser letzter Tag in Rom!

An der Metrostation Ottaviano/San Pietro steigen wir aus und laufen Richtung Petersdom. Es macht Spaß so früh unterwegs zu sein und zu beobachten, wie langsam Leben in die Stadt kommt. Als wir auf dem Petersplatz ankommen, bin ich überwältigt von der Größe des Platzes und der Peterskirche. Es ist kurz vor 8 Uhr und deshalb können wir gemütlich in den Dom spazieren und müssen nirgends Schlange stehen.

Ich lasse mir viel Zeit für das Innere der Kirche. Die Eindrücke sind gewaltig und ich denke darüber nach wie diese mächtigen Ausmaße dafür sorgen, dass sich der Mensch auf einmal klein und unbedeutend fühlen kann und dass dies bestimmt auch so gewollt war…. Was mich besonders berührt hat, ist die Pietà von Michelangelo, sie ist einfach außergewöhnlich schön. Und auch hier im Petersdom merke ich, wie bereits in anderen Kirchen Roms, wie mich eine Welle von Melancholie ergreift.

Zur Kuppel des Petersdoms nehmen wir für das erste Stück den Aufzug und laufen dann den zweiten Teil nach oben. Die 330 Stufen vom Aufzug nach oben haben es in sich und das Wissen, dass es „no return“ gibt, macht´s nicht besser. Nach oben hin wird es immer schmaler, die Treppenstufen werden kleiner und das „Beste“ ist, dass man nicht mehr aufrecht laufen kann, sondern sich schräg zur Seite neigen muss und sich mit dem Körper der Kuppelform anpassen muss, die Dimensionen verrutschen…

Oben angekommen geht es mir wie vielen anderen auch: total erledigt muss ich mich erst einmal irgendwo festhalten und mich an die Höhe gewöhnen.

Ja und dann kann ich es genießen, einen gigantischen Ausblick auf den
Petersplatz, die Via della Conciliazione, den Vatikan und das restliche Rom sowie in der Ferne die sanften Hügeln der Albaner Berge.


Nach einiger Zeit wird es immer voller hier oben und ich entscheide mich schweren Herzens für den Abstieg. Auf der Zwischenebene schaue ich mich noch ein wenig um und mache ein paar Fotos. Besonders nett finde ich den kleinen Andenkenladen, in dem es allerlei katholische Souvenirs gibt. Ich gehe einen Laden weiter in den Erfrischungsshop und kaufe für 1 € einen leckeren Cappuccino und betrachte Cappuccino trinkend die zwölf Apostel, sowie ein paar Bauarbeiter, die auf den Dächern des Petersdoms werkeln.


In einem Caffè in der Via della Conciliazione treffe ich meine Cousine wieder und wir laufen zur Engelsbrücke und zur Engelsburg.


Von dort laufen wir Richtung Piazza Farnese, nehmen noch einen Cappuccino in der Caffetteria Pasquino in der Via del Governo Vecchio 79 (sehr nett dort) und kaufen ein paar Mitbringsel für die Daheimgebliebenen, unter anderem ein Fußballtrikot von Buffon.

Für unser letztes Mahl in Rom (diesmal mittags, da wir abends schon fliegen) wählen wir die Osteria Ar Galletto auf dem Piazza Farnese aus. Wir sitzen draußen, in guter Nachbarschaft zu einem französischen Pärchen und einer italienischen Familie. Und auch hier beobachte ich wieder italienische Kinderfreundlichkeit: Die italienische Familie wird im Außenbereich der Osteria zu einem Tisch geleitet und in Sekundenschnelle arbeiten zwei Kellner daran, den Tisch und die Stühle zurecht zu rücken, um den Hochstuhl für das Kind zu arrangieren und schließlich das Kind auch noch eigenhändig in den Hochstuhl zu verfrachten. Wir essen und trinken königlich mit mehreren Gängen, weißem Hauswein, Espresso und Dolce und zahlen 70 €. Das war es allemal wert. Die Sonne und der Wein tun ein Übriges und wir spüren die Müdigkeit in allen Knochen.

Rund um den Campo de´ Fiori erstehe ich noch Espressobohnen von Tazza d´Oro, frischen Parmesan und Fusilli. Und hier sehe ich „echte“ Müllwerker: einer schafft – einer verschickt ´ne SMS.


Und wieder eine Begebenheit, die mich nachdenklich macht:

Ein junger Mann mit deformierten Füssen sitzt auf einem Rollbrett in einer Seitengasse des Campo de´ Fiori und scheint zu betteln. Eine elegante Frau, der offensichtlich die Boutique nebendran gehört, beugt sich runter und geht mit dem jungen Mann auf Augenhöhe und hört sich seine Sorgen an.

In der Nähe des Campo de´ Fiori, entdecke ich noch ein paar Graffiti, die ich für meinen Bruder fotografiere, da er dazu ein Buch veröffentlicht.

Wir gehen dann in Richtung Hochzeitstorte, vorbei an der Trajanssäule,


trinken dann noch einen letzten Cappuccino und laufen zur spanischen Treppe. Dort setzen wir uns erschöpft auf die Stufen und lassen die vielfältigen Eindrücke noch einmal auf uns wirken. Dann heißt es Koffer holen und zum Flughafen.

Im Bus erleben wir dann noch Hektik, weil ein deutsches Pärchen panikartig und lautstark in Ciampino den Bus verlässt um ein Taxi zu chartern, um noch rechtzeitig zum Flughafen zu kommen, auch der Busfahrer gibt Gas und ich vermute, dass wir schneller waren….

Nach einem kurzen, angenehmen Flug erreichen wir Frankfurt/Hahn und es regnet in Strömen.

Was bleibt:


  • fantastische Eindrücke von Rom und Römern

  • Espressobohnen von Tazza d´Oro

  • Fusilli

  • Romitis

  • die Hoffnung Rom bald wieder zu sehen

  • und das Rom-Forum

Alles in allem eine gelungene Premiere!
 
Zuletzt bearbeitet:

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Vielen Dank, Lizabetta, für den schönen Abschluss! :thumbup:
(Das Pendeln zwischen Klagenfurt und Rom hat sich gelohnt! :nod:)

Liebe Grüße

Angela
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Hallo und Moin, Moin Lizabetta!



VIELEN DANK

für den Abschluß Deines Berichtes und die schönen Bilder

:!: :!: :!:


SCHÖNES FAZIT



Gruß - Asterixinchen :)
 

Anna

Consul
Stammrömer
Sehr schöner, sehr persönlich geschriebener Bericht! Da kann man in Erinnerungen schwelgen!

Aber - das Rom-Forum bleibt! Für's erste!

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Anna :)
 

patta

gesperrt/ruhend
Lizabetta,

das hast Du schön beobachtet und beschrieben. Dir also eine baldige Rückkehr nach Rom verdient :nod:8):nod:

meint
patta
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Lizabetta,

das hast Du schön beobachtet und beschrieben. Dir also eine baldige Rückkehr nach Rom verdient :nod:8):nod:

meint
patta
Na, wenn PATTA das sagt ...
:lol: :lol: :lol: ... aber ausnahmsweise schließe ich mich seiner Meinung mal an! :thumbup:
 
Oben