Arnold Esch, Historische Landschaften Italiens

dentaria

Augustus
Stammrömer
Welch ein Zufall, das Buch habe ich heute Morgen auch vorbestellt. Aber Achtung, die Beschreibung bei Amazon gehört zu einem anderen Buch:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Arnold Esch: Historische Landschaften Italiens. Wanderungen zwischen Venedig und Syrakus



Buchseite beim Verlag C.H. Beck: Esch, Arnold | Historische Landschaften Italiens

Mit 25seitiger Leseprobe (samt Inhaltsverzeichnis)

Vgl. Der reiselustige Papst (neues deutschland)

Der geografisch-historische Längsschnitt reicht bis zum Arno, ins obere Tibertal, zum Zauberberg in den Monte Sibillini und in die Schluchten des südlichen Etruriens. Der Autor folgt den historischen Wegen des Viehtriebs der Transhumanz (Wanderweidewirtschaft ) zwischen Apulien und den Abruzzen und gelangt schließlich zum sizilianischen Syrakus. Er führt den Leser über antike römische Straßen, in Amphitheater und zu Aquädukten. Die steinernen Zeugnisse einer ruhmreichen oder auch weniger ruhmreichen Vergangenheit, an denen der »Zahn der Zeit« sichtbar genagt hat und die dennoch eine besondere, faszinierende Ästhetik aufweisen, sind wahrhaftig eine Reise wert. Eschs reich bebildertes Buch beschert eine glückliche Auszeit aus stressiger Gegenwart, bietet Entspannung und Spannung.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Buchrezension von Thomas Steinfeld in der SZ vom 4.3.2019: Die Hecke und die Straße

Der Reiz dieses Buches, über einen großen Reichtum an Wissen und eine sachliche, aber elegante Sprache hinaus, besteht darin, dass Arnold Esch das modische Gerede von der "Kulturlandschaft" fremd ist. Er will nichts verkaufen, er will lehren, und deswegen muss er die seit Tausenden von Jahren kultivierten italienischen Landschaften nicht eigens dafür loben, dass der Mensch in ihnen stets gegenwärtig ist.
 
Oben