Archäologischer Park des Kolosseums

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Übrigens:
Ma arriverà anche un biglietto 'full experience' (...), che permetterà di visitare (...) e i siti 'super' del Palatino, come la Casa di Livia e la Casa di Augusto, il criptoportico neroniano, la Domus Transitoria e Santa Maria Antiqua.
Zur Domus Transitoria hatten wir irgendwo schon mal einen kurzen Dialog (wenn ich mich recht entsinne, in einem Reiseplanungsthread; und ich meine, dass Simone dort geantwortet hätte, die Domus Transitoria solle ab April zugänglich sein). Darum sei hier im Thread auch festgehalten, was Direktorin Alfonsina Russo dazu gesagt hat: Die Eröffnung ist geplant für den 11. April.
"L'11 aprile prevediamo di aprire il palazzo di Nerone sul Palatino, la cosiddetta Domus transitoria. Questo sarà l'incipit per un nuovo percorso, quello neroniano, che lega il palazzo sul Palatino distrutto dall'incendio del 64 con quella che sarà la reggia per eccellenza, ovvero la Domus Aurea sul colle Oppio (di cui pensiamo di incrementare l'apertura di un giorno, il venerdì). Quindi i visitatori potranno in un unico percorso vedere due luoghi straordinari legati a questo imperatore così controverso. Verso fine anno apriremo anche la Domus Tiberiana, cioè le viscere del Palatino con il clivus della Vittoria."
Ferner soll dies der erste Schritt sein zu einem neuen Rundgang, der die Domus Transitoria mit der Domus Aurea verbindet. Letztere soll man dann außer wie bisher nur samstags und sonntags auch am Freitag besuchen können.

Schließlich soll ab Jahresende auch die Domus Tiberiana zu besichtigen sein.


Signora Russo hat also offenbar große Pläne ;) - und sicher sind sie uns allen hier sehr willkommen.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zur Domus Transitoria hatten wir irgendwo schon mal einen kurzen Dialog (...)
Hier hatte ich die geplante April-Öffnung erwähnt: Ab 11. März 2019 neues Ticket für Forum und Palatin

Die Pläne der Direktorin für den Archäologischen Park lesen sich wirklich vielversprechend. Die Domus Aurea wird auch im Hinblik auf den 500. Todestag Raffaels 2020 eine neue Beleuchtung erhalten. Das steht in einem Messaggero-Artikel: Colosseo, in autunno biglietti più cari e differenziati: arriva il percorso neroniano

Infine un annuncio che riguarda la celebrazione dei 500 anni dalla morte di Raffaello: «Stiamo lavorando nella Domus Aurea anche per questo: nuove illuminazioni e allestiremo un'importante mostra dedicata a una delle grandi scoperte del Rinascimento ovvero le grottesche della Domus Aurea che tanto hanno ispirato questi artisti da Pinturicchio a Raffaello. E proprio per questo dedicheremo la Domus Aurea a Raffaello nel 2020».
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Bei Roma today liest man in diesem aktuellen Kontext auch etwas über ein System künftiger Vermeidung von Warteschlangen auf digitalem Wege, wie es bei den Uffizien in Florenz seit Oktober praktiziert werde, übrigens mit gutem Erfolg auch während der nationalen Gratis-Eintritts-Woche vom 5. bis 10.3.2019: Il Colosseo come gli Uffizi: allo studio il saltafile digitale. E il biglietto costerà 4 euro in più.
Colosseo, Foro romano, Fori imperiali e Musei Capitolini. Potrebbero essere questi i siti museali romani a sperimentare per primi la nuova gestione eliminafile già messa in atto con successo alle Gallerie degli Uffizi durante i giorni a ingresso gratuito, compresa l'appena conclusa prima edizione della Settimana dei musei. (...) il sistema è attivo da ottobre.

Wobei mir die genaue Funktionsweise derzeit noch nicht nachvollziehbar ist. Denn es kann sich m.E. nicht einfach um die obligatorische Reservierung der Einlass-Uhrzeit handeln, weil die ja bereits zu Beginn dieses Jahres eingeführt wurde.
Evtl. wäre damit gemeint, dass man dann - wie bereits seit vielen Jahren für die Galleria Borghese - ein fixes Zeitfenster zu buchen habe? Was sich allerdings auch nicht zweifelsfrei ergibt aus der Website der Uffizien (denn orario kann sowohl die Uhrzeit als auch den gesamten Zeitraum bedeuten); und zudem ist es dort nur fakultativ: Come prenotare l'ingresso | Le Gallerie degli Uffizi.
Per ridurre i tempi d'attesa puoi prenotare l'ingresso e scegliere un orario definito per visitare la galleria.


Bei Roma today wird das florentinische Modell des Ticket-Erwerbs so beschrieben:
Il modello fiorentino per eliminare le code prevede il rilascio, tramite un totem, di un biglietto che indica l'ora precisa di accesso al sito (...).
Von einem digitalen Totem habe ich bislang noch nie etwas gehört und konnte leider auch keine befriedigende Erklärung ergoogeln. Irgendwo stand zu lesen, es funktioniere mit einem interaktiven Touchscreen ähnlich wie bei Geld- oder Fahrscheinautomaten ... hhhmmm.

Aber wahrscheinlich gibt es bei uns ein paar Foristi, die digital versierter sind als ich. ;)
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das "ammazzacode" gennnte System ist hier in englischer Sprache näher beschrieben: Quicker Museum Entrance for Visitors – Magenta Publishing Florence

Under the new project, visitors are assigned entrance times via coupons issued by interactive kiosks conveniently located under the arches in front of the Uffizi entrance. They must return to the Uffizi at the time designated by their coupon and will be admitted immediately to the museum to begin their tour. The algorithm is always active during opening hours, working to slow down or to speed up the distribution of the the coupons to consent the entrance of no more than the maximum permitted.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ammazzacode ... über dieses so ganz typisch italienisch konstruierte Kompositum (aus ammazzare und coda) habe ich mich bereits heute Mittag bei Roma today amüsiert.

Und ein weiteres, ganz ähnliches Wort dafür hatte ich ja vorhin schon mit zitiert:


Danke schön für den Link: Jetzt weiß ich, wie man sich die Sache vorzustellen hat. Und dazu passt dann auch dies:
Irgendwo stand zu lesen, es funktioniere mit einem interaktiven Touchscreen ähnlich wie bei Geld- oder Fahrscheinautomaten.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nachdem ich das (s. oben) nun glücklich verstanden ;) hatte, hier etwas, das mir auffiel in einem aktuellen Planungsthread:
Das ist doch das richtige Ticket, oder?
Der dort angehängte Screenshot zeigt dies hier: Coopculture - und weil ich nicht weiß, ob dieser Link Bestand haben wird:
Ticket zu 16,- €, wovon je 2,- entfallen auf die Gebühr für die Online- sowie für die neue Zeitreservierung. So weit, so gut; aber was mich stutzig macht:
Weiß jemand, wie das aufzufassen wäre? Evtl. als Zeitfenster für die Besichtigung?
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Ich vermute, dass man je Besucher eine durchschnittliche Besichtigungszeit von einer Stunde annimmt. Denn es müssen ja auch die nachfolgenden Zeiten vergeben werden. Es ist ja unmöglich die Leute da einzeln nach einer Stunde hinaus zu befördern. Es findet sich auch auf keiner Seite ein Hinweis, dass man das Kolosseum nach einer Stunde wieder verlassen MUSS. Aber ich versuche es noch genauer raus zu bekommen.
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Jedenfalls ist es empfehlenswert das Kolosseum recht zeitig zu buchen, denn wenn man dies sehr kurzfristig macht, kann es sein,dass man nur ein oder zwei Zeiten angeboten bekommt (schlimmstenfalls gar keine) das gilt auch für den Roma Pass.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Weswegen sich ja auch auf der Buchungs-Website Einlass-Uhrzeiten finden in Grün (verfügbar) und Rot (nicht mehr verfügbar). Und in einer Antwortmail des RP-Teams von vor gut einer Woche stand sogar, sicherheitshalber möge man möglichst mindestens 10 Tage (!) vorher reservieren.
Si consiglia di prenotare con almeno 10 giorni di anticipo.
Zwar wird das wohl nicht ganz so heiß gegessen, wie es gekocht wird (es gibt z.B. auch für heute noch buchbare Zeiten); aber wenn erst mal die Hauptsaison wieder losgeht, dann dürfte das schon anders aussehen.
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
So ist es. Wenn man den RomaPass erst in Rom kauft und diesen noch am gleichen Tag für das Kolosseum einsetzen möchte, kann es sein, dass dies nicht klappt. Von daher macht es nur Sinn den Pass vorher zu kaufen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ja, genau.

Übrigens noch eben etwas hierzu:
Es ist ja unmöglich die Leute da einzeln nach einer Stunde hinaus zu befördern.
Jedenfalls dürfte derzeit noch kein Instrumentarium dafür existieren; denn sonst hätten wir das ja wohl schon irgendwo gelesen. Was jedoch für die Zukunft durchaus machbar wäre: Man könnte, so wie an den Stationen der Metro C, auch die Ausgänge mit Ticketlesegeräten ausstatten. Für Besucher mit abgelaufenem Ticket öffnet sich der Ausgang nicht (wobei man eine Toleranz vorsehen könnte von 5-10 Min. oder so); und der Alarm ruft eine Aufsichtsperson herbei, die dann ein erhöhtes Besichtigungsentgelt kassiert.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wieder einmal sehr flott habe ich eine Antwort erhalten (und das am Samstag!) auf eine Mail-Anfrage:

Nein, es handele sich um einen Fehler im Web: Man könne so lange im Kolosseum bleiben, wie man wolle; d.h. bis zum Toresschluss.
Am 16.03.2019 um 10:16 schrieb Info sito web:
Buongiorno,​
no, è un errore del web; può stare dentro quanto vuole, fino alla chiusura del sito.​
Saluti​
St. R​
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es gibt aber noch etwas, das mir derzeit noch nicht so ganz nachvollziehbar ist an der Kolosseums-Buchung. Und zwar stieß ich darauf gerade vorhin erst - in einem aktuellen Reiseplanungsthread:
Habe gerade mal ein bisschen herumgeklickt auf der Coopculture-Website: Als verfügbar angezeigt werden am Morgen des 25. April um "eure" Uhrzeit herum Buchungen für 8.55, 9.10, 9.15 h (und noch später).
Wobei ich die Bestellung für 8.55 h (und 4 Personen) mal durchgespielt habe bis unmittelbar vor dem Bezahlvorgang. Der angezeigte Preis: 4 x 14,- = 56,- €.

Darum frage ich mich nun: Sollten nicht seit Jahresbeginn außer dem Kombiticketpreis (12,-) und der Reservierungsgebühr (2,-) weitere 2,- anfallen für die Vorabbuchung der Einlass-Uhrzeit?

Oder verhält es sich so (und so sieht mir das hier eigentlich aus), dass bei einer Coopculture-Buchung, die ja zwingend verbunden ist mit einer anzuklickenden Zeit, die Reservierungsgebühr nur einmal zu zahlen wäre - hingegen derjenige Kolosseums-Besucher 2,- € Aufschlag zu entrichten hätte, der zu einem anderweit erworbenen Ticket die Uhrzeit zubuchen muss?
Also z.B. zu einer an der Palatin-Kasse erworbenen Eintrittskarte, oder zu einem RomaPass?
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zur Domus Transitoria hatten wir irgendwo schon mal einen kurzen Dialog (...)
Hier hatte ich die geplante April-Öffnung erwähnt: Ab 11. März 2019 neues Ticket für Forum und Palatin
Die Domus Transitoria ist ab dem 12. April 2019 für Besucher im Besitz des S.U.P.E.R.-Tickets zu besichtigen. Allerdings nur zwischen April und Ende September und auch nur freitags, samstags, sonntags und montags.

Siehe: Newsletter Aprile 2019 - Parco archeologico del Colosseo

12 Aprile

Palatino

Apertura della Domus Transitoria

La Domus sarà visitabile all’interno del circuito del nuovo biglietto Foro Romano-Palatino SUPER nei giorni venerdì, sabato, domenica, lunedì dalle ore 9.00 alle ore 18.00 (da Aprile a fine Settembre)
Vgl. Biglietto Foro-Palatino S.U.P.E.R. - Roma
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Auch in die Sicherheit und in die Beleuchtung rings um das Kolosseum wird investiert.
Die neue Beleuchtung ist jetzt installiert, meldet AgCult: Acea: rinnovato l’impianto di illuminazione, nuova luce per il Colosseo

Es war dies das letzte geplante Projekt der Acea aus einer ganzen Serie:

Per ACEA si tratta dell’ultimo progetto, in ordine cronologico, della lunga serie di illuminazioni artistiche realizzate nel corso degli ultimi mesi nella città di Roma e area metropolitana, come ad esempio il Palatino, la Piramide Cestia e Porta San Paolo, Piazza del Campidoglio, il Castello di Santa Severa o la cupola del Tempio Maggiore di Roma.
Vgl.: Roma, il Colosseo splende di più: rinnovato impianto di illuminazione

Artikel vom 13.4.

I lavori sono terminati da pochi giorni e da stasera il Colosseo splende di nuova luce.
 
Oben