Bericht: Amalfiküste und Sizilien

Tscharlie

Optio
Stammrömer
Hallo zusammen,

wie angekündigt, gibt es einen Reisebericht zu meiner Familienreise Amalfiküste und Sizilien.


11 August Anfahrt
Wenn die Reise am Heimatort mit dem Schlafwagen beginnt, bricht am Abreisetag keinerlei Hektik aus. So "beziehen" wir gegen 21:00 Uhr unsere beiden Schlafabteile im Zug nach Rom.




Nachdem mir einfällt, dass ich das Navi für die Autofahrten vergessen habe, meine Frau sich gleich auf ihre filigrane Brille setzt, so dass sich der Bügel vom Glas löst und der Zug um 22:00 Uhr immer noch im Bahnhof steht, denk ich mir: Da ist noch Luft für Verbesserung für diese Reise drin :)
Mit einer knappen Stunde Verspätung geht's los, meine Frau schläft gleich ein und ich lese noch Reiseberichte.

Da wir geplant 40 Minuten Aufenthalt in Rom haben und am Ende mit 30 Minuten Verspätung ankommen, ist alles im grünen Bereich. Schnell ist das Abfahrgleis gefunden und wir platzieren uns mit unseren 4 Koffern, 3 Rucksäcken und der Fototasche mittig am Gleis.
Nachdem kurz vor der Abfahrzeit immer noch keine Anzeige zu sehen ist, geht meine Frau nochmal zur großen Anzeigetafel und tatsächlich: Der Zug hat es sich anders überlegt und fährt von einem anderen Gleis ab 8O. Das war nicht das einzige Mal auf unserer Reise. Aber der Zug wurde noch erreicht und Salerno pünktlich um 12:00 Uhr erreicht.

Da Hotels in Italien ca 30% teurer sind als bei unseren letzten Reisen durch Spanien und Portugal, haben wir uns für ein B&B entschieden, ca 500m vom Bahnhof entfernt. War ein ganz anderer Empfang als an einer Rezeption eines 4 Sterne Hotels, richtig herzlich und engagiert, uns den Aufenthalt angenehm zu machen.

Soviel zur Einführung, und so geht's weiter:

Salerno
Amalfiküste
Pompeji
Taormina
Aetna
Catania
Syrakus
Modica, Noto, Ragusa, Gela
Agrigent
Selinunt
Segeste
Monreale
Palermo
Cefalu
Torre San Giovanni (Apulien) und Heimfahrt

Da es erstmal ein paar Tage auf "Hochzeitsreise" (Silberhochzeit) nach Berlin geht, dann gleich 1 Woche in den Schwarzwald zum Arbeiten, dauert es etwas, die Kapitel zu füllen.

Viele Grüße
Tscharlie
 

Gantu

Legionär
Oh, dann bin ich aber mal gespannt. Wir machen diese Tour mit unserem Wohnmobil ab dem 13.10.2015 und haben ungefähr die gleiche Route.

Vielen Dank schon mal :thumbup::thumbup::thumbup:
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Eine besonders schöne Reiseliste weckt Erwartungen und Vorfreude auf Bekanntes und Neues:thumbup:

Ich bin gespannt und freue mich auf mehr.

Gruß gengarde
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Ich warte gespannt auf diesen Bericht lieber Tscharlie, denn genau all diese Orte möchte ich auch gerne noch entdecken.
 

Tizia

Censor
Stammrömer
Hallo Tscharlie,

die Amalfiküste ist mir vertraut aber in Sizilien war ich noch nie. Freue mich auf deinen Bericht.

Liebe Grüße

Tizia
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Da es erstmal ein paar Tage auf "Hochzeitsreise" (Silberhochzeit) nach Berlin geht, ...

Glückwunsch zur Silberhochzeit :!: und wie schön und löblich :~, dass Du vor Reise und harter (?) Arbeitswoche noch den Reisebericht begonnen hast. So bleibt es für uns spannend und Du hast die Vorfreude, die Reise nochmal "durchleben" zu dürfen ("müssen" :twisted:). Ich freue mich auf den Bericht, da einiges dabei ist, was mir bekannt und lieb ist.
 

Tscharlie

Optio
Stammrömer
12 August Salerno

Nachdem wir uns kurz frisch gemacht haben, geht's auch schon los. Auf dem Plan stehen als Eckpunkte der Duomo di Salerno, Giardino della Minerva und das Castello Arechi.
Nach einem kurzen Abstecher zum Wasser ist die Altstadt schnell erreicht, und auch der Dom schnell gefunden.

Der Dom hat einen sehr schönen Vorplatz (Kreuzgang?).




Im Inneren der Kirche ist fotografieren leider verboten. Sie ist eher schlicht. Aber über eine Treppe erreicht man die Krypta San Matteo. Der Barockglanz dieser Krypta zählt zu den religiösen und architektonischen Schätzen Süditaliens.
Die Gebeine des Apostels Matthäus wurden 954 nach Salerno gebracht, die Krypta entstand in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts in einem üppigen Barockstilk: mit Einlegearbeiten aus Marmor, Fresken und einer bronzenen Statue des Hl. Matthäus. Auch wenn's keine Bilder von der Krypta gibt: die Bilder der Krypta in Amalfi sehen ähnlich aus :)

Als wir die Kirche verlassen, regnet es. Deutschland ächzt seit Wochen unter der Hitzewelle und in Süditalien regnet es. Wir versuchen noch einige Zeit weiterzulaufen, aber trotz immer wieder Unterstellen sind wir unangenehm nass. So brechen wir das Ganze ab, kaufen noch für ein Picknick ein und zurück geht's ins Zimmer zum 'picknicken' im Bett.

Abends klart es wieder auf und es wird wieder wärmer, so dass wir einer Restaurantempfehung unserer Wirtin folgen. Tasächlich haben wir während der ganzen Reise keine so gute Pizza mehr bekommen. Scheinbar mit extra Pizzabäcker, der es sich nicht nehmen lässt, die Pizza persönlich zu servieren.

Leider war's das schon mit Sightseeing Salerno, da die nächsten Tage verplant sind.
 
Oben