alea iacta est! 25.08.2020 - 01.09.2020

Romitis

Praetor
Stammrömer
Ich finde das soo toll.
Ihr tut das, was ich nach meinen Sommerurlauben in Rom auch am liebsten getan hätte. Gleich wieder zurück.
Schade, dass ihr so weit weg seid, sonst würde ich mich aufdrängen und mit euch fliegen. In den letzten Jahren bin ich immer mit dem Zug gefahren. Mit Mundschutz ist das kein Thema und wird es in den nächsten Monaten auch nicht sein.

Ich wünsche euch viele neue Entdeckungen in Rom!
 

Schwarzwaldgirl

Quaestor
Stammrömer
Rom-Reise
25.08.2020-01.09.2020
Super!!!!!!!!

Wieder im American Palace?

Da hättet ihr die Koffer gleich da lassen können :D:D:D:D
Ja, klar, eben kam die Bestätigung von American Palace.
Koffer dort lassen? Nein, ein bisschen musste gewaschen werden.

Ich finde das soo toll.
Ihr tut das, was ich nach meinen Sommerurlauben in Rom auch am liebsten getan hätte. Gleich wieder zurück.
Schade, dass ihr so weit weg seid, sonst würde ich mich aufdrängen und mit euch fliegen. In den letzten Jahren bin ich immer mit dem Zug gefahren. Mit Mundschutz ist das kein Thema und wird es in den nächsten Monaten auch nicht sein.

Ich wünsche euch viele neue Entdeckungen in Rom!
Komm doch mit, im Flieger ab Baden-Baden hats noch Platz!
 

Schwarzwaldgirl

Quaestor
Stammrömer
Rom-Reise
25.08.2020-01.09.2020
Nachdem wir letztes Mal 2 Aufgabegepäckstücke mit je 14 KG, 1 Handgepäcktrolly und 2 kleine Rucksäcke hatten, reisen wir dieses Mal mit 2 Handgepäcktrollies und 2 kleinen Rucksäcken. Also minimalistisch für 7 Tage. So wenig Gepäck hatten wir noch nie. Bin gespannt, was fehlt.
Und zu Bialetti kann ich nicht! Kein Platz.
 

Schwarzwaldgirl

Quaestor
Stammrömer
Rom-Reise
25.08.2020-01.09.2020
Ich bin schon ein wenig neidisch! ;)
Wir machen das jetzt das dritte Jahr. Wir fliegen gleich zu Beginn meines 3-wöchigen Urlaubs nach Rom, kommen zurück und fliegen nach wenigen Tagen nochmal. Und das ist besser, als gleich länger zu bleiben. Es ist einfach 2 x Urlaub.
Wegen unseres Haustiers können wir nicht länger am Stück fort. Und so können wir uns zwischendurch um Post und Wäsche (hahaha, meine Waschmaschine ist kaputt) kümmern. Eigentlich wollte ich heute noch den Rasen mähen, aber der läuft mir nicht davon.
 

Romitis

Praetor
Stammrömer
Ach, ihr macht das öfter!
Ich fand meinen vierwöchigen Urlaub super, nur mußte ich zwischendurch mit der Hand Wäsche waschen. Ich hatte zwar genug Sachen dabei, aber nicht die richtigen. Es war zu warm und die dicken Klamotten hatte ich überhaupt nicht an.
Ich bin gespannt was ihr euch ansehen werdet.
 

Schwarzwaldgirl

Quaestor
Stammrömer
Rom-Reise
25.08.2020-01.09.2020
Wir entscheiden spontan, was wir unternehmen, müssen tun wir nichts mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzwaldgirl

Quaestor
Stammrömer
Rom-Reise
25.08.2020-01.09.2020
Wir sitzen gerade am Gate in Karlsruhe Baden-Baden für den nächsten Romflug. Handy klingelt, Schreck - unsere Nr. haben nur sehr wenige Menschen. Ist was passiert, müssen wir gleich zurück? Das Gesundheitsamt unseres Landkreises hat angerufen, wegen unseres Rückflugs am letzten Samstag. Wo wir gewesen wären, das würde auf dem von RyanAir verteilten und eingesammelten Formular fehlen. Nicht nur bei uns, sondern bei allen, wäre auch auf diesem Formular kein Feld zum Ausfüllen, sondern Fehler der Fluglinie. Die Gesundheitsämter müssen jetzt alle Passagiere anrufen! Ob wir bei der Rückkehr am Flughafen einen Test hätten machen lassen? Mehrmaliges Nachfragen, wie es uns ginge, ob wir Beschwerden hätten, er würde dann sofort einen Termin in einem Testzentrum für uns arrangieren. Aber Rom sei prinzipiell erstmal kein Problem, da kein Risikogebiet. Sollten noch Beschwerden auftauchen, sofort melden. Puh, die Deutschen sind gründlich!
Dieses Formular ist übrigens eine "Aussteigekarte".
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzwaldgirl

Quaestor
Stammrömer
Rom-Reise
25.08.2020-01.09.2020
Wir sind gut angekommen, habe den "Höllenritt" mit dem wie üblich leeren 720er Bus überlebt, CIRS ist gekauft.
Die Metrostation Laurentina ist wieder geöffnet, die fliegenden Händler davor sind auch zurückgekehrt.
Unsere Unterkunft das übliche "American Palace" mit unserem Wunschzimmer. Es ist, als wären wir nie fortgewesen. Na ja, wir waren auch nur 2 Tage in Deutschland. Heute morgen um 9 Uhr hatten wir immerhin 11 Grad und komplett bedeckten Himmel. Und das im August, da kann man nur flüchten.
Wie üblich lassen wir uns durch Rom treiben und schauen mal, wo es uns morgen hinverschlägt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzwaldgirl

Quaestor
Stammrömer
Rom-Reise
25.08.2020-01.09.2020
Claude hat am 26.6.2020 das Buch "Glücksorte in Rom" vorgestellt, und Simone-Clio hat einen Link zum Buch hinterlegt. Eine Vorschau ist bis zum 3. Punkt, den verbrannten Küchlein, möglich. Einer muss als erster hin, in diesem Fall wir.
Pasticceria Boccione, Via del Portico d'Ottavia no. 1.
Wir sind mit der Metro B bis Piramide und von dort aus mit dem Bus 280 Richtung Mancini gefahren, Ausstieg Monte Savello. Den Ausstieg kann man nicht verfehlen. Sobald man an der Bocca della Verità vorbeifährt, ist es die nächste Haltestelle. Von dort aus sind es 300 m bis zur Pasticceria. Rechts sind die geraden Hausnummern, links die ungeraden. Soweit so gut. Rechts Nr. 4, dann 3 !, dann 2, dann 3329 ! Es ist das abgeschrägte Hauseck nach 3329. Wer genau hinschaut, sieht auch die 1. Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte:




Die "Torta di ricotta con le visciole" gab es weder in der Kleinausführung, noch in der verbrannten Variante. Aber man schneidet uns ein Teilstück zum Mitnehmen ab. Auf der Theke steht noch etwas Verbranntes, auch davon ein Stück. Gegenüber, leicht nach links, stehen Bänke. Wir haben eine in den Schatten geschoben und die Glücksmomente gustiert.

Der Ricottakuchen hätte, unserem Geschmack nach, etwas länger im Ofen sein sollen. Obwohl der Teig sehr hell war, war der Kuchen "furztrocken". Das dunkle Teil riecht und schmeckt leicht verbrannt. Ist ein nicht durchgebackener Teig mit grünem Zitronat, ganzen Mandeln und Rosinen. Ähnlich dem schwäbischen Hutzelbrot bzw. deutschem Früchtekuchen. Auf jeden Fall das bessere der beiden Teile.
Zum Campo dei Fiori, 500 m. Dort eine Einkehrmöglichkeit mit bequemen Sitzmöglichkeiten gesucht. Wir wurden fündig im "TABA CAFE", Campo dei Fiori 13/14. Dort Empanadas gegessen, dazu Wasser getrunken. Ich habe die größte Flasche Wasser bestellt, die sie haben. Es waren immerhin 500 ml.

Zur Haltestelle Arenula/Cairoli, 500 m, von dort mit der Tram 8 zur Piazza Venezia. Wir wollten schauen, ob jemand ganz oben auf dem "Vittorio Emanuele II" ist. Nein, man kann von vorne über die großen Treppen ein Stück hoch, aber nicht sehr weit.
Mit dem Bus 30 zurück nach Laurentina, der Bus hält fast vor unserem Hotel an der Haltestelle Laurentina Africa. Diese Linienführung ist neu, im letzten Jahr fuhr der Bus noch über die Via dell'Aeronautica.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzwaldgirl

Quaestor
Stammrömer
Rom-Reise
25.08.2020-01.09.2020
Zum Besucherandrang in Rom:
Die Römer scheinen vom Ferragosto zurückzukommen. Die Metro B, Abfahrt 10 Uhr, war bis Piramide auf den ausgewiesenen Sitzplätzen belegt, nur wenige Passagiere standen.
Insgesamt sind mehr Autos unterwegs, mehr Autos auf Parkplätzen, mehr Personen an den Bushaltestellen. Aber nicht vergleichbar mit 2019.
Hier ein Bild von vor der Bocca della Verità, wo normalerweise außen bereits vom linken Gebäudebeginn an angestanden wird.

Ist aus dem Bus heraus fotografiert, deshalb die schlechte Qualität.
 
Zuletzt bearbeitet:

otium

Praetor
Stammrömer
Sieht ganz so aus als ob man die echten TouriHotspots in dieser Zeit mal wieder gut abklappern könnte. Vermutlich weil die Außer-EU-Touris fehlen.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Claude hat am 26.6.2020 das Buch "Glücksorte in Rom" vorgestellt und Simone-Clio hat einen Link zum Buch hinterlegt. Eine Vorschau ist bis zum 3. Punkt, den verbrannten Küchlein, möglich. Einer muss als erster hin, in diesem Fall wir.
Pasticceria Boccione, Via del Portico d'Ottavia no. 1.
Liebes Schwarzwaldgirl,

dies ist mal wieder der schöne Beweis dafür, dass man als aktives Forums-Mitglied Rom mit anderen Augen betrachtet als ein Nicht-Mitglied! ;) Danke schön, dass ihr euch für diesen Test zur Verfügung gestellt habt! :D Wenn er auch nicht in allen Punkten zufriedenstellend ausgefallen ist, so entschädigte doch sicher das nette Lächeln der vier Damen aus der pasticceria! :cool:
 

arator

Primus Pilus
Stammrömer
Rom-Reise
15.11.2019-22.11.2019
Du lässt es aber krachen Roma doppia...bin gespannt auf weiter Erlebnisse von dir.
 

Schwarzwaldgirl

Quaestor
Stammrömer
Rom-Reise
25.08.2020-01.09.2020
Heute ging es früh los, um 09.42 haben wir den Regionalzug ab Termini nach Nettuno genommen. Der Zug ist sehr leer, es gibt viele leere Sitzplätze. Die CIRS macht bis hierher mit. Nachdem wir letzte Woche schon mal hier waren, wollten wir schauen, ob es immer so ruhig ist. Aber erstmal zur Info: Nettuno ist eine zur Metropolitanstadt Rom gehörende Gemeinde im italienischen Latium mit 49.995 Einwohnern. Der einst wenig bedeutende Fischerort liegt am Tyrrhenischen Meer und gilt heute als Badeort. Er liegt südlich von Rom. Badesachen hatten wir aus Platzgründen nicht dabei, leider. Der Ort zeigte sich um halb 11 sehr belebt, es war auf den Hauptverkehrsstraßen voller als in Rom!! Besonders gefallen hat uns, dass wir scheinbar die einzigen Ausländer waren, herrlich. Die Einwohner nennen sich nettunesi.
Der Name des Ortes geht auf den Gott Neptun zurück, dem hier ein Tempel geweiht gewesen sein soll. Dazu haben wir diesen schönen Neptunbrunnen gefunden

Der Himmel hatte wieder ein herrliches Postkartenblau.
Wir schlenderten vorbei am großen Yachthafen durch das mittelalterliche Borgo, dessen Türme aus dem 14. Jhdt. stammen, Richtung Meer.


Die Hausnummern aus gebrannten Ton haben uns sehr gut gefallen.

Ob am Strand Abstandsregeln eingehalten werden? Aus der Ferne sieht es eher nicht so aus.
Wir gönnten uns an einem schattigen Plätzchen reichlich Wasser und danach einen Sprizz. Es wurde 12.30 / 13 Uhr und die Straßen leerten sich. Laut unserer Kellnerin sei das um diese Uhrzeit normal, jetzt seien alle am Strand.

Auf dem Rückweg zum Bahnhof kamen wir an der Chiesa San Francesco vorbei, eine alte und sehr zentrale Kirche von Nettuno. Sie steht auf den Ruinen eines alten römischen Tempels, der dem Gott Apollo gewidmet ist, und liegt nur wenige Meter vom Meer entfernt. Leider reichte die Zeit nicht mehr für eine Innenbesichtigung. Dort sollen sich viele Fresken aus verschiedenen Epochen befinden.
Wir nahmen kurz nach 14 Uhr den Zug zurück nach Rom, die Fahrzeit bis Termini beträgt ca. 1 St. 10 Min., kann aber gerne länger werden, da auf der Strecke mehrere andere Züge abgewartet werden müssen. Zurück im Hotel waren wir um 16 Uhr. Für uns ein langer Tag!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben