Hinweis: 2021: 1600 Jahre Venedig

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer

Die Stadt Venedig feiert am Freitag ihr Jubiläum zur Gründung vor 1.600 Jahren mit einem Strawinsky-Konzert im Markusdom. Damit wird auch des 50. Todestags des russischen Komponisten (1882–1971) gedacht, der eine tiefe Verbundenheit zu Venedig hatte. Er ist auch dort begraben. Organisiert wurde das Konzert vom Theater La Fenice und der Biennale von Venedig.

Vgl.: Omaggio a Igor Stravinskij

Programma
Claudio Monteverdi
Vespro della Beata Vergine (Domine ad adiuvandum), 2’10

Giovanni Gabrieli
Sonata pian e forte, 4’20

Andrea Gabrieli
Sassi, Palae, Sabbion, del Adrian lio, madrigale a 5 voci dal primo libro delle Grechesche, 3’30

Heinrich Schütz
Buccinate in Neomenia Tuba, mottetto sacro dal primo libro delle Sacrae Symphoniae, 3’00

Giovanni Gabrieli
Angelus Domini, 3’00

***
Igor Stravinskij
Canticum Sacrum ad honorem Sancti Marci nominis, 16’00

Johann Sebastian Bach / Igor Stravinskij
Choral Variationen über ein Weinachtslied
Vom Himmel hoch, da komm’ ich her
, 11’00

Interessierte können das Konzert im Internet via Livestream verfolgen! Z.B. hier:


Bei Youtube bleibt das Video ein Jahr lang verfügbar.

Al termine del live streaming, i video resteranno disponibili gratuitamente sul canale YouTube del Teatro per un anno.
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2022-19.03.2022

... Enrico Castiglione, der auch künstlerischer Leiter der Veranstaltung ist.​


Außerdem beteiligen sich wichtige venezianische Einrichtungen, darunter das Italienische Institut Antonio Vivaldi der Stiftung Giorgio Cini, am Festival. Das Programm umfasst Konzerte und Veranstaltungen im Namen Vivaldis, von denen einige von der Italiens öffentlich-rechtlicher TV-Anstalt RAI übertragen werden.

Die Konzerte des Festivals finden unter der Leitung von Enrico Castiglione an historischen Orten statt, die mit dem 1741 in Wien gestorbenen Künstler eng verbunden sind. Zu ihnen zählen die Kirche der Pietà, in dessen Waisenhaus Vivaldi Lehrer war, die Kirche San Giovanni in Bragora, in der der große Musiker getauft wurde, sowie die Basilika Santa Maria della Salute sowie die ältesten Kirchen und Basiliken und die wichtigsten Paläste der Stadt.

Zahlreiche Stars der Barockmusik werden auftreten, darunter Pfingstspielleiterin Cecilia Bartoli, die mit dem Goldenen Vivaldi-Preis ausgezeichnet wird. Am Festival beteiligen sich auch die US-Opernsängerin Vivica Genaux, auf Vivaldi-Musik spezialisierte Dirigenten wie Francesco Fanna, Fabio Biondi und Roberto Zarpellon, Ensembles und Orchester wie die Oficina Musicum Venetiae, das Barockorchester und der Chor der Akademie Venedig, Europa Galante, aber auch die jungen Musiker der Vivaldi-Akademie der Cini-Stiftung und Geiger wie Uto Ughi.
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2022-19.03.2022

Una passeggiata, o meglio un volo, nella Venezia del 1500.
A questo invita la straordinaria veduta prospettica di Jacopo de’ Barbari, in mostra alle Gallerie d’Italia – Palazzo Leoni Montanari dal 22 ottobre 2021 al 18 aprile 2022. La “grande impresa” di de’ Barbari, ritenuta una delle massime espressioni della cartografia urbana di tutti i tempi per le notevoli dimensioni, la ricchezza dei particolari, la qualità del disegno e dell’esecuzione, è il risultato di un impegno collettivo di oltre tre anni che vede all’opera – a cavallo del ‘500 – una vera ‘equipe’ di cartografi e incisori.

La mostra dossier, con il patrocinio del Comune di Vicenza, è realizzata in collaborazione con la Fondazione Querini Stampalia di Venezia ed è inserita nel programma delle celebrazioni dei 1600 anni di Venezia.

Contra’ S. Corona 25, Vicenza
 
Oben