19.-23.8. - Vier Tage in bella Roma

Amanda

Tribunus Militum
Stammrömer
Hallo,


juchuuuuuu …. bald geht´s wieder in die wunderschöne, ewige Stadt!

Diesmal endlich auch wieder mit meinem Mann, meiner Tochter und ihrem Freund.


Ankunft:
am Mittwoch, den 19.08. 13:30 Uhr in Rom FCO

Rückflug:
am Sonntag, den 23.08. um 14:20 Uhr nach TXL
zum ersten Mal mit airberlin

Hotel:
Wohnen werden wir diesmal wieder im schönen

Hotel DIANA Roma, Roof Garden | Sito UFFICIALE | 4 stelle nel Centro di Roma | Diana


Da wieder ein „Rom Neuling“ mit dabei ist, werden wir auch einige
der Top Sehenswürdigkeiten ansteuern.

Der Samstag gehört aber ganz meiner Tochter – sie feiert ihren 17. Geburtstag und darf sich alle Programmpunkte aussuchen.

(ich sag nur Via del Corso ;))


Noch nicht fest steht, ob wir einen Tagesausflug machen. Tivoli oder Ostia standen ja schon von Anfang an hoch im Kurs… zwischenzeitlich liebäugelte ich aber auch mit Sperlonga
oder Frascati.:?


Ein malerisches Örtchen, ein Hafen mit tollen Restaurants, ein Strand, wo wir entweder
baden könnten oder einfach nur entlang spazieren…. das wär schön toll. :thumbup:


Was meint Ihr?


LG Mandy
 
Zuletzt bearbeitet:

humocs

Caesar
Stammrömer
Sperlonga ist nicht besonders gut per ÖPNV bzw. Bahn erreichbar. Damit sich das lohnen würde, wäre ein Mietwagen angebracht.
Frascati ist besser per Bahn erreichbar, wenn ihr allerdings noch weitere Orte in den Albaner Bergen besuchen wollt, wäre ebenfalls ein Mietwagen vorteilhaft.

Bei der relativ kurzen Aufenthaltsdauer würde ich den Ausflug vielleicht auf Ostia Antica beschränken und dann noch nach Lido di Ostia an'S Meer fahren. Die Erstbesuchs-Sehenswürdigkeiten für den Neuling wollen ja auch noch irgendwo untergebracht werden.
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Mh, ich glaube wirklich malerisch ist der Strand von Ostia nicht, wohl aber am Schnellsten zu erreichen.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Sperlonga liegt halt rund 150km entfernt und ich hatte schon mal für eine Reiseplanung recherchiert. Ca. 1 Stunde Zugfahrt bis Fondi und dann wird es mit dem ÖPNV nach Sperlonga schon schwierig - ich habe da keine klaren Informationen finden können. Die glaub 8km bis zum Strand laufen ist auch keine Option. Deswegen Mietwagen.

Ostia war auch nur wegen der besseren Erreichbarkeit erwähnt, es gibt ganz sicher schönere Küstenorte, nur halt nicht in der Nähe.
 

Amanda

Tribunus Militum
Stammrömer
Von Fondi fahren wohl Busse nach Sperlonga.
Aber dann ist man auch noch nicht am Strand... ich könnte mir vorstellen, dass vor allem der Weg nach unten zum Strand bzw. der Weg zurück ins oben gelegene Dorf nicht so toll ist. x(

Och menno... am Besten im Hotel duschen gehen:lol:8):lol:

Achso: mein BEVA möchte in Rom keinen Wagen mieten bzw. in Rom mit dem Auto fahren ...
 
Zuletzt bearbeitet:

humocs

Caesar
Stammrömer
Von Fondi fahren wohl Busse nach Sperlonga.
Aber dann ist man auch noch nicht am Strand... ich könnte mir vorstellen, dass vor allem der Weg nach unten zum Strand bzw. der Weg zurück ins oben gelegene Dorf nicht so toll ist. x(
Ich habe mir Sperlonga auch gerade mal auf Google Maps in der Satellitenansicht angesehen, so eine richtige Strandpromenade konnte ich nicht entdecken, ist halt hinter der Küstenstraße alles bis zum Strand mit Hotels und Restaurants zugepflastert. Kann mich aber auch täuschen.
Vielleicht findet sich ja noch jemand, der schon mal dort war.
Och menno... am Besten im Hotel duschen gehen:lol:8):lol:
Einfach ein großes Sieb in Rom mitführen und dann zum nächsten Nasone. :D;)

Achso: mein BEVA möchte in Rom keinen Wagen mieten bzw. in Romn mit dem Auto fahren ...
Man könnte den Wagen ja etwas außerhalb holen und auch wieder abgeben.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Vielleicht findet sich ja noch jemand, der schon mal dort war.
Das wäre natürlich toll.

:lol: Ich war vor über 45 Jahren mal dort, aber das dürfte für heutige Verhältnisse nicht mehr gelten (und so recht erinnern kann ich mich auch nicht mehr, wie die Lage - damals :roll: - war. :twisted:

Achso: mein BEVA möchte in Rom keinen Wagen mieten bzw. in Rom mit dem Auto fahren ...

Das kann ich gut verstehen ;) :~. Ich würde vorschlagen: fahrt mit dem Bähnchen an einem späten Nachmittag nach Frascati und vergnügt Euch dort. :~Frischere und kühlere Luft als in Rom gibt es dort allemal :nod:.
 

Chris65

Pontifex
Stammrömer
Und geht dann in Frascati einen Wein oder auch mehrere trinken - das ist bestimmt erfrischender als eine "Gewalt-Tour" in Richtung "Strand"
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Hier ist ein ganz aktueller Bericht von Artemislein zum Strand in Ostia incl. Wegbeschreibung und Fotos. Vielleicht ist es ja doch noch eine Alternative für euch.
 

Amanda

Tribunus Militum
Stammrömer
Ich würde vorschlagen: fahrt mit dem Bähnchen an einem späten Nachmittag nach Frascati und vergnügt Euch dort. :~Frischere und kühlere Luft als in Rom gibt es dort allemal :nod:.

Danke für den Tipp, gibt es einen besonderen Grund, warum wir erst am späten nachmittag fahren sollen?:?

Und geht dann in Frascati einen Wein oder auch mehrere trinken - das ist bestimmt erfrischender als eine "Gewalt-Tour" in Richtung "Strand"

Auf jeden Fall MEHRERE
wenn schon denn schon ;):~:p


Hab die perfekte Lösung:

http://i.ytimg.com/vi/mGsepL735a8/maxresdefault.jpg

und für den Transport mehrerer Dosen, kommt er hier wieder ins Spiel:

http://farm4.static.flickr.com/3908/15185722631_2928dbaca1_m.jpg

:lol::lol::lol:

Hier ist ein ganz aktueller Bericht von Artemislein zum Strand in Ostia incl. Wegbeschreibung und Fotos. Vielleicht ist es ja doch noch eine Alternative für euch.

Lieben Dank für den Hinweis - hab schon gelesen und scheint auf jeden Fall eine Option zu sein, um schnell ans Meer zu kommen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Ich würde vorschlagen: fahrt mit dem Bähnchen an einem späten Nachmittag nach Frascati und vergnügt Euch dort. :~Frischere und kühlere Luft als in Rom gibt es dort allemal :nod:.

Danke für den Tipp, gibt es einen besonderen Grund, warum wir erst am späten nachmittag fahren sollen?:?

Und geht dann in Frascati einen Wein oder auch mehrere trinken - das ist bestimmt erfrischender als eine "Gewalt-Tour" in Richtung "Strand"

Auf jeden Fall MEHRERE
wenn schon denn schon ;):~:p

Später Nachmittag ist nur so ein Tipp von mir, da es dann in Frascati so richtig "gemütlich" wird ;), alles bummelt über die Piazza, genießt den schönen Blick auf die Villa Aldobrandini und ein quarto di vino di Frascati :)~ oder mezzo litro ;)), möglichst mit einem Porchetta-Panino oder einer Pizza bianca mit Mortadella, einem Stück Käse und evtl. Oliven... so kann der Tag ausklingen :twisted:. Vorher kann man natürlich noch eine große Portion Gelato, Frullato oder Granita in der Gelateria Tris am Domplatz zu sich nehmen - lecker und preisgünstig (schleck: :p). Und Nachmittag auch deswegen, weil die Fraschette, also die Weinschänken wo man auch seine, an einem Stand oder in einem Geschäft gekaufte Porchetta oder sonstiges mitbringen kann, (vergleichbar mit unserer Straußwirtschaft ;), auch wenn man dort meistens nichts selbst Mitgebrachtes verzehrt, im Gegensatz zum "Biergarten" wo das mitunter auch heute noch möglich ist ;)), dann geöffnet sind. Und meine Überlegung war auch: bei vier Tagen Rom mit einem Rom-Neuling wollt Ihr doch sicher nicht einen ganzen Tag in Frascati verbringen 8O. Für einen "normalen" Besuch dort reicht meiner Meinung nach ein Bummel durch die Altstadtgassen, vielleicht ein Blick in den Dom und viele Blicke auf die herrliche Aussicht in die Ebene nach Rom. ;)

Übrigens, falls dieser Ausflug mit dem "Bähnchen" in Erwägung gezogen wird noch Folgendes: die Züge (wenn man sie denn so nennen kann :twisted:) nach Frascati fahren irgendwo weit hinten auf einem "1/2 Gleis" (ich dachte, ich bin bei Harry Potter :lol:) ab (17 oder 19, ich weiß es nicht mehr genau :?), schon ziemlich außerhalb des "normalen" Bahnhofs (Termini Laziali), d.h. genug Wegzeit einrechnen, sonst seht Ihr auch nur noch - wie wir beim letzten Mal :lol: - die Rücklichter des Zuges. Wartezeit dann 1 Stunde :x (Abfahrt - meine ich mich zu erinnern - immer um xx.54 (also: 16.54, 17.54 Uhr). Aber vielleicht gäbe es auch eine andere ÖPNV-Verbindung, unsere diesbezüglichen Experten wären da bei Bedarf gefragt ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

Amanda

Tribunus Militum
Stammrömer
@ liebe Pasquetta,

ach, das hast du jetzt aber wunderbar beschrieben. Man merkt, dass du schöne Erinnerungen mit diesem Ort verbindest:nod:

Unser Neuling stellt glücklicherweise keinerlei Ansprüche "irgendetwas" sehen zu müssen/wollen. :thumbup:

Aber klar ist, ohne Petersdom und Kolosseum verlässt der Bengel nicht die Stadt :roll::!:

Die Bahngleise "jwd" (janz weit draußen) kenn ich von unserer ersten Reise, als wir nach Pantanella mussten. Auf der Suche nach dem Bahngleis war ich schon kurz vorm Durchdrehen.
Und mein Mann - angeschwipst fand der natürlich alles lustig...
na der hat ja auch keine Angst. Oder aber, er wollte den Heiratsantrag hinauszögern :x:roll:8O
Oje, auch schon wieder fast 6 Jahre her.:~
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Pasquetta erinnert sich hervorragend an die Abfahrtzeit (vermutlich, weil sie damals eine Stunde lang Zeit hatte, darüber zu meditieren): jeweils .54 h.

Zurück jeweils .36 h - wobei der letzte Zug (23.36 h) statt der halben Stunde Fahrzeit eine volle Stunde braucht, weil an Ciampino umgestiegen werden muss.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Insbesondere würde ich die Zeiten für die Rückfahrt von Frascati per Bahn im Auge behalten. Letzte sinnvolle Verbindung retour nach Termini um 21:36 Uhr (danach nur noch die wirklich allerletzte Möglichkeit um 22:36 mit Umstieg und 30 Minuten Aufenthalt am Bahnhof Ciampino).
Das sind die Verbindungen werktags. An Sonntagen sollte man das gar nicht einplanen, da fährt der Zug noch viel seltener und der letzte retour bereits um 20:36 Uhr.
Ansonsten stimmen die Angaben von Pasquetta ab 11:54 Uhr fährt stündlich ein Zug jeweils um xx:54. Fahrtdauer ca. 30 Minuten, Preis 2,10€ pro Person und Strecke. Diese Fahrt ist nicht in innerstädtischen Tickets enthalten, mit einer CIRS wäre die Fahrt abgedeckt - Frascati liegt in Zone B.

Es gibt noch eine Alternative von/nach Frascati mit einem Cotral-Bus von/nach Metrostation Anagnina (Metro A). Die Busfahrt dauert ebenfalls ca. 30 Minuten und kostet 1,10€ pro Person und Strecke. Hier wäre ebenfalls die CIRS gültig. Fahrplan Frascati Cotral
 

Amanda

Tribunus Militum
Stammrömer
Insbesondere würde ich die Zeiten für die Rückfahrt von Frascati per Bahn im Auge behalten.

Oha, und das nach so vielen Gläsern Wein :roll::lol::roll:

Ne ne im Ernst, vielen Dank für deine/ eure Recherchen. Die Zeiten sind bereits notiert und da ich mich gut kenne, weiß ich, dass es never der letzte bzw. vorletzte Zug wird.;)

Die Fahrt wird wohl am Freitag stattfinden...
Samstag ist Geburtstag und am Sonntag geht´s ja schon wieder nach Hause:cry:
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Pasquetta erinnert sich hervorragend an die Abfahrtzeit (vermutlich, weil sie damals eine Stunde lang Zeit hatte, darüber zu meditieren): jeweils .54 h.

Zurück jeweils .36 h - wobei der letzte Zug (23.36 h) statt der halben Stunde Fahrzeit eine volle Stunde braucht, weil an Ciampino umgestiegen werden muss.

:lol: Du sagst es, genau so war es :nod: ;). Aber auf einem römischen Bahnhof wird es einem ja nicht langweilig :~. Zurück um 23.36 h stimmt auch so: wenn wir nicht dem Fahrkartenkontrolleur hinterher wäre, um noch einmal nach zu fragen, wären wir - und wir waren an diesem Werktagabend, soviel ich feststellen konnte, die einzigen im Zug 8O - jwd gelandet. So ging es problemlos von Ciampino (haben wir dreißig Minuten gewartet? kam mir nicht so vor :~ :blush:) nach Termini und die Busverbindung von dort zum Hotel war noch gut - und wir lustig ob dieser "Abenteuer" :lol:.
Fahrkarte haben wir aus dem Automaten in Termini geholt, gleich Rückfahrt mitkaufen, die Bahnhofshalle in Frascati war um diese Zeit :~ bereits geschlossen und einen Automaten haben wir in der Dunkelheit :] :~ nicht gesehen. CIRS wäre natürlich ideal, braucht man sich keine Fahrkarten-Gedanken mehr machen - und spart vielleicht auch Zeit, die Fahrkartenautomaten in der Bahnhofshalle in Termini waren stark belagert x( (ich sage mal: darum ist uns der angepeilte Zug davon gefahren ;)).

Insbesondere würde ich die Zeiten für die Rückfahrt von Frascati per Bahn im Auge behalten. Letzte sinnvolle Verbindung retour nach Termini um 21:36 Uhr (danach nur noch die wirklich allerletzte Möglichkeit um 22:36 mit Umstieg und 30 Minuten Aufenthalt am Bahnhof Ciampino).
...
Ansonsten stimmen die Angaben von Pasquetta ab 11:54 Uhr fährt stündlich ein Zug jeweils um xx:54. Fahrtdauer ca. 30 Minuten, Preis 2,10€ pro Person und Strecke. Diese Fahrt ist nicht in innerstädtischen Tickets enthalten, mit einer CIRS wäre die Fahrt abgedeckt - Frascati liegt in Zone B.
 

Amanda

Tribunus Militum
Stammrömer
Zum Geburtstag meiner Tochter möchten wir am Vormittag auf dem wunderschönen Palatin picknicken. :nod:

Gern würde ich ihr eine schöne Torte bestellen mit der Aufschrift "buongiorno principessa" (das hattet Ihr mir letztes Jahr empfohlen ;))

Habt Ihr eine Idee, wo ich sowas bestellen kann?

Außer bei Pompi hatte ich im Juni nichts gefunden, was meinen Vorstellungen entsprach.

Nach Forum Romanum und Kolosseum geht´s zum Shoppen auf die Via del Corso zur Spanischen Treppe.

Am Abend möchte sie gern am Pantheon Pasta essen gemütlich durch die Gegend bummeln.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Also wenn ich es zu tun hätte (zum Glück nicht!), dann würde ich auf's Geratewohl mal nachfragen bei der Bäckerei mit den österreichischen Spezialitäten, ob sie eine solche Bestellung entgegennähmen: La Dolceroma.

Allerdings wäre die Frage, wie man ein solches Kunstwerk heil durch die römische Augusthitze transportiert kriegte.

Und auf den Palatin nähme ich so etwas ganz bestimmt nicht mit. Denn einerseits würde die Torte bis zur Ankunft dort wohl schon massive Abzüge in der Haltungsnote einfahren. :twisted: Und andererseits: Was tut man dann dort nach dem Picknick mit den Resten?
 
Oben