1-3 Tage Rom vom 9.-11.10.

MuseumsTwin

Tribunus plebis
Stammrömer
Hallo!

Wie ein paar von euch bestimmt schon mitbekommen haben, führt mich meine Exkursion im Oktober nach Rom. Ich kann noch nicht ganz so viel sagen, aber was ich euch sagen kann, fasse ich jetzt mal hier zusammen:

Am Freitag, 9.10.15 fahren wir um 16 Uhr von Spoleto aus nach Rom und brauchen laut Kalkulation meines Dozenten 2 Stunden, kommen also gegen 18 Uhr am Hostel am Flughafen Ciampino an. Mehr weiß ich leider auch hier noch nicht, ich denke aber mal, da ist die Auswahl nicht so groß;)
So bald wie möglich dann Aufbruch in die Stadt, wo wir beim Pizza Forum und der danebenliegenden Eisdiele/Yogurtheria einkehren werden.
Danach: Am Colosseum vorbei über die Via del fori imperiali zu den Kaiserforen. Von dort dann entweder auf der anderen Straßenseite zurück, Fußmarsch zum Trevibrunnen oder Fahrt mit der Metro bis Barberini und von da den Fußmarsch. Hängt aber davon ab, wie spät es ist.

Am Samstag, 10.10. 15 starten wir dann um 10 Uhr mit meiner Führung durch die Crypta Balbi.
Um 14 Uhr ist dann eine Führung über das Forum Romanum mit Schwerpunkt auf die Frühmittelalterliche Nutzung angesetzt.
Danach: Besichtigung des Colosseums, anschließend wieder das Pizza Forum. Von dort dann über die Via C. Vibenna und Via di San Gregorio zum Circus Maximus. Da dann entweder über die Via del Circo Massimo oder Via del Cerchi zum Forum Boarium und wieder zurück. Oder wenn wir es nicht mehr schaffen am Freitag zu sehen dann noch zum Trevibrunnen.

Am Sonntag, 11.10.15 ist dann für 10 Uhr der Besuch des Museo dell'altomedioeve angesetzt und um 15 Uhr die Weiterfahrt nach Perugia.
Da meine Schwester und ich ja 2013 schon in Rom waren, planen wir die Freizeit, die wir haben, mit einer Kommilitonin zu verbringen, die noch nie in Rom war.

Wie ihr seht, ist unser Aufenthalt in Rom nur sehr kurz, und dementsprechend lautet unsere Vorstellung so (wir werden uns vor allem Dinge bei Nacht ansehen):

9.10.: Sobald wie möglich wollen wir nach unserer Ankunft mit besagter Kommilitonin losziehen, uns -sollten wir kein Ticket bekommen (der Busfahrer muss an dem Wochenende 45 Stunden Pause machen, deshalb Benutzung der ÖPNV)- ein Dreitagesticket kaufen.
Gibt es das und wenn ja, wie teuer ist das?
Damit ist dann auf jeden Fall als erstes die Fahrt zum Pizza Forum am Colosseum und dann zum Nachtisch ein Eis in der Yogurteria nebenan. Ich denke mal, sich dann das Colosseum anzuschauen, würde sich anbieten. Was kann man sich denn da noch ansehen bzw was bietet sich da an?

10.10.: Ich denke mal nicht, dass wir tatsächlich 4 Stunden in der Crypta brauchen werden und dementsprechend früher am Forum anfangen und auch früher dann fertig sein werden. Deshalb hatten wir überlegt, wenn wir es schaffen, schnell in San Clemente vorbeizuschauen, da wir da ja schon waren und es einen wichtigen Punkt in unserem Studium darstellt. Ich denke mal, es wäre zu unsicher, da noch auf einen Besuch des Colosseums zu spekulieren, oder? Einlass ist ja eine Stunde vor Schließung zu ende und ich weiß nicht, wie lange wir dann noch anstehen werden....
Auch an diesem Tag wollen wir wieder im Pizza Forum einkehren.
An diesem Abend hatten wir auch vor, uns den Trevibrunnen anzusehen.

Was würdet ihr uns da empfehlen? Da wir noch Postkarten verschicken wollen: Kann man sich auf die Römische Post verlassen, wie sind da die Öffnungszeiten und findet man da irgendwo auch Briefkästen, etc?

Tut mir leid, dass ich keine genaueren Infos habe, aber unser Dozent lässt und da auch Momentan etwas in der Luft hängen. Sobald ich etwas neues weiß, werde ich euch das mitteilen!

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

tacitus

Magnus
Stammrömer
9.10.: Sobald wie möglich wollen wir nach unserer Ankunft mit besagter Kommilitonin losziehen, uns -sollten wir kein Ticket bekommen (der Busfahrer muss an dem Wochenende 45 Stunden Pause machen, deshalb Benutzung der ÖPNV)- ein Dreitagesticket kaufen.
Gibt es das und wenn ja, wie teuer ist das?
Es gibt 24h, 48h und 72h-Tickets (7,00 €, 12,50 €, 18,00 €), die an den Automaten gezogen werden können, vgl. ATAC S.p.A. | Azienda per la mobilità | Titoli e tariffe

Gruß
tacitus
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Weisst Du denn schon, an welchem Flughafen sich das Hostel befindet oder hast zumindest einen Namen der Unterkunft?
Davon wäre auch abhängig, ob ihr eher ein Regionalticket oder ein "normales" ATAC-Ticket verwenden könnt.
 

amator_antiquitatis

Pontifex
Stammrömer
10.10.: Ich denke mal nicht, dass wir tatsächlich 4 Stunden in der Crypta brauchen werden und dementsprechend früher am Forum anfangen und auch früher dann fertig sein werden. Deshalb hatten wir überlegt, wenn wir es schaffen, schnell in San Clemente vorbeizuschauen, da wir da ja schon waren und es einen wichtigen Punkt in unserem Studium darstellt. Ich denke mal, es wäre zu unsicher, da noch auf einen Besuch des Colosseums zu spekulieren, oder?
Naja die Crypta Balbi ist nicht übermäßig groß, aber so 2-3h würde ich auf jeden Fall einplanen. Gerade wenn euch die mittelalterliche Geschichte beschäftigt, ist der obere Stock wie gemacht für euch. Da es dort meist nicht allzu voll ist, solltet ihr das Nutzen und es in aller Ruhe auf euch wirken lassen. (Vgl. Fünf unvergessliche Tage im April - Seite 2)
Naja, ob man San Clemente schnell besichtigen kann, hängt sehr davon ab, was ihr wollt. Wenn nur die Kirche, dann ja, wenn auch die Ausgrabungen, dann nein. Klar ihr kennt den Ort, aber eure Kommilitonin ja nicht und ich schätze, ihr wollt mit ihr nicht nur durchrennen, gerade wenn es fürs Studium von Bedeutung ist.

Was würdet ihr uns da empfehlen? Da wir noch Postkarten verschicken wollen: Kann man sich auf die Römische Post verlassen, wie sind da die Öffnungszeiten und findet man da irgendwo auch Briefkästen, etc?
Auf die römische Post kann man sich mehr verlassen als ihr Ruf es vielleicht glauben macht. Aber und jetzt das dicke Aber: das Postgewerbe ist in Italien stark privatisiert, daher drängen die letzten Jahre immer mehr private Dienstleister auf den Markt (dazu gibt es einige Threads hier im Forum!).
Sprich, wenn ihr an Kiosks kauft, kontrolliert sofort die Marken, denn mit großer Wahrscheinlichkeit werdet ihr nahe der touristischen Pfade hauptsächlich Marken für die Privaten bekommen. Die sind nicht nur teurer, sondern werden auch nur von diesem speziellen Dienst befördert. Sprich, wenn ihr die in einen Briefkasten der Poste Italiana werft, habt ihr euer Geld in den Sand gesetzt (mir wäre zumindest kein Fall bekannt, in dem das doch geklappt hätte). Daher explizit nach Marken für die ital. Post verlangen oder in ein richtiges Postamt gehen (Achtung dort zieht man Nummern wie hier beim Arbeitsamt).
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
10.10.: Ich denke mal nicht, dass wir tatsächlich 4 Stunden in der Crypta brauchen werden, und dementsprechend früher am Forum anfangen und auch früher dann fertig sein werden. Deshalb hatten wir überlegt, wenn wir es schaffen, schnell in San Clemente vorbeizuschauen, da wir da ja schon waren und es einen wichtigen Punkt in unserem Studium darstellt. Ich denke mal, es wäre zu unsicher, da noch auf einen Besuch des Colosseums zu spekulieren, oder?
Na ja. die Crypta Balbi ist nicht übermäßig groß, aber so 2-3 h würde ich auf jeden Fall einplanen. (...) ob man San Clemente schnell besichtigen kann, hängt sehr davon ab, was ihr wollt. Wenn nur die Kirche, dann ja, wenn auch die Ausgrabungen, dann nein.
Das ist erstens schon mal richtig; und hinzu kommt: Wer geht schon nach S. Clemente, lässt aber dann die Ausgrabungen weg? Also jedenfalls wohl nicht im Rahmen des Erstbesuchs, den das für eure Kommilitonin darstellen würde; und für sie als Studentin schon gleich gar nicht (wie ja hier bereits ausgeführt).

Zweitens die Öffnungszeiten der Kirche: Den Besuch "zwischenzuschieben" zwischen Ende Balbi und Anfang Forum entfällt sowieso - aufgrund der Mittagspause 12.30-15.00 h.
Sicher, ich habe schon verstanden, dass es so zunächst mal nicht gedacht ist; sondern dass gesetzt wird auf eine Vorverlegung der Forums-Führung. Da wäre aber noch die Frage, ob der Führende damit einverstanden sein wird (bzw. ob auch diese Führung jemand aus den eigenen Reihen übernehmen soll). Außerdem fragt sich, wie viel Zeit dafür angesetzt ist. S. Clemente wird um 18.00 h dicht gemacht; der Fußweg vom Forumseingang aus beträgt ca. eine Viertelstunde; d.h. der Abmarsch sollte keinesfalls später als 16.00 h erfolgen. Und das wäre dann schon ziemlich knapp.

M.E. wäre es entspannter und sinnvoller, das Kolosseum anzuschließen (zumal ihr ja eh die Kombikarten habt) - und vor allem den Palatin, falls der, wie es bis jetzt den Anschein hat, von der Führung nicht mit umfasst wird.
 

nummis durensis

Censor
Stammrömer
9.10.: Damit ist dann auf jeden Fall als erstes die Fahrt zum Pizza Forum am Colosseum und dann zum Nachtisch ein Eis in der Yogurteria nebenan. Ich denke mal, sich dann das Colosseum anzuschauen, würde sich anbieten. Was kann man sich denn da noch ansehen bzw was bietet sich da an?

Wenn ich das richtig verstanden habe, seit ihr ja erst abends dort. Nach dem Eis würde sich evtl. ein Bummel entlang der mittlerweile beleuchteten Kaiserforen anbieten. Vielleicht ist bis dahin auch das Forum nachtbeleuchet, so dass ihr euch vom Kapitol aus noch einen netten Blick gönnen könntet.


10.10.: Ich denke mal nicht, dass wir tatsächlich 4 Stunden in der Crypta brauchen werden und dementsprechend früher am Forum anfangen und auch früher dann fertig sein werden. Deshalb hatten wir überlegt, wenn wir es schaffen, schnell in San Clemente vorbeizuschauen, da wir da ja schon waren und es einen wichtigen Punkt in unserem Studium darstellt. Ich denke mal, es wäre zu unsicher, da noch auf einen Besuch des Colosseums zu spekulieren, oder? Einlass ist ja eine Stunde vor Schließung zu ende und ich weiß nicht, wie lange wir dann noch anstehen werden....

Also wenn ihr um 14 Uhr mit der Forumsführung startet und auch noch auf den Palatin wollt, wird das mit dem Kolosseum aber ziemlich eng werden. Für eine halbwegs gute Forumsbegehung rechne mal mit lockeren drei Stündchen, dann müsstet ihr den Palatin quasi schon im Schnellgang ablaufen, wobei es dann selbst für's Museum oben seeehr knapp wird.

PS. Die Crypta Balbi fand' ich persönlich mit zwei Stunden schon üppig beschaut, so gross ist das wirklich nicht. Wenn ihr das Forum so etwas vorverlegen könnt, wird euch das sicher nicht leid tun, etwas mehr Zeit für Palatin + Museum übrig zu haben. Wenn ihr dann noch Zeit übrig habt, ist auch ein Spaziergang entlang des Circo bis hin zum Forum Boarium reizvoll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Für eine halbwegs gute Forumsbegehung rechne mal mit lockeren drei Stündchen, dann müsstet ihr den Palatin quasi schon im Schnellgang ablaufen, wobei es dann selbst für's Museum oben seeehr knapp wird.
Das trifft sicher zu. Allerdings war mein Eindruck aufgrund der Angaben der TO, dass bzgl. des Forums eine abgekürzte "Schwerpunkt"-Führung vorgesehen sei (wie immer man sich das dann in der Praxis vorzustellen hätte; darum ja auch meine Nachfrage nach der geplanten Dauer).

Aber so oder so, es bleibt dabei: M.E. ist es nicht möglich oder wenigstens nicht sinnvoll, an diesem Nachmittag noch etwas besichtigen zu wollen, was sich nicht auf dem Gelände Forum/Palatin und ggf. Kolosseum befindet.

Namentlich auf das nicht kalkulierbare Anstehen vor dem Letztgenannten (Stichwort: Metalldetektoren im Kolosseum) war die TO ja selbst schon eingegangen.
 

nummis durensis

Censor
Stammrömer
Und - unter uns: Ich finde das Kolosseum von aussen bedeutend schöner als von innen. Wenn man nicht reingeht, hat man nicht wirklich viel verpasst. 8O
 

MuseumsTwin

Tribunus plebis
Stammrömer
Es gibt 24h, 48h und 72h-Tickets (7,00 €, 12,50 €, 18,00 €), die an den Automaten gezogen werden können, vgl. ATAC S.p.A. | Azienda per la mobilità | Titoli e tariffe

Gruß
tacitus
Vielen Dank, da werde ich dann heute abend mal mir Ruhe reinschauen!

Weisst Du denn schon, an welchem Flughafen sich das Hostel befindet oder hast zumindest einen Namen der Unterkunft?
Davon wäre auch abhängig, ob ihr eher ein Regionalticket oder ein "normales" ATAC-Ticket verwenden könnt.

Leider nein. Also ich bin mir sicher, er hat das in unserer ersten Vorbereitungssitzung bzw. bei der Verteilung der Referatsthemen gesagt, jedoch hat er das nicht in der Powerpoint stehen, die er uns als Orientierung in den ecampus geladen hat, drinstehen und ich habe den Block, auf den ich das damals geschrieben habe, verlegt....ich bemühe mich aber, den Block aufzutreiben und nachzusehen!

Naja die Crypta Balbi ist nicht übermäßig groß, aber so 2-3h würde ich auf jeden Fall einplanen. Gerade wenn euch die mittelalterliche Geschichte beschäftigt, ist der obere Stock wie gemacht für euch. Da es dort meist nicht allzu voll ist, solltet ihr das Nutzen und es in aller Ruhe auf euch wirken lassen. (Vgl. Fünf unvergessliche Tage im April - Seite 2)

PS. Die Crypta Balbi fand' ich persönlich mit zwei Stunden schon üppig beschaut, so gross ist das wirklich nicht. Wenn ihr das Forum so etwas vorverlegen könnt, wird euch das sicher nicht leid tun, etwas mehr Zeit für Palatin + Museum übrig zu haben. Wenn ihr dann noch Zeit übrig habt, ist auch ein Spaziergang entlang des Circo bis hin zum Forum Boarium reizvoll.
Nunja, wir waren 2013 ja auch dort, und cih muss ehrlich sagen, dass ich das Museum auch gar nicht soo toll fand. Wir haben uns damals alles angesehen und sehr viele Fotos gemacht und uns Zeit gelassen (Archäologen eben) und haben auch maximal 2 Stunden gebraucht. Wenn ich tatsächlich die Führung machen werde, dann brauchen wir grob geschätzt 1,5 Stunden, selbst wenn ich ALLES aus meinem Vortrag erwähne, und in die Ausgrabungen kommen wir ja eh nicht rein, also wird sich alles auf die Funde beschränken...

Naja, ob man San Clemente schnell besichtigen kann, hängt sehr davon ab, was ihr wollt. Wenn nur die Kirche, dann ja, wenn auch die Ausgrabungen, dann nein. Klar ihr kennt den Ort, aber eure Kommilitonin ja nicht und ich schätze, ihr wollt mit ihr nicht nur durchrennen, gerade wenn es fürs Studium von Bedeutung ist.

Das ist erstens schon mal richtig; und hinzu kommt: Wer geht schon nach S. Clemente, lässt aber dann die Ausgrabungen weg? Also jedenfalls wohl nicht im Rahmen des Erstbesuchs, den das für eure Kommilitonin darstellen würde; und für sie als Studentin schon gleich gar nicht (wie ja hier bereits ausgeführt).

Zweitens die Öffnungszeiten der Kirche: Den Besuch "zwischenzuschieben" zwischen Ende Balbi und Anfang Forum entfällt sowieso - aufgrund der Mittagspause 12.30-15.00 h.
[...]S. Clemente wird um 18.00 h dicht gemacht; der Fußweg vom Forumseingang aus beträgt ca. eine Viertelstunde; d.h. der Abmarsch sollte keinesfalls später als 16.00 h erfolgen. Und das wäre dann schon ziemlich knapp.

Also ich habe grade noch mal mit der Kommilitonin gesprochen, und sie würde zwar gerne San Clemente sehen, aber tendiert aufgrund der Zeit eher zum Colosseum. Es ist zwar schade, weil ich die Ausgrabungen sehr gut fand, aber naja. Ich hatte mir auch gedacht, dass es ziemlich knapp werden könnte und wir letztes mal auch 2-3 Stunden dort nur in den Ausgrabungen verbracht haben. Fällt dann also weg, wir haben uns für das Colosseum entschieden.


M.E. wäre es entspannter und sinnvoller, das Kolosseum anzuschließen (zumal ihr ja eh die Kombikarten habt) - und vor allem den Palatin, falls der, wie es bis jetzt den Anschein hat, von der Führung nicht mit umfasst wird.

Sicher, ich habe schon verstanden, dass es so zunächst mal nicht gedacht ist; sondern dass gesetzt wird auf eine Vorverlegung der Forums-Führung. Da wäre aber noch die Frage, ob der Führende damit einverstanden sein wird (bzw. ob auch diese Führung jemand aus den eigenen Reihen übernehmen soll). Außerdem fragt sich, wie viel Zeit dafür angesetzt ist.

Für eine halbwegs gute Forumsbegehung rechne mal mit lockeren drei Stündchen, dann müsstet ihr den Palatin quasi schon im Schnellgang ablaufen, wobei es dann selbst für's Museum oben seeehr knapp wird.
Das trifft sicher zu. Allerdings war mein Eindruck aufgrund der Angaben der TO, dass bzgl. des Forums eine abgekürzte "Schwerpunkt"-Führung vorgesehen sei (wie immer man sich das dann in der Praxis vorzustellen hätte; darum ja auch meine Nachfrage nach der geplanten Dauer).
Also, ich habe gar nciht mehr drn gedacht, dass wir ja die Eintrittskarten für das Forum auch noch haben! Danke für die Erinnerung!
Also da ist halt das Problem, dass ich nicht genau weiß, wie viel Zeit geplant ist. Angesetzt ist der Beginn um 14 Uhr, der nächste Punkt in unserem Zeitplan ist die Abreise am nächsten Tag bzw. der Besuch des Museums. Zu der Führung selber dann folgendes:
Wir haben uns da speziell mit der Nutzung in Frühmittelalterlicher Zeit beschäftigt, also das gotische Gräberfeld, die Nutzung als Ackerfläche, etc. Dementsprechend werden wir wohl die Führung darauf ausgelegt machen. Hier weiß ich allerdings nicht, ob daas jetzt eine Kommilitonin macht oder sie doch nicht mitfährt. Sie hat im Vortrag über das Antike Forum gesprochen und muss jetzt bei mir einen Text für den Exkursionsführer einreichen, sonst fährt sie nicht mit. Da ich aber seit Mitte März keine Antwort von ihr bekommen habe, kann es durchaus sein, dass sie doch nicht mitkommt, und dann wird die Führung wohl (kann auch sein, dass das passiert, wenn sie mitfährt) über "Privatkontakte" des Dozenten von jemandem der dortigen Universität gemacht, also jemandem vom Fach, der auch weiß, was wir jetzt genau sehen wollen. Vielleicht haben wir ja wirklich das Glück und können das vorverlegen oder so, denn ich glaube nicht, dass die beiden Dozenten 4 Stunden in der Crypta verbringen wollen und uns so dann quasi ebenfalls "zwingen", dort zu bleiben. Vielleicht trifft man sich ja dann auch um 14 Uhr am Eingang des Forums oder so, das weiß ich leider noch nicht und das wird dann auch erst vor Ort entschieden. Ich hoffe mal, dass wenigstens bald mal mehr Infos zu den Unterkünften und vor allem zu unserem Aufenthalt in Rom kommen wird.
Mich würde es freuen, wenn das Colosseum in der Führung mit drin ist. Das wurde ja schließlich auch weitergenutzt, und selbst die Nutzung als Steinbruch passt zu unserer Thematik, da ja viel eher verfallen ist bzw. komplett für etwas anderes genutzt wurde.

Den Palatin wollten wir uns dann nicht ansehen, den fanden wir 2013 nicht soo berauschend, aber mal schauen, was sich so ergibt!

Auf die römische Post kann man sich mehr verlassen als ihr Ruf es vielleicht glauben macht. Aber und jetzt das dicke Aber: das Postgewerbe ist in Italien stark privatisiert, daher drängen die letzten Jahre immer mehr private Dienstleister auf den Markt (dazu gibt es einige Threads hier im Forum!).
Sprich, wenn ihr an Kiosks kauft, kontrolliert sofort die Marken, denn mit großer Wahrscheinlichkeit werdet ihr nahe der touristischen Pfade hauptsächlich Marken für die Privaten bekommen. Die sind nicht nur teurer, sondern werden auch nur von diesem speziellen Dienst befördert. Sprich, wenn ihr die in einen Briefkasten der Poste Italiana werft, habt ihr euer Geld in den Sand gesetzt (mir wäre zumindest kein Fall bekannt, in dem das doch geklappt hätte). Daher explizit nach Marken für die ital. Post verlangen oder in ein richtiges Postamt gehen (Achtung dort zieht man Nummern wie hier beim Arbeitsamt).
Danke für den Tipp!! Ja, wir haben unsere Postkarten letztes mal Sicherheitshalber mit der Vatikanpost versendet, aber das bekommen wir dieses mal definitiv nicht hin! Das mit den Nummern kenne ich aus Florenz. Dann hoffe ich mal, dass wir das irgendwie unterkriegen und das Postamt nicht 5 mal umrunden, das war uns in Florenz passiert.
Wie viel kosten denn die Briefmarken der staatlichen Post?


Wenn ich das richtig verstanden habe, seit ihr ja erst abends dort. Nach dem Eis würde sich evtl. ein Bummel entlang der mittlerweile beleuchteten Kaiserforen anbieten. Vielleicht ist bis dahin auch das Forum nachtbeleuchet, so dass ihr euch vom Kapitol aus noch einen netten Blick gönnen könntet.

genau, am ersten Tag sind wir erst spät in Rom. Ich habe das ebenfalls grade vorgeschlagen und das ist wirklich ein guter Tipp! Empfiehlt sich dort eine bestimmte Route? Ich war selbst noch nie auf den kaiserforen, glaube mich aber zu erinnern bzw von den Grundrissen aus der Vorlesung her sagen zu können, dass man die vom Colosseum bzw dem Konstantinsbogen aus sehen kann ?!?!?

Aber so oder so, es bleibt dabei: M.E. ist es nicht möglich oder wenigstens nicht sinnvoll, an diesem Nachmittag noch etwas besichtigen zu wollen, was sich nicht auf dem Gelände Forum/Palatin und ggf. Kolosseum befindet.

Namentlich auf das nicht kalkulierbare Anstehen vor dem Letztgenannten (Stichwort: Metalldetektoren im Kolosseum) war die TO ja selbst schon eingegangen.

Ok, also versuchen wir es mit dem Colosseum. Gibt es denn erfahrungswerte für Oktober beim Anstehen mal ohne auf die Metalldetektoren einzuegehen? Eher mehr, eher weniger als im Juli? Und wie sieht es zu so später Stunde aus?


Und ich finde grade den Beitrag nicht mehr in den ganzen Zitaten, die ich hier habe:

Der Vorschlag mit dem Circo und de Forum Boarium ist ebenfalls angenommen worden! Würde sich das eher am zweiten Abend empfehlen? Auch hier wieder die Frage, ob sich da eine bestimmte Route mehr lohnt oder ich einfach auf meinem Stadtplan mal reinkritzele, wo wir da laufen können?

Vielen Dank für all eure Antworten! Ich werde nach der Fachschaftssitzung mal eine "Route" bzw. einen Plan erstellen, wie wir uns das Ganze jetzt mit euren Vorschlägen vorstellen.


Und zum Colosseum innen/außen:

Nunja, wir sind alle drei ziemlich bekloppte Archäologinnen im 4. Semester...ich sag mal so: Steine sind toll, ebenso Knochen (vor allem, wenn man die STeine spontan mal antouchen kann ;) ), und ich fand das Colosseum von innen schon beeindruckend.....
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Leider nein. Also ich bin mir sicher, er hat das in unserer ersten Vorbereitungssitzung bzw. bei der Verteilung der Referatsthemen gesagt, jedoch hat er das nicht in der Powerpoint stehen, die er uns als Orientierung in den ecampus geladen hat, drinstehen und ich habe den Block, auf den ich das damals geschrieben habe, verlegt....ich bemühe mich aber, den Block aufzutreiben und nachzusehen!
Ok, dann warten wir mal die Detailinformationen ab. Generell sind beide Flughäfen bereits in Zone B, zumindest was die Anbindung per Regionalzug bzw. Cotral-Bus betrifft. Direkt am Flughafen wird sich das Hostel mit ziemlicher Sicherheit nicht befinden und die Flughäfen sind i.d.R. schlecht bzw. gar nicht zu Fuß erreichbar, weswegen ihr als erste Etappe auf dem Weg in die Innestadt voraussichtlich keinen der gängigen Transferarten (bspw. auch Terravision) werdet verwenden können. Der Weg in die Stadt könnte also recht langwierig werden und/oder eben verhältnismäßig teuer.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Direkt am Flughafen wird sich das Hostel mit ziemlicher Sicherheit nicht befinden und die Flughäfen sind i.d.R. schlecht bzw. gar nicht zu Fuß erreichbar (...)
Definitiv gar nicht, würde ich sagen (FCO ca. 35 km - davon der größte Teil per Autobahn:!:; CIA ca. 15 km)



(...) weswegen ihr als erste Etappe auf dem Weg in die Innenstadt voraussichtlich keine der gängigen Transferarten (...) werdet verwenden können. Der Weg in die Stadt könnte also recht langwierig werden und/oder eben verhältnismäßig teuer.
:nod:
Genau das dachte ich natürlich ebenfalls sofort.

Darum wäre es u.U. durchaus eine Option, mal nachzudenken über einen Sammel-Taxi-Transfer.
 

nummis durensis

Censor
Stammrömer
genau, am ersten Tag sind wir erst spät in Rom. Ich habe das ebenfalls grade vorgeschlagen und das ist wirklich ein guter Tipp! Empfiehlt sich dort eine bestimmte Route? Ich war selbst noch nie auf den kaiserforen, glaube mich aber zu erinnern bzw von den Grundrissen aus der Vorlesung her sagen zu können, dass man die vom Colosseum bzw dem Konstantinsbogen aus sehen kann ?!?!?

Wenn ihr vom Kolosseum Richtung Kapitol lauft, kommt ihr fast automatisch über die Via Alessandrina an den Kaiserforen vorbei.

Der Vorschlag mit dem Circo und de Forum Boarium ist ebenfalls angenommen worden! Würde sich das eher am zweiten Abend empfehlen? Auch hier wieder die Frage, ob sich da eine bestimmte Route mehr lohnt oder ich einfach auf meinem Stadtplan mal reinkritzele, wo wir da laufen können?

Auf jeden Fall würde ich auf dieser Route S. Giorgio in Velabro und den daneben liegenden Geldwechslerbogen 'mitnehmen'.


Nunja, wir sind alle drei ziemlich bekloppte Archäologinnen im 4. Semester...ich sag mal so: Steine sind toll

Das hört sich aber gut an... ich will mit 8):D;)


PS. (Früh)Mittelalterlich auf dem Forum unterwegs zu sein stelle ich mir sehr schwierig, aber auch sehr interessant vor. Da brauchts noch mal 'ne Massemenge mehr Fantasie. Zum Kolosseum: Als Karl der Grosse durch Rom flitzte, war es noch vollständig 'intakt'; der Raubbau begann erst in der Renaissance. Ich arbeite zur Zeit an einem etwas intensiveren Bericht über das Amphitheatrum; ich hoffe, dass er in den nächsten Tagen meines Urlaubs fertig wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wegen der Steine ... oder wegen der "bekloppten" Mädels? :twisted: :lol:

*duw*
 

MuseumsTwin

Tribunus plebis
Stammrömer
Ok, dann warten wir mal die Detailinformationen ab. Generell sind beide Flughäfen bereits in Zone B, zumindest was die Anbindung per Regionalzug bzw. Cotral-Bus betrifft. Direkt am Flughafen wird sich das Hostel mit ziemlicher Sicherheit nicht befinden und die Flughäfen sind i.d.R. schlecht bzw. gar nicht zu Fuß erreichbar, weswegen ihr als erste Etappe auf dem Weg in die Innestadt voraussichtlich keinen der gängigen Transferarten (bspw. auch Terravision) werdet verwenden können. Der Weg in die Stadt könnte also recht langwierig werden und/oder eben verhältnismäßig teuer.

Direkt am Flughafen wird sich das Hostel mit ziemlicher Sicherheit nicht befinden und die Flughäfen sind i.d.R. schlecht bzw. gar nicht zu Fuß erreichbar (...)
Definitiv gar nicht, würde ich sagen (FCO ca. 35 km - davon der größte Teil per Autobahn:!:; CIA ca. 15 km)

(...) weswegen ihr als erste Etappe auf dem Weg in die Innenstadt voraussichtlich keine der gängigen Transferarten (...) werdet verwenden können. Der Weg in die Stadt könnte also recht langwierig werden und/oder eben verhältnismäßig teuer.
:nod:
Genau das dachte ich natürlich ebenfalls sofort.

Darum wäre es u.U. durchaus eine Option, mal nachzudenken über einen Sammel-Taxi-Transfer.

Ich werde dem Dozenten gleich mal eine Email schreiben und noch mal nachfragen und dann auch gleich nachfragen, ob die Tickets schon mitgerechnet sind oder nicht. Manchmal sollte man die Dozenten lieber nerven, als alles erst auf den letzten Drücker zu erfahren. Ich muss ja auch durchkalkulieren, wie viel ich bis dahin sparen muss.
Ich frag dann auch mal wie das genau geplant ist, laut google sind nämlich beide Flughäfen mit den Öffentlichen ca eine Stunde vom Forum entfernt.

Wenn ihr vom Kolosseum Richtung Kapitol lauft, kommt ihr fast automatisch über die Via Alessandrina an den Kaiserforen vorbei.
[...]
Auf jeden Fall würde ich auf dieser Route S. Giorgio in Velabro und den daneben liegenden Geldwechslerbogen 'mitnehmen'.
Ok, gut zu wissen! Das werde ich dann mal planen :)

PS. (Früh)Mittelalterlich auf dem Forum unterwegs zu sein stelle ich mir sehr schwierig, aber auch sehr interessant vor. Da brauchts noch mal 'ne Massemenge mehr Fantasie. Zum Kolosseum: Als Karl der Grosse durch Rom flitzte, war es noch vollständig 'intakt'; der Raubbau begann erst in der Renaissance. Ich arbeite zur Zeit an einem etwas intensiverem Bericht über das Amphitheatrum; ich hoffe, dass er in den nächsten Tagen meines Urlaubs fertig wird.

Da freue ich mich schon drauf! Ich glaube, wenn wir da nen kompetenten Führer bekommen, ist das nciht soo schwierig :D

Nunja, wir sind alle drei ziemlich bekloppte Archäologinnen im 4. Semester...ich sag mal so: Steine sind toll

Das hört sich aber gut an... ich will mit 8):D;)

Wegen der Steine ... oder wegen der "bekloppten" Mädels? :twisted: :lol:

*duw*

Genau das habe ich auch gedacht:lol:
 

amator_antiquitatis

Pontifex
Stammrömer
Nunja, wir waren 2013 ja auch dort, und cih muss ehrlich sagen, dass ich das Museum auch gar nicht soo toll fand. Wir haben uns damals alles angesehen und sehr viele Fotos gemacht und uns Zeit gelassen (Archäologen eben) und haben auch maximal 2 Stunden gebraucht. Wenn ich tatsächlich die Führung machen werde, dann brauchen wir grob geschätzt 1,5 Stunden, selbst wenn ich ALLES aus meinem Vortrag erwähne, und in die Ausgrabungen kommen wir ja eh nicht rein, also wird sich alles auf die Funde beschränken...
Nun gut, dann sollte der Zeitplan ja einzuhalten sein. Wie gesagt, ich schätze diesen Teil der Römischen Nationalmuseen sehr, aber das ist natürlich Geschmackssache.
Wegen den Ausgrabungen würde ich vielleicht mal anfragen - noch ist ja genug Zeit. Als ich dort war, wurden zwei Führungen angeboten, eine allgemeine im Inneren und eine für "draußen", bei der man u. A. die Exedra besichtigen konnte. Ich meine, wenn ihr euch da als Gruppe anmeldet, die obendrein noch vom Fach ist, könnten sie durchaus gewillt sein, euch etwas "mehr" zu zeigen.

Zu der Führung selber dann folgendes:
[...] Hier weiß ich allerdings nicht, ob daas jetzt eine Kommilitonin macht oder sie doch nicht mitfährt. Sie hat im Vortrag über das Antike Forum gesprochen und muss jetzt bei mir einen Text für den Exkursionsführer einreichen, sonst fährt sie nicht mit. Da ich aber seit Mitte März keine Antwort von ihr bekommen habe, kann es durchaus sein, dass sie doch nicht mitkommt [...] Ich hoffe mal, dass wenigstens bald mal mehr Infos zu den Unterkünften und vor allem zu unserem Aufenthalt in Rom kommen wird.
Hui, da ist natürlich noch sehr viel "hätte, wäre, wenn" dabei. Ich kann euch aus leidlicher Erfahrung mit Exkursionen nur raten, immer einen Plan B zu haben - sowohl für die Besichtigungen als auch für eingeplante Referenten; irgendwas geht immer daneben.
Aber andererseits gibt euch das ja auch Freiheiten. Deswegen würde ich jetzt in diesem unsicheren Stadium noch gar nicht zuviel festlegen. Wenn euch vor Ort dann doch mehr nach San Clemente ist, geht dorthin. Ist das Kolosseum reizvoller, macht das! Habt ihr plötzlich etwas Drittes im Auge, das ihr gar nicht auf dem Schirm hattet, lasst euch die Chance nicht entgehen!
Und ja, das mit der Informationspolitik und den festen Zu-/Absagen ist an der Uni ein frommer Wunsch... :?

Danke für den Tipp!! Ja, wir haben unsere Postkarten letztes mal Sicherheitshalber mit der Vatikanpost versendet, aber das bekommen wir dieses mal definitiv nicht hin! Das mit den Nummern kenne ich aus Florenz. Dann hoffe ich mal, dass wir das irgendwie unterkriegen und das Postamt nicht 5 mal umrunden, das war uns in Florenz passiert.
Wie viel kosten denn die Briefmarken der staatlichen Post?
Wenn sie nicht mittlerweile aufgeschlagen haben 95 Cent. Bei den Privaten nie unter 1 Euro eher 1,20, daran erkennt man sie sofort.
 

MuseumsTwin

Tribunus plebis
Stammrömer
Soo, immerhin kann ich jetzt schon mal sagen, an welchem Flughafen wir untergebracht sein werden:

Ich habe beim Zusammentragen meiner Notizen für meine beiden Klausuren am MIttwoch besagten Block mit den Notizen aus der ersten Vorbereitungssitzung gefunden. Dort habe ich mir Ciampino notiert. Das bringt zar jetzt nicht soo viel, aber immerhin etwas :D

Ich weiß mittlerweile auch, warum wir noch keine Infos haben. Rom lässt sich wohl Zeit mit der Antwort.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Am Freitag, 9.10.15, fahren wir um 16 Uhr von Spoleto aus nach Rom und brauchen laut Kalkulation meines Dozenten 2 Stunden, kommen also gegen 18 Uhr am Hostel am Flughafen Ciampino an. Mehr weiß ich leider auch hier noch nicht, ich denke aber mal, da ist die Auswahl nicht so groß;)
Trotzdem tue ohne konkrete Adresse zumindest ich mich schwer mit dem Heraussuchen einer ÖPNV-Verbindung. Zumal ich mich in/an Ciampino überhaupt nicht auskenne.
Auch der Flughafenshuttlebus dürfte eher nicht in Betracht kommen:
Direkt am Flughafen wird sich das Hostel mit ziemlicher Sicherheit nicht befinden (...), weswegen ihr als erste Etappe auf dem Weg in die Innenstadt voraussichtlich keine der gängigen Transferarten - bspw. auch Terravision - werdet verwenden können. Der Weg in die Stadt könnte also recht langwierig werden und/oder eben verhältnismäßig teuer.
Zieht man dann noch in Betracht, dass ihr wohl nicht vor ca. 18.30 h in Richtung Stadt werdet aufbrechen können, dann denke ich: Den ÖPNV könnt ihr für euren Anreiseabend getrost vergessen. Sondern ihr kommt vermutlich am besten, wenn ihr ein Taxi nehmt. Die Kosten geteilt durch 3 Personen (du nebst Schwester und Freundin) dürften sich im Rahmen halten - für die Rückfahrt allerdings zuzüglich Nachttarifzuschlag (6,50 €, glaube ich ... andererseits habe ich aber auch irgendwo mal gelesen, dass nachts Frauen ohne männliche Begleitung 10 % Rabatt auf den Fahrpreis gewährt würden).
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Sofern sich die Unterkunft in Laufweite des Bahnhofs Ciampino befindet, könnte man zumindest noch mit der Regionalbahn nach Termini fahren.
Der Einzelfahrschein kostet 1,50€ und die Fahrt dauert ca. 15-20 Minuten. Werktags fährt der letzte Zug von Termini zurück zum Bahnhof Ciampino um 22:42 Uhr.
In den Zügen gilt ein rein innerstädtisch gültiges ÖPNV-Ticket (Roma Pass, BIT, 24/48/72h-Ticket) nicht, da sich der Bahnhof Ciampino bereits in Zone B befindet.

Zum restlichen ÖPNV gibt es nicht viel zu sagen, dieser wäre für euch eher umständlich. Nahezu alle ATAC-Busse die in Ciampino (Ort) fahren, sind Pendelbusse zwischen der Metro-Endhaltestelle Anagnina und dem Bahnhof Ciampino.

Sobald Du uns den Namen und die Adresse der Unterkunft mitteilen kannst, kann man dann Genaueres sagen.
 

MuseumsTwin

Tribunus plebis
Stammrömer
So, da es ja nun am MOntag um 7 schon losgeht (ich glaub die 3 Stunden bis Karlburg werde ich weiterschlafen:lol:) und ich nun auch einen schönen neuen Stadtplan habe, habe ich mich an die Routen für unseren Aufenthalt in Rom gesetzt. (Das werde ich auch in meinem ersten Post noch ergänzen)

Unser Hotel ist nach wie vor eine Überraschung, deshalb hab ich den Rest erst mal vorgezogen.

Am Freitag, 9.10.15 fahren wir um 16 Uhr von Spoleto aus nach Rom und brauchen laut Kalkulation meines Dozenten 2 Stunden, kommen also gegen 18 Uhr am Hostel am Flughafen Ciampino an.
So bald wie möglich dann Aufbruch in die Stadt, wo wir beim Pizza Forum und der danebenliegenden Eisdiele/Yogurtheria einkehren werden.
Danach: Am Colosseum vorbei über die Via del fori imperiali zu den Kaiserforen. Von dort dann entweder auf der anderen Straßenseite zurück, Fußmarsch zum Trevibrunnen oder Fahrt mit der Metro bis Barberini und von da den Fußmarsch. Hängt aber davon ab, wie spät es ist.

Am Samstag, 10.10. 15 starten wir dann um 10 Uhr mit meiner Führung durch die Crypta Balbi.
Um 14 Uhr ist dann eine Führung über das Forum Romanum mit Schwerpunkt auf die Frühmittelalterliche Nutzung angesetzt.
Danach: Besichtigung des Colosseums, anschließend wieder das Pizza Forum. Von dort dann über die Via C. Vibenna und Via di San Gregorio zum Circus Maximus. Da dann entweder über die Via del Circo Massimo oder Via del Cerchi zum Forum Boarium und wieder zurück. Oder wenn wir es nicht mehr schaffen am Freitag zu sehen dann noch zum Trevibrunnen.

Am Sonntag, 11.10.15 ist dann für 10 Uhr der Besuch des Museo dell'altomedioeve angesetzt und um 15 Uhr die Weiterfahrt nach Perugia.


Habe ich da alles richtig aus dem Thread gefiltert? Gibt es irgendetwas, was wir noch beachten müssen?
 
Oben