Aktueller Inhalt von ragecza

  1. ragecza

    Vatikan/Papst: Obdachloser auf dem Campo Santo beerdigt

    Dem kann ich mich nur anschließen. Ich habe Ihre Bemerkung auch nicht als den Beginn einer Diskussion über Papst Franziskus verstanden. Leider gibt es weltweit inzwischen viele Menschen, die sich an der liberalen Haltung des Papstes gegenüber Obdachlosen stören. Obdachlose, sagte mir ein...
  2. ragecza

    Vatikan/Papst: Obdachloser auf dem Campo Santo beerdigt

    Mir ist es lieber, dass ein Mensch, der in der Obdachlosigkeit gelebt hat, auf dem Capo Santo beerdigt wird, als dass sich ein sogenannter Prominenter mit seinem Geld dort eine Begräbnisstätte sichert. Christus stand stets bei den Ärmsten der Gesellschaft. Wer die Beerdigung letztlich gestattet...
  3. ragecza

    Rom: Hooligans verwüsten Piazza di Spagna und beschädigen Barcaccia-Brunnen

    Setzt man den Mindestlohn an, dann kann man schon eine Weile Straßen und öffentliche Toiletten putzen, bis die 10.000 Euro abgearbeitet sind... ---------- Beitrag ergänzt um 14:02 ---------- Vorangegangener Beitrag um 14:00 ---------- Diese Tendenzen gibt es in Deutschland leider auch...
  4. ragecza

    Rom: Hooligans verwüsten Piazza di Spagna und beschädigen Barcaccia-Brunnen

    Mit einem Wort also: ein GENIE! Vielleicht bin ich des Bayerischen nicht mächtig genug, um den Zusammenhang seiner Sätze zu erkennen.
  5. ragecza

    Klerikale Kopfbedeckungen

    Und ich sammle historische Rom-Postkarten... Bah, bin ich langweilig! ;-)
  6. ragecza

    Rom: Hooligans verwüsten Piazza di Spagna und beschädigen Barcaccia-Brunnen

    Ich kann Dir da nur zustimmen. Als Kind hatte ich, wie viele andere Jungens aus meiner Klasse, Sammy Drechsels Buch "Elf Freunde müsst ihr sein". Gelesen von Dieter Hildebrandt, war es später auch auf Cassette zu haben. Das Buch erschien erstmals vor genau 60 Jahren. Die gefühlte zeitliche...
  7. ragecza

    Rom: Hooligans verwüsten Piazza di Spagna und beschädigen Barcaccia-Brunnen

    Mit den Fans von Feyenoord hat es immer wieder Probleme gegeben. Man sollte Kulturstätten grundsätzlich von sogenannten "Fangruppen" fernhalten. Es geht doch nicht, dass man eine Stadt wie Rom zurücklässt, als wäre sie eine Müllkippe. Der Fußball ist vielerorts ein Ventil für soziale Probleme...
  8. ragecza

    Rom: Hooligans verwüsten Piazza di Spagna und beschädigen Barcaccia-Brunnen

    Ich dachte immer, dass die Vandalen zur Zeit der Völkerwanderung nach Spanien gewandert wären. Seit gestern wissen wir, dass sie sich im Gebiet der heutigen Niederlande angesiedelt haben. Aber Spaß beiseite: Da zu befürchten ist, dass sich so etwas wiederholt, sollte man überlegen, ob man...
  9. ragecza

    Rom von oben: Stadtgestaltung von der Antike bis zur Gegenwart

    Grüß mir Heinz Finger, Harald Horst, Christoph Hutter und alle die anderen lieben Menschen.
  10. ragecza

    Rom von oben: Stadtgestaltung von der Antike bis zur Gegenwart

    "Unsere"? Das kann doch nur Köln heißen! Ich kenne keine Dom- und Diözesanbibliothek, die sich mit der Kölner vergleichen ließe.
  11. ragecza

    Rom von oben: Stadtgestaltung von der Antike bis zur Gegenwart

    Meine Freundin hat mir dieses Buch zu Weihnachten geschenkt. Es ist ein wunderschöner und ungewöhnlicher Bildband, den ich inzwischen häufiger aufschlage als so manchen anderen, und ein Prunkstück unter meinen etwa 1.000 Rom-Büchern. Vieles kann man aus der Luft entdecken, woran man zu ebener...
  12. ragecza

    Hinweis: Ausstellung in Karlsruhe: Imperium der Götter

    Von Heidelberg war es für mich nur ein Sprung nach Karlsruhe. Die Ausstellung hat mich schwer enttäuscht. Offenbar war man fachlich nicht allzu gut beraten...
  13. ragecza

    StipendiatInnen der Villa Massimo im Gespräch

    1360014782 Ein Jahr lang hat meine Doktorandin Sara Moretti Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Massimo interviewt. Herausgekommen ist dabei ein wunderbares Buch, das soeben im Bernstein Verlag Bonn erschienen ist. Ich empfehle es allen Rom-Freunden...
  14. ragecza

    Rom im Hochsommer

    Ja, das ist eine ganz wichtige Tankstelle für die Romfahrerin und den Romfahrer. Hier kann man auch seine Flaschen wieder auffüllen. Im Sommer sollte man schon drei Liter wenigstens zu sich nehmen, wenn man unterwegs ist. Der Rom-Hype der letzten Jahre hat leider in manchen Bereichen zu...
  15. ragecza

    Rom im Hochsommer

    Je besser man diese wunderschöne Stadt kennt, desto mehr entpuppen sich Erzählungen von unerträglicher Hitze im Hochsommer und von astronomischen Preisen als Schauermärchen. Zur Hitze: Man sollte möglichst helle Kleidung tragen und viel trinken. Es gibt einige Supermärkte im Stadtgebiet, wo...
Oben