dies lunae ante diem VIII Kalendas Decembres MMDCCLXVII ab urbe condita
Mondtag, 8. Tag vor den Kalenden des Dezember, 2767. Jahr nach Grndung der Stadt

Romulus organisiert das Gemeinwesen: Gesetze, Liktoren, Asylum, Senatoren, Patrizier

Romulus gibt Gesetze, übernimmt die Liktoren, die Sella Curulis und die Toga Praetexta von den Etruskern und richtet auf dem Kapitol das Asylum ein. Er ernennt die ersten hundert Senatoren, die Patres genannt werden und deren Nachkommen die Patrizier sind:

Nachdem er sich um die Angelegenheiten der Religion gekümmert hatte, rief er die Menge zum Rat. Da nichts sie so sehr zu einem Volk vereinen konnte wie die Befolgung gemeinsamer Gesetze, gab er Ihnen ein solche. Diese, so glaubte er, würden diese rohen und unzivilisierten Männer aber nur befolgen, wenn er sie mit Achtung erfüllte durch die Annahme von Zeichen der Herrschaft. Er gab sich erhabener und nahm zwölf Liktoren in seinen Dienst. [...] Dies übernahm er vom gleichen Volk wie die Sella Curulis [der Stuhl höherer Magistrate (Prätoren, Consuln], die über Imperium, also militärische Befehlsgewalt, verfügen] und die Toga Praetexta [die mit einem breiten purpurnen Streifen versehene Toga der Senatoren] - von ihren Nachbarn, den Etruskern. [...] In der Zwischenzeit wuchs die Stadt durch die Ausdehnung ihrer Mauern in unterschiedliche Richtung - ein Wachstum eher in Erwartung zukünftigen Zuzugs als momentaner Überbevölkerung. Als nächstes sorgte er für eine Zunahme der Bevölkerung, damit die Größe der Stadt nicht zur Schwäche würde. Es war althergebrachte Politik von Städtegründern, eine Menge Leute dubioser und niederer Herkunft zusammenzuscharen und die Geschichte zu verbreiten, sie seien Kinder des Erdbodens. In Übereinstimmung mit dieser Gepflogenheit öffnete Romulus eine Fluchtstätte - das Asylum - dort, wo man vom Kapitol hinabsteigt und eine abgeschlossene Lichtung zwischen zwei Wäldchen sieht. Eine Menge von Freigelassenen und Sklaven, die auf eine Veränderung hofften, flohen alle ohne Unterschied hierher aus den benachbarten Gebieten. Dies war der erste Kräftezuwachs für die zukünftige Größe. Als er mit der Stärke zufrieden war, sorgte er dafür, dass die Stärke weise eingesetzt würde. Er ernannte hundert Senatoren, entweder, weil die Zahl ausreichend schien, oder weil es nur hundert Haushaltsvorstände gab, die hätten ernannt werden können. Jedenfalls wurden sie ihrem Rang zu ehren Patres [Väter] und ihre Nachkommen Patrizier genannt.

Livius, ab urbe condita 1,8

Hinweis: Ich habe mir bei der Übersetzung gelegentlich einige Freiheiten herausgenommen, die dazu führen, dass sich der Text nicht zur Hausaufgabenerstellung eignet.


Seite unterstützen
Flattr this Erfahren Sie wie...
Hotels in Rom
Anreise:
Abreise:
Gäste: Zimmer:
BuchtippPapst Franziskus: Wider die Trägheit des Herzens
Daniel Deckers
Papst Franziskus: Wider die Trägheit des Herzens
vorgestellt von:
dentaria
Wetter Rom
Partner Booking Booking