dies mercurii ante diem XV Kalendas Februarias MMDCCLXX ab urbe condita
Merkurtag, 15. Tag vor den Kalenden des Februar, 2770. Jahr nach Gründung der Stadt




2. Romreise vom 19.05.2008 bis 23.05.2008

Dieses Thema wurde 43 mal beantwortet und 33964 x angesehen.

Antwort
NOTICE Hinweis: Dies ist ein altes Thema Es wurde vor 3136 Tagen eröffnet. Auch wenn es eventuell neuere Antworten gibt, kann es sein, dass nicht mehr alle Informationen aktuell sind. Falls Sie eine Frage haben, ist es vielleicht besser, ein neues Thema zu eröffnen.

 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 19.06.2008, 11:40
patta patta ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 6.561
Franz,

da habt Ihr aber wirklich Pech gehabt mit dem Regen. Dennoch sieht man, weil es ja immer wieder zu regnen beginnt, dass es dazwischen auch trockene Zeiten gegeben hat. Besonders schade ist, dass Ihr am Colosseo klatschnass geworden seid. Wie habt Ihr Euch denn vor dem Regen geschützt?

Ansonsten ist es beeindruckend, was Ihr zu Fuß alles erlaufen habt
Gut gefällt mir auch, dass Ihr regelmässig Fress- und Rauchpausen gemacht habt. Wenn man nicht raucht, kann man sich direkt nach drinnen setzen, dann muss man nicht während des Mahles alles zusammenraffen und ins Trockene laufen

Ich freu mich schon auf Deine Fotos, denn viele der besuchten Kirchen kenne ich noch nicht. Bisher erstmal ein dickes

Danke

von
patta

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #12  
Alt 19.06.2008, 18:08
Hamster17 Hamster17 ist offline
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 75
Der 5. Tag: Freitag, 23. Mai 2008

Unser letzter Tag in Rom ist angebrochen.
Das Wetter ist bewölkt und von Sonne bis Regen ist alles möglich.

Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden die Koffer gepackt. Da das Zimmer bis 12:00 geräumt sein sollte, wir aber erst um 14:30 von unserem Shuttle-Dienst beim Hotel abgeholt werden sollten, haben wir das Gepäck bei der Rezeption des Hotels in Verwahrung gegeben.

Das heutige Programm war einfach:
Unsere Lieblingsplätze besuchen und sehen was da kommt.

Also auf zum Petersplatz. Dort haben wir uns bei den Kolonaden wieder hingesetzt und die ganze Athmosphäre genossen.

Weiter gings zur Engelsburg und zur Engelsbrücke. Auch hier machte sich schon ein bisserl Wehmut breit.

Durch die Via die Coronari gelangten wir zur Piazza Navona. Leider war der Vierströmebrunnen immer noch eingerüstet.
Deshalb ist eigentlich klar das wir ein drittes Mal nach Rom kommen müssen. Schon alleine deshalb um den „Fontana dei Quattro Fiumi“ in seiner voller Pracht erleben zu können.

Nächster Halt: Piazza della Rotonda – mit dem Pantheon.
Immer wenn ich auf diesen Platz komme und das Pantheon sehe denke ich mir: das paßt genau so gut zwischen diese Häuser wie ein Bodybuilder auf ein Jockey-Reitpferd.
Aber ich finde es einfach phantastisch.

Nun starteten wir unseren letzten Versuch die Kirche „La Maddalena“ zu besuchen.
Und ich kann es kaum glauben: als wir um die Ecke kamen war doch tatsächlich die Tür offen!



Also nix wie rein. Es ist eine schöne Kirche des Karmelitterordens.
Nach insgesamt 5 Versuchen (in 2 Jahren) war es uns endlich gegönnt diese Kirche besichtigen zu können.

Nun folgte der Trevibrunnen.
Auch das obligatorische Münzenwerfen mußte natürlich sein. Wir wollen ja wiederkommen!!!
Vor allem da es im Vorjahr geholfen haben dürfte. Schließlich waren wir schon nach einem Jahr wieder in Rom – und damit hatte wirklich keiner gerechnet.

Es folgte die Kirche: „Santa Maria in Trivio“ - gleich hinter dem Trevibrunnen.
Eine kleine aber feine Kirche, in der ein Heiliger begraben liegt, der von Papst Johannes XXIII heilig gesprochen wurde.
Ach so...

Regen...

...auch am letzten Tag wurden wir nicht verschont.

Unser nächster Besuch galt dem „Piazza Colonna“ mit der Marc-Aurel-Säule, und dem daneben liegenden „Piazza di Montecitorio“ mit dem Obelisken. Im „Palazzo di Montecitorio“ der am gleichnamigen Platz steht hat der italienische Ministerpräsident seinen Amtssitz.

Wir verlassen den Platz in südlicher Richtung und finden nach zwei Ecken in der „Via in Aquiro“ die Kirche: „Santa Maria in Aquiro“. Da die Kirche geöffnet hatte mußten wir natürlich sofort rein. Es ist dies eine sehr alte (5.Jhdt.), aber sehr schöne Kirche mit wunderschöner Marienmusik im Hintergrund. Dadurch herrschte in der Kirche eine ganz besondere Stimmung. Es wurde mein „inneres System“ automatisch in „Standby“ versetzt, und es war der geeignete
Zeitpunkt um „in sich zu gehen“.
Durch die schöne Marienmusik und dadurch das die Kirche in einer kleinen Straße lag, drang kein Lärm von draussen rein. Die Stimmung in dieser Kirche lädt zum Verweilen ein. Es gibt in dieser Kirche ein sehr schönes Bild der Jungfrau Maria mit Bernadette von Lourdes.
Alles in allem eine sehr schöne Kirche, deren Besuch absolut lohnt.

Weiter in südliche Richtung erreichen wir wieder das Panteon. Ich sauge die Eindrücke in mich auf und geniesse diesen herrlichen Anblick.

Wir verlassen den Platz auf seiner nördliche Seite in westlicher Richtung und gelangen über die „Via d. Giustiniani“ die Kirche „San Luigi dei Francesi“, die französische Nationalkirche in Rom. Diese Kirche hat wunderschöne Seitenaltäre mit berühmten Bildern von „Caravacio“. Auch in dieser Kirche gab es Hintergrundmusik. Diese empfanden wir aber als ungut und störend. Daher war der Aufenthalt in dieser Kirche eher kurz.

Wieder draussen (und der schrecklichen Musik entkommen) hörten wir beide gleichzeitig ein knurren. Wir drehten uns um, schauten uns an und mußten lachen: offenbar hatte uns beiden zur gleichen Zeit der Magen geknurrt!

Da traff es sich sehr gut das quasi um die Ecke der Piazza Navona lag, wo wir heute zu Mittag speisen wollten.



Das ist für uns ein Fixpunkt. Eine Romreise ohne einmal an der Piazza Navona gespeist zu haben wird es für nicht geben. Voriges Jahr war es ein Abendessen (die Stimmung am Abend ist einfach traumhaft, unbedingt ansehen).


Als ging es ins „4 Fiumi“. Gespeist hatten wir: Capricese, Kalbsschnitzel mit Schinken, Mozzarella in Weißweinsouce, Bruschetto, Insalata Mista, Pizza Margarita, Fruchtsalat, Tiramisu, eine kl. Flasche Mineral, ein gr. Bier und einen Cappuccino (der letzte für diesesmal). Bezahlen durften wir dafür 72,-€
Es war sehr gut es hat uns sehr gefreut.
Insgesamt waren wir fast 2 Stunden in dem Lokal. Schließlich scheinte mittlerweile die Sonne und dieser Platz hat ein ganz eigenes Flair welches wir uns eingesaugt haben.



Nach dem wir uns von der Piazza Navona verabschiedet haben, geht’s über die Engelsbrücke an der Engelburg vorbei (auch hier ein wehmütiger Abschied) zurück auf den Petersplatz.



Hier hatten wir ca. 30 bis 40 Minuten Zeit um die allerletzten Eindrücke zu sammeln bevor wir zum Hotel zurück mußten.
Also setzten wir uns zu „unseren“ Kolonaden, rauchten ein Zigarette und saßen sicher 5 Minuten sprachlos nebeneinander und gingen beide unseren Gedanken nach. Plötzlich kam am Platz Stimmung auf : direkt vor uns beim Linken Brunnen sammelte sich eine Hochzeitsgesellschaft um Hochzeitsfoto zu machen.



War sehr schön das zu beobachten.


Für das was jetzt folgte muß ich ein wenig Vorabinfos geben:
Wir stammen aus dem Salzkammergut – sozusagen aus dem Gebiet der Seen und der Berge. Volkskultur und Brauchtum wird bei uns groß geschrieben und wir wachsen sozusagen damit auf.

Plötzlich sahen wir links von uns zwei mit Lederhosen bekleidete Männer mit Blasinstrumenten den Platz betreten.



Mein erster Kommentar: „Jetzt kommen die Bayern, jetzt geht’s rund“.

Nach ca. 5 Minuten hatte eine ganze Blasmusik aus Bayern (Monheim) Aufstellung genommen



und spielte uns (in Wahrheit dem Papst) 2 Märsche. Für uns war das irgendwie der perfekte Abschluß. (Fast) heimatliche Klänge auf dem Petersplatz.

Im Nu wurde die Warteschlange vorm Petersdom kürzer, da alle zur Blasmusik rübergekommen sind. Wieder zu Hause haben wir dann erfahren das am Samstag hier ein Blasmusikfest mit Gruppen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien stattfand. Sogar ein Kardinal war dann anwesend. Einen Bericht habe ich zufällig im deutschen Fernsehen gesehen.

Man glaubt gar nicht welchen Wirbel so eine Blasmusik machen kann und wellch gute Akkustik am Petersplatz herrscht.

Leider hieß es jetzt entgültig Abschied nehmen und zurück ins Hotel.
Dort angekommen (es war ca. 14:15) erfuhren wir das der Shuttledienst schon hier war. Er wollte einfach schauen ob wir vielleicht schon etwas früher abreisefertig waren. Wirkich nicht!

Aber pünktlich um 14:30 war er wieder hier und holte uns ab. Der Fahren den wir diesesmal erwischt hatten war eine Wildsau!
Ein kleiner Junge der mit im Bus war hat sich auf dem Weg zum Flughafen die „Seele aus dem Leib gekotzt“. Es tat schon weh dies mitanschauen zu müssen. Dadurch gab es einen kleinen Aufenthalt zum Kleiderwechseln für den Jungen (und zum durchlüften des Buses). Der Fahrer hat aber nix dabei gerlernt und der Junge kämpfte bis zum Flughafen mit seiner Übelkeit. Es fehlte nicht viel und als wir endlich am Flughafen waren stürmte der Junge aus dem Bus um sich erneut zu übergeben. Der Junge tat mir echt leid.

Wir starteten mit ca. 45 Minuten Verspätung (wir waren die Nr. 41 in der Warteschlange für den Start) und kamen gut in Wien an. Hier hatten wir wieder 1,5 Stunden Aufenthalt, bevor es weiter nach Salzburg ging.
Dort landeten wir pünktlich und waren um 23:30 wieder zu Hause.

Alles in allem war es ein wunderschöner Romurlaub.
Bis zum nächsten Romurlaub wird es wahrscheinlich ca. 5 Jahre dauern (heul), aber wir kommen wieder!!!

So, ich hoffe es war nicht zu langweilig bzw. zu viel.

Lg Franz

Signatur:
"Weil die Klugen immer nach geben, sind die Dummen an der Macht!"
Unsere Illuminati-Tour:
Unsere 2. Rom-Reise

Geändert von gengarde (26.01.2009 um 09:44 Uhr) Grund: Bilder getrennt
Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #13  
Alt 19.06.2008, 18:15
patta patta ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 6.561
Zitat von Hamster17
Das heutige Programm war einfach:
Unsere Lieblingsplätze besuchen und sehen was da kommt.
Das ist mal eine gute Strategie

Schade um die Shuttlefahrt zum Flughafen, das muss ja wirklich nicht sein. Ansonsten: Nein, es war nicht zu lang und nicht zu langweilig.

Ich wünsche Euch, dass es weniger als 5 Jahre dauern wird (und freu mich noch auf die Fotos),

patta

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #14  
Alt 19.06.2008, 18:17
Benutzerbild von Asterixinchen
Asterixinchen Asterixinchen ist offline
 
Registriert seit: 11.07.2005
Beiträge: 32.616
Hallo und Moin, Moin Franz!


Noch einmal:

VIELEN DANK



Gruß - Asterixinchen , dem der Junge wirklich im Nach herein sehr leid tut ....

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #15  
Alt 19.06.2008, 21:54
Benutzerbild von Simone-Clio
Simone-Clio Simone-Clio ist offline
Das Rom-Forum sagt Danke!
Moderator
 
Registriert seit: 12.11.2007
Beiträge: 16.463
Hallo Franz,

auch ich habe Deinen schönen langen (zu lang gibt's nicht ) Reisebericht mit Interesse gelesen und werde mir mit Sicherheit die eine oder andere Kirche aber auch einige Restauranttipps herausschreiben! Danke!

Es hat mich auch gefreut zu lesen, dass mein Kochbuchtipp so gut bei Dir angekommen ist:
http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_45/kochbuch-3082/
Viel Spass bei der Lektüre und beim Nachkochen!

Beste Grüsse,
Simone

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #16  
Alt 20.06.2008, 18:52
Hamster17 Hamster17 ist offline
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 75
Hi,

So - endlich geschafft!!!

Alle Fotos sind eingefügt und der Reisebericht ist fertig!


lg Franz

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #17  
Alt 20.06.2008, 19:09
patta patta ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 6.561
Hallo Franz,

schöne Fotos, schöne Kamera.
Eindrucksvoll, wenn man viele Dinge im Regen sieht, die wir zwei Wochen später bei Sonne gesehen haben.

Aber das Glück wirst Du das nächste Mal auch haben

patta

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #18  
Alt 20.06.2008, 19:17
Benutzerbild von Asterixinchen
Asterixinchen Asterixinchen ist offline
 
Registriert seit: 11.07.2005
Beiträge: 32.616
Hallo und Moin, Moin Franz!




VIELEN DANK

für das Einfügen der vielen und schönen Bilder





Gruß - Asterixinchen

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #19  
Alt 20.06.2008, 19:54
Hamster17 Hamster17 ist offline
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 75
Zitat von patta Beitrag anzeigen
Franz,
...Ansonsten ist es beeindruckend, was Ihr zu Fuß alles erlaufen habt
Gut gefällt mir auch, dass Ihr regelmässig Fress- und Rauchpausen gemacht habt. Wenn man nicht raucht, kann man sich direkt nach drinnen setzen, dann muss man nicht während des Mahles alles zusammenraffen und ins Trockene laufen

Ich freu mich schon auf Deine Fotos, denn viele der besuchten Kirchen kenne ich noch nicht. Bisher erstmal ein dickes

Danke

von
patta
Hallo patta,

Ja das ist einer der Gründe warum wir Rom so lieben - es geht alles zu Fuß!
Eigentlich wollten wir diesesmal die 7 Pilgerkirchen an einem Tag zu Fuß besuchen. Leider mußten wir auf Grund der Witterung dieses Vorhaben für den nächsten Romurlaub aufschieben.

Zum Essen und den Rauchpausen: Nach dem der Genuß im Vordergrund stand, wäre es gar nicht anders gegangen.

Rom mit allen Sinnen geniessen! So und nur so muß es sein!

Ah ja - Fotos sind online.

lg Franz

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #20  
Alt 20.06.2008, 20:27
Hamster17 Hamster17 ist offline
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 75
Zitat von Angela Beitrag anzeigen
Hallo Franz,
...Einzig Deinen Eindruck von Santa Maria in Cosmedin kann ich nicht teilen, für mich ist das eine der schönsten Kirchen Roms!
Aber ein Glück, dass die Geschmäcker verschieden sind, sonst wären immer alle an den gleichen Orten!
Ich freue mich schon auf die Fotos!

Gruß Angela
Hallo Angela,

uups - da muß ich mich gleich entschuldigen!
Santa Maria in Cosmedin gefällt mir sehr gut!
Für den Reisebericht habe ich das "Reisetagebuch" meiner Frau konsultiert um die richtige Reihenfolge userer Route zu haben. Meiner Frau hat diese Kirche weniger gefallen. Und da ich an dem Bericht von ca. 22:00 Abends bis ungefähr 05:30 am Morgen geschrieben habe, dürfte ich das in der Müdigkeit einfach übernommen haben.

Wie gesagt - die betreffende Stelle im Reisebericht habe ich abgeändert. Und was Santa Maria in Cosmedin betrifft bin ich deiner Meinung. Eigentlich schade, daß diese Kirche hauptsächlich wegen des "Bocca della Vitera" besucht wird und die meisten gar nicht in die Kirche gehen.

lg Franz

Signatur:
"Weil die Klugen immer nach geben, sind die Dummen an der Macht!"
Unsere Illuminati-Tour:
Unsere 2. Rom-Reise
Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
Antwort

Lesezeichen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine 2. Romreise 17.9.-bis 10.10.2009 Jochen Reiseberichte aus Rom 2 25.09.2009 08:04
OT aus: 5 tägige Romreise von Yvi&Hase im Aug mit Auafüsse Ludovico ROB Abgebogen! Off Topic aus anderen Themen 1 16.09.2009 18:25
Romreise mit 12-jährigem vom 06.09.2008 - 10.09.2008 Moni23 Reiseberichte aus Rom 32 07.11.2008 08:30
Romreise vom 01.-05.09.2008 halmsen Reiseberichte aus Rom 32 25.09.2008 10:34
Romreise vom 06.02.2008 - 10.02.2008 ursus57 Reiseberichte aus Rom 50 04.03.2008 09:49


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:56 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS

Seite unterstützen
Erfahren Sie wie...
Hotels in Rom buchen Booking
BuchtippDer liebe Gott und sein teuflisches Bodenpersonal: Sammelband
Brigitte Teufl-Heimhilcher
Der liebe Gott und sein teuflisches Bodenpersonal: Sammelband
vorgestellt von:
dentaria
Wetter Rom