dies iovis ante diem XIV Kalendas Novembres MMDCCLXX ab urbe condita
Iuppitertag, 14. Tag vor den Kalenden des November, 2770. Jahr nach Gründung der Stadt




Reisebericht

Dieses Thema wurde 4 mal beantwortet und 7085 x angesehen.

Antwort
NOTICE Hinweis: Dies ist ein altes Thema Es wurde vor 3412 Tagen eröffnet. Auch wenn es eventuell neuere Antworten gibt, kann es sein, dass nicht mehr alle Informationen aktuell sind. Falls Sie eine Frage haben, ist es vielleicht besser, ein neues Thema zu eröffnen.

 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.06.2008, 23:54
Beate Beate ist offline
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 8
Lächeln Reisebericht

So, habe mich doch noch aufgerafft und wenigstens mal den Anfang gemacht, ist eh schon schwierig das alles in ein paar Sätzen zusammen zu fassen, man kann ja nicht jeden Cafe oder so reinschreiben. Das gibt sonst ja einen mittleren Roman, also dann:
Reisebericht von Beate.

Nachdem wir am Mittwoch den 11.06. pünktlich um 15.55 Uhr auf dem Fimicino gelandet waren (trotz Ankündigung event. `kreisen`zu müssen um Mister Bush den Vorrang zu geben), wurden wir überraschend schnell mit unserem Gepäck versorgt. Unser Fahrer vom Shuttle-Service stand auch schon bereit und brachte uns rasch in die Stadt. Der arme`Kerl musste ganz schön schwitzen in seinem schnieken Anzug, doch wir waren einfach froh und genossen die Wärme. Der erste Schock traf uns dann am Hotel: trotz der Versicherung unseres Fahrers: die Braune Türe ist der Eingang, konnten wir das doch nicht recht glauben - kein Schild deutete auf irgend eine Weise auf eine Übenachtungsmöglichkeit hin( das DOMUS ESTER befindet sich direkt über der Osteria Romana)?!?
Nach unserem dummen Rumstehen auf der Straße gab uns dann doch ein netter Mensch die Auskunft wir müssten in den 2. Stock gehen. Das Treppenhaus passte zum Rest vom Haus . Doch in der 2. Etage die angenehme Überraschung: alles sah ganz manierlich und frisch gerichtet aus. Nach dem groben Auspacken hielt uns nichts mehr: los gings auf Rom`s Straßen.
Zuerst schlugen wir mal grob die Richtung zum Piazza Navonna ein um uns auch gleich mit dem Roma-Pass zu versorgen, nach dem ersten Rom-Luft-schnuppern bewegten wir uns dann wieder in Richtung vom Campo di Fiori um eine Erfrischung zu uns zu nehmen und das erste Feeling zu bekommen. Da es bis zum Piazza Varesa nur ein zweimaliges Ùmfallen`bedurfte, beschlossen wir im Ar Galletto zu speisen. Also leider muss ich sagen: habe schon besser gegessen (Preis-Leistung stimmte unserer Meinung nach nicht. 5 Ravioli - waren gut- und ein wirklich undefinierbares Scalopine, gutes Vorspeisengemüse und 4 Knochen mit drei Bissen Lamm - an zwei war gar kein Fleisch - mit Wasser und Wein rechtfertigen den Preis von 60.--€ nicht unbedingt). Also wackelten wir in`s Hotel vier Sträßchen weiter um noch mit einem Schlückchen Wein nachzuspülen). Gute Nacht.

Donnerstag:
Frühstück im Bett (Speisezimmer gibt es nicht) war ganz in Ordnung was man vom Wetter leider nicht sagen konnte - es regnete. Durch unser Treppenhaus welches wir da schon nicht mehr ganz so gruselig fanden, raus an die Luft. Also Schirm eingepackt und mit dem Bus 64 zum Petersplatz geschaukelt. Nach einem ersten Betrachten des Drumrum unsere Suche nach der Schlange an der man anstehen muss. Doch die war nicht zu finden. innerhalb von fünf Minuten waren wir "drinn", OK es war erst kurz nach 9.00 Uhr. Man kann über diese Pracht schon sagen was man will, es ist schon beeindruckend.
Von unserem Erfolg mutig geworden, beschlossen wir das Vatikanischen Museum gleich `hinterher zu schieben` und marschierten bei inzwischen strahlendem Sonnenschein einmal um den halben Vatikan. Und wieder die Schlange gesucht - es gab keine!
Irgend so ein schlauer Römer aus alten Tagen hat wohl mal gesagt: Die Römer fielen über die anderen Länder her und plünderten sie aus bis sie völlig verarmt waren, und anschließend nannten sie (die Römer) sich Freunde.....also mich hat das nach dem Besuch des Museums nicht mehr gewundert. Ist schon sagenhaft was da alles zusammen getragen wurde. Die Sixtinische Kapelle bleibt mir wohl vor allem wegen dem "SILENCIO" schreienden Mensch in Erinnerung. Ich fand interessantere Dinge im Museum. Nach einem Imbiss waren wir aber von all der Pracht so erschlagen das wir beschlossen im Hotel ne kleine Pause einzulegen.
Um 16.30 Uhr ging es wieder los: das Pantheon hat mich völlig fasziniert. Anschließend ging`s zum Fontana di Trevi, dann rauf zum Qirinale (inkl. Aufmarsch der Blaskapelle der Miliz unter strenger Bewachung von ca 50 Soldaten, grins), Visite beim alten Ignatio seiner Chappel und im Bogen durch`s jüdische Viertel zurück zum Hotel.
Gegessen haben wir in einer kleinen Gasse zwischen Ignatio und Pantheon in einer Pizzeria: Zwei Superleckere Pizzen mit Salat, Wasser, Wein und ich noch ein Tiramisu (Ist dem traurigen Spiel UNSERER Jungs zuzuschreiben dass ich noch was Süßes brauchte) für schlappe 22,50€.
Irgendeiner aus dem Forum hat in einem Reisebericht geschrieben: er habe Muskelkater in Muskeln die er vorher gar nicht kannte. ÄTSCH, ich kenne die jetzt auch! Unser Bett hat sich gefreut unsere müden Knochen aufzunehmen.

So, jetzt muss ich aber in die Heija, vielleicht schaffe ich ja morgen noch was. Ich hoffe dies ist alles nicht zu langatmig.

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #2  
Alt 17.06.2008, 05:31
Benutzerbild von Asterixinchen
Asterixinchen Asterixinchen ist offline
 
Registriert seit: 11.07.2005
Beiträge: 32.618
Hallo und Moin, Moin Beate!

VIELEN DANK für den Anfang Deines Reiseberichtes .... ich freue mich schon auf die Fortsetzung!



Gruß - Asterixinchen

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #3  
Alt 17.06.2008, 21:09
Beate Beate ist offline
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 8
Lächeln Reisebericht Teil 2

So, weiter geht`s, Freitag:
Nach diversen Umwegen sind wir an diesem Morgen zum Colosseum gestartet. Das mit den Entfernungen hatten wir noch nicht so richtig im Griff und beschlossen folglich mit dem Bus in die Richtung zu fahren. Doch der kam nicht... Also sind wir einfach in den eingestiegen der die ungefähre Richtung hatte, war aber wieder nix. nach 200 m ist der in die falsche Richtung abgebogen, kam mir schon spanisch (ha) vor und als der gesammte Bus sich auf den Fahrer stürzte war klar, das was nicht stimmt. Der gute Junge haut auch prompt die Bremse rein und alle stiegen wieder aus. Nachdem wir nun schon eine halbe Stunde vertan hatten beschlossen wir doch zu laufen, und wir haben auch hingefunden. Über`s Capitol von hinten an der Schreibmaschine vorbei hatten wir endlich unser Ziel vor Augen: Also wieder die Schlange gesucht - und oh Wunder auch tatsächlich gefunden., wir zogen locker links vorbei und waren wahrscheinlich mit der Besichtigung schon fertig als die letzten aus "unserer" Schlange endlich drin waren (alleine dafür lohnt sich schon der Roma-Pass!!!)
Darauf hatte ich mich echt gefreut, bin so ein heimlicher Ben Hur-Fan. Also dieses Bauwerk kann einen wirklich nur beeindrucken. Wenn unser Häus`chen in 100 Jahren noch steht können wir (oder unsere Nachkommen) echt stolz sein. Da haben sie echt was geleistet. Nach genauem Erkunden setzten wir uns zur Pause einfach vor dem Colosseum auf den Platz um dem lustigen Treiben noch ein wenig zuzusehen.
Anschliesend gingen wir zum Palatin. Wieder Schlange, doch diesmal versuchten wir - mutig geworden - einfach rechts an der Schlange vorbei zu ziehen, und es klappte. Roma-Pass durch den Skanner und rein.
Also hier war ich in meinem Element. Diese ganze Anlage hat mich total begeistert. Ruhe - Grün - Kultur - und einfach einen tollen Ausblick. Wir haben uns dann auch etwas länger dort oben treiben lassen, muss auch mal sein. Das Forum haben wir uns dann auch nur von oben reingezogen.
Auf unserem Weg zu S. Maria Maggiore haben wir es uns dann noch mit einem Tramezzini im Trajans-Park, mit Blick auf die Rückseite des Colosseums, gemütlich gemacht.
Nach dieser Besichtigung war`s mal wieder Zeit uns Richtung Hotel zu begeben, was wir mit dem Bus erledigten (der auch kam).
Später machten wir unseren obligatorischen Zug durch die Gäss`chen um am Ende bei Ai Balestrari nahe dem Campo di Fiori zu landen.
Mein Gatte hatte eine Super-Vorspeisenplatte, ich nen tollen Salat anschließend jeder Pasta, Wasser und Wein. Den obligatorischen Cafe wollte ich da nicht mehr, mir war`s mehr nach nem Grappa. War nicht auf der Karte, aber kein Problem zu bestellen. Kostet zwar 4.--€ pro Person aber mir war es einfach danach. Serviert wurde uns der dann im: SEKTGLAS (voll!). Alles in allem lagen wir dann bei 50.--€, was echt in Ordnung war. Da brauchten wir anschliessend nicht mehr viel, nur noch ein Bett.

Samstag:
Heute geht`s über den Tiber! Trastevere war unser Ziel. Als erstes besichtigten wir den Palast Farnesina (geht nicht auf Roma-Pass, ist privat) um dann weiter zu S. Maria in Trastevere zu ziehen. Tja, dann war noch so ein bisschen Wochenmarkt und dann hatten wir eigentlich unser Besichtigungsprogramm auch schon abgeschlossen. Doch halt, wir waren noch in einem Supermarkt. Sah von außen absolut mini aus, doch der hörte überhaupt nicht mehr auf, mir hat so das Herz geblutet mit dem Flieger hier zu sein und nicht nach Herzenslust einkaufen zu können (Außer etwas Öl und einigen Kleinigkeiten bin ich mit heulenden Augen an den Regalen entlang gezogen, schluchz).
Haben dann noch an so diversen Ständen einige Mitbringsel für unsere Kid`s erstanden und mussten folglich wieder zurück in`s Hotel. Tja, ich denke nach Trastevere muss man abends hin.
Was jetzt noch fehlte war ja: die spanische Treppe. Also mit Bus Richtung Termini (den Ausstieg vor dem Platzt der Republic hatten wir verpasst) um auch noch einen Versuch mit der Metro zu starten. Als erstes stellten wir fest, dass mein Männe "schwarz" gefahren war, hatte der doch nur den Roma-Pass eingesteckt, aber nicht die Fahrkarte. Haben wir im Bus nie bemerkt, erst am Drehkreuz der Metro ist uns das aufgefallen. Also gut nen Öre geopfert und los gings.
Fazit: Spanische Treppe brauch ich nicht unbedingt. Hat mir entschieden zu viele Leute und Rosenverkäufer (was zum Geier soll ich denn hier mit `ner Rose anfangen? Die ist doch in einer halben Stunde hinüber.)
Daraufhin begaben wir uns in die Via Veneto zu den Kapuzzinern, Junge die waren ja vielleicht schräg drauf. Was die da so an Müster`chen und Ornamenten aus den ca 4000 !! Leichen produziert haben, alle Achtung - oder eher : so ein Graus. Bin mir bis jetzt noch nicht schlüssig was ich davon halten soll. Über den Fontana del Tritone ging`s dann zum Palazzo Barberini, ein wenig Kunst kann ja auch nicht schaden. Roma-Pass gezückt da es ja heisst man bekomme bei den anderen Sehenswürdigkeiten nach Verbrauch der beiden Kolo-Eintritten wenigstens noch Rabatt. Doch wie auch immer: wir zahlten nichts. Meine Vermutung ist jetzt, das Colosseum und Palatin vielleicht zusammen zählen?!?! Na egal, ich fand`s ganz interessant.
Unseren Bierdurst haben wir dann noch auf dem Weg zum Foro Trajano gelöscht (ich finde das ja schon immer trollig wenn man da was zum knabbern dazu gestellt bekommt). Doch halt was ist denn das? Wein Weib und GESANG??? Rauscht doch glatt ein Laster mit lauter singenden Leuten an uns vorbei, dabei fällt uns erst auf: wir stehen MITTEN auf der Via dei Fori Imperiali!!! Keine Auto`s???? Dafür eine Menge Leute und noch mehr musikalische Lastwagen?? Je näher wir dem Piazza Venezia kommen umso mehr Militär steht rum. Die werden doch nicht etwa den Bush feiern?! Aha, da ist dann auch die Absperrung mit so ca 20 Mannschaftswagen und noch mehr Polizia. Wir stehen mitten auf dem Platz, das kann bestimmt auch nicht jeder von sich behaupten das erlebt zu haben.
Doch so langsam kam auch mal wieder so ein leichtes Hungergefühl auf, d.h. wir bewegen uns Richtung Heimat, denn so voll genudelt haben wir keine Lust noch gar zu lange unterwegs zu sein, sondern sind froh wenn es bis zum Bett nicht mehr so weit ist.
Diesmal landeten wir bei DePallardo. Ich wusste ja was auf uns zu kam, haben wir bei unserem letztjährigen Italien-Urlaub ja auch erlebt (und genossen), doch ich denke wenn du da zufällig so reinstolperst guckst Du vielleicht schon etwas verduzt, denn kaum das du sitzt, steht schon Wasser, Wein und sechs verschiedene Teller mit Leckereien vor Dir. Wie sagt der Schwabe: do sott d`r Buckl Ranzá sei. Frei übersetzt: der Rücken wird als Vergrösserung des Bauchraumes benötigt um die Möglichkeit der Nahrungsaufnahem zu erhöhen! Ein Gang mit Pasta, anschließend Braten mit Mangold oder Rippa (bin nicht schlüssig) sowie selbst - und vor allem frischen, da heißen - Chips folgte. Mama kam dann auch aus der Küche geflitzt um uns persönlich noch die restliche Bratensoße vom Teller übers`s Fleisch zu gießen. Der Kuchen passte schon beinahe nicht mehr rein und wenn nicht so viel los gewesen wäre hätte ich bestimmt noch nen Grappa bestellt. Doch so machten wir dann Platz für die nächsten Gäste die schon warteten das etwas frei wurde.
Für heute hat`s uns dann auch gereicht.

Sonntag und somit letzter Tag:

Nach dem Koffer packen machten wir uns noch auf zu "Il Gesu". War allerdings gerade Gottesdienst, doch statt der Besichtigung erlebten wir dafür ein tolles Orgelspiel und das Beste: die Orgelspielerin sang, und wie! Mit der Akkustik war das echt ein Erlebnis.
Anschließend sind wir noch zur Engelsburg, ist echt sehenswert. Nach einem gemütlichen Bummel zurück zum Campo di Fiori um unterwegs nochmal Tramezzini und Cafe sowie ne süße Schweinerei zu vertilgen. Als wir zum Hotel zurückkamen um unser Gepäck zu holen, stand schon unser Fahrer überpünktlich vor der Türe um uns zum Flughafen zu bringen.
Das war`s auch schon, ungezählt die vielen kleineren Kirchen in die wir im Vorbeigehen mal so kurz "hineingehuscht" sind. Und was bleibt? Tausend Eindrücke nur um festzustellen: man hat noch lange nicht alles gesehen!


Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #4  
Alt 17.06.2008, 21:23
Benutzerbild von Asterixinchen
Asterixinchen Asterixinchen ist offline
 
Registriert seit: 11.07.2005
Beiträge: 32.618
Hallo und Moin, Moin Beate!


nochmals:

DANKE



für Deinen Bericht





Gruß - Asterixinchen

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #5  
Alt 17.06.2008, 21:23
patta patta ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 6.561
Ja genau, Beate, Colosseo, Palatino und Foro Romano zählen als eins.
Schönen Dank.

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
Antwort

Lesezeichen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reisebericht fortsetzen MarcAurel Feedback und Fragen 10 03.05.2011 20:02
OT aus: Reisebericht: Unser erstes Mal Lizabetta Abgebogen! Off Topic aus anderen Themen 3 17.07.2009 10:46
Reisebericht im Reisekalender eintragen cellarius Reiseberichte aus Rom 1 13.01.2009 15:29
Reisebericht schreiben und in den Reisekalender eintragen Beate Feedback und Fragen 13 16.06.2008 21:52
Reisebericht 5 Tage Rom mit HLX kuchen72 Reiseberichte aus Rom 4 14.01.2006 19:18


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:59 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS

Seite unterstützen
Erfahren Sie wie...
Hotels in Rom buchen Booking
BuchtippEine Reise nach Neapel. e parlate italiano. Ein Sprachkurs durch Italien
Reinhard Raffalt
Eine Reise nach Neapel. e parlate italiano. Ein Sprachkurs durch Italien
vorgestellt von:
Decius
Wetter Rom