dies lunae ante diem XV Kalendas Ianuarias MMDCCLXX ab urbe condita
Mondtag, 15. Tag vor den Kalenden des Januar, 2770. Jahr nach Gründung der Stadt




Römische Luft

Dieses Thema wurde 42 mal beantwortet und 25960 x angesehen.

Antwort
NOTICE Hinweis: Dies ist ein altes Thema Es wurde vor 3628 Tagen eröffnet. Auch wenn es eventuell neuere Antworten gibt, kann es sein, dass nicht mehr alle Informationen aktuell sind. Falls Sie eine Frage haben, ist es vielleicht besser, ein neues Thema zu eröffnen.

 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.01.2008, 17:11
Benutzerbild von Simone-Clio
Simone-Clio Simone-Clio ist offline
ist von 15.12.2017-19.12.2017 in Rom
Das Rom-Forum sagt Danke!
Moderator
 
Registriert seit: 12.11.2007
Beiträge: 18.041
Römische Luft

Nun bin ich schon lange aus Rom zurück, finde aber jetzt erst Zeit an dieser Stelle Bericht zu erstatten!
Dank an den Webmaster und alle Forum-Mitglieder, dass ich von ihrem Können und Wissen profitieren konnte.
Hier der Beginn meines Reiseberichtes, die darauffolgenden Tage werden folgen!!!

1. Tag
26. Dezember 2007

Endlich war es so weit, meine lang ersehnte und gut vorbereitete dritte Romreise, nach Sommer 2005 und Sommer 2006, konnte beginnen.
In der Nacht hatte es Schnee und Eisregen gegeben, die Strassen waren mit Vorsicht zu befahren. Ich holte meine Patentochter ab. Am Flughafen dann, oh Schreck: Menschenmassen in der Abflughalle, würden wir rechtzeitig einchecken können? Schliesslich wurden die Passagiere nach Rom an einen besonderen Schalter gebeten. Auf dem Flugfeld sahen wir, wie Flugzeuge enteist wurden … Wir selbst konnten mit wenig Verspätung gegen 10:30 Uhr abheben. Erst später erfuhren wir, dass unser Flugzeug das erste gewesen waren, das eine Starterlaubnis erhalten hatte!!!

Kurz vor Rom verschlechterte sich, entgegen aller Wetterprognosen die ich gelesen hatte, das Wetter! Zum Trost überflogen wir einen wunderschönen See, den ich nicht kannte. Eine hinter mir sitzende Italienerin war auch begeistert und nannte den Namen: Lago di Bracciano, ein fast kreisrunder Vulkansee. Ich bewunderte eine Burg mit dreieckigem Grundriss und gleich daneben eine hübsche Kirche mit gelber Fassade. Dahin müsste man mal einen Ausflug machen! Siehe: Braccianosee - Wikipedia und Castello Odescalchi di Bracciano

Kurz nach Mittag landeten wir wohlbehalten auf Fiumicino, warteten eine Weile auf unser Gepäck und fuhren mit dem Taxi an Sankt Paul vor den Mauern, dem Aventin, dem Marcellus-Theater … vorbei zu unserem Hotel, der Albergo Santa Chiara in der Nähe des Pantheons. Dort hatte ich schon 2006 gewohnt und die Lage als ideal empfunden!
Noch waren die Strassen nass aber der Himmel wurde schon heller, der Regenschauer der Nacht verzog sich glücklicherweise!

Als wir zu einem späten Mittagessen das Hotel verliessen schien bereits die Sonne und während der folgenden Tage bis zu unserer Abreise am Morgen des 31. Dezember herrschte strahlender Sonnenschein bei Temperaturen von etwa 9 bis 12 Grad, perfekt!

Zum Essen gingen wir ins nahegelegene Ristorante Maccheroni an der Piazza delle Coppelle, 44. Siehe: Ristorante Maccheroni
Auf keinen Fall sollte man sich von dem ziemlich düster aussehenden Haus abhalten lassen dieses immer geöffnete Restaurant zu besuchen. Wir bekamen zwar „nur“ einen Tisch im Keller, was aber letztlich sehr angenehm war. An allen anderen Tischen assen Italiener, wir wurden sehr zuvorkommend von jungen Leuten bedient und es schmeckte lecker: Tomaten mit Mozzarella, Pasta alla Griccia (etwas zu sehr al dente, wie immer dort aber leckere Sosse mit Ziegenkäse, Speck und schwarzem Pfeffer) und Espresso.

Durch die Via delle Coppelle schlenderten wir zur Piazza Cinque Lune, weiter zur Kirche Santa Maria dell'Anima, die mir sehr gut gefiel und wo es eine sehr schöne Krippe gab.
Von dort gingen wir ein paar Meter weiter zur Kirche Santa Maria della Pace und dem Chiostro del Bramante, wo wir eine Ausstellung mit Bildern toskanischer Maler besuchen wollten: „I MACCHIAIOLI il sentimento del vero“. Siehe: Chiostro Del Bramante Intro und I MACCHIAIOLI il sentimento del vero - Chiostro del Bramante - Roma

Nachdem wir unser Eintrittsticket gelöst hatten, sahen wir uns zunächst den Kreuzgang, das erste Werk Bramantes in Rom und das Café Chiostro im Kreuzgang an. Ich musste dabei an die guten Tipps von Angela und zwei Fotos von ihr im Forum denken. Siehe: Santa Maria della Pace - Seite 2

Hier zwei meiner Fotos von dort:


Santa Maria della Pace


Kreuzgang mit Café

Nach dem Ausstellungsbesuch schlenderten wir zur Piazza Navona aber die Menschenmassen auf dem Weihnachtsmarkt wurden uns schnell zuviel und wir verliessen den Platz in Richtung Piazza Montecitorio. Unterwegs grüssten wir unsere Lieblingsgelateria, Giolitti, blieben aber standhaft .
Schliesslich wollten wir uns nicht den Appetit aufs Abendessen verderben.

Ich hatte vor das im Forum empfohlene Ristorante Le Cave di Sant'Ignazio - da Sabatino, Piazza San Ignazio, 169 zu besuchen.
Ich kannte weder das Restaurant noch den gleichnamigen Platz. Gegen 17 Uhr gingen wir vorbei. Der Platz ist ein Traum, drei gelbe Rokoko-Häuser und die Kirche San Ignazio geben einem das Gefühl eine kleine Theaterbühne wie aus dem Bilderbuch zu betreten. Gleich könnten Schauspieler aus einer Tür treten oder aus den Fenstern schauen … .
Es war schon dunkel und wir schworen uns bei Tageslicht wiederzukommen.
Im Restaurant hatten wir Glück und konnten beim Besitzer, den ich aufgrund eines Fotos von der HP des Lokals wiedererkannte, reservieren. Siehe: RISTORANTE DA SABATINO

Später schmeckte es dann sehr lecker, die Bedienung war sehr freundlich, auch das ältere Ehepaar kümmerte sich an diesem ruhigen Abend (nur 4-5 Tische waren besetzt) um seine Gäste. Wir assen Ravioli mit Ricotta, Lamm mit gebackenen Kartoffeln (eine Empfehlung des Tages) und frischen Obstsalat. Zum Espresso gab es reichlich Panettone, schliesslich war noch Weihnachten!
Danke Asterixinchen für den Tipp! Im Sommer draussen zu sitzen muss herrlich sein! Siehe: Le cave di Sant'Ignazio

Von der Piazza Sant'Ignazio schlenderten wir noch zur dahinterliegenden Piazza di Pietra, wo die herrlichen Säulen des Hadrianstempels leider hinter Baugerüsten verschwunden sind, sicher wird dort restauriert!

Froh und zufrieden kehrten Patentante und Patentochter nach einem erlebnisreichen, langen Tag ins Hotel zurück!


Geändert von Simone-Clio (10.05.2016 um 19:08 Uhr)
Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #2  
Alt 12.01.2008, 17:20
patta patta ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 6.561
Hallo Simone,

das geht ja prima los und macht Lust auf die weiteren Tage.
Besonders schön finde ich, dass Du gleich die Links auf die entsprechenden Forenartikel setzt, so können spätere Forenneulinge sehr einfach erkennen, wie und wo hier der Mehrwert verborgen ist.

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #3  
Alt 12.01.2008, 17:22
Benutzerbild von Asterixinchen
Asterixinchen Asterixinchen ist offline
 
Registriert seit: 11.07.2005
Beiträge: 32.618
Hallo und Moin, Moin Simone-Clio!

VIELEN DANK für den Anfang Deines Reiseberichtes .... ich habe ihn sehr gerne gelesen und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung

Schön, dass man das Restaurant ( Cave di S. Ignazio ) immer noch empfehlen kann und es Euch geschmeckt hat!



Gruß - Asterixinchen

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #4  
Alt 13.01.2008, 22:00
romfan romfan ist offline
 
Registriert seit: 08.02.2006
Ort: Regensburg
Beiträge: 950
Danke für den schönen ersten Teil deines Reiseberichts.
Fandest du das Santa Chiara wirklich o gut? Natürlich ist die Lage inmitten des centro storico einmalig, aber Sauberkeit und Preis stehen dazu in keinem Verhältnis. Jedenfalls habe ich da so aufgefasst bei meinem Besuch 2005.

lg Matthias

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #5  
Alt 13.01.2008, 22:21
Benutzerbild von Simone-Clio
Simone-Clio Simone-Clio ist offline
ist von 15.12.2017-19.12.2017 in Rom
Das Rom-Forum sagt Danke!
Moderator
 
Registriert seit: 12.11.2007
Beiträge: 18.041
Hallo Matthias,

doch, ich war schon sehr zufrieden mit dem Santa Chiara.
Ich war, wie gesagt, das erste Mal im Sommer 2006 dort.
Mit der Sauberkeit hatte ich nun echt überhaupt kein Problem, alles war tiptop. Wir hatten ein sehr grosses Zimmer, ein ebensolches Bad und einen funkelnagelneuen Fernseher. Damals im August profitierten wir von ermässigten Preisen.
Diesmal habe ich etwas mehr (200 € für 2 Personen pro Nacht mit Frühstück) bezahlt. Zimmer und Bad waren kleiner aber sehr sauber. In der Nähe gab es allerdings einen leicht ächzenden Lift (morgens der beste Wecker ).

Pluspunkt: der Frühstücksraum ist an einen anderen Ort verlegt, viel grösser, sehr schön.

Ich würde wieder hingehen, liebäugle aber auch mit einer Ferienwohnung für einen längeren Aufenthalt.

Viele Grüsse,
Simone ein weiterer Romfan!


Geändert von Simone-Clio (27.08.2011 um 15:54 Uhr)
Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #6  
Alt 13.01.2008, 22:24
romfan romfan ist offline
 
Registriert seit: 08.02.2006
Ort: Regensburg
Beiträge: 950
Na dann hat sich offenbar viel getan, auch im Preis!

lg Matthias

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #7  
Alt 14.01.2008, 10:39
Benutzerbild von Simone-Clio
Simone-Clio Simone-Clio ist offline
ist von 15.12.2017-19.12.2017 in Rom
Das Rom-Forum sagt Danke!
Moderator
 
Registriert seit: 12.11.2007
Beiträge: 18.041
Römische Luft Teil2

2.Tag
27. Dezember 2007

Am Morgen gingen wir vom Hotel aus ein paar Schritte bis zum Largo di Torre Argentina, wo wir nicht versäumten den Katzen, die sich in den Ruinen der Tempel sonnten, ein wenig zuzusehen.

Am Schildkrötenbrunnen der Piazza Mattei vorbei gelangten wir dann ins alte jüdische Viertel. Ich wollte dort nach der Kirche San Tommaso ai Cenci suchen, die auf den Resten des Grabes Julius Cäsars gebaut wurde, dessen Asche hier nach der Scheiterhaufenzeremonie auf dem Forum bestattet wurde. Ich fand sie auch an der Piazza delle Cinque Scole aber sie war, wie erwartet, geschlossen. Zu gerne wüsste ich, wie dieses Grab wohl einst ausgesehen hat, ob es Grabungen unter der Kirche gibt…. Naja, Mythen sind auch schön!


San Tommaso ai Cenci

Um die Ecke befindet sich das Restaurant Piperno, in dem ich als Kind 1-2 mal mit meinen Eltern war aber leider war noch nicht Mittagszeit! Ich hatte dessen Lage völlig vergessen.

Wir spazierten weiter an der Synagoge vorbei zur Piazza Margana und weiter zum Kapitol. Wir erklommen und zählten die 125 Stufen zur Kirche Santa Maria in Aracoeli. Sie gefiel uns sehr gut und wieder gab es eine sehr schöne Krippe mit der berühmten Figur des Jesuskindes.


Meine Patentochter staunte über die 54 Kristallleuchter, die man eher in einem Schloss, als in einer Kirche vermutet hätte!

Als wir die Kirche verliessen gingen wir nach links und befanden uns auf einer herrlichen Aussichtsterrasse des Vittoriano (Monumento Vittorio-Emanuele II). Von dort aus u.a. ein erster Blick auf die Peterskuppel in der Ferne!!!


Wir umrundeten das ganze Gebäude und bewunderten die Sicht nach allen Seiten hin, herrlich!

Von oben sah man auch eine Baustelle mitten auf der Piazza Venezia. Dort entsteht ein unterirdischer Bahnhof für eine neue U-Bahnlinie. Welche Probleme der Bau dieser Linie mit sich bringt und wie Archäologen in diesem Zusammenhang vorgehen hatte ich am 19.12. in einer interessanten Reportage im ZDF gesehen:
ZDF.de - Abenteuer Wissen

Schliesslich besuchten wir die grosse Gauguin-Ausstellung, “Paul Gauguin. Artista di mito e sogno” im Vittoriano, unser eigentliches Ziel an diesem Morgen.

Nach soviel Kulturgenuss stärkten wir uns im nicht weit entfernten, kleinen Ristorante Sora Lucia, Via della Panetteria, 41, das ich schon kannte: Tagliatelle mit Steinpilzen und Piccata al limone schmeckten!
Siehe:
Sora Lucia Restaurant
Den Nachtisch holten wir uns aber bei der Gelateria San Crispino im Haus nebenan. Von den 3 Sorten meiner Wahl (Haselnuss, Marronen und Honig) schmeckte das Honigeis wirklich sehr lecker. Ich werde aber ein treuer Giolitti-Fan bleiben!

Den nachmittag verbrachten wir dann mit einem Schaufensterbummel den Corso hinauf bis zur Piazza del Popolo und wieder hinunter. An der Piazza San Lorenzo in Lucino, tranken wir um 5 Uhr Tee auf der Terrasse der Bar Vitti, ein kleiner Luxus, den wir genossen.

Wir machten noch eine Stippvisite im überfüllten Pantheon denn ich wollte mir unbedingt die Krippe aus Ruhpolding anschauen, die dort noch bis zum 2. Februar Station macht.


Zum Abendessen gingen wir in unser Lieblingslokal, das Orso 80, Via dell’Orso 33, das ja hier im Forum ausreichend besprochen ist:
Ristorante L´Orso 80

Auf dem Weg zum Restaurant kamen wir an dem romantischen (wenn auch etwas düsteren), burgartigen Palazzo, Torre della Scimmia (Affenturm) vorbei, wo ich mich immer ins Mittelalter versetzt fühle.

Im Orso 80 genossen wir die Antipasti, die wir in guter Erinnerung hatten und freuten uns als immer wieder neue Schüsselchen gebracht wurden. Ich liebe u.a. den feingehobelten Fenchelsalat und denjenigen mit Stangesellerie … .

Um die Ecke, in der Via die Soldati 22-23, wollte ich mir die Osteria de Memmo anschauen, wo der frühere Koch des Orso 80 einen eigenen Betrieb aufgemacht hat, wie ich aus dem Forum wusste:
Siehe:
Osteria de Memmo I Santori
und
+++ OSTERIA DE MEMMO I SANTORI +++
Leider war an diesem Donnerstag abend geschlossen. Ruhetag ist laut HP allerdings Sonntag. Vielleicht hatte es ja mit den Weihnachtsfeiertagen zu tun, allerdings gab es auch ein Baugerüst am Haus, vielleicht war wegen Arbeiten geschlossen.


Geändert von Simone-Clio (10.05.2016 um 19:09 Uhr)
Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #8  
Alt 14.01.2008, 11:55
Benutzerbild von Angela
Angela Angela ist offline
Das Rom-Forum sagt Danke!
Moderator
 
Registriert seit: 07.09.2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 13.734
Hallo, Simone-Clio,

vielen Dank für die ersten 2 Tage Deines Reiseberichts vom Dezember!
Es freut mich, dass Ihr auch das Café Chiostro bei S. Maria della Pace besucht habt!
Sehr schön auch die übrige Beschreibung, ich freue mich auf Weiteres!

Liebe Grüße

Angela

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #9  
Alt 14.01.2008, 12:38
Benutzerbild von Asterixinchen
Asterixinchen Asterixinchen ist offline
 
Registriert seit: 11.07.2005
Beiträge: 32.618
Hallo und Moin, Moin Simone!


VIELEN DANK auch für den zweiten Teil .... wieder habe ich sehr gerne gelesen und bin mitgewandert ......


Gruß - Asterixinchen

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
  #10  
Alt 14.01.2008, 12:40
patta patta ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 6.561
Zitat von patta Beitrag anzeigen
Hallo Simone,

das geht ja prima los und macht Lust auf die weiteren Tage.
Besonders schön finde ich, dass Du gleich die Links auf die entsprechenden Forenartikel setzt, so können spätere Forenneulinge sehr einfach erkennen, wie und wo hier der Mehrwert verborgen ist.
Da kann ich mir nur selbst zitieren nach dem Lesen des zweiten Teils

Mit Zitat antworten Abbiegen! (Off Topic-Antwort schreiben)
Antwort

Lesezeichen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
OT aus: Römische Zahlen drhoette Abgebogen! Off Topic aus anderen Themen 3 27.08.2010 08:27
Kirchenfenster sorgen für saubere Luft Asterixinchen Stammtisch 1 27.08.2008 21:53
Auf dem Liegestuhl in die Luft Augustulus Stammtisch 0 07.07.2008 14:49
RÖMISCHE NOTIZEN Asterixinchen Neueste Nachrichten: Rom, Italien, Vatikan 0 27.03.2008 16:54
Mailands Luft macht malade Asterixinchen Stammtisch 0 12.03.2008 20:07


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:19 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS

Seite unterstützen
Erfahren Sie wie...
Hotels und Tickets Tiquets - online Tickets buchen Booking
BuchtippRom, offene Stadt
Roberto Rossellini
Rom, offene Stadt
vorgestellt von:
cellarius
Wetter Rom