Rom im Netz: Bcher & Multimedia

dies lunae ante diem XV Kalendas Ianuarias MMDCCLXX ab urbe condita
Mondtag, 15. Tag vor den Kalenden des Januar, 2770. Jahr nach Grndung der Stadt

Asterix 37: Asterix in Italien

Asterix 37: Asterix in ItalienJean-Yves Ferri, Didier Conrad
Asterix 37: Asterix in Italien

Verlag: Egmont Comic Collection
Erschienen: 19.10.2017

Bestellen bei:
Amazon | Thalia
BOL | buch.de | buecher.de | eBook.de

Kommentare zu diesem Artikel im Rom-Forum: 14

Alle Kommentare lesen «» Zum letzen Kommentar springen «» Diesen Beitrag kommentieren
Kommentar Nr. 1 von Simone-Clio (09.10.17)
Asterix 37: Asterix in Italien
 
Der jngste Asterix-Band erscheint am 19. Oktober.

Asterix und Obelix fahren Wagenrennen in Italien | NZZ

Zitat:
In dem neusten Heft bittet Csar die besten Pferdewagen-Rennfahrer zum Stelldichein in Rom. Die Gallier lassen sich nicht lumpen.
Kommentar Nr. 2 von Gaukler (09.10.17)
Zitat:
Das Abenteuer ist auch eine Hommage an den inzwischen 90 Jahre alten Asterix-Zeichner Albert Uderzo, der die Abenteuer ab 1959 gemeinsam mit dem inzwischen verstorbenen Texter Ren Goscinny herausbrachte.
Wobei meine Vermutung ist, dass dieser Erscheinungstermin auch in gewissem Zusammenhang stnde mit Goscinnys 30. Todestag. Auf Arte gab's gestern eine Sendung ber ihn, die ich mir eigentlich ansehen wollte - aber irgendwie hab' ich's dann doch verbaselt, leider: Ren Goscinny, der Zeichner von Asterix & Co - arte | programm.ARD.de.
Zitat:
Vor 30 Jahren, am 5. November 1977, verstarb der legendre franzsische Comicautor Ren Goscinny.
Kommentar Nr. 3 von Simone-Clio (09.10.17)
Die Sendung findet man noch bis zum 6. Januar 2018 in der arte-Mediathek.

Ren Goscinny - Der Autor von Astrix und Co
Kommentar Nr. 4 von dentaria (21.10.17)

Zitat:
Die einzelnen Gefhrte und ihre Lenker sind mit den bekannten Nationenklischees liebevoll orchestriert. So marschieren sogar die gotischen Pferde im Gleichschritt und schlrfen die britischen Wagenlenker ihr gewohntes Fnf-Uhr-heies-Wasser (diesmal mit Garum). Die Piraten gehen wie immer baden, in einer originellen Variation des Themas. Und es versteht sich von selbst, dass Obelix sein Carpaccio nicht hautzart geschnitten, sondern buchstblich en bloc*verzehrt.
So wird diese "Transitalique", wie der Band im Original heit, in jeder Hinsicht zur Verbeugung vor den Ideen der genialen "Asterix"-Erfinder Uderzo und des frh verstorbenen Ren Goscinny, die Conrad und Ferri in deren Sinne fortfhren. "Asterix in Italien" wirkt schon jetzt wie ein Klassiker. Der frische Wind, den das neue Autorenduo im "Papyrus des Csar" in die Saga gebracht hatte, wo es vor Nachrichtentauben und anderen Anspielungen auf die digitale Welt nur so wimmelte, wurde zum Lftchen gedimmt. Dass Obelix beim Wagenrennen die Zgel in der Hand hlt und so angeblich zum ersten Mal die Hauptrolle spielt - geschenkt. Dieselaffre und Feinstaubalarm spielen in diesem hochtourigen Abenteuer jedenfalls nur am Rande eine Rolle. Ein germanisches Team trickst, immerhin. Und auch die Rmer spielen mit gezinkten*Karten.
Ich bin wirklich am berlegen, mir auf meine alten Tage nochmal einen "Asterix" zuzulegen.
Kommentar Nr. 5 von Angela (21.10.17)
Zitat von dentaria Beitrag anzeigen
Ich bin wirklich am berlegen, mir auf meine alten Tage nochmal einen "Asterix" zuzulegen.
Genau das habe ich gestern auch berlegt. Fr mich wre es der erste!
(In meinem Elternhaus waren Comics jeder Couleur absolut verpnt ... )
Kommentar Nr. 6 von dentaria (21.10.17)
Zitat von Angela Beitrag anzeigen
(In meinem Elternhaus waren Comics jeder Couleur absolut verpnt ... )
... und meine hatten ein Lebensmittelgeschft, in dem ich zwar immer mithelfen musste, zum Ausgleich durfte ich aber alles an Zeitschriften lesen - und dann zurcklegen!
Kommentar Nr. 7 von Gaukler (21.10.17)
Zitat von Angela Beitrag anzeigen
In meinem Elternhaus waren Comics jeder Couleur absolut verpnt ...
Was ich durchaus verstndlich finde.

Jedoch rechtfertigt speziell Asterix m.E. doch schon eine etwas differenziertere Betrachtung.
Kommentar Nr. 8 von Angela (21.10.17)
... was ja auch der Grund ist, dass ich jetzt darber nachdenke.
Irgendwie kommt es mir fast wie eine Bildungslcke vor ...
Kommentar Nr. 9 von Gaukler (21.10.17)
Also, wie soll ich sagen ... nun ja, vielleicht ist das jetzt eine etwas unbeholfene Ausdrucksweise; aber trotzdem: M.E. solltest gerade du dich schleunigst verabschieden von speziell dieser Vorstellung von Bildung - bzgl. eines eventuellen desbezglichen Mankos.
Kommentar Nr. 10 von Angela (21.10.17)
War ja nicht so ganz ernst gemeint, siehe der Smiley
Kommentar Nr. 11 von Gaukler (21.10.17)
... und genau dem entspricht mein "Manko"-Smiley.
Kommentar Nr. 12 von dentaria (21.10.17)
So, ich habe es wahr gemacht und nicht bereut, denn ich musste doch etliche Male sehr schmunzeln und nun wei ich auch, wie der Palio in Siena entstand. Diese Bildungslcke, meine liebe Angela, musst Du erst mal fllen!

Das Heftchen kostet brigens nicht wie im Amazon-Link 12 sondern nur 6,90.
Kommentar Nr. 13 von Angela (22.10.17)
Zitat von dentaria Beitrag anzeigen
Diese Bildungslcke, meine liebe Angela, musst Du erst mal fllen!
Tja, ich sehe schon, da werde ich mir Lektre fr die Fahrt nach Kln besorgen ...
Kommentar Nr. 14 von dentaria (22.10.17)
Es hat nur 46 Seiten!
Alle Kommentare lesen «» Zum letzen Kommentar springen «» Diesen Beitrag kommentieren

Seite unterstützen
Erfahren Sie wie...
Hotels und Tickets Booking Tiquets - online Tickets buchen
BuchtippDas Forum Romanum. Leben im Herzen Roms
Theodor Kissel
Das Forum Romanum. Leben im Herzen Roms
vorgestellt von:
pyk
Wetter Rom